Kategorien
Fashion Minimalismus Outfits

Gute Käufe – schlechte Käufe 2021

Werbung durch Namensnennungen ohne Auftrag

Der Jahreswechsel ist für mich die Gelegenheit, einen Blick auf die Bekleidungseinkäufe des vergangenen Jahres zu werfen, um zu reflektieren, welche Dinge ich wieder kaufen würde, was Fragezeichenteile sind und ob Fehlkäufe dabei sind.

Die Anzahl der Käufe versuche ich, möglichst gering zu halten, um die einzelnen Teile viel anziehen zu können. So geht die Modemathematik, also die Kosten pro Tragen, schneller auf. Bei dem Rückblick schaue ich also auch, ob ich die Neuanschaffungen entsprechend genutzt habe.

In 2021 haben die meisten neuen Teile alte ersetzt, die defekt oder meiner Ansicht so aufgetragen waren, dass ich sie entsorgt habe. Alle neuen Teile wurden regelmäßig getragen.

Käufe von Bekleidung und textilen Accessoires in 2021

ArtikelMarke
Bluse in ausgestellter Form dunkelblauDAY.LIKE
Bluse in ausgestellter Form dunkelblauDAY.LIKE
Bluse in ausgestellter Form dunkelblauDAY.LIKE
Oversized-Hoodie braunARKET
Sneaker Gel-Pursue 4 begonia pinkAsics
Cardigan OLENKAA aus Bio-Woll-Mix gingerARMEDANGELS
Wollmantel cognacWindsor
Fleece-Wickel-Cardigan WRAP soft blackHENRIETTE STEFFENSEN Copenhagen
Chelsea Boots Gaucho Crazy Horse braunDr. Martens
Halbschuhe Budapester braunWerner 1911
Sommerhose “Dream Summer” 7/8 Slim Leg beigeMAC
Sommerhose “Zuri” Slim Fit rotgardeur
Maxi-Kleid Blumenmuster rot-weiß aus Bio-BaumwolleTchibo
Sneaker “Campo” extra-white_tonicVEJA
Bluse 1/2-Arm cognacbraunDAY.LIKE
T-Shirt “OFELIAA PRETTY STRIPES” toasted hazel-oakmilchARMEDANGELS
Turtleneckpullover 100 % Lambswool nasturtiumWilliam Lockie
Stiefel “Vera” braun mit WollfutterWerner 1911
T-Shirt dunkelblau aus BambusviskoseLands’ End
T-Shirt strahlend marine aus BaumwolleLands’ End
Rollkragenpullover marine aus Lambswoolhess natur
Winterparka “Helle” pomme redDidriksons
Cordhose “Gesa” dunkelblauCecil
Sweatkleid rotSalzhaut
Kleid “ANITAA” vintage green ARMEDANGELS
“Happy Stulpen” orangeOlja Schill
Mütze “NeRo” Woollen Beanie petrol 100 % MerinowolleKopka
Dreieckstuch dunkelblau Zwillingsherz

Nicht aufgeführt habe ich Unterwäsche, Schlaf- und Sportzeug. Zum Teil habe ich die Sachen von meinem Mann auf meinen Wunsch hin geschenkt bekommen, so dass nicht der komplette finanzielle Aufwand bei mir liegt. Andere private Geschenke sind ebenso nicht in der Liste enthalten wie PR-Muster.

28 Teile, die ich alle wieder kaufen würde!

Tatsächlich sind in diesen Jahr keine Fragezeichen- und Fehlkäufe dabei. Alle Teile erfüllen meine Erwartungen und ich möchte sie nicht missen. Bei dem einen und anderen Teil gibt es zwar kleine Mankos, aber wir wissen ja #irgendwasistimmer …

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, Jeans, Sneaker, Market-Bag

Die blauen Blusen waren in diversen Kombinationen hier im Blog zu sehen. Ich möchte keine der vier gleichen Blusen missen. Die Sneaker sind leicht und gemütlich. Ich trage sie primär privat bei Hunderunden in der Heide. Sie sind für mich eher Sport- als Alltagsschuhe.

Ines Meyrose – Outfit 2021 – Marinelook mit Ringelshirt – Blau, Weiß, Rot – Ü50 Bloggerin

Die rote Sommerhose passt zu den blauen Blusen genauso wie zu meinen immer noch geliebten Ringelshirts im Marine-Look.

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, weiße 7/8-Sommerhose - weiße Sneaker - Ü50-Bloggerin

Auch diese Sneaker von Veja sind gemütlich. Im Gegensatz zu den sportlichen von Asics finde ich sie deutlich schicker. Am liebsten trage ich sie zu dieser neuen hellen Sommerhose.

Die Hose ist zwar immer nur für einen Tag sauber, aber dafür sind bisher alle Flecken herausgegangen. Der Zausel ist übrigens an den Verschmutzungen völlig unschuldig, das schaffe ich ganz alleine mit Kugelschreibern und sonstigem Schmuddel.

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Oversized-Hoodie in braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Der Oversized-Hoodie ist supergemütlich. Sein Manko: Er ist fleckempfindlich und es gehen bereits nicht mehr alle raus. Ops, das ist wohl gerade eben erst passiert …

Auf dem Bild im Schnee sind noch die alten Chelsea Boots frisch geputzt zu sehen, die später durch dasselbe Modell in ausgetauscht wurden. Diese Boots sind meine Wohnschuhe und die neuen sind mein viertes Paar in Folge.

Dr. Martens Chelsea Boots Gaucho Crazy Horse braun

Links neu – rechts alt. Durch das Lederinnenfutter sind sie ganzjährig gemütlich zu tragen. Da sie wasserdicht und rutschfest sind, trage ich sie auch bei Regen, Schnee und Matsch gerne.

Krass, wie sich ein Schuh beim Tragen verändern kann, oder? Die Absätze werden schief, der Schaft kürzer und selbst nach einigem Austauschen der Inneneinlagen sind die nach zwei Jahren bei mir durch. Leider werden die Preise regelmäßig erhöht. Vielleicht sollte ich mir ein Paar auf Vorrat kaufen?

Ines Meyrose - Outfit 2021 - braune Strickjacke, blaue Jeans, blaue Stiefeletten - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Die Strickjacke aus Baumwolle-Wolle-Mix trage ich total gerne. Ihr Manko: Die Oberfläche sieht nach einem Jahr schon recht schraddelig aus und sie zieht sich in der Wäsche nicht mehr vollständig zusammen, d.h. man sieht an den Ellenbogen auch nach der Wäsche noch leichte Dellen.

Dafür ist sie nachhaltig hergestellt … und wird deshalb jetzt erst recht weiter getragen, damit die Nachhaltigkeitsmathematik dann am Ende auch aufgeht. Für Gut geht sie allerdings schon nicht mehr. Warum würde ich sie dennoch wieder kaufen? Die Strickjacke sitzt gut, fühlt sich angenehm an und die Farbe finde ich zu Jeans super. Muss man alles zusammen auch erst einmal finden …

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Wollmantel braun

Der Wollmantel ist leicht und angenehm wärmend zugleich. Er hinterlässt allerdings kleine Flusen auf meinem Autositz – ein Preis für die weiche Oberfläche, den ich bereit bin, zu bezahlen. Die Länge passt zu Jeans ebenso wie zu kurzen Winterkleidern.

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Fleece-Wickel-Cardigan-Ü50-Lifestyle-Bloggerin

Der Fleece-Wickel-Cardigan fühlt sich an wie eine Kuscheldecke. Gut, dass ich mich nach so vielen Jahren des Herumschleichens für ihn entschieden habe.

Ines Meyrose – Outfit 2021 – Rollkragenpullover / Turtleneck orange, Jeans blau, Chelseaboots braun - Ü50 Bloggerin

Der dicke Lambswoolpullover mit Turtleneck ist großartig. Der macht mir in der Farben zuverlässig gute Laune. Ich würde ihn am liebsten an kalten Tagen immerzu tragen. Auf dem Fotos siehst Du schon die neuen Boots. Sind kaum zu unterscheiden, oder?

Ines Meyrose – Outfit 2021 – Parka rot - Rest Blau - Ü50 Bloggerin

Der rote Parka ist perfekt für Hunderunden. Dass der Reißverschluss sich nicht von unten öffnen lässt, wie es eigentlich funktionieren sollte, ignoriere ich erfolgreich. Der Hersteller hätte bei der Reklamation den Austausch des Reißverschlusses übernommen.

Das wollte ich jedoch nicht, weil ich der Überzeugung bin, dass man das totsicher gesehen hätte – zumal die Nähte verschweißt sind. Fast alle Nähte, mit denen er eingenäht ist, sind von außen zu sehen. Das Risiko einer ruinierten Jacke und folgender weiterer Reklamation wollte ich nicht eingehen, zumal ich die Jacke jetzt tragen und nicht ewig hin- und hersenden möchte.

Alternativ hätte der Online-Händler die Jacke zurückgenommen, aber ich hätte sie nicht in der Farbe wieder bekommen. Also ist es jetzt, wie es ist. Das Geld, das der Hersteller für den Reißverschlussaustausch spart, wollte man mir leider für den Mangel nicht gutschreiben. Da mir andere Angebote gemacht wurden, liegt es jetzt bei mir, dass ich mit dem Mangel lebe.

Ines Meyrose – Outfit 2021 – Rollkragenpullover / Turtleneck orange, Cordhose blau - Ü50 Bloggerin

Die dunkelblaue Cordhose trage ich sehr gerne und sie übersteht Wäschen in Farbe, Form und Oberfläche bisher einwandfrei. Besonders den Pullover in Orange finde ich als Farbklecks schön dazu. Die Hose ist an feucht-kalten Tagen draußen schön, aber auch drinnen nicht zu warm.

Ines Meyrose - Outfit 2021 - rotes Sweatkleid, braune Chelsea Boots, Dreieckstuch im Orange-Mix - Ü50 Bloggerin

Das rote Sweatkleid ist ein Gute-Laune-Teil, das ich schon viel getragen habe. Sein Manko: Es fusselt auf der weichen Innenseite unfassbar. Das hat mich so genervt, dass ich nach der zweiten Wäsche, diversen Klebefusselrollen und rot verstaubtem Bad nach dem Trocknen über der Badewanne entschieden habe, das Risiko einzugehen, es auf Pflegeleicht in den Trockner zu werfen.

Nach zwei weiteren Wäschen und Trocknergängen liegt das Gefussel jetzt im normalen Sweatstoffrahmen und zum Glück ist das Kleid nicht eingelaufen. Erlaubt ist der Trockner laut Hersteller natürlich nicht – das wäre auf meine Kappe gegangen. Da das Problem gelöst sind, sind wir jetzt beste Freundinnen.

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Tragevariationen einer Beanie - Wollmütze petrol

Die Wollmütze ist super, trägt sich angenehm ab <= 3 Grad und ich mag, dass sie sich unterschiedlich aufsetzen lässt. Sie macht mir Lust auf mehr Sachen in Petrol.

Ines Meyrose – Outfit 2021 – Rollkragenpullover dunkelblau, Jeans blau, Chelseaboots braun - Ü50 Bloggerin

Den langen, weite Rollkragenpullover aus Wolle hatte ich schon so oft an, dass er bereits die erste Wäsche hinter sich hat. Erfolgreich! Er hat alle Vorzüge von dicker Lambswool kombiniert mit dem gemütlichen Schnitt.

Mit den Sachen, die bisher nicht im Blog zu sehen waren, bin ich ebenso zufrieden. Alleine bei dem Kleid ANITAA aus 100 % Lyocell von ARMEDANGELS gibt es eine Anmerkung zu machen: Ich würde es wieder haben wollen, weil es sitzt, sich der Stoff bequem trägt, nicht an Strumpfhosen klebt und ich mich in dem Kleid wohlfühle. Es hat eine deutliche A-Form, was im Alltag einfach praktisch ist. Ich habe im Herbst mehrfach bei Kundenterminen und einer Abendeinladung, für die ich es gekauft habe, getragen.

Was ist sein Manko? Die nicht vorhandene Farbstabilität. Beim Kauf war es tief dunkelgrün und hatte eine leicht glänzende Oberfläche. Bereits nach der ersten Wäsche war der Glanz weg – meiner Erfahrung nach typisch für Lyocell, und mit jeder Wäsche wird die Farbe heller und man sieht helle Farbverläufe an Knautschfalten vom Waschen, obwohl ich es nur auf 30 Grad im Feinwaschprogramm wasche.

Der Hersteller nennt die tiefdunkle Farbe vintage green – allerdings ist bei mir inzwischen eher der ganze Look vintage … Ich verzichte aus Nachhaltigkeitsgründen auf die Reklamation des Kleides, weil ich nicht möchte, dass es vernichtet wird, obwohl ich es im Grunde gerne trage.

Es ärgert mich aber dennoch, dass vor allem die Farbe so nachlässt – bei dem Glanz war ich von vorne herein von kurzer Dauer ausgegangen. Mit der verwaschenen Farbe funktioniert es nicht mehr als feineres Kleid. Vielleicht färbe ich es irgendwann nach. Da die Farbe für mich leider nicht fotografierbar ist, sie sieht immer grau anstatt grün aus, bleibe ich den Beweis schuldig.

Vielleicht zeige ich im Frühjahr mal ein Outfit mit dem Kleid. Dank Corona bleiben die feineren Anlässe eh weiterhin aus. So darf dieses Kleid ein Alltagskleid sein und wenn 2022 oder später wirklich mal eine schickere Einladung kommt, habe ich einen Grund für eine Neuanschaffung.

Freebie: Tabelle Gute Käufe – schlechte Käufe für Dich

Du möchtest Dir auch einen vollständigen Überblick über Deine Käufe verschaffen und Dich nicht nur auf Dein Gefühl verlassen? Dafür darfst Du meine Vorlage verwenden. Mit einem Klick bekommst Du die Excel-Tabelle zum Download als Freebie: Käufe Vorlage von Ines Meyrose, image&impression. Richte Dir die Tabelle am besten jetzt gleich für 2022 ein!

Du kannst sie auf Deine Bedürfnisse abändern und aktuell halten. Das Diagramm auf der zweiten Seite passt sich durch Formeln an, wenn Du nur in den blauen Feldern kleine x einträgst, denn die werden für die Grafik auf Seite 2 gezählt. Ganz Mutige ergänzen eine Spalte mit Beträgen.

Wie war Deine Erfolgsquote bei Kleidung in 2021?


Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeekasse freue ich mich! PayPal => Ines’ Kaffeekasse – oder klassisch per Bankverbindung hier. Herzlichen Dank!


Kategorien
Lifestyle Minimalismus

Warum Dinge doch Brot fressen und ein Hut zu verschenken ist

Aktualisierte Fassung eines Beitrags aus 2019

Münzen

Nachtrag 27. November 2021: Der Hut hat ein neues Zuhause gefunden.

Kennst Du den Spruch Das frisst doch kein Brot, wenn jemand Dinge behält, die er aktuell nicht braucht oder verwendet? Doch, Dinge fressen im übertragenen Sinn Brot. Letztlich steht der Spruch dafür, dass es kein Geld kostet, Dinge aufzubewahren und das ist nicht immer die Wahrheit.

Was Dich Aufbewahrung kostet

  • Du kaufst Schränke und Regale, vielleicht noch Kisten und Kartons, um die Sachen zu verstauen.
  • Die Schränke und Regale stehen in Räumen, die Du dafür gekauft oder gemietet hast. Ein Haus mit gleicher Wohnfläche ist ohne Keller billiger als eins mit. Bei einer Wohnung sind der Dachboden und/oder Keller eingepreist – ohne kostet sie weniger.
  • Selbst wenn Raum und Schrank vorhanden sind, wollen sie gepflegt werden. Staubwischen auf den Dingen kostet Zeit und Putzzeug.

Minimalismus spart Geld

Wie kam ich 2019 auf den Gedanken? Beim Schreiben eines Artikels zur Grundausstattung mit Taschen habe ich festgestellt, dass meine Taschenschublade zu schwer beladen ist. Das führt bei diesem Schrank alle paar Jahre dazu, dass die Lager der Schublade erneuert werden müssen, was mühsam und teuer ist.

In der Folge habe ich mich lieber von diversen Taschen und anderen Sachen aus der Schublade getrennt, die ich nicht mehr verwendet habe, als die Schublade wieder kaputt gehen zu lassen. 2021 kann ich sagen, dass mir keine der 2019 ins Sozialkaufhaus gebrachten Taschen auch nur eine Sekunde gefehlt hat. Ich habe sie in den Jahren zuvor nicht verwendet und hätte es auch bis heute nicht getan.

Warum soll ich Taschen aufbewahren, die ich nicht benutze, und Geld für die Reparatur des Schranks bezahlen, die nur anfällt, weil die unnützen Taschen darin liegen? Das meine ich, wenn ich sage, dass Dinge doch Brot fressen. Etwas anderes wäre es, wenn ich noch Freude an den Dingen hätte – und sei es nur an deren Betrachtung. Dann würde ich auch in deren Lagerung investieren.

Anfang der 2010er, als ich noch mehr Kleidung besaß, stand ich vor der Frage, ob ich einen größeren Kleiderschrank kaufe, weil meine Sachen nicht mehr hinein passten. Ich habe das Geld lieber gespart, Dinge aufgetragen und weniger neue Sachen gekauft, so dass jetzt sogar Luft im Kleiderschrank ist. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Kleidung mag luftige Lagerung, denn sie zerknautscht sich nicht gegenseitig. Staubwischen im Schrank geht schneller, weil man überall gut herankommt. Das mache ich zwar nur zweimal im Jahr, bei jeder Kleiderschrankinventur, aber dann schätze ich es, dass es schnell geht.

Keller? Gerne! Voller Keller? Nein Danke!

Auf unseren Keller möchte ich dennoch nicht verzichten. Dinge wie Schlafsäcke, ältere Dokumente im Rahmen der Aufbewahrungspflicht, Fachbücher, die man vielleicht doch noch mal braucht (und das kommt vor) lagern dort.

Stühle, die wir nur für viel Besuch brauchen, stehen dort und Werkzeug braucht auch seinen Platz. Ein paar Küchenartikel, die nur selten verwendet werden, dürfen da liegen. Ein Schuhschrank für die Schuhe, die gerade nicht zur Saison passen, ist praktisch. Schmutzige Sportschuhe stehen da besser als an der Garderobe.

Dennoch ist mir wichtig, auch im Keller nur so wenig wie möglich lagert. Alle paar Jahre gehe ich auch im Keller Unterlagen durch und gucke, was davon weg kann. Mir gibt luftige Ordnung ein Gefühl von Leichtigkeit.

Hut zu verschenken

Beim letzten Blick in die Taschenschublade störte mich, dass dort ein cremefarbener Panama-Hut liegt, den ich seit 2004 nicht getragen habe. Es ist ein faltbares Modell, dass man zum Formen nass macht und auf Reisen einfach zusammenrollen kann. Der Hut ist ein Original aus Ecuador.

Er hat an einer Stelle einen kleinen Riss im Geflecht, das stört beim Tragen aber nicht. Bei dem leicht unebenen Geflecht fällt das nicht auf. Es ist eine Unisexgröße in kegeliger Form, die auch auf große Köpfe passt. Die Krempe kann man nach unten und oben formen. Hat jemand Interesse daran? Auf Anfrage sende ich gerne Fotos per E-Mail.

Bis Du im Team Sammler oder Entsorger?


Kategorien
Fashion Minimalismus

Kleiderschrankinventur Herbst 2021

Hallo Herbst!

Beim Blick auf die Kleiderschrankinventur vom Frühjahr 2021 stelle ich fest, dass sich an meinen Wünschen in den letzten Monaten wenig geändert hat. Aus der einen Sommerhose, die ich vielleicht kaufen wollte, wurden zwei – dafür hat mich zum Ende des Sommers meine geliebte Jeansbermuda verlassen, in Summe ist die Anzahl an sommerlicher Beinbekleidung folglich gleich geblieben.

Kleiderschrankinventur Herbst 2021 - Minimalismus in der Praxis

Kleiderschrankinhalt im September 2021

OberbegriffDetailsStückzahlZwischensumme
HosenJeans4
Stretchhosen2
Cordhose1
Sommerhosen, Shorts310
ShirtsTop1
T-Shirts Kurzarm7
T-Shirts 3/4 + 1/1-Arm614
Tuniken & Blusen88
Pullover & Co.Fleece-/Sweatshirts/-jacken3
Schlichte Pullover1
Strickjacken3
Rollkragenpullover4
Pullunder112
Blazer22
Kleider
Winter-/Ganzjahreskleider4
Sommerkleider3
Anlasskleider07
Jacken & MäntelWollmäntel2
Winterjacken/-mäntel2
Westen4
Leichte Steppjacken1
Regenjacken/-capes4
Jeansjacke1
Sommermäntel115
TextilaccessoiresSchals & Tücher18
Ponchos2
Hüte & Kappen & Mützen7
Handschuhe4
Handstulpen132
SchuheStiefel3
Stiefeletten4
Sneaker3
Halbschuhe1
Sandalen/-etten2
Wanderschuhe1
Loafer1
Pumps116
Handtascheninkl. Abendtaschen1010

Summe: 126 Teile

Nicht enthalten in der Tabelle sind Unterwäsche, Strumpfhosen, Leggings, Schlafzeug, Sportbekleidung, Hausschuhe, Gürtel, Schmuck und Brillen.

Veränderungen im Vergleich zum Frühjahr 2021

Kleiderschrankinventur Herbst 2021 - Veränderungen in Stückzahlungen im Vergleich zum Frühjahr 2021 - Minimalismus in der Praxis

Im Vergleich zum März 2021 sind das drei Teile mehr. Mit der Größe des Sortiments bin ich absolut zufrieden. In den letzten drei Jahren hat es sich im Vergleich zum aktuellen Stand um 30 Teile verringert und es hat sich herausgestellt, dass ich keinesfalls zu wenig Kleidung habe, auch wenn der Schrank in einigen Bereichen recht leer aussieht. Ich nenne das nicht leer, sondern übersichtlich.

Pullover & Strickjacken

Zum Ende des Winters 2020/21 hatten mich fünf Pullover verlassen, von denen bis zum Frühling nur zwei ersetzt worden sind durch einen Oversized-Hoodie und eine Strickjacke. Seit dem habe ich noch eine Fleecejacke, den Turtleneckpullover in Orange und einen Oversized-Rollkragenpullover in Dunkelblau gekauft. Ein nicht mehr schöner Hoodie wurde durch ein Sweatshirtkleid ersetzt. Ich bin also wieder gut ausgestattet.

Schuhe

Bei Schuhen hatte ich mir im Frühling ein Stiefeletten-Kaufverbot erteilt, das ich zwischenzeitlich aufgehoben habe. Meine derben Chelsea-Boots waren hinüber und wurden zum wiederholten Mal 1:1 ersetzt; das Modell begleitet mich seit 2015.

Verlassen haben mich über den Sommer außerdem zwei Paar blaue Sommerstiefeletten, eins schmal an der Fessel, eins weit. Beide waren nach einigen Sommern durchgetreten. Sie wurden allerdings nicht durch Stiefeletten ersetzt, sondern durch Sneaker.

Neu hinzu gekommen sind Winterstiefel mit Wollfutter. Meine Lammfellstiefel sehen äußerlich noch schön aus, aber innen beginnt sich das Fell an der vorderen Kappe so abzuschubbeln, dass die innenliegende Kunststoffkappe am Nagel des kleinen Zehs zu drücken beginnt, wenn ich in ihnen bergab gehe.

Damit kann ich sie zwar tragen, wenn ich in der Kälte herumzustehen gedenke, aber nicht mehr für Spaziergänge hier in der Gegend. Ja, in Hamburg gibt es Hügel und ich lebe auf einem … Weil die neuen ein antisaisonales Sale-Schnäppchen waren, habe ich sie gekauft, bevor die alten weg sind.

Konsequenzen aus der Kleiderschrankanalyse

Ich bin mit Kleidung gut versorgt. Dinge, die mich in der kommenden Saison verlassen, sind zu ersetzen, denn sonst wäre es zu wenig – außer bei Jacken und Westen. Davon habe ich ziemlich viele, die unterschiedlich oft getragen werden, aber alle passen und mir grundsätzlich gefallen.

Es wurde eine mehr als im Frühling, weil ich einem tomatenroten Parka nicht widerstehen konnte. Ein Wollmantel wurde durch einen anderen ersetzt. Der alte hat bei Gunda ein neues Zuhause gefunden.

Minimalismus versus Capsule Wardrobe

Mein minimalistischer Kleiderschrank entspricht quasi einer ganzjährigen Capsule Wardrobe. Genau genommen besteht er aus zwei Kapseln: einer für Frühling/Sommer und einer für Herbst/Winter.

Bei dem Projekt 333 zum Beispiel werden 33 Teile für 3 Monate aus dem Schrank ausgewählt werden und alles andere ist tabu. Man käme dann maximal auf 132 Teile. In meinem ganzen Schrank sind nur 126 Teile.

So gesehen ist meine minimalistisch gehaltene Garderobe ein Beispiel dafür, wie man dauerhaft mit einer Capsule Wardrobe leben kann, ohne Einschränkung zu empfinden und vierteljährlich Entscheidungen zu treffen.

Wie zufrieden bist Du mit der Ausstattung Deines Kleiderschranks?


Kategorien
Fashion Minimalismus Outfits

Resümee zum Experiment Einheitslook mit blauer Bluse

Wie ist es mir ergangen mit den vier bzw. genau genommen sogar fünf blauen Blusen in diesem Frühling und Sommer? Habe ich Lust, sie auch im Herbst zu tragen oder kann ich sie nicht mehr sehen? Wie haben sie die Wäschen überstanden und wird auch das Frühjahr 2022 blau?

Die vier gleichen blauen Blusen 1.0 in ausgestellter Form habe ich Dir in Kombinationen mit verschiedenen Tüchern, Hosen und Schuhen gezeigt. Die Beiträge findest Du gesammelt in der Kategorie blaue Bluse.

Die blaue Bluse 2.0 im Tunikaschnitt habe ich ebenso wie anderen am meisten zu Jeans getragen.

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, blaue Jeans mit Waschung, Sandaletten - Ü50-Bloggerin

Fazit

2015 bestand mein Einheitslook im Frühjahr aus weißen Blusen in verschiedenen Schnitten zu Jeans, 2016 waren es verschiedene Ringelshirts zu Jeans, 2021 die blauen Blusen. Natürlich habe ich in den Jahren auch andere Kleidung getragen, jedoch überproportional oft den Einheitslook.

Mir hat in keinem der Jahre Abwechslung gefehlt. Wenn mir etwas gefällt, kann es ich bestens täglich tragen. Ich frühstücke jeden Morgen das gleiche und hätte kein Problem damit, täglich Pasta Bolognese zu essen. Ich brauche keine Vielfalt, ich liebe das Optimum und das bitte in ausreichender Menge. Bei Kleidung wie beim Essen.

Die Bluse muss für einen Einheitslook länge Ärmel haben, weil sie damit flexibler von kalt bis warm einsetzbar ist, deshalb kommt die Tunikabluse dafür nicht in Betracht.

Was kommt nach den blauen Blusen?

“Was machst Du eigentlich, wenn Deine vier Blauen zeitgleich das Zeitliche segnen? Denn, da Du sie ja wohl rotierend trägst, wird es dazu kommen… hm, Du hast Dir bestimmt schon etwas überlegt.”

kommentierte Susa beim Beitrag zur Bluse mit gemustertem Bermuda

Bisher haben die Blusen die Wäschen gut überstanden, der Stoff wird immer weicher. Die Kanten werden langsam etwas heller, aber die Blusen sind immer noch alle schön. Ggf. kann ich sie nachfärben, wenn mir die farbliche Abnutzung an den Kanten irgendwann zu stark wird.

Vermutlich werde ich vier neue Oberteile kaufen, wenn sie hinüber sind, weil ich sonst zu wenig zum Anziehen hätte. Aus jetziger Sicht kann ich mir gut vorstellen, wieder eine Bluse mehrfach zu kaufen, wobei drei vermutlich reichen würden. Das wäre dann auch eine Preisfrage. Wenn sie teuer sind, eher zwei bis drei, wenn sie günstig sind gerne wieder vier.

Auf in den Spätsommer und Herbst in blauen Blusen!


Kategorien
Fashion Minimalismus Outfits

Marinelook Sommer 2021

Ringelshirtliebe

Anfang der 2010er zog das erste Ringelshirt bei mir ein, 2016 wurde es zusammen mit Jeans zu meiner persönlichen Uniform im Frühlings-Einheitslook und spätestens seitdem sind Ringelshirts nicht mehr wegzudenken aus meinem Kleiderschrank.

Ines Meyrose – Outfit 2021 – Marinelook mit Ringelshirt – Blau, Weiß, Rot – Ü50 Bloggerin

Die gestreiften Shirts sind fester Bestandteil meiner minimalistischen Garderobe. Sie sind perfekt für eine Capsule Wardrobe, weil sie sich unkompliziert kombinieren lassen. Am Strand sieht ein Ringelshirt genauso passend aus, wie unter einem dunkelblauen Blazer.

Marinelook in Blau – Weiß – Rot

Ines Meyrose – Outfit 2021 – Marinelook mit Ringelshirt – Blau, Weiß, Rot – Ü50 Bloggerin mit Hund Paul

Neu ist bei meinem Marinelook im Sommer 2021, dass ich die Shirts nicht bevorzugt mit Jeans kombiniere, sondern am liebsten die rote Sommerhose dazu trage. Die Mischung der Farben Blau, Weiß und Rot machen für mich einen besonders fröhlich wirkenden Marinelook aus.

Lieblingsteil Marinière

Ines Meyrose – Outfit 2021 – Marinelook mit Ringelshirt – Blau, Weiß, Rot – Ü50 Bloggerin - Portrait

Das gestreifte T-Shirt, auch Marinière genannt, ist aus fester Baumwolle. Ich habe es 2017 im Frühling gekauft. d.h. ich trage es im fünften Jahr. Die Farbstellung mit Cremeweiß und Jeansblau mag ich sehr gerne. Es gehört zu meinen absoluten Lieblingsteilen im Schrank.

Ines Meyrose – Outfit 2021 – Marinelook mit Ringelshirt – Blau, Weiß, Rot – Ü50 Bloggerin

Ein weiterer Fan

Es gibt übrigens noch jemanden, der mein Ringelshirt mag: ein fast zahmer Admiral, der an der Hundewiese heimisch ist. Er lässt sich gerne auf Menschen nieder und hat sich abends ausgiebig auf dem Arm von mir fotografieren lassen.

Admiral Schmetterling

Was sind für Dich typische Merkmale des Marinelooks?