Kategorien
Fashion Stilberatung

Trend-Check Blumenmuster

Tuch mit Blumenmuster

Update eines Beitrags aus 2014

So viel zum Thema Trend und neu und so … eher modischer Dauerbrenner oder Klassiker, auch wenn Blumenmuster 2021 erneut zum Trend ausgerufen werden. Mal sind die Muster größer, mal kleiner, mal bunter, mal dezenter – daran erkennt man die verschiedenen Modejahre. Blumenmuster an sich sind genauso zeitlos wie Streifen, Ringel und Karos und in den letzten zehn Jahren aus der Mode nicht wegzudenken.

Muster können beim Tragen Tücken haben. Deshalb gebe ich Dir Tipps, die beim Kombinieren helfen können, Deinen perfekten Look mit Blumenmustern zusammenzustellen.

Stilberatung: 12 Tipps zum Einsatz von Blumenmustern

  1. Zu kleinen Frauen passen kleine Muster, zu großen Frauen große Muster.
  2. Zu normalgroßen, schlanken Frauen passen mittlere Muster.
  3. Zu zarten Personen passen kleine Muster, zu fülligen Personen große Muster.
  4. Wer nicht klein und zart oder groß und füllig ist, guckt bei sich, was dominant wirkt. Ich bin eher klein mit mittlerer Körperfläche, deshalb greife ich auf kleine bis mittlere Muster zurück. Am liebsten mag ich zarte Details, die in ein mittleres Muster übergehen. Ein Beispiel siehst Du oben im Tuch, das ich seit 2013 ganzjährig trage. Als Kleiderstoff wären mir die blauen Blumen bereits zu groß. Große Muster scheiden bei mir aus, weil die Gesamtkörperfläche dafür klein zu ist.
  5. Eckige Muster unterstreichen kantige Körper oder geben weichen Körpern mehr Kontur. Das können grafische Blumenmuster, die häufig eine extravagante Note haben.
  6. Runde Muster passen sich einem runden Körpereindruck an und wirken dazu harmonisch oder geben kantigen Körpern etwas Feminines, betonen so einen romantischen Kleidungsstil.
  7. Kontrastreiches Muster steht klaren Farbtypen wie Frühlings und Winterfarbtypen, kontrastarmes wirkt bei gedeckten Farbtypen wie Sommer- und Herbstfarbtypen am harmonischsten.
  8. Muster tragen auf. Wer insgesamt weniger zierlich wirken möchte, kann ein Blumenkleid tragen. Ausgleichen kannst Du den auftragenden Effekt, indem Du darüber einen langen, offenen, hellen Cardigan dazu trägst.
  9. Wer seinen Hüftbereich betonen möchte, nimmt Rock oder Hose mit Muster und kombiniert dazu ein schlichtes, einfarbiges kurzes Oberteil.
  10. Wer seinen Oberkörper betonen möchte, zieht eine Bluse oder Shirt im Muster seiner Wahl an und ergänzt es unten herum schlicht gehalten.
  11. Florale Muster haben eine weibliche Ausstrahlung. Tipp: Im Geschäftsleben nur mit Bedacht einsetzten.
  12. Wenn Du Blumenmuster mit anderen Mustern kombinieren möchtest, finde ich es am schönsten, wenn mindestens eine Farbe in beiden Teilen enthalten ist, um eine Verbindung in den Mustermix zu bringen. Wenn Du lieber nur ein Muster pro Outfit trägst, würde ich eine Farbe aus dem Blumenmuster bei den einfarbigen Teilen Deines Looks aufnehmen oder eine Farbe wählen, die in dem Muster zusätzlich enthalten sein könnte, wie bei meiner lachsfarbenen Bluse (und das Blau im Tuch passt zur Jeans, die Du hier nicht siehst).
Ines Meyrose - Outfit 2019 - Blumenmuster im Schal zur einfarbigen Bluse kombiniert - Portrait

Was ist ein kleines oder großes Blumenmuster?

Ein Muster gilt als groß, wenn ein Musterelement – das kannst Du gut mit etwas Abstand betrachtet erkennen – so groß ist wie die sichtbare Gesichtsfläche der Person.

Hortensie

Sonnenblumenmotive können große Muster ergeben, ebenso Hortensien- Beide haben im Detail betrachtet kleine Elemente, die einzelnen Blütenblätter und Staubgefäße. Die gehen jedoch in der Gesamtwirkung unter, die durch die komplette Blüte entsteht.

Sonnenblume im Strauß

Klatschmohn ist beliebt für große Musterdrucke.

Klatschmohn

Mittelgroße Blumen sind viele Rosen und Tulpen.

Tulpen orange-gelb
Rose weiß

Typische kleine Blumenmuster, sogenannte Streublümchenmuster bzw. Millefleur ergeben zum Beispiel Vergissmeinnicht und Thymian.

Vergissmeinnicht
Thymianblüten

Wie ist Dein Verhältnis zu Blumenmustern?


Wer Lust hat, mir das Bloggen mit einem Espresso zu versüßen, darf gerne etwas in meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse geben. Eine Bankverbindung findest Du hier. Merci! Alle anderen lesen einfach so.

37 Antworten auf „Trend-Check Blumenmuster“

Blumen mag ich sehr, sehr gern. Blumenmuster auch – an anderen. Ich besitze noch genau ein Kleid und wenige Röcke mit Blumenmuster – und auch die sind nicht klassisch geblümt.
Vielleicht werde ich in fünf Jahren zum absoluten Blumen-Fan. Aber ehrlich gesagt glaube ich das nicht. Wobei: Streifen habe es ja letztlich auch geschafft 🙂
Liebe Grüße
Fran

Blumenmuster mag ich eigentlich gern. Aber sie dürfen nicht zu kindlich verspielt sein. Ich trage Seiden-Schals mit Blumenmuster. Das ist schön sommerlich und nicht zuviel Blume auf einmal. Eine Bluse habe ich, die hat sogar nach Deinem Schema ein recht großes Blumenmuster. Aber ich mag sie trotzdem sehr gern und das schon seit Jahren – soviel zum Thema Trend…
Dein schönes Tuch kenne ich noch, das hatten wir damals auch im Shop. Du hast es woanders gefunden, aber mögen tun wir es beide…
Ein sonniges Wochenende wünscht Dir
Sieglinde (die mal wieder Deine Online-Beratungen verlinkt hat, auf dass der Erfolg weiterhin anhält!)

Danke Dir für die Verlinkung!

Ich mag Blumenmuster bei Schals und Oberteilen – sowohl auf Blusen als auch Kleidern. Es ist nur nicht einfach, das passende Muster in Größe, Form, Farben und Kontrast zu finden.

Ich erinnere mich auch noch daran, dass Du das Tuch in Sortiment hattest. Wir haben uns in dem Sommer virtuell kennengelernt, als ich es im Winter schon woanders gekauft hatte. Hast Du selbst auch eins davon behalten? Ich liebe an dem Tuch das Material, das Trapezformat und dass die Farben so schön zu den meisten meiner Sachen kombinierbar sind. Ich trage es auch zu den Streifenshirts sogar manchmal – die nehmen das Blau auf.

Das mit der Sonne klappt. Gestern haben wir einen schönen Ausflug nach Krautsand gemacht. Der frühe Vogel wurde mit einem leeren Strand belohnt.

Ich bin da immer hin und hergerissen bei den Blumen. Bei zu klein muss ich aufpassen dass ich nicht wie Oma aussehe und da ich ja viel Fläche habe, dachte ich ich nehme mal ein Kleid mit großem Druck. Ist ja,Platz laut Deiner Regel oben. Himmel irgendwie hat es mich erschlagen. Mich mit meiner Lockenfrisur! Ich glaube das war ein Kleid bei dem Du mir netterweise geholfen hast, per Foto, und auch abgeraten. Es war Kleid mit Tina, nicht Tina mit Kleid. 😬 Dafür danke ich Dir noch heute.
Irgendwie habe ich heutzutage das Gefühl dass alle Trends immer da sind. Parallel zueinander. Ich find das echt super. Früher empfand ich das viel einseitiger. Oder kommt es mir nur so vor weil ich einfach trage was ich will, mir da aber schon oft unbewusst das aussuche was mir ständig, per Werbung, unter die Nase gehalten wird. Ich schweife ab.
Ich mag blumige Muster. Mohn finde ich so schön besitze aber nur einen Regenschirm mit Mohnblüten.
Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

Ein Regenschirm mit Mohnblüten klingt schön. Ich habe einen roten, der bringt auch Farbe ins Regengrau.

„Es war Kleid mit Tina, nicht Tina mit Kleid.“ Das hast Du schön gesagt. Genau daran kann man mit ein paar Metern Abstand zum Spiegel erkennen, ob ein Muster die Person optisch ergänzt oder erschlägt.

Ich wünsche Dir einen entspannten Sonntag!

Zuerst vielen Dank für diese Zusammenstellung und Analyse.
Blümchen- und Blumenmuster mag ich grundsätzlich sehr gern, aber mit zunehmendem Alter auch zunehmend weniger an mir. Woran liegt das?
Kleidung mit Blumenmuster wird oft mit den Attributen “verspielt”, “romantisch” und “süß” verknüpft. Ich bin über 50 und süß bin ich nicht mehr. Wieviel Blumenmuster vertrage ich jetzt noch um mich gut zu fühlen? Eine abschließende Antwort habe ich für mich pauschal noch nicht gefunden, ich probiers Stück für Stück vor dem Spiegel aus. Was anderes bleibt mir da nicht übrig.
Herzliche Grüße
Susan

Der romantisch-niedliche Touch von zarten Blumenmustern passt nicht zu jedem und nicht zu jeder Lebensphase. Das sehe ich auch so. Alles mit „-chen“ – Blümchen, Rüschchen … – kann da seine Tücken entwickeln.

Vor dem Spiegel oder auf Fotos eine Einzelfallentscheidung zu treffen, ist sicher klug.

Liebe Ines, was für schöne Blumenfotos – die bringen gleich gute Laune ins Haus. Bei den Kleidungsstücken mit dem Blumenmuster ist es bei mir hingegen etwas anders – zu denen haben ich bisher noch nicht wirklich Zugang gefunden. Ich finde diese Blumenkleider an anderen immer wieder schön, aber an mir selbst kann ich sie mir nicht vorstellen und fühle mich auch absolut unwohl, wenn ich mal in eines schlüpfe. Aber wie heißt es so schön „Sag niemals nie!“ – daher mal schauen, wie sich diese Antiblumenliebe bei meiner Kleidung noch entwickelt. Währenddessen erfreue ich mich eben an echten Blumen oder an Blumenkleidung an anderen Menschen.
Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe Gesa

Wenn Du Dich darin unwohl fühlst, sagt Dein Körper Dir deutlich, dass das gerade nicht passt. Man muss nicht alles tragen …

Ich sende Dir einen virtuellen Blumengruß!

Hallo Ines,
ich mag gern Millefleurmuster. Ich habe einen Rock und Bluse in dem Muster, aber nicht als Kombi.
Ein Kleid fehlt mir noch. Mich erinnern diese Drucke an Lavendelsommer in der Provence, am besten noch mit Strohhut.

Großflächige Blumenmuster mag ich an anderen, nicht an mir. Ich hatte Bettwäsche mit Klatschmohn, sogar die mochte ich irgendwann nicht mehr.

Passend zum Blumenthema habe ich mir gestern die ersten Pfingstrosen gekauft, ich konnte nicht widerstehen. Ziemlich teuer pro Stück, aber schön.

Liebe Grüße
Claudia

Nachtrag:
Es sind zwei Röcke in millefleur, einer mit weißem Untergrund und blauen Blumen, einer in rosé mit bräunlichen Blumen und noch ein Schal in rosa mit bunten Blumen.

In Bettwäsche mit Klatschmohn würde ich auch nicht gut schlafen können. Ich brauche Blau oder Weiß im Schlafzimmer, alles andere ist mir zu unruhig.

Viel Freude an den Pfingstrosen wünsche ich Dir! Meine treibt gerade im Garten wie blöd aus. Im Herbst habe ich eine weitere gepflanzt, die schaut ganz zart aus dem Boden hervor. Es dauert viele Jahre, bis Pfingstrosen kräftig blühen, aber dann wird man für die Geduld belohnt.

Danke, dass Du diesen Beitrag aktualisiert und wieder auf deinem Blog sichtbar gemacht hast. Das hilft mir doch sehr und ich kann immer wieder nachlesen. Ich weiß nicht so recht, wie mein Verhältnis zu Blumenmustern ist. Manchmal fühle ich mich dazu hingezogen, andererseits möchte ich keineswegs in die Kategorie “niedlich, süß, kleine Prinzessin” geschoben werden. Das bin ich keinesfalls. Es ist eher so, dass – wie Du das bereits treffend geschrieben hast – ich ein wenig Leichtigkeit gut vertragen kann. Vielleicht sollte ich eher sagen, ich fühle mich zu Mustern hingezogen. Zu schlicht darf Kleidung für mich nicht sein, irgendwas muss “los” sein. LG Caro

Danke Dir für den Hinweis, dass der Artikel fehlte, als ich neulich in einem anderen Beitrag darauf verwiesen habe. Habe ihn gerne auf Stand gebracht und den Kommentaren nach sich die Arbeit gelohnt.

Was Muster angeht, habe ich den Eindruck, dass in den letzten Jahren neben den Blumenmustern viele neue zu sehen waren. Gerade grafische Muster gibt es seit Jahren schöne. Meine gemusterte Seidenbluse trage ich auch immer noch gerne.

Ich stimme Dir zu, dass Kleidung mit Mustern spannender aussehen kann, als einfarbige. Muster brauchen weniger Accessoires und Drumherum.

Liebe Ines,
Muster – da sind wir wieder beim Thema. Ich arbeite mich erfolgreich vor. Denn ich mag sie und muss mich bei mir gewöhnen.
Das Foto von dir ist sehr hübsch. Ich mag die Gesamtharmonie.
Danke für deine phantastischen Erklärungen.
Liebe Grüße
Nicole

Viel Spaß beim Erarbeiten! Deine gemusterte Bluse finde ich sehr schön für Dich. Kommt Zeit – kommt passendes Blumenmuster :).

Danke für Dein Kompliment. An dem Tag war das Licht unter der Buche mit der besonderen Blattfarbe so schön. Ich erinnere mich noch genau an den Moment.

Das Foto von Dir in Bluse samt Schal (und zusätzlich farblich passendem Hintergrund) ist absolut stimmig für mich, whow!

Mein Verhältnis zu Blumenmustern ist …. gespalten. Ich mag Schals mit Blumenmuster (derzeit suche ich Rosen in pink auf himmelblauem Schal), genauso aber auch grafische Muster, je nach Outfit halt.
Es gibt eine dunkelblaue Bluse mit kleinem Blumenmuster und ein wadenlanges Kleid mit mittleren Blumen in meinem Schrank, beide Teile trage ich gerne – das Kleid hat mir zuerst auf dem Bügel gar nicht gefallen, bis es die Dekorateurin einer Puppe angezogen hat.
Ab da war es meins 😉
Bei Dirndl mag ich kleine Blumenmuster.

Mein Mann sieht mich übrigens am liebsten in sportlicher Kleidung, aber die macht eh den größten Teil in meinem Schrank aus. 🙂

Der Hintergrund war damals Zufall, wir sind einfach in den Wald gefahren, um Fotos der Bluse mit Volantärmeln zu machen – aber als ich die Buche gesehen haben, war klar, dass sie aufs Foto muss :).

Oh, Dein Schalwunsch ist ja konkret. Wenn ich einen sehe, sage ich es Dir.

@Kleid Manche Sachen entfalten erst angezogen – auf der Puppe oder am Menschen – ihre Wirkung Deshalb mag ich es nicht, wenn Teile in Onlineshops nur singulär gezeigt werden und nicht angezogen.

🙂 Liebe Ines,
bei Blumenmustern bin ich vorsichtig. Ich mag sie ganz gern, aber bei mir müssen auch die Farben stimmen. Am liebsten mag ich es – wenn schon denn schon – Farbenfroh. Generell kombinieren ich sie dann mit einfarbigen Hosen, meistens mit Jeans, damit es nicht zu unruhig wird.
Vor ein paar Jahren habe ich Hosen mit Blumenmustern erstanden und trage dazu unifarbene Tops. Den Look mag ich auch gern an mir.
Bleib gesund und schönen Sonntag!
Liebe Grüße
Claudia 🙂

Eine Deiner Blumenhosen hatte ich vor Augen, als ich zu den Hosen etwas geschrieben habe. Du hattest sie an, als wir uns zufällig einmal auf einem Event getroffen haben, und ich war überrascht, wie klasse eine figurbetonte Hose mit Blumenmuster aussehen kann. Sommerliche Flatterhosen? Klar. Aber schlicht und elegant? Ja, sieht super aus!

Liebe Ines,
deine wunderschönen Fotos sind mal wieder sehr beglückend.
Blumen mag ich eigentlich lieber in Natur, als auf Kleidungsstücken. Habe bei Sichtung meines Kleiderschranks aber tatsächlich eine hellgrüne Tunika mit dezent grauen Blüten gefunden, die auf den Sommer wartet. Die Tunika liebe ich sogar, weil sie so schön luftig ist. Habe aber immerhin 3 Schals mit Blättern entdeckt. Lieber mag ich kleine grafische Muster. Da gibt es aber auch nur eine Bluse und ein halb fertig genähtes Sommerkleid.
Liebe Sonntagsgrüße
Gabriele

Freut mich, dass Dir die Bilder gefallen. In Hellgrün höre ich die Tunika bis hier hin ganz laut Deinen Namen rufen!

Liebe Ines,
da hat sich doch die Mühe mit der Überarbeitung des Beitrages über Blumenmuster gelohnt! Es bleibt immer wieder etwas “hängen” von Deinen fundierten Erläuterungen.
Das Bild von Dir ist wirklich unglaublich schön. Ein Volltreffer, manchmal passt einfach alles…
Frühlingshafte Grüße vom Rhein an die Elbe,
Susa

Und das alte Bild kommt auch noch mal zu ehren :). Freut mich, dass sich die Mühe gelohnt hat. Und zu Deinem Wunsch des Modechecks passt die Blumenmuster auch.

Sende ebenso frühlingshafte Grüße!

Hallo Ines,
ich mag Muster üblicherweise nur in sehr zurückhaltender Form. So auch bei Blumenmuster. Da ich nicht so groß bin, greife ich eher zu kleingemusterten Kleidungsstücken. Das sieht dann sehr passend und harmonisch aus.
Schöne Grüße
Andrea

Hallo, ich bin mir sicher, dass ich zu diesem Beitrag vor Jahren schon einen Kommentar geschrieben habe. Ich persönlich mag nächmlich lieber kleine Blumen, als zu groß. Obwohl es natürlich immer auf die Blumen im einzelnen und das Kleidungsstück ankommt. Zu pauschal ist immer schlecht.
Ich mag dieses Kleid (KLICK) wirklich sehr gerne. Btw…. das könnte ich tatsächlich mal wieder anziehen. Muss es nur zu Hause aus dem Schrank befreien.

Ja, da bin ich mir auch sicher. Ich habe ihn noch vor Augen.

Natürlich ist zu pauschal immer schlecht. Aber als grobe Linie funktioniert das schon ganz gut. Es gibt immer Ausnahmen und nichts ersetzt den Blick in den Spiegel. Nicht umsonst gab es hier mal die Serie “Geht doch!”, in der ich genau solche Ausnahmen beleuchtet habe.

Dann hole das Kleid mal schnell wieder ans Licht, da Du es schon im Schnee getragen hast, müsste es jetzt gewiss schon gehen.

Habe mir den Spaß gemacht, im alten Rechner nach dem Kommentar zu schauen. Ja, es war genau der, den ich vor Augen hatte:

“Interessant. Interessant wäre auch, wie Du mich als “Beraterin” einschätzt, wenn Du hörst Gr.44 auf 1,83 (was den selben Proporzfaktor impliziert, wie Gr.38 auf 1,63).
Ich mag mich in meinem Millefleurkleid
Millefleurkleid
und in meinem gemusterten Kleid. Es lässt mich durch das Muster, so glaube ich, um die Hüften schlanker wirken, als ein einfarbiges Kleid (wenn es nicht gerade schwarz ist).
LG Sunny”

Ich habe das damals ausführlich beantwortet.

Liebe Ines,
ich mag Blumenmuster – große, kleine, knallbunte, zarte… sogar in meiner Schwarz-Phase gefielen mir Blumenmuster: schwarz auf weiß oder weiß auf schwarz und ganz klein… Dein Tuch gefällt mir, da tut sich was, da gibt es viel zu betrachten.
Dank dir sehr für deine Kommentare bei mir. Beim letzten Mal hast du mich gefragt “Mit was heizt Ihr denn jetzt? Gas?” – Wir haben eine Fußbodenheizung und heizen mit Gas, haben wir vorher auch schon getan, aber jetzt ist das Gerät eben moderner, für Wasser und Heizung nur noch eines statt zweien.
Diesmal hast du mir geschrieben, dass in Deutschland viele Jahreskarten um die Lockdownzeit, in der sie nicht genutzt werden durften, automatisch verlängert werden. Das ist bei der NÖ-Card leider nicht so, sie wurde nur etwas verbilligt. Ich denke, wir haben die Kosten schon so in etwa hereingebracht, und vor allem haben wir mit dieser Karte Orte besucht, die wir sonst vielleicht nicht gesehen hätten. Aber die richtig “großen” Einsparungen, die es z.B. für eine Schifffahrt nach Bratislava, die Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Schneeberg oder eben die Rax-Seilbahnfahrt gibt, die haben wir in der vergangenen Saison versäumt – entweder, weil sie gar nicht stattgefunden haben oder weil sie in der kurzen Zeitspanne total ausgebucht waren. Aber was soll’s, so haben wir für dieses Jahr gleich ein paar anzustrebende Ziele :-))
Alles Liebe und Paulchenkuschler, Traude
https://rostrose.blogspot.com/2021/04/himmelblaue-wanderung-im.html

Wenn die Karte als Ausgleich vergünstigt wurde, ist es ja auch schon was. Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr es in dieser Saison die großen Touren machen könnt!

Zunächst einmal vielen Dank für die schönen Fotos – ich liebe Blumen und es ist immer eine Freude, sie zu sehen!
Ein Modesommer ohne Blumenprint, das wäre wie ein Sommer ohne Sonne, trist und langweilig! 😉 Ich mag Blumenmustern sehr, aber es hängt sehr vom Muster und den Blumen ab. Nicht alle passen zu mir und zu meinem Stil.
Liebe Grüße,
Claudia

Ich kann mir vorstellen, dass Blumen bei Dir eine gewisse Größe brauchen wie auf dem grünen Kleid von uns beiden, was ich nicht mehr habe. Große Blumen passend zu großem Temperament!

Kommentare sind geschlossen.