Kategorien
Lifestyle

Blogparade: Gefühltes Alter versus Geburtsurkunde

“Wie kommt es zum Gap zwischen realem und gefühltem Alter? Warum ändert sich das Gap im Lauf der Zeit – mal mehr, mal weniger – mal nach oben, mal nach unten?”

fragte Kristin

Aus diesen Fragen zum Thema Älterwerden ist nach der Veröffentlichung meines Beitrags Gefühltes Alter versus Geburtsurkunde eine Blogparade entstanden. Ich freue mich über die Vielfalt der Betrachtungen und darüber, dass die Blogparade so weite Kreise gezogen hat, dass sogar ein Blog dabei ist, den ich nicht kannte.

Beiträge zur Blogparade

Mach mit!

Du hast auch Lust, zu dem Thema etwas zu veröffentlichen? Dann verlinke bitte auf meinen Ursprungsbeitrag und lass mir den Link zu Deinem Blogbeitrag zukommen, damit ich ihn hier in der Zusammenfassung nachtragen kann.

Danke an alle Teilnehmerinnen!


Wer Lust hat, mir das Bloggen mit einem Espresso zu versüßen, darf gerne etwas in meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse geben. Eine Bankverbindung findest Du hier. Merci! Alle anderen lesen einfach so.

11 Antworten auf „Blogparade: Gefühltes Alter versus Geburtsurkunde“

Liebe Ines,
mir war es ein Fest, dabei sein zu können. Danke für deine tolle Idee. Und wenn dir mal wieder so etwas einfällt, zögere nicht… 😉
Liebe Grüße
Nicole

Danke, dass Du bei allen reingelesen hast. Ich finde es auch schön, Kommentare auf den anderen Blogs zu sehen von Menschen, die dort sonst nicht sichtbar sind. Eine schöne Netzwerkleistung ist das von allen Beteiligten.

Liebe Ines,

peu à peu habe ich jetzt mal alle Blogs besucht. Sehr interessant zu lesen.

Danke für die Idee und Deine Mühe,

sonnige Grüße,
Susa

Freut mich, dass Du Dir die Zeit genommen hast, bei allen Teilnehmerinnen zu lesen. Ich finde es immer schön, so auf mal auf andere Blogs zu kommen.

Das frage ich mich ja auch immer mal wieder. Ich dachte ja immer, ich würde mich jetzt viel erwachsener fühlen, als ich es tatsächlich tue. Da frage ich mich manchmal, ob der Zustand überhaupt so richtig eintritt. 😉

Der des sich erwachsen Fühlens? Bei einigen tritt der früh ein, bei anderen nie. Vielleicht bist Du ein Spätzündern in der Hinsicht – oder bewahrst Dir einfach Dein jugendliches Gefühl bis zum Ende auf.

Spaß an dem zu haben, was man macht, gehört auf alle Fälle zu einem guten Leben dazu – egal in welchem Alter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.