Kategorien
Bloggen

Wie folge ich einem Blog?

Werbung durch Namensnennungen und Verlinkungen ohne Auftrag

meyrose – fashion, beauty & me

Blogbeiträge abonnieren

Wenn man einen Blog gerne liest, freut man sich, wenn man über neue Blogbeiträge informiert wird. Zumindest geht mir das so. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Blog zu abonnieren.

Für mich ist interessant zu wissen, auf welchem Weg Du Dich über neue Blogbeiträge bei mir informierst, denn davon hängt ab, ob ich zum Beispiel neue Beiträge dort aktiv teile.

Feedreader

Es gibt Anbieter, bei den Du ein Profil anlegen und Dir dort eine eigene Leseliste zusammenstellen kannst. Die folgenden Links führen, wenn vorhanden, zu meinen dortigen Profilen. Zu diesen Anbietern gehören zum Beispiel

Früher konnte man den RSS-Feed eines Blogs anonym über ein Lesezeichen im Webbrowser abonnieren. Derzeit scheint das nicht mehr möglich zu sein. Wenn Du weißt, wie das noch immer funktioniert, lass mich das bitte wissen.

Newsletter

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, für Blogleser per E-Mail einen Newsletter anzubieten. Im Zuge der DSGVO habe ich das eingestellt und wegen geringen Interesses bei einer Umfrage unter Leser_innen im Anschuss keine neue kommerzielle Lösung geschaffen.

Falls Du Interesse hast, von mir per E-Mail auf informellem Weg über neue Blogbeiträge informiert zu werden, lass mich das bitte wissen.

Soziale Netzwerke

Wenn Du in den Socials unterwegs bist, findest Du dort Posts von mir mit Links zu aktuellen Beiträgen auf

  • Facebook
  • Instagram – neuerdings sind in den Storys endlich auch für Accounts mit unter 10.000 Abonnenten Verlinkungen möglich, die jedoch nur 24 Stunden online sind
  • XING.

Auf Pinterest teile ich nur zu einem Teil der Beiträge Fotos, es ist also nicht zum alleinigen Folgen geeignet. Mein Profil auf Twitter bespiele ich seit 2020 nicht mehr, mein LinkedIn-Profil habe ich gelöscht. Diese beiden Möglichkeiten fallen also aus.

Da ich XING nur zum Teilen der Blogartikel nutze und dort keine Resonanz kommt, überlege ich, diesen Account ebenfalls nicht mehr zu bespielen und vielleicht sogar auch ganz abzumelden, denn für andere geschäftliche Kontakte nutze ich XING nicht aktiv. Wem würde das fehlen?

Wie wirst Du am liebsten über neue Blogbeiträge informiert?


Wer Lust hat, mir das Bloggen mit einem Espresso zu versüßen, kann meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse klimpern lassen. Eine klassische Bankverbindung findest Du hier. Herzlichen Dank!

31 Antworten auf „Wie folge ich einem Blog?“

Guten Morgen Ines,
ich lese Deinen Blog über meine Blogrole, da erscheint immer Dein neuer Post und auch andere Leser können zu Dir klicken. Direkt folge ich Dir wohl auf Insta und Bloglovin glaube ich.
Witzigerweise findet meine Blogrole keinen Feed bei meinem eigenen Blog, was dazu führt dass aktuelle Beiträge nicht angezeigt werden. Es erscheint auch die Fehlermeldung kein Feed gefunden. Konnte das Problem bisher nicht lösen.
Ich bin gespannt auf die Antworten anderer Leser. Immer eine gute Idee einfach mal die Runde zu fragen.
Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

Ich sage nur: Technik!

Über Deine Blogrole (und auch die von Traude und Gunda) bekomme ich regelmäßig Leser. Großen Dank an dieser Stelle dafür!

Hallo Ines,

ich traue mich kaum, es zu schreiben. Mein Art des Blogfolgens ist wohl total letztes Jahrtausend.
Ich lese deine Blogbeiträge, indem ich an deinen Blogbeitragstagen mir deinen Blog angucke.

Liebe Grüße
Claudia

Wie Du an den Kommentaren von Sieglinde und Gabriele sehen kannst, bist Du nicht alleine damit. Retro ist das neue in oder so ;).

Teaser: Donnerstag gehst Du eventuell leer aus, denn das Buch, dass ich vorstellen wollte, habe ich noch nicht durch (und ich tu mich mit der Einschätzung schwer …). Der Samstagsbeitrag ist immerhin schon ein Entwurf mit Bildern und Text, der nur noch feinzuschleifen ist.

Liebe Ines,

bei deinem Blog gehe ich nie leer aus, denn alle Beiträge sprechen mich an, von “ohne Worte” über Buchempfehlungen bis zum Monatsrückblick. 🙂 (es sei denn, es kommt gar kein Beitrag)

Angeteasert hast du mich jetzt schon mit dem Buch. 🙂

Retro ist das neue in, aber sowas von! Hätte ich mal alle meine Flanellhemden aufbewahrt.
Heute sagt glatt eine junge Kaffeeverkäuferin zu mir, als ich in meiner alten dunkelblauen Cordjacke und Mütze vor ihr stand, das sieht cool aus . Haste da noch Töne?

LIebe Grüße
Claudia

Hallo liebe Ines, lang ist’s her dass ich vorbei geschaut habe, doch weil man meinen Blog per RSS Feed abonnieren kann schreibe ich dir, schau mal in der Fußzeile bei mir… mit dieser Funktion erhält der Abonnent jeweils eine E-Mail sobald ich einen Beitrag veröffentliche.
Viele Grüße in den Norden

Wie schön, mal wieder von Dir hier zu lesen!

Wenn ich auf den Button für den RSS Feed bei Dir klicke, komme ich lediglich auf Deine Startseite. Was mache ich falsch?

Guten Morgen Ines,
ich schaue einfach immer mal rein in deinen Blog, manchmal allerdings auch ein, zwei Tage nach deinen Blockbeitragstagen. Auf jeden Fall ist es eine lieb gewonnene Routine geworden.
In den Socials bin ich überhaupt unterwegs bin – muss ich gestehen.
Liebe Grüße
Gabriele

Die Beiträge laufen im Gegensatz zu Stories auf Instagram oder Facebook nicht weg, das ist das Schöne an Blogs. Die kann man lesen, wenn man Lust und Zeit dafür hat.

Ich könnte mir schon vorstellen, dass es auf Instagram viele Accounts gibt, die Dir fürs Nähen und Basteln Inspirationen geben können. Aber Instagram ist ein Zeitfresser und wenn Du keine Langeweile hast und Dir nichts fehlt, wirst Du weiterhin gut ohne auskommen.

Bei allen Blogs, die ich lese, schaue ich einfach praktisch täglich mal rein. Keinerlei Following…
Social Media bin ich gar nicht mehr.
Ich freu mich immer, wenn wo ein neuer Post zu sehen ist und nehme das quasi als “Wundertüte” :-).
Liebe Grüße, Sieglinde

Ich habe immer noch einen Testblog bei Blogger. Hier ist eine Blogroll eingerichtet, sodass meine Leseliste immer aktuell ist.

Bei Bloglovin hab ich mich schon länger abgemeldet, da sich dort viele merkwürdige Follower mit Links zu anrüchigen Seiten eingetragen hatten.

Liebe Grüße Sabine

Interessanter Hinweis zu BLOGLOVIN’. Wer mir dort folgt, habe ich bisher nicht verfolgt. Habe eben mal nachgesehen, das sieht bei mir alles normal aus, viele davon sind mir als Leserin hier bekannt. Ich habe den Blog dort gar nicht selbst eingetragen, das haben Follower gemacht. Da war ich damals sehr überrascht, als auf einmal meine Fotos und Textauszüge dort auftauchten, im ersten Moment hielt ich es für einen Klon, aber es hat sein Ordnung. Es ist dort nur sehen, dass ich im RSS-Feed als Vorschau zulasse und den jeder einlesen und auf solchen Seiten einbinden, ohne dass man – meines Wissens nach – etwas dagegen tun kann.

Liebe Ines,
Bei mir ist es unterschiedlich. Zuverlässigstes Medium ist wohl bloglovin. Danach Insta. Dann FB. Bei einigen Blogs (wie deinem) weiß ich, wann etwas kommt/kommen könnte, bei anderen schaue ich ab und an vorbei.
Du siehst, es ist vielfältig. Aber ich bekomme, was ich suche.
Hänge auch gerade in einem Buch. Es ist gut, aber… irgendwie fehlt mir was… obwohl es eben auch gut ist.
Liebe Grüße
Nicole

Am liebsten wäre mir ein Telefonanruf bei neuem Blogbeitrag… nur Spaaaaß!
Da ich Deine Veröffentlichungsroutine kenne, entgeht mir schon nichts, nur bin ich zur Zeit mit dem Lesen etwas hinterher. Alles ganz altmodisch und nichts mit Insta, Pinterest und anderem “Gedöns”. Obwohl, bei LinkedIn fand ich Dich nicht schlecht platziert.
Herzliche Grüße vom Rhein,
Susa

Von LinkedIn kam kaum Traffic und ich hatte fast nur Kontakte ohne echte Bezug. Du warst eine echte Ausnahme dort. Was denkst Du über XING?

…XING ist schon sehr verbreitet, auch in meinem Umfeld. Da fast noch mehr als LinkedIn. Ich nutze allerdings nur LinkedIn und bin immer überrascht, dass dort immer so viel los ist und ja, ich glaube, dort (oder bei XING) können viele berufliche Kontakte geknüpft werden. Es gibt auch ein Netzwerk für journalistische Berufe und Medienschaffende, es heißt Torial. Macht auch einen interessanten Eindruck.
Grüße, Susa

Dort sehe ich auch Deine neuen Beiträge, aber ich besuche sie meist über meine Leseliste bei Feedly, in der Du einen Platz hast – wie auch die anderen Bloggerinnen, bei denen ich kommentiere.

Liebe Ines, das ist für mich ein total interessantes Thema – zu erfahren, wie andere das handhaben und wie sie dabei vorgehen. Ich habe nämlich diesbezüglich bei mir keine richtige Routine integriert. Es gibt eben Blogs – wie etwa deinen –, wo ich die Veröffentlichungstage kenne. Wenn dann natürlich mal was außerhalb gebloggt wird, habe ich die Überraschung gleich mehrere Beiträge lesen zu können 😉 Bei einigen Blogs erfahre ich es auch über Instagram oder durch einen Newsletter, wenn sie einen neuen Beitrag veröffentlicht haben. Vor allem bei Blogger, die keinen bestimmten Rhythmus für die Blogbeiträge haben, ist das nützlich. Andere Medien nutze ich derzeit selbst nicht.
Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe Gesa

Vor einigen Jahren kannte ich auch den Rhythmus der Blogs, die ich lese. Weil das aber immer mal wieder anders ist und viele Blogger weniger veröffentlichen, achte ich da nicht mehr so darauf.

Ich finde dich auch immer über Blogrole, also über die Leseliste und nee eigentlich habe ich schon früher keinen Blog anonym “verfolgt”, mir war da der Sinn nicht verständlich… ich bin doch kein Geist, der sich versteckt…
Lieben Gruß Jacky

Als Bloggerin mit Blogspot Blog, habe ich natürlich im Dashboard eine Leseliste. Das ist für mich das bequemste.
Ich habe tatsächlich auch eine Leseliste. Die ich über einen 2. Blog in meinen Hauptblog eingebunden habe.
Blogroll.
Die üblichen Blogger-Leselisten werdne von Google bemängelt. Es sind einfach zu viele Fremdlinks auf einer Website.
Hast Du Dich jemals gefragt, warum unsere ehemaligen Mitglieder bei den ü30Bloggern so kurze Leselisten haben? Jetzt weißt Du es.
Man schenkt doch niemand einen Link, der mit der eigenen Seite in Konkurrenz steht. Um hier etwas Gleichgewicht herzustellen, bekommen die alle auch keine zählbaren Klicks von mir.
BG Sunny
Wer bei mir liest muss auf SM verzichten. IG läuft neben dem Blog. Da ist nix synchronisiert.

Bei Deinem Link zur Blogroll kann ich die übrigens nicht sehen. Vielleicht ist die nur sichtbar, wenn Du bei Dir eingeloggt bist.

Ja, ich weiß – die Leselisten in der Sidebar mag Google angeblich nicht. Da das aber in der Regel no follow-Links sind, dürfte das eigentlich kein Problem sein.

Natürlich weiß ich, warum die Leselisten bei vielen Bloggern kurz sind – genau deshalb, wegen der geschenkten Links. Ich habe ja seit Jahren auch keine öffentliche Leseliste mehr. Das hat aber einen anderen Grund. Bloggern, die ich lese, schenke ich gerne Links in Beiträgen. Meine Leseliste ist dynamisch – und das ist der Grund für das nicht öffentliche Zeigen. Wenn jemand aus meiner Leseliste rausfliegt, was recht schnell passieren kann (Stichwort ungekennzeichnete Werbung), habe ich keine Lust, darüber zu diskutieren. Das ist mir nämlich mehrfach passiert, als ich die Leseliste noch in der Sidebar hatte. Und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es durchaus piekst, wenn man sieht, dass man irgendwo nicht mehr drin ist, wo man jahrelang einen Platz hatte.

Nein. Der “Blog” ist von außen aufrufbar. Ich habe Dir einen Screenshot von Rudis Handy geschickt.
Ja, Google mag es überhaupt nicht, wenn mehr wie 20 Links die auf externe Seiten verweisen. Sie bezichtigen Dich dann als “Schwindlige Linkschleuder”. Das widerspricht zwar seiner eigenen Art, blogger.com gebaut zu haben, aber lassen wir das.
Meine Leseliste ist auch dynamisch. Hier finden sich immer die neuesten Beiträge der Blogs, denen ich öffentlich folge. Die denen ich nicht öffentlich folge, werden folglich in der Blogrole auch nicht angezeigt.
Bei Blogger sind die Links in der Blogrole do-follow.
Guckst Du hier:

Ines Meyrose


Lesetipp *** Adel verpflichtet, Familie noch mehr und beides schützt vor nichts

BG Sunny

Feedly ist auch meine Wahl. Ich speichere dort ungelese Blogbeiträge und welche, die ich kommentiert habe, bei denen ich mit einer Antwort der Bloggerin rechne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.