RADIKAL MINIMAL #15 Pullover

Ines Meyrose Outfit 20180913 mit Pullover von GOSCHE – Ribbed Sleeve – aus 70% Wolle und 30 % Cashmere in dunkelgrün – Jeansbermuda Raya Herrlicher – auf Sylt am Strand von Wenningstedt an einer Buhne

Nach einer kleinen Sommerpause setze ich die Reihe RADIKAL MINIMAL fort. Ein paar Kleidungsstücke fehlen noch. Pullover, Jacken, Handschuhe & Co. wolltest Du im Sommer hier nicht sehen, oder? Wenn ich gemäß der Idee der Serie RADIKAL MINIMAL nur einen Pullover haben dürfte, dann wäre es dieser hier.

Ines Meyrose Outfit 20180913 mit Pullover von GOSCHE – Ribbed Sleeve – aus 70% Wolle und 30 % Cashmere in dunkelgrün – Jeansbermuda Raya Herrlicher – auf Sylt am Strand von Wenningstedt an einer Buhne

Ines Meyrose Outfit 20180913 mit Pullover von GOSCHE – Ribbed Sleeve – aus 70% Wolle und 30 % Cashmere in dunkelgrün – Jeansbermuda Raya Herrlicher – auf Sylt am Strand von Wenningstedt an einer Buhne

Ines Meyrose Outfit 20180913 mit Pullover von GOSCHE – Ribbed Sleeve – aus 70% Wolle und 30 % Cashmere in dunkelgrün – Jeansbermuda Raya Herrlicher – auf Sylt am Strand von Wenningstedt an einer Buhne

Ines Meyrose Outfit 20180913 mit Pullover von GOSCHE – Ribbed Sleeve – aus 70% Wolle und 30 % Cashmere in dunkelgrün – Jeansbermuda Raya Herrlicher – auf Sylt am Strand von Wenningstedt an einer Buhne

Ines Meyrose Outfit 20180913 mit Pullover von GOSCHE – Ribbed Sleeve – aus 70% Wolle und 30 % Cashmere in dunkelgrün – Jeansbermuda Raya Herrlicher – auf Sylt am Strand von Wenningstedt an einer Buhne

7 Gründe für diesen Ribbed Sleeve Pullover

  1. Das Material – 70 % Wolle und 30 % Cashmere – ist leicht und wärmt angenehm.
  2. Der V-Ausschnitt hat die ideale Tiefe. Er gewährt keinen Einblick, lenkt den Blick schön zum Hals und lässt sich mit Ketten dekorieren oder mit Tüchern verdecken.
  3. Im Sommer passt der Pullover abends zu einer Leinenhose oder tagsüber zum Jeansbermuda – wenn ich übrigens nur eine kurze Hose haben dürfte, dann wäre es dieser Jeansbermuda – und im Rest des Jahres passt er zu langen Hosen. Weil er den Po bedeckt, kann ich ihn auch gut zu engen Hosen tragen.
  4. Weil die Ärmel eng anliegen, ist er trotz der überschnittenen Schultern nicht zu massig für mich. Ich bevorzuge an sich eingesetzte Ärmel, die an der Schulter passend aufhören. Weil Oberteile bei mir aber meistens entweder an der Schulter zu breit oder am Busen/Rücken zu eng sind, ist das ein guter Kompromiss, der besser sitzt als manch eingesetzter Ärmel.Ines Meyrose Outfit 20180913 mit Pullover von GOSCHE – Ribbed Sleeve – aus 70% Wolle und 30 % Cashmere in dunkelgrün – auf Sylt am Strand von Wenningstedt an einer Buhne
  5. Die Farbe Dunkelgrün passt perfekt zu mir als Herbstfarbtyp.
  6. Durch die Seitenschlitze fällt er schön locker und gibt Bewegungsspielraum.
  7. Er passt zu meinem schlichten Stil: High Class Leger Chic.

Herzliche Grüße vom zerzauselten Zausel, der natürlich mit auf Sylt war!

Paula auf Sylt am Strand in Wenningstedt

Welchen Pullover würdest Du auswählen, wenn Du nur einen haben dürftest?

Wohlfühlmode für Individualistinnen

Werbung mit Stil

Meyrose #ootd 20140727 mit Pullover von TE Hamburg

Viele Frauen, die ich kenne, möchten einen individuellen Stil haben. Darin dürfen sich gerne modische Elemente wieder finden, es darf für den Betrachter jedoch gerne als ein Typisch-xyz-Look zu erkennen sein. Einer meiner Spitznamen ist Pumucklchen. Ich hatte einige Jahre hellrot gefärbte Struwelhaare und bin von Natur aus frech … Wenn ich in meinem Umfeld einen Look als pumucklig beschreibe, wissen die Personen genau, was für ein Stil gemeint ist: meiner. Wie man seinen Stil finden kann, könnt Ihr auch im letzten Beitrag ganz ausführlich sehen: Finde Deinen Sommer-Stil.

Von klein bis groß

Nun ist es gar nicht immer so einfach, tragbare Mode zu finden, die einen gewissen legeren Individualitätscharakter hat, und dann auch noch in vielen Größen angeboten wird. Deshalb bin ich froh, dass es in Hamburg, Lübeck, Berlin und Schwerin die Filialen von TE (Werbung) gibt, die schöne Bekleidung von Größe 36-56 anbieten. Viele Teile sind in Einheitsgröße und passen einem erstaunlichen Größenspektrum.

Meyrose #ootd 20140727 mit Pullover von TE HamburgMeyrose #ootd 20140727 mit Pullover von TE HamburgMeyrose #ootd 20140727 mit Pullover von TE Hamburg

Türkiser Juli

Aktion Buntes 2014 JuliIhr kennt bereits von TE aus meinem Schrank die von mir vor langer Zeit gekaufte Leinenbluse und das Strickkleid. Weil ich bei Pullovern für die kommende Saison noch etwas dürftig ausgestattet bin, habe ich mich gefreut, dass TE Hamburg mir diesen petrolfarbenen Pullover namens Kim als PR-Muster zur Verfügung stellt. Nachdem Frau Rostrose und ich uns einig sind, dass Petrol als dunkles, grünstichiges Türkis durchgeht, ist das hier ein weiterer Beitrag für die Aktion Buntes 2014 im türkisen Juli. Jetzt im Sommer finde ich die Farbe klasse zur weißen Hose (BON’A PARTE 2014, PR-Muster), im Herbst zu Braun und im Winter zu Schwarz oder Jeans. Beim Schnitt mag ich besonders die Raglanärmel, durch die er an der Schulter gut sitzt, und die Weite im Saum. Der Blick wird durch den weiten Rollkragen bzw. Wasserfallausschnitt trotzdem auf den Kopf gelenkt. Die Ärmel habe ich auf dem rechten Bild zweimal umgeschlagen, weil sie recht lang sind. Der Pullover würde also auch einer großen Frau passen.

In Nord und Ost

TE Hamburg (Werbung) hat sowohl Eigenmarken im Programm als auch z.B. a-zone, m.p., passigatti, Turbulence, Transparente und Vetono. TE wurde vor 16 Jahren in Hamburg gegründet. Hier befindet sich die Zentrale, in der neben Management und Verwaltung auch die Designabteilung und Produktion ansässig sind. Made in Hamburg klingt gut, oder? Besonders Fans von Lagenlook und vielfältiger Kombinierbarkeit können in den Geschäften fündig werden. Einen Onlineshop gibt es aktuell leider nicht.

Verbesserte Stoffqualität

Klasse finde ich, dass mit der Linie TE Choice dem Kundenwunsch nach anspruchsvoller Mode aus hochwertigen Stoffen geantwortet wird. Auch ich gehöre zu den Kundinnen, die immer wieder um natürlichere Stoffe gebeten haben und freue mich, erhört worden zu sein. Auch das ist ein Grund dafür, dass ich den Pullover Kim ausgesucht habe, denn er ist zwar aus einer anderen Linie, Plateausandaletten von BP Zone 2010bietet jedoch mit 70% Viskose und 30% Synthetik eine Mischung, der ich Langlebigkeit und unkomplizierte Pflege zutraue. Mit dem Pullover bekomme ich so langsam Lust auf Herbstmode! Und eine selbstbewusste Frau kann auch mal 11 cm-Plateausandaletten (BP Zone 2010) tragen, mit denen sie nur an der Hand ihres Mannes das Haus verlässt ;) .

Kanntet Ihr TE schon? Wie gefällt Euch der Pullover?

Pulloverärmellängen

Werbung ohne EntgeltIdeale Ärmellänge bei Pullovern

… sind ein schwieriges Thema. Bei den meisten Personen sieht es für mich am besten aus, wenn der Pullover bis zur Daumenwurzel geht, also genau bis zum Übergang zwischen Handgelenk und Handfläche. 3/4-Arm und kürzere Modelle ausgenommen …

Große Frauen habe oft das Problem, dass Ihnen die Ärmel zu kurz sind und das rausgewachsen wirkt. Da helfen Stulpen oder Lagenlook . Es gibt Marken, die oft recht lange Ärmel schneidern, z.B. 1-2-3 sowie Marc O’ Polo und Ware in Langgrößen, wie es sie teilweise bei Lands’ End, Boden und gaaanz lang bei long tall sally und egú gibt.

Kleine Frauen sehen in Pullovern mit zu langen Ärmeln noch kleiner aus und so, als ob sie reingesteckt wurden. Dagegen können Kurzgrößen helfen, die es ebenso für einige Modelle bei Lands’ End gibt und eingeschränkt auch bei Boden. Zu lange Ärmel wirken auch einfach wenig selbstbewusst. Bewusst überlange Ärmel lenken sehr den Blick auf die Stelle, an der sie aufhören – ist auch nicht immer gewünscht.

Cassis_MeyroseDa ich zu den Frauen gehöre, die fast jeden Ärmel kürzen lassen müssen, freue ich mich immer, wenn ich mal wieder eine Pullovermarke entdecke, in die auch kleine Frauen reinpassen. Mit 1,65 bin ich für die deutsche Bekleidungsindustrie eigentlich gerade eben nicht klein. Die langen Beine bringen aber leider einen kurzen Oberkörper mit sich und der ist dann leider klein. Hosen passen ganz normale Größen, für alle Oberteile sind Kurzgrößen, die es leider so wenig gibt, besser. Da sitzt dann auch die Taille in der Taille und nicht auf den Hüften (oh Wunder, ist dann auch gar nicht zu eng …), der Saum hört an einer vorteilhaften Stelle auf (bevorzugt einer schmalen bei mir) und die Ärmel sind nicht im Weg.

Daher freue ich mich, dass ich mit Cassis in Westerland eine bezahlbare Marke entdeckt habe, bei der mir jedes probierte Modell perfekt passte. Es ist so schön, im dritten Herbst der Suche endlich einen passenden kurzen, braunen V-Pulli und einen Rolli in glattem, weichem Stoff zu finden!

Cassis_Meyrose_PadEs gibt Sachen, die sind in der Realitität wunderschön, lassen sich aber (von mir) nicht gescheit fotografieren. Dazu gehören diese Pullis. Meine Kamera und sie mögen sich wohl nicht. Daher bekommt Ihr dieses völlig unscharfe Foto mit Schal zu sehen, denn man bekommt trotzdem einen kleinen Eindruck. Netterweise macht mich das Foto wenigstens schlanker, als ich bin. Wobei die glatte Ware, die gerade eben nicht eng anliegt, auch sonst recht vorteilhaft ist. Dafür gibt es noch einen Detailblick auf den Ellenbogenpad, den ich ganz nett finde.

Eine Leserin hat geschrieben, dass sie sich für die Materialzusammensetzung bei vorgestellten Outfits interessiert. Dieser Pullover ist aus 47% Merino Wolle, 38% Viskose 10% Polyamid und 5% Kaschmir. Er ist leicht und weich. leichtes Pilling an den typischen Stellen werde ich mit einem Fusselrasierer ab und an entfernen dürfen. EUR 89,95 ist für mich ein angemessener Preis. Ich hoffe auf einige gemeinsame Jahre!

Welche Ärmellänge bevorzugt Ihr bei Pullovern?

Blogparade: Meine Lieblingsfarbe

… ist eindeutig Braun.

SabinaSabina von So nur in Frankfurt hat zu dieser Blogparade aufgerufen.

  • Meine Lieblingsfarbe für Bekleidung ist Dunkelbraun.
  • Diese Farbe dominiert ganz klar in meinem Schrank.
  • Das ist bewusst entschieden, weil es die Farbe ist, die mir mit Abstand am besten steht.
  • Am liebsten mag ich ganz dunkles Vollmilchschokoladenbraun. Andere Nuancen von Brauntönen wie Espresso und Camelfarben mag ich auch.
  • Rosa und Pink ist für andere – leider nicht für mich bei Kleidung.
  • Dunkelblau trage ich auch in Gesichtsnähe, obwohl es mir nicht so gut steht, zu tiefem Violett greife ich auch mal. Warme Farben stehen mir besser, aber Dunkelblau mag ich einfach. Das wird meine hanseatische Prägung sein … Außerdem lässt sich Dunkelblau so gut mit Jeans kombinieren. Rot trage ich auch sehr gerne, was mit meinen roten Wangen manchmal schwierig ist – die schminke ich dann einfach weg und schon passt es.

Nachtrag 5. September 2013: Hier findet Ihr die Zusammenfassung der Teilnehmerinnen bei Sabina: http://so-nur-in-frankfurt.blogspot.de/2013/09/blogparade-welche-farbe-mogen-wir-am.html