Spiele für 2 – Spaß im Meer

Werbung mit Namensnennungen ohne Auftrag

Aqualin - Schwarmtaktik für Zwei von Marcello Bertocchi im Kosmos Verlag

Aqualin – Schwarmtaktik für Zwei
von Marcello Bertocchi im Kosmos Verlag

Wie Du in der Blogserie Spiele für 2 sehen kannst, spielen mein Mann und ich gerne Spiele, die

  • schnell aufzubauen sind
  • fix gespielt sind – lieber eine Revanche als ein Endlosspiel
  • einfache Regeln haben
  • und bei denen die Glückskomponente gering ist.

Aqualin erfüllt diese Anforderungen perfekt, deshalb hat mein Mann es für uns gekauft. Das Spiel besteht aus einem Spielbrett (dem Riff) und 36 Spielsteinen (den Meeresbewohnern). Die Spielsteine sind einseitig bedruckt. Jedes der sechs Motive gibt es in sechs Farben. Einer sammelt davon gleiche Farben im Schwarm, der andere gleiche Meeresbewohner.

Zu Beginn werden alle Steine verdeckt hingelegt und dann sechs zufällig gezogene auf die Motivseite umgedreht. Der Startspieler nimmt einen Meeresbewohner und platziert ihn im Riff, der Vorrat der sichtbaren Motivsteine wird wieder auf sechs ergänzt. Ab dem zweiten Zug kommt eine wesentliche Veränderung hinzu: Vor dem Auslegen des neuen Steins darf der Spieler einen beliebigen bereits liegenden Meeresbewohner auf dem Spielbrett verschieben innerhalb einer Spalte oder Zeile, bis er aufs das nächste Tier oder den Rand trifft.

Ziel des Spiels ist, möglichst große Schwärme aus Farben bzw. Meerestieren zu bilden, denn die Wertung am Ende bevorzugt deutlich große Schwärme. Für zwei Tiere im Schwarm gibt nur einen Punkt, für drei bereits drei, für vier sechs Punkte, für fünf schon zehn und für sechs (mehr geht nicht) 15 Punkte. Mein Rekord liegt bei einem Ergebnis von 46 Punkten, für das mir zwei Sechser-Schwärme geglückt sind. Das haben wir leider vergessen, zu fotografieren. Auf dem Artikelfoto siehst Du ein schwaches Ergebnis von unter 20 Punkten bei beiden Spielern.

Der Glücksfaktor liegt darin, welche Meeresbewohner aufgedeckt werden, der Rest ist Taktik. Dabei liegt die Krux in der passenden Mischung für sich selbst und gegen den anderen zu spielen, was meistens in einem Zug schwerlich möglich ist.

Ist das auch ein Spiel für Dich?


Der Beitrag gefällt Dir? Dann freue ich mich über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeetasse via PayPal => Ines’ Kaffeekasse – alternativ findest Du meine Bankverbindung hier. Herzlichen Dank!


Spiele für 2 … und für 1!

Werbung mit Namensnennungen ohne Auftrag

Noch mal! Spielergebnisse der Zusatzblöcke von Schmidt Spiele

Cristine fragt bei den 5 Fakten über mich, die Du vielleicht nicht vermutet hättest

„Was für Brettspiele spielst Du am meisten? Hast Du interessante Spiele, die Du empfehlen würdest?“

Außerdem wünscht sie sich Tipps für Spiele, die für eine Person funktionieren, wenn man keinen Spielpartner hat. Ich habe Cristines Frage zwar auf den Wunschzettel für 2020 geschrieben, aber Wünsche darf man auch eher erfüllen, oder? Vielleicht ist ein Spiel dabei, was es noch rechtzeitig unter den Weihnachtsbaum schafft!

Spiele für 2 Spieler

Im Blog habe ich in der Serie Spiele für 2 bereits einige Brett, Würfel- und Kartenspiele vorgestellt, die wir auch heute immer noch gerne spielen. Meine Lieblingsspiele sind

  • Noch mal!
  • Castles (scheint es leider nicht mehr neu im Handel zu geben)
  • Patchwork
  • und San Juan, das inzwischen einen neuen Namen hat und jetzt Puerto Rico – Das Kartenspiel heißt. Das habe ich Dir im Blog bisher nicht vorgestellt, weil die Karten so abgespielt sind, dass ich sie nicht mehr fotografieren möchte. Wir spielen es seit Jahren, variieren immer noch die Taktik und gewinnen fleißig mehr oder weniger im Wechsel. Es bleibt spannend!
  • Topwords, das ist eine Art Scrabble, bei dem man Buchstaben stapeln darf und damit die Wertigkeit der Buchstaben steigt.
  • Targi, ein Handelsspiel zum Auslegen.

Spiele für 1 Spieler

Ein Blick in den Spieleschrank, wobei es eigentlich unzählige Schränke und Regale sind, in denen sich hier im Haus zu meinem Leidwesen Spiele befinden (ich würde gerne welche aussortieren, darf das aber nicht), zeigt mir folgende Spiele, die sich auch alleine spielen lassen

  • Noch mal! 
  • Träxx
  • Einfach Genial, ein Brettspiel, auf dem Farbsymbole gelegt werden
  • und alle Exitspiele von Kosmos, wobei ich da alleine aufgeschmissen wäre. Die funktionieren theoretisch alleine, praktisch ist es aber echt gut, verschiedene Denk- und Sichtweisen dabei am Tisch zu haben. Alleine könnte man aber einfach die Zeit verlängern. Wer gerne an Denk- und Bastelspielen tüftelt, kann da auch alleine Spaß dran haben. Tipp: Erstmal an die Exispiele für Einsteiger herangehen, der Schwierigkeitsgrad steht auf den Spielen. Und beachten – siehe, was ich November gelernt habe, dass “Die Geisterbahn des Schreckens” aus der Serie nicht für Arachnophobiker geeignet ist. Alle anderen Spiele der Serie waren harmlos, da war für mich nichts Gruseliges oder Ekeliges bei.

Weil die Resonanz auf die Blogbeiträge der Serie mit den Spielen eher gering ist, mache ich mir nicht die Mühe, die Spiele in diesem Beitrag, die ich bisher nicht im Blog vorgestellt habe, genau zu beschreiben. Detaillierte Beschreibungen findest Du auf den Herstellerseiten und auf Verkaufsplattformen. Im Zweifelsfall würde ich in einen guten Spieleladen gehen und sie mir dort ansehen. Ich liebe den Laden Magische Welten in Husum.

Welchen Tipp hast Du für Cristine für Spiele, die alleine funktionieren?

Spiele für 2 – Würfelspaß

Werbung ohne Auftrag für das Spiel Noch mal! von Schmidt Spiele

Der Name ist Programm und wir haben das Spiel in den letzten Wochen fast täglich gespielt. Ein Freundinnengeschenk zu Weihnachten, von dem auch mein Mann etwas hat. Was wir beide allerdings noch nicht raus haben, ist die ideale Taktik. Aber worum geht es überhaupt?

Spielablauf

Das Würfelspiel enthält sechs Würfel mit Farb- und Zahlenseiten. Die drei Zahlenwürfel haben Zahlen von 1-5 und einen Joker. Die Farben auf den drei Farbwürfeln sind jeweils Rot, Gelb, Blau, Grün, Orange und ein Joker. Es wird mit allen Würfeln gewürfelt und man darf sich auf Papierspielzetteln eine Kombination aus einer Farbe und einer Zahl ankreuzen.

Bei den ersten drei Würfen dürfen alle Spieler aus dem ganzen Wurf auswählen. Ab dem vierten Wurf darf die Person am Zug zwei Würfel für sich beanspruchen und den anderen Spielern stehen nur noch die verbleibenden vier Würfel zur Verfügung.

Spielziel

Noch mal! Spielergebnisse der Zusatzblöcke von Schmidt Spiele

Wenn Du Felder in einer Spalte komplett angekreuzt hast, bekommst Du dafür Punkte. Wenn Du die Spalte als erster vollständig hast, bekommst Du mehr Punkte als die Spieler, die es nach Dir schaffen. Wenn Du alle Felder einer Farbe angekreuzt hast, bekommst Du Bonuspunkte. Auch hier gibt es mehr Punkte, wenn es Dir zuerst gelingt.

Wenn zwei Farben bei einem Spieler komplett sind, endet das Spiel. Übrige Joker geben am Ende Pluspunkte, nicht angekreuzte Sternfelder je zwei Minuspunkte. Gewinner ist – Überraschung – der Spieler mit den meisten Punkten.

Spieltaktik

Die Mischung aus Taktik und Glück macht den Reiz des Spiels aus. Joker lieber schnell einsetzen, um Spalten als erster zu haben für mehr Punkte in der Spalte, und dann am Ende Joker hilflos ohne da zu stehen? Lieber erst große Zahlen abkreuzen oder die Einer nehmen, die nicht zusammenspielbar sind? Man kann mit 40 Punkten am Ende verlieren und mit 6 gewinnen. Bei dem Spiel ist alles drin. Das hält es spannend.

Für 1 bis 6 Spieler

Du kannst es alleine – also gegen Dich selbst mit dem Ziel eines möglichst hohen Ergebnisses spielen, aber auch mit bis zu fünf weiteren Personen. Wir haben es bisher zu zweit und zu viert gespielt, was beides super funktioniert.

Zusatzblöcke

Im Grundspiel ist ein dicker Block mit schwarzem Untergrund enthalten. Ergänzend dazu gibt es zwei 3er-Sets mit Blöcken in Gelb, Orange, Lila und ein Blau, Rot, Grün. Wenn man das unnütze Innenleben der Schachtel des Grundspiels entfernt, passen drei Zusatzblöcke gut mit in die Schachtel. Der schwarze Block lässt sich derzeit leider nicht nachkaufen. Verschieden ist auf den Blöcken die Verteilung der jeweiligen Farbfelder.

Fazit

Aus meiner Sicht ein tolles Spiel für Familien mit Kindern ab 8 Jahren und Erwachsene, die gerne kurze Spiele mögen, bei denen eine Revanche obligatorisch ist.

Was sagst Du: Noch mal!?

Werbung: Spiele für 2 – Träxx

Werbung ohne Auftrag

Träxx

Weihnachtsgeschenkidee

Bald ist Weihnachten, Nikolaus steht vorher vor der Tür und immer wieder die Fragen

  • Was schenke ich wem?
  • Was wünsche ich mir?
  • Wie bringen wir die Zeit an den Feiertagen in der Bude friedlich um die Ecke?

Ich spiele gerne. Träxx habe ich meinem Mann im Oktober zum Geburtstag geschenkt. Wir haben es seitdem schon oft gespielt und können es beide empfehlen.

Spielziel

Jeder bekommt so ein Spielfeld und einen Stift, der darauf abwischbar ist. Auf dem Spielfeld sind Fünfecke in verschiedenen Farben. Ziel ist, am Ende möglich viele Felder abgewandert und dabei abgestrichen zu haben. Besonders wichtig ist es, die Felder mit den Zahlen zu erreichen, weil sie Punkte bringen. Wer von allen Spielern eine Zahl zuerst bei sich erreicht, bekommt die volle Punktzahl, alle andere anderen nur die halbe bzw. aufgerundet auf eine ganze Zahl. Am Ende wird die Anzahl der nicht abgestrichenen Felder von den Punkten abgezogen. Gewonnen hat der mit den meisten Punkten.

Spielablauf

Der Start für den Weg durch die Felder ist auf dem Spielfeld mit einem Punkt markiert, allerdings auf jedem Spielfeld an anderer Stelle. In meinem Beispiel war das Startfeld blau in der vierten Reihe von oben. Die Karten, die ich für das Foto unter das Spielfeld gelegt habe, liegen verdeckt auf einem Stapel. Sie werden nacheinander je Runde aufgedeckt und Du darfst die Farben so oft sie dort abgebildet sind auf Deinem Spielfeld verbinden. Vom Ausgangspunkt darfst Du in zwei Richtungen starten, aber die Linie darf sich nicht überschneiden. Diese Linie wird in jeder Runde verlängert, wobei sie jedoch nur jeweils an einem Ende fortgesetzt werden darf pro Runde. Die Felder mit Kreuzen habe ich am Spielende so markiert, um die Minuspunkte besser sehen zu können.

Für 1 bis 4 Personen

Du kannst es alleine – also gegen Dich selbst mit dem Ziel eines möglichst hohen Ergebnisses spielen, aber auch mit bis zu drei weiteren Personen. Wir haben es bisher nur zu zweit gespielt. Es geht schnell, macht Spaß und lässt Zeit für eine Revanche.

Wie findest Du die Spielidee von Träxx? Was verschenkst Du zu Weihnachten?

Werbung: Spiele für 2 – Qwirkle Cards

Werbung durch Namensnennungen ohne Auftrag

Vielleicht kennst Du das Familienspiel Qwirkle mit den Legeplättchen? Das spielen wir auch gerne zu zweit. Dieses Kartenspiel von Susan McKinley Ross ist neu für uns und es gefällt mir gerade noch besser, weil es übersichtlicher ist und man nichts aufschreiben muss. Man zählt einfach am Ende kurz seine Stapel und fest steht der Sieger.

6 Farben, 6 Symbole, 108 Karten, 1 Sieger

Qwirkle-CardsSo einfach sind Regeln, die an Rommé erinnern. Ein Qwirkle sind entweder sechs Karten mit einem Symbol in verschiedenen Farben oder sechs Karten mit verschiedenen Symbolen in einer Farbe.

Jeder Spieler hat neun Karten auf der Hand und ergänzt nach dem Auspielen beliebiger Kartenanzahl wieder auf neun Handkarten. Wer nicht legen kann, erhält neun neue Karten vom Nachziehstapel. Ausgelegte Karten müssen mindestens 3er-Gruppen sein und ausgelegte Karten dürfen neu gruppiert werden, so lange mindestens immer drei zusammen liegen. Wer einen Qwirkle legt, nimmt ihn vom Tisch und legt ihn zu sich. Am Ende gewinnt der Spieler, der die meisten Qwirkle geschafft hat. Auf dem Foto siehst Du einen roten Qwirkle und einen mit dem Kleeblatt. Leider sind orange und gelb farblich sehr ähnlich. Das ist mein einziger Kritikpunkt an dem Spiel.

Fazit

Schöne Reiseversion für 2-4 Spieler, die auch zu Hause Spaß macht. Gute Idee für ein kleines Geschenk!

Werbung: Spiele für 2 – Splendor

Werbung durch Namensnennungen ohne Auftrag

Splendor Kartenaufbau

Die mystischen Geschichten in Gesellschaftsspielen erstaunen mich immer wieder. Schon mehr als einmal habe ich mich gefragt, wie viele und welche bewusstseinserweiternden Substanzen man braucht, um sich solche Welten auszudenken. Ich lese einmal die Anleitung – *räusper* bekomme sie in Auszügen vorgetragen und aufbereitet, weil ich mich sonst weigere, neue Spiele zu spielen – und merke mir die Kernhandlungen. Frei nach dem Motto: Sag mir, was ich zum Siegen brauche, und ich laufe los.

Von Edelsteinen und Minen

Splendor aus dem Verlag Space Cowboys ist für mich ein Spiel, bei dem ich die runden Chips als Edelsteine habe, mit entsprechender Anzahl die Karten bauen darf und wenn ich mindestens 15 Punkte habe, die auf den Karten stehen und summiert werden, das Spiel beende und hoffentlich mehr Punkte habe als der Mitspieler. Bei bestimmten Anzahlen von gebauten Karten gibt es noch sogenannte Besucher, von denen Ihr im unteren Bild links einen seht. Die haben wir in der Punktewertung herabgesetzt von drei Punkten auf einen, weil sie uns sonst zu einseitig mächtig sind.

Splendor Spielstand

Als ich die Kartonbeschriftung für den Artikel näher angesehen habe, las ich etwas von Meistern einer Händlergilde, Entsendung von Schiffen in eine neue Welt, Handelsimperien und großen Monarchen mit Ruhm und Prestige. Nun gut. Großes Sorry an den Autoren Marc André für meine Ignoranz!

Für 2 bis 4 Nasen

So, jetzt wisst Ihr, worum es bei Splendor geht. Es lässt sich mit zwei bis vier Spielern spielen und funktioniert gleichermaßen gut. Allerdings ist es mir zu viert zu unkommunikativ, weil jeder alleine nacheinander seine Züge macht. Es gibt keine Interaktion zwischen den Spielern. Die Spieldauer ist mit 30 Minuten angeben. Wenn man es zu zweit spielt und die Regeln kennt, schafft man es locker in 20 Minuten. Wenn man es zu viert spielt und Neulinge dabei sind, wird es eher stille 45 Minuten dauern. Deshalb spiele ich es deutlich lieber zu zweit. Dabei kann man dann ja trotzdem miteinander reden, wenn einem der geliebte Mann Karten oder Besucher wegschnappt.

Verführung in Husum

Wir spielen das Spiel seit über einem Jahr regelmäßig. Gekauft haben wir es, wie auch Patchwork, bei Magische Welten (Werbung) in Husum. Ich habe gehört, wie der Ladenbesitzer einem anderen Kunden mal eben in paar Minuten die Regeln erklärt hat und dass es schnell zu spielen ist. Die Glückskomponente ist gering, das Spiel immer wieder anders entwickelbar und es bleibt spannend. Da wusste ich: das passt!

Wie geht Ihr an Spielanleitungen heran?

Die bisher vorgestellten Spiele der Blogserie findet Ihr hier: Spiele für 2.

Werbung: Spiele für 2 – Memento

Werbung durch Namensnennungen ohne Auftrag

Memento Spiel von Kosmos in der Praxis

Das Spiel von Paolo Mori aus dem Kosmos Verlag besteht aus 90 Karten. Man braucht nur noch Stift und Zettel, um sofort loslegen zu können. Das kleine Format macht es reisefreundlich. Wenn Spiele wie dieses im Schrank wenig Platz vereinnahmen, schätze ich das zusätzlich.

Ist doch logisch, oder?

Zwei bis fünf Spieler spielen jeweils zusammen drei Runden, am Ende werden die Rundenpunkte summiert. Es geht darum, bestimmte Farben oder Symbole zu sammeln oder zu meiden oder in bestimmten Anzahlen, z.B. gerade oder ungerade, zu haben. Bei unserem Spielaufbau seht Ihr die Einsteigerversion, in der wir blau als Farbe und das Quadrat als Symbol weg lassen.

Die grauen Wertungskarten mit Text entscheiden darüber, für welche Kombinationen aus Farben, Formen und Anzahlen auf der eigenen Hand oder im Vergleich mit der des Gegners es Pluspunkte oder Minuspunkte gibt. In jeder Runde gibt es neue Wertungskarten, so dass sich in jeder Runde die Regeln ändern.

Man zieht so lange nacheinander von den drei offenen Stapeln oder einem verdeckten wahlweise eine Karte bis alle Spieler passen oder keine Karten mehr übrig sind. Das fiese bei dem Spiel ist, dass man die gezogenen Karten verdeckt vor sich ablegt, nicht mehr nachsehen darf und sich merken muss. Daher der Name Memento. Dabei weiß man im Idealfall im Spielverlauf immer, von welcher Farbe und welchem Symbol man wie viele Karten gezogen und vor sich verdeckt abgelegt hat und, wenn man ganz gut ist, was der Gegner so in etwa gezogen hat. Was man sich nach ein paar Zügen allerdings kaum mehr merken kann … und das sagt eine Sagaland-Königin!

Auswertung nach Farben

Memento Spiel von Kosmos in der Praxis

Auswertung nach Formen

Memento Spiel von Kosmos in der Praxis

In dieser Runde hatte ich gar kein Grün auf der Hand, was Absicht war. Auf den Wertungskarten stehen die Regeln für die Punktevergabe, z.B. +/- … Punkte, z.B. wenn

  • kein Mitspieler weniger Karten dieser Sorte hat.
  • ein Mitspieler genauso viele Karten dieser Sorte hat.
  • bei ungerader Anzahl dieser Sorte.
  • bei exakt … Karten dieser Sorte.
  • wenn alle Farben/Formen dieser Sorte vertreten sind.
  • bei exakt … Karten dieser Sorte.

Für wen?

Für Logiker und Merker, die Spaß an Wenn-Dann-Kombinationen haben. Da das Spiel max. 30 Minuten dauert, kann man gut eine Revanche fordern. Zu zweit funktioniert es super, mit mehreren haben wir es bisher nicht gespielt. Hat sich noch keiner getraut :) .

Wer hat Lust auf eine Partie?

Die bisher vorgestellten Spiele der Blogserie findet Ihr hier: Spiele für 2.

Seite 1 2 nächste