Stilberatung: Kompressionsstrümpfe im Sommer zeigen oder nicht?

Ü40 Bloggerin Ines Meyrose im Ringelkleid von Armor Lux – Sneaker Armor Lux – Tuch Fraas – Marine-Look 2018 - Copyright Foto Andrea Tangermann

Copyright Foto Andrea Tangermann

Leserin Tanja geht es mit der eingeschränkten Liebe zum Sommer so wie mir, nur dass sie dazu in einer Gegend wohnt, die mehr mit schwülem Wetter zu kämpfen hat als der Norden. Sie trägt aus krankheitsbedingten Gründen Kompressionsbestrumpfung und hat sich mit der Frage an mich gewendet, ob ich Kompressionsbestrumpfung eher offensiv tragen und die Oberbekleidung entsprechend kombinieren würde oder ob ich fürs Verstecken bin. Die Frage habe ich auf die Wunschliste für 2018 aufgenommen und beantworte sie heute.

Zum Hintergrund der Frage schreibt Tanja: “Dass die (Kompressionsbestrumpfung) nicht unbedingt ein Hingucker ist, obwohl es natürlich sogenannte Trendfarben gibt, ist klar. Dennoch muss ich mich mit der Tatsache auseinandersetzen sie zu tragen, was mir nicht immer leicht fällt, besonders bei Temperaturen jenseits der 30 Gradmarke …”

Meine Meinung dazu ist ganz klar: Gesundheit geht vor Schönheit. Zu Gesundheit gehört auch, bei hohen Temperaturen nicht mehr als notwendig zu schwitzen und den Körper nicht unnötig einzupacken. Wenn jemand eh schon wärmende Kompressionsstrümpfe oder Kompressionsstrumpfhosen tragen muss, würde ich die Kleidung darüber möglichst spärlich halten.

Beine betonen

Wenn ich als Betroffene die Form meiner Beine leiden und zeigen mag, würde ich sie trotz Kompressionsbestrumpfung genauso zeigen wie ohne. Tanja ist nach eigener Aussage ein Winterfarbtyp. Zu Winterfarbtypen passen leuchtende kühle Farben und Kontraste.

Wenn ich mich als Wintertyp fürs Zeigen der Beine entscheiden würde, würde ich im Sommer zu farbiger Kompressionsbestrumpfung greifen. Es gibt tolle Ware in Pink, Fuchsia, Kobaltblau etc. In der kalten Jahreszeit funktionieren die leuchtenden Farben ebenso, aber da passt dann auch Schwarz oder Dunkelblau. Im Sommer wäre mir das bei Strumpfhosen zu dunkel.

Wenn Kompressionsleggings möglich sind, das hängt von der Krankheit ab, finde ich die auch im Sommer in dunklen Farben tragbar. Ich trage freiwillig dunkelblaue Leggings im Sommer, wie auf dem Bild oben zu sehen ist.

Von den Beinen ablenken

Wenn ich als Betroffene meine Beine nicht zeigen mag, würde ich im Sommer hautfarbene Kompressionsstrümpfe oder -strumpfhosen zu ggf. längeren Kleidern wählen und zum Gesicht hin Hingucker schaffen, um von den Beinen abzulenken. Accessoires, Farbtupfer oder Muster würde ich dann in Gesichtsnähe platzieren.

Y/V- und O-Typen können alternativ gut auffälligen Schmuck an den Händen oder Handgelenken tragen, der ebenso von den Beinen ablenkt, Bei A/X-Typen betont das Hüften, da wäre ich vorsichtiger beim Schmuckeinsatz in der Region.

Beine verpacken

Dass ich fürs Zeigen und gegen das Verstecken bin, ist bereits herauszulesen gewesen, oder? Wenn doch jemand nun unbedingt seine Kompressionsstrümpfe verstecken möchte, würde ich leichte, weite Hosen aus Naturmaterial darüber tragen. Leinenhosen sind perfekt dafür. Die haben aber den Nachteil, dass sie meistens Auftragen. Wenn ich das nicht möchte, ist Zeigen die doppelt bessere Lösung, oder?

Farbe der Kompressionsstrumpfhose ändern

Ich habe einige Kundinnen, die Kompressionsstrumpfhosenträgerinnen sind. Deshalb kenne ich mich mit dem Sortiment und dazu gehörenden Sorgen inzwischen ganz gut aus. Ein Thema ist dabei auch immer, dass die Krankenkasse nur wenig Kompressionsware bezahlt und Selbstanschaffungen hochpreisig sind. Die Krankenkasse geht wohl davon aus, dass man die abends von Hand auswäscht und spätestens am übernächsten Tag wieder anzieht.

Über die Jahre kommt dann zwar ein größeres Sortiment zusammen, das vom Tragen und Waschen aber auch nicht heiler wird. Deshalb scheuen einige Trägerinnen sich, leuchtende Modefarben zu wählen, weil sie die zu selten tragen können. Die Frauen tragen dann lieber farbige normale Nylonstrumpfhosen oder -strümpfe zusätzlich über den Kompressionsstrumpfhosen, wenn sie optisch variieren wollen.

Für den Winter ist das eine gute Lösung, für den Sommer aus meiner Sicht keine Alternative. Da würde ich mir dann lieber eine bunte Farbe gönnen, die zu den meisten meiner Sommerlooks passt.

Was ist Deine Meinung dazu? Was hast Du für Tipps für Tanja?

1 Ringelkleid – 3 Bloggerinnen

Werbung ohne Auftrag

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Diesen Beitrag hat sich Bärbel vom Blog Ü50 für diesen Sommer gewünscht. Sie hatte die Idee, dieses Ringelkleid von Armor Lux zusammen zu fotografieren, weil einige Leserinnen sich freuen, wenn sie das gleiche Kleidungsstück an verschiedenen Personen sehen können wie zum Beispiel im Herbst 2017 den Kaschmirpullover.

Aus 2 wurde 3 wurde 2

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Weil Andrea vom Blog BuntwiedasLeben das Kleid auch besitzt und es ebenso gerne trägt wie Bärbel und ich, kamen wir auf die Idee, es zu dritt zu fotografieren. Da es zwischenzeitlich Bärbel leider von den Füßen gehauen hat, gibt es kein Bild mit uns Dreien zusammen. Das holen wir nach, wenn wir die Gelegenheit dazu bekommen!

Bloggertreffen im Marine-Look an der Ostsee

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Im Juni hat Andrea mit ihrer Familie Urlaub in Haffkrug in der Lübecker Bucht gemacht. Ich habe die Chance genutzt, mir einen freien Tag zu gönnen und den Tag an der Ostsee zu verbringen. Letzten Herbst haben wir bereits uns in Hamburg getroffen und heuer im Februar auf Sylt.

Es ist schön, wenn aus virtuellen Kontakten persönliche werden!

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Sitz, bleib, gib Pfote …

Paul und Eddie mussten auch dieses Mal wieder einmal Geduld als Bloggerhunde aufbringen. Das sind die Beiden schon gewohnt. Wir haben sie selbstverständlich entsprechend entlohnt.

Danke an Michael und Andrea für die schönen Fotos!

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux mit den Hunden Paul und Eddie – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux mit den Hunden Paul und Eddie – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux mit den Hunden Paul und Eddie – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Copyright Foto Michael Tangermann

Kleid + Leggings + Sneaker + Tuch = fertig!

Ü40 Bloggerin Ines Meyrose im Ringelkleid von Armor Lux – Sneaker Armor Lux – Tuch Fraas – Marine-Look 2018 - Copyright Foto Andrea Tangermann

Copyright Foto Andrea Tangermann

Ich liebe das Kleid von Armor Lux, weil es weich auf Haut ist und ich mich frei darin fühle. Für mich passt es ans Meer genauso wie in die Stadt. Dass Sneaker der perfekte entspannte Kombinationspartner für das Kleid sind, sehen wir alle so. Ich trage das Kleid am liebsten in der genau dieser Kombination.

Ich brauche nicht unzählige Kombinationen, um ein Kleidungsstück zu tragen. Mir reicht eine, die mir zu 100 % gefällt. So langsam bekommt meins Tragespuren und ich fürchte schon den Tag, an dem es mich verlassen möchte. Gäbe es das Kleid noch, würde ich es nochmal kaufen.

Andrea

Andrea hat das Kleid in einem helleren Blauton. Letzten Sommer war sie auf der Suche nach einem Sommerkleid und zeigte auf Instagram ein Bild eines potenziellen Kaufobjektes. Ich machte ihr den Vorschlag, doch lieber unter anderem dieses Kleid mal zu probieren. Volltreffer! Du findest Ihren Beitrag dazu auf BuntwiedasLeben.

Bärbel

Bärbel hat das gleiche Kleid wie ich und trägt es ebenso gerne mit dunkelblauen Leggings, wenn es ansonsten zu kalt oder nackt wäre. Als sie mich darin beim Bloggertreffen im Frühjahr  2017 das erste Mal sah, fragte sie sofort, ob es mich stören würde, wenn sie es sich auch kaufen würde. Mein O.K. bekam sie sofort! Unsere Leggings sind übrigens beide in 7/8-Länge … was dann auch schon den elementaren Unterschied der Beinlänge aufzeigt … Bilder von ihr in Paris findest Du auf uefuffzich.

Blogparade Ringelkleid?

Ü40 Bloggerin Ines Meyrose im Ringelkleid von Armor Lux in Haffkrug an der Ostsee – Marine-Look 2018 - Copyright Foto Andrea Tangermann

Copyright Foto Andrea Tangermann

Im Rahmen der Wunschliste 2018 hatte mich Sabine Gimm bei dem Thema auf die Idee gebracht, eine Blogparade Ringelkleid zu starten. Inzwischen gab es bereits bei Sabine die #Themenwoche Gestreift unterwegs, die auch Kleider beinhaltet. Deshalb werde ich jetzt keine weitere Blogparade dazu starten. Vielleicht im nächsten Jahr!

Ü40 Bloggerin Ines Meyrose im Ringelkleid von Armor Lux in Haffkrug an der Ostsee – Marine-Look 2018 - Copyright Foto Andrea Tangermann

Copyright Foto Andrea Tangermann

In welchem Kleid fühlst Du Dich so zu Hause?

Marine-Look 2017 zum Bloggertreffen

Werbung ohne Entgelt

Ines Meyrose #ootd 20170401 mit Jerseykleid Armor Lux in natur-marine, Sneaker natur Leder New Balance, Leggings Falke - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Bloggertreffen in Hamburg

Was kommt dabei heraus, wenn ich Ela und Bärbel treffe? Außer schön verquatschter Zeit und Kuchengenuss im Katelbach dieses Mal auf jeden Fall Fotos! Das vergessen wir ja gerne mal. Zusammen kannst Du uns auf Instagram sehen. Beim nächsten Mal tanze ich dann auch nicht aus dem Bild …

Marine-Look 2017: Jerseykleid in natur und marine

Ines Meyrose #ootd 20170401 mit Jerseykleid Armor Lux in natur-marine, Sneaker natur Leder New Balance, Leggings Falke - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Ines Meyrose #ootd 20170401 mit Jerseykleid Armor Lux in natur-marine, Sneaker natur Leder New Balance, Leggings Falke - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Ines Meyrose #ootd 20170401 mit Jerseykleid Armor Lux in natur-marine, Sneaker natur Leder New Balance, Leggings Falke - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Mein Lenz Trend 2016 war Marine on the Rocks, 2017 wird der Marine-Look bei wieder braver. Damit das neue Kleid von Armor Lux nicht zu brav aussieht, trage ich helle Ledersneaker dazu. Für elegantere Anlässe werde ich Pflichtschuhe, also Ballerinapumps, dazu tragen und nackte Beine oder eine transparente Strumpfhose. Dabei fällt mir ein, dass ich bei der Wunschliste 2017 nach einem Beitrag zu Sandalen gefragt wurde. Daran arbeite ich gerade, der kommt demnächst.

Armor Lux in Hamburg

Ines Meyrose #ootd 20170401 mit Jerseykleid Armor Lux in natur-marine, Sneaker natur Leder New Balance, Leggings Falke - Foto Bärbel Ribbeck

Foto: Bärbel Ribbeck

Bisher habe ich Sachen von Armor Lux auf Sylt gekauft. Seit Ende April gibt es auch endlich einen Laden in Hamburg! Du findest ihn in der GALLERIA Passage (Werbung) in den Großen Bleichen. Dort habe ich das Kleid gefunden, auf das ich seit November gewartet habe. Im Herbst wurde mir von Herrn Rehling auf Sylt schon von ihm vorgeschwärmt.

Du findest das Kleid auch bei Zalando zum gleichen Preis, aber nicht mit diesem schönen Dunkelblau. Kaufen vor Ort hat also auch Vorteile! Mal davon abgesehen, dass ich bei Armor Lux bei jedem Modell eine andere Größe trage und deshalb gerne mehrere anprobiere.

Zartes von Mint

Mint Armkettchen Gold Steuerrad

Dieses süße Armkettchen von Mint habe ich letzten Sommer von Ela geschenkt bekommen. Nach der Winterpause trage ich es jetzt wieder zu 3/4-Ärmeln, bei denen es schön zu sehen ist. Danke nochmal dafür, liebe Ela! Und Danke an Bärbel für die Bilder vom Ringelkleid und mir in diesem Beitrag!

Mint Armkettchen Gold Steuerrad

Welche Schuhe würdest Du zu dem Kleid tragen?

10 Gründe für diese Regenjacke und 1 dagegen

+++ ACHTUNG! BITTE BIS ZUM ENDE LESEN! +++

Ines Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste

Es gibt keine Zufälle

Deshalb ist es auch kein Zufall, dass ich diese Regenjacke gefunden habe, weil ich auf Details achte. Als erstes sehe ich nach der Farbe, dann fasse ich ein Teil an oder sehe mir das Material im Online-Shop an, prüfe den Schnitt und dann erst die Optik angezogen vorm Spiegel. Was mir bei Kleidung wichtig ist, weiß ich genau. In diesem Fall wollte ich eine leichte Regenjacke für den Sommer, die mindestens nahezu wasserfest ist.

Warum schon wieder eine neue Jacke?

Meine Jacke von Fjällräven => siehe Beitrag Aus der Praxis für die Praxis ist leider nicht mehr wasserfest. Mehrere Imprägnierungsversuche sind fehlgeschlagen und zweimal war ich diesen Sommer bis auf die Unterwäsche nass darin. Also ist sie jetzt leider nur noch eine Windjacke.

Meine Softshelljacke => siehe Beitrag Sanfte Muschel aus dem Norden ist inzwischen zwei Nummern zu groß. Die Hände verschwinden und der Stoff schlackert um meine Beine. Das fühlt sich nicht gut. Da ich zu dem Zeitpunkt keine passende Softshelljacke gefunden hatte, gab es erstmal eine neue dünne Regenjacke. Es ist der Lighthouse Verstaubarer Regenmantel von Lands’ End aus dem Sale in der Farbe Orangezeste. Spendiert hat ihn mein Mann. Er ist beim Schreiben des Artikel hier online zu finden: http://www.landsend.de/de_DE/Lighthouse-Verstaubarer-Regenmantel–/pp/P_33682.html?cgid=10663&brand=2.

10 Gründe für diese leichte Regenjacke

  1. Die Jacke ist ungefüttert. So dünn und leicht ist die perfekt für den Sommer und für unterwegs. Die lässt sich in einer beiliegenden kleinen Tasche verstauen oder mal eben in die Handtasche stecken. Perfekt für Regenschirmfeinde wie mich. Bei Schirmen stört mich das Gewicht und dass ich eine Hand dafür brauche.
  2. Sie ist hinten länger als vorne mit abgerundetem Saum. Im Sitzen bietet sie Schutz für Po und Hose, im Stehen wirkt sie zarter, als wenn sie einheitlich so lang wie hinten wäre.
  3. Ines Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste ÄrmeldetailDie Manschetten sind schräg gearbeitet. So etwas habe ich noch nie vorher bewusst an einer Jacke gesehen. Auf der Innenseite der Hände gehen sie nur genau bis zum Handgelenkt, wie sich das gehört. So kann man mit den Händen frei arbeiten und greifen. Ines Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste ÄrmeldetailAuf der Außenseite sind sie bogenartig länger und schützen so die zarten Handteller vor Nässe und Wind. Die Weite der Manschetten mit einem Druckknopf verstellbar. Damit lässt sich ein bisschen die Belüftung im Ärmel regulieren.
  4. Mit einem innenliegenden Kordelzug ist die Regenjacke nach Wunsch taillierbar. Ich höre schon die ersten Leser rufen, dass ich schon wieder etwas zu Großes gekauft hätte. Nein, die Jacke passt. Auf den Bildern trage ich nur ein hauchdünnes T-Shirt darunter und ein Pullover oder Steppweste soll schließlich auch noch Platz haben.
  5. Ines Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe OrangenzesteInes Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste KragendetailInes Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste KragendetailEs gibt nicht nur eine Kapuze, sie ist auch noch einrollbar und im Stehkragen verstaubar. Kleiner Verbesserungsvorschlag: Druckknöpfe anstatt der schöneren orangen echten Knöpfe wären bei plötzlichem Regen praktischer :) . Ein weiteres Feature bei der Kapuze ist, dass sie seitlich enger gestellt werden kann gegen Wind. Dabei bleibt der Kragen am Kinn jedoch unberührt, was ich sehr schätze.
  6. Zum Glück gibt es die Regenjacke in Kurzgröße, so dass die Ärmellänge und Taillenhöhe passen. Diese ist in Petite M (40/42, Lands’ End Sachen fallen meistens groß aus). Gerade bei Jacken sitzen bei mir wegen des kurzen Oberkörpers Kurzgrößen erheblich besser als normale. Es gibt auch normale Größen und eine lange Version.
  7. Die Taschen für die Hände sind vertikal eingesetzt und strecken die Figur damit.
  8. Die Knopfleiste ist verdeckt und streckt damit die Figur ebenso.
  9. Die Farbe ist auch ein Grund für diese Jacke. Wenn es schon grau und nass draußen ist, bringe ich gerne eine fröhliche Farbe ins Spiel. Orangenzeste – wer bitte denkt sich diese Namen aus? :) – macht mir schon beim Ansehen gute Laune.
  10. Die Jacke darf in die Waschmaschine. Ja, auch das ist ein Grund für ein Kleidungsstück, denn ich meide Wege und Geld für chemische Reinigungen.

3 kleine Gründe gegen diese leichte Regenjacke

  1. Ines Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste KragendetailInes Meyrose #ootd mit Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel in der Farbe Orangenzeste KragendetailSilberne Metallteile passen nicht zu meiner bevorzugten Schmuckfarbe Gold.
    => Weil die verdeckte Knopfleiste zumindest im geschlossenen Zustand die Farbe Großteils verdeckt und die Knöpfe an den Manschetten zur Innenseite unauffällig sind, kann ich damit bei so einer einfachen Regenjacke leben.
  2. Es gibt keine verschließbaren – und somit wassersicheren – Taschen.
    => Das Smartphone kommt in die Hosentasche und ist da dann sicher genug.
  3. Die Jacke fühlt sich von innen gummiartig an.
    => Atmungsaktiv ist sie nicht. Bei dem Preis und der Leichtigkeit ist das O.K. für mich, da ich trotz 100% Polyester nicht wirklich darin schwitze. Die Haptik auf nackter Haut an den Armen ist ungewohnt, aber auf Dauer nicht störend.

1 entscheidender Grund gegen diese Jacke

Regenjacke von Lands' End - Lighthouse verstaubarer Regenmantel Naht InnenDie Nähte lassen Wasser durch! Die Jacke soll laut Hersteller wasserabweisend sein. Der Stoff ist es auch. In einem 5minütigem Regenschauer wurde an den Schultern und Armansatz jedoch mein T-Shirt völlig nass! Das Wasser zieht durch die Nähte.

Mit so einer Regenjacke kann ich leider nichts anfangen. Die Jacke hat mich also wieder verlassen. Ich habe die Garantie von Lands’ End in Anspruch genommen und das Geld zurück erhalten.

Warum trotzdem dieser Beitrag?

Die 10 Argumente für diese Jacke treffen immer noch zu. Du erkennst daran, worauf ich als Stilberaterin achte. Als Windjacke würden alle Argumente dafür bestehen bleiben. Außerdem waren die Fotos und Text weitgehend fertig, als ich kurz danach in den Killer-Regenschauer gekommen bin.

Zum anderen wird von Leser_innen manchmal kritisiert, dass in Blogs Produkte nur positiv vorgestellt werden. Das ist bei mir Großteils auch so. Das liegt daran, dass ich meine kostbare Zeit nicht für unbezahlte Artikel aufwenden möchte, in denen ich über etwas schreibe, dass ich nicht gut finde. Bei bezahlten Artikeln oder Kooperationsartikeln mache ich das. Bei unbezahlten ist mir die Energie dafür zu schade, wenn es mir nicht ein persönliches Bedürfnis ist, über ein Thema zu schreiben.

Deshalb gibt es bei den Büchertipps auch nur Rezensionen von empfehlenswerten Büchern, es sei denn, dass es Rezensionsexemplare sind. Ich bin als Blogger nicht verpflichtet, breit zu informieren. Ich darf subjektiv sein und mir aussuchen, worüber ich blogge. Da in diesem Fall bereits so viel Energie in dem Artikel steckt, habe ich ihn dann entsprechend überarbeitet und trotzdem veröffentlicht.

Du magst diese Form der Stilberatung? Dann lies auch die

Was für eine Regenjacke trägst Du im Sommer?

Tipps der Stilberaterin: Rock mit flachen Schuhen

Ines Meyrose #ootd 20130623 mit Rock Armor Lux, Pretty Loafers Zahara, Short Kokon Zwo

Röcke und Kleider, die breiter als eine Po-Manschette* und kürzer als Maxilänge sind, verkürzen optisch die Beine, wenn sie farblich oder durch Muster einen Kontrast innerhalb der Beinfläche bieten. Wenn Du Beine bis zum Mond hast oder insgesamt sehr lang bist, kannst Du das für Dich zum Ausgleich nutzen. Wenn Du normal groß bist oder kurze Beine hast oder länger wirken möchtest, um schlanker auszusehen, kannst Du mit ein paar Tricks aus der Stilberatung arbeiten, um trotzdem in Kleidern und Röcken optisch schön lange Beine zu haben.

Warum stellen wir uns auf Stelzen?

Dass Schuhe mit Absätzen ein schöneres Bein machen, ist kein Geheimnis. Nicht nur die Unterschenkel, auch die Oberschenkel haben eine schönere Form, wenn wir auf Absätzen stehen. Da reichen schon ein paar Zentimeter aus. Das liegt daran, dass die Muskeln in den Beinen anders angespannt werden.

Eine Frage der Absatzform

Der Absatz des Schuhs ist die Verlängerung des Beins. Wenn Deine Beine, speziell die Waden, eher breiter gebaut sind, wähle stabile, kräftige Absatzformen wie Blockabsätze und Keilabsätze. Wenn Du diese Absatzformen trotz schmaler Waden tragen möchtest, wähle Versionen, die von hinten schmal geschnitten sind und nur seitlich die volle Breite haben.

Flache Schuhe zum Rock

Nun haben wir vielleicht nicht jeden Tag Lust auf Schuhe mit Absätzen oder unsere Füße machen das nicht mit. In den Jahren vor 2012 habe ich zum Rock überwiegend Schuhe mit hohen Absätzen oder Stiefel getragen. Dank einer Bänderverletzung war damit dann für die nächsten Jahre mehr oder minder Schluss. Es waren andere Lösungen erforderlich.

Inzwischen kann ich zwar wieder auf hohen Schuhen stehen und gehen, habe aber keinen Spaß mehr daran. Das ist einer der Gründe, warum Kleider in meinem Schrank immer weniger werden, denn Kleider sehen bei einer eher kleinen Person wie mir mit Absätzen getragen einfach schöner aus. Trotzdem gibt es ein paar Tricks, wie auch Du flache Schuhe dazu kombinieren und trotzdem schöne Beine zeigen kannst.

1. Tipp der Stilberaterin für flache Schuhe zum Rock im Herbst und Winter

Ines Meyrose #ootd mit Strickckleid von invero im Dezember 2015Wenn Du eine blickdichte Strumpfhose in der Farbe der Schuhe trägst, wird die Beinfläche nur einmal geteilt. Für noch mehr streckenden Effekt wähle beides in einer ähnlichen Farbe wie den Rock wählen, mindestens im hellen oder dunklen Bereich bleiben. Dunkelblauer Rock und schwarze oder braune Beine/Schuhe funktionieren beispielsweise also. Das kannst Du im Beitrag 10 Tipps für ein Strickkleid sehen. Aber jetzt ist Sommer! Trotz meiner 5 Gründe gegen den Sommer – wer will da blickdichte Strumpfhosen tragen? Ich nicht!

2. Tipp der Stilberaterin für flache Schuhe zum Rock im Sommer

Pretty Loafers Josephine ZaharaPretty Loafers Josephine ZaharaPretty Loafers Josephine Zahara

Wenn Deine Beine nackt sind oder die Strumpfhose transparent, wähle Schuhe mit möglich weitem Ausschnitt in der Farbe der Beine. Da ich blass bin, brauche ich blasse Schuhe, gerne in matter Oberfläche. Wer braune Beine hat, verträgt auch dunklere Töne. Noch mehr Ausschnitt als die Loafer auf den Bildern hätten Ballerinas, aber in diesen Loafern sieht mein Gangbild besser aus. Für Loafer ist das Blatt relativ klein, so dass vom Fuß noch etwas zu sehen ist. Mit der hauchdünnen Sohle und der zarten Textur des weichen Leders geben die Schuhe kein optisches Gewicht an die Füße.

Loafer von BraxWenn ich die Loafer von Brax dazu tragen würde, wäre der Look sportlicher. Für meinen persönlichen Stil zu sportlich. Das Modell mit dickerer Sohle und hohem Blatt trage ich zum Jeansbermuda oder zu langen Hosen.

Sportliche Alternativen aus meinem Sortiment sind Sandalen, Flippies oder ganz leger Birkenstocks. Eine elegantere Version sind die Pflichtschuhe Ballerina Pumps mit kleinem Blockabsatz. Variationen mit Halbschuhen findest Du bei OceanblueStyle.

Sandalen_Antichi_RomaniMeyrose_Mutiger_Montag_20120723_Gruen_LilaFlache Pumps von Progetto

Die Oberteilfrage: weit, eng, rein, raus?

Zu Röcken sind Oberteile keine so einfache Frage. Je schmaler der Rock ist, umso weiter kann das Oberteil sein. Ich trage diesen Rock von Armor Lux am liebsten wie Marine-Look 2015 mit Ringelshirts. Weil ich aber nicht schon wieder ein Ringelshirt-Outfit zeigen möchte, kommt das Shirt von Kokon Zwo doch noch zur Ehre, hier im Blog zu sehen zu sein. Es ist einer meiner Fehlkäufe von 2014. Bisher wurde es nur unterm Blazer getragen.

Warum? Vor der ersten Wäsche war es geschätzte 10 cm länger und schmaler. Ich hatte zu dem Zeitpunkt aber keinen Nerv, es zu reklamieren trotz hohen Kaufpreises. Es wird jetzt so verbraucht, wie es ist. Zu dem Rock trage ich es bei Hitze wegen seiner Weite gerne, so dass ich Donnerstag damit auch die 33,5 Grad irgendwie überlebt habe.

Worauf ich mit der Oberteilfrage hinaus möchte: Der Rock ist taillenhoch. Wenn ich das Oberteil in irgendeiner Form – auch nur teilweise – hineinstecke, sieht mein Oberkörper gedrungen und kurz aus. Völlig berechtigter Kommentar der Verkäuferin beim Rockkauf, als ich zum Test ein Shirt hinein gesteckt habe: “Oh, Sie haben aber einen kurzen Oberkörper. Das ist so keine gute Idee.” Recht hat sie. Wer also einen kurzen Oberkörper und/oder großen Busen hat, trägt das Oberteil besser über dem Rock oder höchstens zum Half-Tuck.

Cliccessory Signature ArmbandBei schmalen Hüften funktioniert alternativ ein tiefer auf der Hüfte sitzender Rock. Dazu kann das Oberteil dann auch hinein gesteckt schöne Proportionen machen. Mehr strecken in der Länge würde das Outfit, wenn das Oberteil so dunkel wie der Rock wäre. Dann würde es wie ein Kleid wirken. Ich ziehe hier den Kontrast vor, um den Blick nach oben zu lenken, was von der großen Kette verstärkt wirkt.

Was für flache Schuhe trägst Du im Sommer zum Rock oder Kleid?

  1. * So nannte eine Kundin von mir Mini-Mini-Röcke mal so schön. []

5 Gründe gegen den Sommer

Ostsee Timmendorfer Strand August / Sommer 2015

Heute ist kalendarischer Sommeranfang. Auch auf die Gefahr hin, mich jetzt bei Dir unbeliebt zu machen, gestehe ich: Ich mag keinen Sommer. Der Sommer ist die Jahreszeit, mit der ich am meisten hadere. Ich liebe es, in einer Region mit Jahreszeiten zu leben. Aber auf den Sommer kann ich gut verzichten. Am liebsten hätte ich Frühling und Herbst im Wechsel. Zwischendrin eine eiskalte Woche, in der der alle Spinnen und Zecken erfrieren, wäre gut. Mit Kälte im Winter habe ich kein Problem, nur mit schlecht geräumten Straßen und Wegen bei Eis oder Schnee.

Warum ich keinen Sommer mag

  1. Er will was von mir. So sagte eine ehemalige Freundin oft zu sonnigen Wetterlagen. An sich schön, aber der Sommer will was von einem. Bei schönem Wetter kann ich am Sonntag schwer lesend auf dem Sofa faul sein. Das Wetter ruft “Komm raus, spiel mit mir!”. Ich will aber vielleicht gar nicht raus. Und zack ist das schlechte Gewissen da. Aber Sonne ist doch nicht da, um sich schlecht zu fühlen, oder? Tue ich dann aber, wenn ich drinnen bleibe.
  2. An keine Jahreszeit werden so hohe Erwartungen geknüpft wie an den Sommer. Er hat gefälligst schön zu sein. Nur was heißt das schon? Was der Sommer macht, er macht es verkehrt. Sommer macht, dass ich unzufrieden bin.
  3. Mir ist entweder zu heiß oder ich bin zu dünn angezogen. Trockene 18-20 Grad liebe ich, bis 25 Grad überlebe ich in leichter Kleidung noch irgendwie. Oberhalb von 25 Grad fühle ich mich krank. Meine Körpertemperatur ist dauerhaft erhöht und es geht mir schlichtweg nicht gut. Da hilft auch die trockenste Wärme nicht. Ab 30 Grad geht nichts mehr, da verbringe ich die Zeit bevorzugt in dunklen Innenräumen weit unten im Haus. Draußen lacht die Sonne und ich habe nichts davon. Wenn es nicht so heiß ist im Sommer, sondern er enttäuschend kalt ist, ziehe ich trotzdem Sommersachen an, denn die wollen schließlich getragen werden. Dann kommt das Frieren, bis ich genervt den Wollpullover wieder heraushole. Dann gräme ich mich, weil Sommer ist und ich Herbstkleidung trage.
  4. Ich fühle mich am Wochenende an meinem Wohnort gefangen. Ein Ausflug an die Ostsee? Keine gute Idee, die A1 ist den ganzen Tag randvoll. Ein Ausflug an den nördlichen Elbstrand in Övelgönne? Keine gute Idee, die A7 ist voll und vorm Elbtunnel geht den ganzen Tag kaum mehr was. Freunde nördlich der Elbe besuchen? Siehe A1 und A7. Ausflüge nur morgens um 6 Uhr zu starten, um schnell und entspannt am Ziel sein, lässt sich nicht mit meinem Schlafbedürfnis vereinen. Kann man mal machen, aber eben nur mal. Von Juni bis September hat am Wochenende der Urlaubsreiseverkehr die Straßen im Griff. Selbst verreisen? Auf keinen Fall. Zur Hauptsaison muss ich ohne Kinder wirklich nicht ins teuere Massengetümmel.
  5. Ich gehören zu den Menschen, die angezogen besser aussehen als ausgezogen. So ähnlich habe ich das mal als Aussage von Ina Müller in einem Zeitschrifteninterview gelesen und das unterschreibe ich sofort. Ich fühle mich mit mehr Kleidung am Leib einfach besser und schöner als in luftigen Sommerfähnchen. Lieber ziehe ich drei Schichten übereinander an als nur eine halbe.

Wer versteht mich? Wie geht es Dir mit dem Sommer?

Kleiderschrankinventur Frühling 2016

Kleiderschrankinventur zum Frühling 2016 - Verteilung in Stückzahlen

Es ist mal so weit, die Kleiderschrankinventur zum Frühling ruft. Bevor ich mich auf die Verlockungen in den Läden einlasse, kenne ich gerne meinen Bestand und fehlende Sachen. Außerdem weiß ich dann, wovon ich mehr habe, als ich tragen kann. Bei den Artikeln dieser Kategorie frage ich mich dann vor einem eventuellen Kauf einmal mehr, ob das wirklich in meinem Kleiderschrank darf oder nicht.

Kleiderschrankinventur zum Frühling 2016 - Verteilung in Prozent

Aktuelle Auswertung

Stiefeletten und Stiefel habe ich genug. Die Pumps sind seit Jahren ungetragen. Sie dürfen bleiben, weil sie noch gut sind und an den Fuß passen. Sie passen nur gerade im Stil nicht zu meiner Kleidung. Von sechs Sommerkleidern passt nur eins richtig, aber für luftige Hitze dürfen die anderen fünf trotzdem bleiben. Das gleiche gilt für drei von vier Anlasskleidern, für die gerade eh kein Anlass ansteht. Da mein Einheitslook im Frühling 2016 aus Marine on the Rocks besteht, wird mir kein Kleid fehlen. Blazer fehlt mir ebenso keiner. Von den Blusen sind vier erheblich zu groß. Sie sehen zu schmalen Jeans noch O.K. aus, deshalb bleiben sie erstmal.

Vergleich mit Herbst 2015

Kleiderschrankinventur zum Frühling 2016 - Bestandsdifferenzen zum Herbst 2015

Fazit

Die Verkleinerung meiner Bekleidungsbestände hin zu mehr Minimalismus ist weiter auf einem guten Weg. Im Kleiderschrank sieht es gerade luftig aus. Der Anblick gefällt mir. Der Weg wird weiter beschritten. Weil es ein Weg hin zu weniger und bewussten Konsum ist, verlinke ich bei den Beitrag bei ANL – A New Life.

Leserservice: Tabelle als Download

Du willst Dich auch ans Zählen machen? Hier findest Du die offene Excel-Tabelle als Download:
Kleiderschrankinventur Vorlage für Damen von Ines Meyrose, image&impression
Du kannst die Tabelle bei den Arten der Kleidung Deinen Bedürfnisse anpassen. Bei Blazern ergänzt Du beispielsweise Hosenanzüge und Kostüme, bei Shirts vielleicht Polos, Röcke werden in Sommer und Winter differenziert – ganz wie es zu Deinem Kleiderschrankinhalt passt. Männer können sich damit natürlich genauso befassen und die Sachen in der Tabelle entsprechend ändern. Die Diagramme passen sich durch in der Tabelle enthaltene Formeln an, wenn Du nur in den blauen Feldern Zahlen erfasst oder änderst.

Kleiderschrankinhalt im April 2016

Die exakten Zahlen in der Tabelle, aus der ich die Grafiken erstellt habe, gibt es dieses Mal als PDF und nicht als Tabelle hier im Text, damit der Beitrag nicht so lang wird. Wenn Du sie sehen möchtest, findest Du hier das => PDF mit dem Kleiderschrankinhalt.

Bei Accessoires habe ich wie immer Schmuck & Brillen nicht mitgezählt, weil mir das zu persönlich ist. Unterwäsche, Schlafzeug, Sportbekleidung und Hausschuhe sind ebenfalls nicht enthalten.

Buche Dir den Profi – Werbung in eigener Sache

image&impression Individuelle Image-, Stil- und FarbberatungMöchtest Du mich für eine Kleiderschrankinventur bei Dir zu Hause buchen? Bei image&impression findet Du alle Details dazu. Wir können den Schrank ausräumen, aussortieren, neu einsortieren, katalogisieren – ganz wie gewünscht.

Seite 1 2 3 4 5 6 nächste