dies & das #8

Ihr werdet erhört

Danke für Eure Stimmen bei der Umfrage zur Häufigkeit und Regelmäßigkeit von Blogbeiträgen => siehe dies & das #7. Das Voting bleibt geöffnet und ich freue mich über weitere Meinungen dazu. Das bisherige Resultat sieht danach aus, dass ich mir zu viele Gedanken mache. Ein angenehme Erkenntnis, denn so weiß ich, dass etwas mehr Flexibilität hier entweder völlig O.K. ist für Euch Leser_innen oder gar nicht weiter auffällt.

Top 100 Lifestyle-Blogs

Dank Sunny habe ich gesehen, dass ich bei DrKPI in einer Studie unter den Top 100 Lifestyle-Blogs in Deutschland bin. Zwei weitere Mitglieder der Ü30 Blogger sind auch darunter, Dana loves fashion and music und Bling Bling Over 50, sowie der Lady-Blog aus meiner Leseliste. Schön, dass erwachsene Blogs so präsent sind! Mein Platz 65 ist sicher noch ausbaubar, deshalb habe ich auch gleich etwas verändert und aus der Kategorie Mode & Stil neudeutsch Fashion gemacht. Vielleicht trifft das noch mehr den Geschmack der Zielgruppe? Ich habe mich bei DrKPI übrigens nicht selbst angemeldet, sondern wurde von denen gefunden.

Ines Meyrose #ootd mit Strickckleid von invero im Dezember 201526 Outfits mit Strickkleidern

Am Ende des Beitrags 10 Tipps für ein Strickkleid findet Ihr die Collage mit Outfits von anderen Bloggerinnen mit Strickkleidern. Ich freue mich, dass 26 Bilder dabei sind. Wenn Ihr also nächstes Mal nicht wisst, wie Ihr Euer Kleid am besten kombiniert, schaut da einfach mal rein.

Schrankmonster - ein Linkup bei http://elablogt.blogspot.de/Schrankmonster

Bei elablogt könnt Ihr ab sofort jeden Monat Eure Schrankmonster verlinken. Monster sind nicht zu verwechseln mit Schrankleichen, denn die gehören nun wirklich entsorgt. Auch nicht mit Schranktiefliegern, die Sunny unter My wardrobe’s depth ab und an mal zeigt. Das sind gute Sachen, die einfach schon lange im Sortiment sind und immer mal wieder das Tageslicht erblicken. Schrankmonster sind Sachen, die man im Laden sofort wieder kaufen würde. Die fiesen Fehlkäufe – oder auch nicht ? – die einem sofort wieder passieren würden. Bei denen man genau weiß, warum man das gekauft hat. Und doch trägt man sie nicht. Fehlt der Kombistar? Ist die Farbe nur als Farbe schön und nicht an mir? Ist der Stoff auf der Haut nicht so schön im Gefühl wie er fürs Auge aussieht? Wer weiß …

Genau diese Schrankmonster möchte Ela aus der Versenkung an Tageslicht gezerrt sehen. Das ist ein bisschen wie beim Mutigen Montag – man überwindet sich, vernachlässigte Sachen zu tragen und entweder gehen sie dann meiner Erfahrung nach in den Alltag über oder sie verlassen das Haus ganz schnell. Als Minimalistin bekomme ich sowohl von Leichen als auch Monstern schlechte Träume und dulde nichts davon in meinem Kleiderschrank. Spätestens bei der nächsten Kleiderschrankinventur werden sie entsorgt. Aber perfekt ist ja bekanntlich niemand. Deshalb wird sich sicher auch bei mir im Lauf des Jahres noch etwas finden, was ich Euch in der Rubrik zeigen kann. Bis dahin bin ich gespannt auf Eure Monster und werde das bei Ela verfolgen.

Wertvoller Valentinstag

Ankündigung: Am Valentinstag startet hier im Blog ein Gewinnspiel mit dem größten Preis, den ich bisher verlosen darf – und ich hatte durchaus schon einige wertige Preise im Lauf der letzten Jahre. Hat schon jemand eine Idee, was ein sein könnte?

Seid gespannt und kommt am Valentinstag hier vorbei!

dies & das #5

Spiele für 2

Patchwork - Ein Spiel von Uwe RosenbergEs freut mich, dass die Idee, Euch Spiele für 2 vorzustellen, diese Woche positiv angekommen ist. Es freut mich dabei auch, dass ein paar Leserinnen dazu kommentiert haben, die sonst eher still sind. Nur durch dieses Feedback kann ich den Blog so gestalten, dass Euch das Lesen Spaß macht und mir das Schreiben.

In den nächsten Wochen werde ich Euch also ein paar Spiele vorstellen, die wir gerne spielen. Vielleicht ist sogar eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk Eurer Lieben dabei.

Lifestyle siegt

Das Thema Gesellschaftsspiele hat zwar nichts mit Mode oder Beauty zu tun, aber gehört zu meinem Leben und der Blog heißt schließlich meyrose – fashion, beauty & me. Das ist einer der Gründe, warum ich mich freue, dass die URL inhaltlich neutral ist, so lange ich die Artikel schreibe. Kürzlich überlegte ich für aktualisierte Visitenkarten, wie ich den Blog nenne: Personal-Style-Blog? Fashion-Blog? Mode-Blog? Ü40-irgendwas-Blog? Es bekam der Lifestyle-Blog den Zuschlag. Denn alles andere engt mich und das, worüber ich schreiben mag, zu sehr ein.

Paul mit Bettelblick

Hier ein paar Outfits, da mal eine Creme oder Lippenstift, immer mal ein paar Bilder von der See und Zausel Paul, aktuelle Modethemen – aber eben auch das Leben und gesellschaftliche Themen haben hier ihren Platz. PR-Berater würden sagen, dass das nicht gut sei, denn man brauche eine Nische und die möge man bitte sortenrein füllen und keinesfalls verlassen.

Zum Glück schreibe ich den Blog nicht für PR-Berater, sondern Euch und mich. Vielleicht wendet sich ein Leser ab, weil er nur Stylingtipps sehen möchte oder ein Spielefan zieht weiter, weil ihn Lippenstifte nicht interessieren. Aber ist so nicht das ganze Leben? Der eine kommt, der nächste geht? Mal hat man eine große Gästerunde, ein anderes Mal eine kleine, feine Tafel. Beides hat seine Qualität.

Lesetipp: Welche Kettenform passt zum Ausschnitt?

JArmband, auch als Kette zu tragen, von Sence Copenhagen in taupee nach Gesichtsform, Halslänge, Oberkörperlänge und Statur passen verschiedene Kettenformen zum Menschen und zum Ausschnitt des Oberteils.

Ihr könnt die Formen des Körpers mit runden, langen, V-förmigen, kurzen, langen optisch verstärken oder mit Gegenformen ausgleichen. Bei Claudia Lasetzki findet Ihr einen Blogartikel mit vielen Versionen und tollen Fotos, der das Thema visualisiert: Ketten x Dekolleté.

 

Am Wochenende findet der zweite offene Workshop Schalknoten bei image&impression statt, auf den ich mich freue. Dafür werde ich gleich die Tücher vorbereiten.

Worauf freut Ihr Euch am Wochenende?