Maxi-Muster im Juni

Ines Meyrose #ootd 20150531 mit maxi-muster im Juni zum #modejahr2015

Was habe ich mir eigentlich dabei gedacht, im Juni maxi-muster als Thema im Modejahr 2015 zu wählen? Mein Schrank gibt da nicht viel her. Weil ich einfarbige Teile bei Hosen und dezente Muster bei Oberteilen bevorzuge, kommen auffällige Muster in erster Linie bei Tüchern und Schals vor. Also habe ich dabei an Euch gedacht und freue mich auf Eure Kreise, Sterne, Karos, Tiere …!

Ines Meyrose #ootd 20150531 mit maxi-muster im Juni zum #modejahr2015Die rote Tunikabluse (H&M 2009) zusammen mit dem Schal Herzilein (Codello 2012) ist mein Beitrag zu maxi-muster im Juni. Die Bluse hat kleinen Blümchenprint, der wiederum ein Rautenmuster ergibt. Die Herzen auf dem Tuch sind für meine Verhältnisse groß. Es gilt in der Stilberatung die Faustformel kleine Frau = kleine Muster. Bei meiner Körperfülle dürfen sie ein bisschen größer sein, aber eben nicht zu groß. Sonst seht Ihr nur noch das Muster und nicht mehr den Menschen darin.

Das Rot der Bluse ist eigentlich ein bisschen zu hell und leuchtend für mich als Herbstfarbtyp. Sie würde zu einem Frühlingsfarbtyp noch besser passen. Ich trage sie im Frühling und Sommer trotzdem sehr gerne, weil die Farbe so frisch wirkt und der Baumwollbatist sich wunderbar trägt. Das ist ein Teil von H&M, was seit sechs Jahren makellos hält trotz vieler Wäschen. Mit den Raglanärmeln und den gesmokten Taillendetails macht sie Gewichtsveränderungen ganz gut mit. Sie ist die älteste Bluse in meinem Schrank. Das Korallenarmand ist eigentlich eine Kette, die ich als Erbstück meiner Mutter in Ehren halte.

Modejahr 2015 - Banner von www.meyrose.deDie Fotos haben wir gestern in der Hamburger Speicherstadt gemacht. Das Tuch mit Herz schicke jetzt gleich mal zu Sunnys Um Kopf & Kragen und Euch wünsche ich eine schöne Woche!.

Kennt Ihr die alte Speicherstadt? Wie steht Ihr zur neuen Hafencity?

Modejahr 2015: maxi-muster im Juni

Modejahr 2015 250px www.meyrose.de  Aktion #Modejahr2015: mollig warmer Januar

Nach sexy-kurzem Mai wird der Juni großgemustert. Zeigt unter dem Motto maxi-muster Teile mit den größten Mustern, die Euer Kleiderschrank zu bieten hat.

Ich freue mich auf die Links zu Euren Bildern! Die Spielregeln und Themen für die kommenden Monate findet Ihr hier: Modejahr 2015.

Sommertrend 2014: Schmetterlinge

Schmetterlingsmotiv auf Kinderohrring in Gelbgold

Schmetterlinge sind die Musterneuheit in diesem Frühjahr/Sommer 2014. Blumen gibt es immer und seit zwei Jahren wieder vermehrt, aber Schmetterlinge auf Bekleidung sind aus meiner Sicht neu. Bisher habe ich keine auf meinem Körper. Sie dürfen aber sehr gerne noch in meinem Schrank flattern. Ich denke da an ein Tuch, habe das richtige Objekt nur noch nicht erspäht. Oder diese Bluse von Happy Size darf vielleicht zu mir.

Schmetterlingserinnerungen

Schälchen mit Schmetterlingsmotiv von Miss Ètoile

Bis dahin zeige ich Euch den Neuzugang in der Espressotassensammlung, ein Schälchen von Miss Ètoile. Solche Schälchen zweckentfremde ich gerne als Espressotassen, weil ich im Alltag keine Untertassen verwende. Kein Zucker = kein Löffel = keine Untertasse von Nöten. Das süße Teil habe ich als Erinnerung an einen kleinen Ausflug in den Garten der Schmetterlinge in Friedrichsruhe bei Hamburg gekauft.

Aktion Buntes 2014 – goldener Juni

Schmetterlingsmotiv auf Kinderohrring in Gelbgold

Aktion #Buntes2014 bei www.meyrose.de im Juni mit GoldMein Beitrag zur Aktion #Buntes2014 im Juni ist ebenfalls ein Schmetterling. Ihr seht die Reste meiner ersten Ohrringe. Die sind aus 333er Gelbgold und passen damit zum Farbthema. Den ersten habe ich vermutlich im Schwimmbad verloren, der zweite hat irgendwann die Aufhängung eingebüßt. Es waren solche Ohrringe, die in einem Scharnier geöffnet, von hinten durch das Ohr geführt und dann vorne in der kleinen Öse festgehakt werden. Das dünne Durch-das-Ohr-Steckteil ist irgendwann abgebrochen.

Die Ohrringe habe ich mit 7 oder 8 Jahren nach der Ohren-Anlegen-OP bekommen und war damals schon verliebt in die Schmetterlinge. Vielleicht habe ich auch jetzt Lust auf das fröhlich-leichte Muster, weil es zu dieser schönen Erinnerung der ersten Ohrringe gehört. Außerdem passt das Muster zu meinem Hang zur Romantik bei Bekleidung.

Was waren Eure ersten Ohrringe? Wie steht Ihr zu Schmetterlingsmuster?

Lieblinge des Monats #4: Klassische Muster

Ines Meyrose: Outftit mit klassischem Paisleymuster im Foulard von Röckl #ootd Für eine verspielte Romantikerin eine echte Herausforderung! Bloggerkollegin Sunny von Sunny’s side of life möchte von ihren Leser_innen klassische Muster sehen, wie z.B.

Mein Problem dabei ist, dass der klassische Kleidungsstil absolut nicht meiner ist und ich daher mit diesen Mustern nicht wirklich dienen kann. Im alten Jahrtausend gab es das in einem gefühlt anderen Leben alles in meinem Schrank – aber heute schon lange nicht mehr. Da ich die Aktion von Sunny jedoch klasse finde, möchte ich gerne dabei sein und Euch auch darauf hinweisen. Vielleicht findet Ihr Ideen für Eure Outfits dabei.

Paisley

Meyrose_Foulard_Roeckl_ganzIch freue mich, dass neben diesen ganzen gradlinigen Mustern – Marinelook-Streifen sind ja leider nicht dabei, mit denen hätte ich dienen können – auch das Paisley-Muster dabei ist! Denn dieses weiche, an Blätterformen angelehnte Muster, liebe ich! Es kommt in meinem Schrank immer mal wieder vor. Im Moment allerdings nur in einem Tuch, das ich Euch bei der Blogparade Lieblingstuch schon mal gezeigt habe.

Das riesige, kostbare Seidentuch von Röckl trage ich nicht oft, aber wenn sehr gerne. Die Farben passen einfach sehr schön zu meinen natürlichen Farben. Heute zeige ich Euch also mein Lieblingstuch mit dem klassischen Muster, das ich auch in einer Musterkombination mit Punkten mag.

Mustermix

Punkte, Paisley, Blumenranken – all das funktioniert hier zusammen, weil die Farben ähnlich sind und die Mustergrößen harmonieren. Außerdem haben alle Muster im Wesentlichen weiche Formen.

Ihr seht an mir ansonsten die Slim Jeans von Lands’ End, das Schokopünktchenshirt von Evelin Brandt, die geliebten und schon so oft gezeigten Stiefeletten von Officine Creative und einen neuen Longcardigan aus lockerem Bändchenstrick von Sack’s. Den habe ich mir Samstag bei einem Bummel durch Lüneburg zusammen mit der petrolblauen Liebeskind-Handtasche gegönnt, die ich Euch noch separat genauer zeigen werde. Blau und Braun kombiniere ich aktuell sehr gerne und das Naturweiß des Cardigans bringt etwas Frühlingsfrische dazu.

Weil der Look mustergültig gemixt ist aus alt und neu, füge ich ihn bei MIXIT! ein. Außerdem mache ich damit morgen bei Papagenas Gut Betucht am Dienstag mit.

Worauf achtet Ihr beim Mustermix? Wie steht Ihr zu klassischen Mustern?

Modetrends Herbst / Winter 2013

Habt Ihr schon eine Idee, was Euch der Modeherbst so bringen wird? Mir ist bei dem Temperaturen da draußen bei über 30°C auch eher nach Shorts als Wintermantel zumute. Allerdings kommt er Herbst dann schneller als erwartet und ich weiß, dass ich mich dann auch über neue Sachen freue und gerne tragen werde. Erste Päckchen hat DHL schon gebracht.

Ich habe Euch einen ersten Überblick zusammengestellt zu den Sachen, die ich für die tragbaren Modetrends in der kommenden Saison halte. Die MindMap ist ein Versuch mit dem PC-Programm FreeMind. So ganz optimal verstehen wir uns noch nicht – aber das wird sich schon noch entwickeln. Genauso wie die Herbstmode!

MindMap zu den Modetrends im Herbst / Winter 2013 von Ines Meyrose www.meyrose.de

Mögt Ihr MindMaps? Hättet Ihr lieber eine Liste oder Fließtext gehabt?

Trendfarbe Frühling 2012: Avocadogrün

Frühlingslook mit Sachen von Marc O'Polo: Strickjacke und Chino in Avocado mit passendem Tuch kombiniertFrühlingslook mit Karo von Marc O'Polo: Strickjacke und Chino in Avocado mit passender Bluse kombiniertAvocadogrün ist gedeckter als das Laubfroschgrün vom letzten Sommer, das gerne fürs Colour Blocking verwendet wurde. Damit liegen Sie im Frühling und Sommer 2012 farblich neben Softeisfarben und gelb im Trend.

Das Karo aus der Bluse nimmt das Avocadogrün von Jacke und Hose auf. Zu diesem besonderen Grünton können Sie auch Weiß, Schwarz, Grau und Brauntöne kombinieren, wie im Tuch zu sehen ist. Wenn Sie mutiger sind, nehmen Sie Softeisfarben dazu!

Auf den Fotos sehen Sie, wie vielfältig die Sachen zu kombinieren sind und wie unterschiedlich es wirkt, ob es grün von oben bis unten ist oder mit der Karobluse aufgelockert wird.

Chino, Tuch, Karobluse und Strickjacke – Eigentum der Trägerin – sind aus der aktuellen Kollektion von Marc O’Polo.

Starten Sie die Frühlingsoffensive und tragen die Sachen einfach jetzt schon!

Modetrend Frühling 2012: Karomuster

Karobluse von Marc O'Polo mit Strickjacke Avocado kombiniertIm Frühling und Sommer 2012 kommen Sie an Karos nicht vorbei, wenn Sie stylish gekleidet sein möchten. Wie auch bei den Blumenmustern, ist das Karo in diesem Jahr eher größer im Design. Eigentlich ist es das klassische Holzfällerhemdenmuster – nur dass es in diesem Jahr für Damen und Herren auf leichte Voilestoffe aus Baumwolle gebracht wird.

Beispiel für trendiges Karomuster - Bluse mit Tasche von Marc O'Polo mit passender Strickjacke in AvocadoBeispiel für trendiges Karomuster - Bluse von Marc O'Polo mit passender Strickjacke in AvocadoAuf den Fotos sehen Sie links den Stoff einer Strickjacke, die das Avocadogrün aus der Bluse exakt aufnimmt. Sie können die Bluse ebenso mit dem Korallenton, Weiß oder dem passenden Hellblau kombinieren. Im Trend liegen dazu 2012 passende Hosen in gleichen Farbnuancen. Wenn Ihnen das zu bunt wird, kombinieren Sie eine weiße oder blaue Jeans.

 

Das Avocadogrün stelle ich Ihnen morgen noch näher in einem anderen Outfit vor => zum Beitrag.

Bluse und Strickjacke – Eigentum der Trägerin – sind aus der aktuellen Kollektion von Marc O’Polo.

Seite 1 2 nächste