Kategorien
Beauty

Primer für Schlupflider

Werbung wegen Namensnennungen ohne Auftrag

“Mich würde interessieren, wie Du zum Thema Primer stehst. Nutzt Du so etwas? Ich überlege, ob ich das bei meinen Schlupflidern einsetzen könnte.”

Caro bei der Wunschliste 2022

Mein Verhältnis zu Primern, sowohl auf den Augenlidern, Lippen als auch unter Foundation ist zweigeteilt.

Primer funktioniert …

  • Der Lidschatten bleibt besser an Ort und Stelle. Außerdem hat er mehr Brillanz.
  • Lippenstift hält länger und sieht gleichmäßiger aus.
  • Foundation lässt sich darüber gleichmäßiger verteilen und die Haut sieht glatter aus.

… und hat Nebenwirkungen

  • Das Make-up ist mühsam zu entfernen, wenn Primer verwendet wurde, weil es eben viel besser haftet als ohne. Mit Make-up-Entferner für wasserfestes Make-up oder Mikrofaserwaschlappen geht es runter. Es ist aber manchmal ziemliches Geschrubbe und das belastet die Haut.
  • Auf den Lidern und Lippen vertrage ich Primer, aber nicht auf der restlichen Gesichtshaut. Ich sehe genau einen Tag glatt und schön aus und am Tag kommt der Blues … Pickel …
  • Egal wie wenig Silikon ist den Primern ist, wie weit hinten es in den INCI steht und wie hauchzart es wirken soll – meine Haut mag kein Silikon in Primern auf der Gesichtshaut. Und ich habe schon viele probiert. Silikone erkennst Du am einfachsten an den Endungen auf -cone oder -xane – häufige Bezeichnungen sind Dimethicone, Methicone, Polysiloxane oder Cyclomethicone.

Wie heißt es so schön?

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihre Kosmetikerin … oder so ähnlich. In der Praxis verwende ich keinen Primer, weder bei mir noch bei Kunden. Du kannst das nur für Dich selbst abwägen.

Augenlider grundiere ich vor dem Auftragen von Lidschatten mit Kompaktpuder, um eine gleichmäßige Farbe der Haut zu haben und ein Absetzen des Lidschattens zu verhindern. Weil das Puder Fett aus der Haut aufnimmt, trägt es dazu bei, dass der Lidschatten sich weniger absetzt.

Außerdem verwende ich hoch pigmentierte Lidschatten, die nicht so schnell auf der Haut verschwinden. Bei Schlupflidern setze ich gerne auf wasserfeste Cremelidschattenstifte. Die sind zwar auch schwerer abzuschminken als wasserlösliches Puder, aber dafür halten sie ohne Primer. Es gibt sie in ordentlicher Qualität von günstig bis hochpreisig von vielen Marken.

Bei den Lippen trage ich lieber vorher eine gute Pflege auf und lasse die einziehen. Wobei in meinem Standardlippenstift von Clinique der Primer ehrlich gesagt integriert ist … aber wie gesagt – auf den Lippen vertrage ich das, nur die Umwelt freut sich nicht darüber.

Auf der Haut im Gesicht verzichte auf den Effekt von Primern, weil die mir die Nachwehen nicht wert sind.

Was für einen Tipp hast Du für Caro?


Dich hat der Blogbeitrag unterhalten oder einen Mehrwert gebracht? Über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse oder per Bankverbindung hier freue ich mich. Herzlichen Dank für die Anerkennung!

32 Antworten auf „Primer für Schlupflider“

Guten Morgen Ines, Danke dir für diesen informativen Beitrag. Ich wusste bis eben nicht, dass es Primer auch für die Lippen und das Gesicht gibt. Ich hatte mir einen für die Augen gekauft, nutze ihn aber nur zu besonderen Anlässen. Ich schau wegen der Inhaltsstoffe nach. Das interessiert mich sehr. Deine vorgeschlagenen Alternativen werde ich in jedem Fall ausprobieren. Nochmal vielen Dank für die Erfüllung meines Wunsches und liebe Grüße, Caro

Gern geschehen!

Welchen hast Du gekauft und wie zufrieden bist Du, unabhängig von den INCI, mit der Anwendung?

Primer für die Gesichtshaut und Lippen haben den Zweck, die Haut glatter aussehen zu lassen und die Foundation bzw. Lippenstift soll darauf länger gleichmäßig halten. Es ist eine Art Grundierung, wie man es bei der Malerei zum Beispiel auf Leinwänden kennt.

Ich habe einen Primer von Catrice. Ist nicht schlecht, aber ich bin vorsichtig weil ich harte Kontaktlinsen trage. Nicht, dass es eine allergische Reaktion gibt. Das hatte ich mal bei einem Concealer. Danach hatte ich eine Bindehautentzündung. Ist lange her, aber das brauche ich nicht wieder.

Hallo,

mir geht es wie dir, Ines. Keinen Primer, egal wo.
Wenn er integriert ist, wie z.B. bei Lippenstiften, okay.
Aber ein zusätzliches Produkt, nein.

Ich bin da mehr bei Clean Beauty und je weniger ich mir aufs Gesicht auftrage, um so besser.

Den einzigen Tip, den ich mal bei Schlupflidern bekommen habe, war, hellen Lidschatten aufzutragen. Weil hell öffnet und dunkel zurücktreten lässt. Mehr kann ich leider zu Caros Thema nicht beitragen. Außer wie , du Ines, schreibst, hochpigmentierte Lidschatten zu benutzen.

Liebe Grüße
Claudia

Wenn man es sich bei Schlupflidern mit Lidschatten einfach machen will, ist es richtig, das ganze Oberlid hell zu schminken. Dann schweigt man sich über das Thema Lidfalte gewissermaßen aus. Wenn man eine Lidfalte vortäuschen will, die eigentlich nicht mehr sichtbar ist, schminkt man den hängenden Teil des Schluflids bananenförmig dunkel. Genau weil das dunkle zurücktritt, wie Du schreibst, wirkt das Schlupflid dann wie eine Lidfalte. Zeigen werde ich das nicht – meine Ü50-Augen mag ich nicht in Großaufnahme sehen …

Danke für den Tipp. Ich verwende meistens einen Lidschatten auf dem Auge. Bei mehr empfinde ich mich schnell “überschminkt”.
Viele Grüße, Caro

Ines,

das ist zwar ein Schreibfehler von dir, aber es lässt mich schmunzeln und es passt zu meinen Lidern auch besser: Schluf(f)lid. Ja, morgens hab ich oft Schlufflider. 🙂 und bin selbst ein Schluffi.

Ich bin meistens abends so müde (und weiß das morgens schon), dass ich abends keine Lust mehr aufs Augenabschminken habe. Also lasse ich meistens den Lidschatten weg. Aber Augenbrauenstift immer!

LG

Bei mir muss es schnell gehen, da ist mir ein regelmäßiges Hantieren mit einem Primer schon wieder fast zu viel Arbeit. Aber ich nutze ihn gerne, wenn ich einen langen Termin habe, bei dem der Lidschatten lange halten sollte.
Die Frage mit den Inhaltsstoffen ist interessant!
LG
Sabiene

Einen Primer benutze ich selbst zwar nicht, hätte da aber einen Tipp für Caro:
Es gibt von HSE im Onlineshop eine Creme, die auch als Primer verwendet werden kann: MIRI Photography Balm – mattierende Creme. Darin ist kein Silikon enthalten und auch kein Parfüm.

Vielleicht ist das eine Alternative.

Liebe Grüße Sabine

Interessant, dass die Creme den Effekt mit sauberen INCI schafft. Ich habe nichts gesehen, was mich stören würde. Danke für den Tipp. Verwendest Du Deine anderen Pflegeprodukte von MIRI noch?

Hallo liebe Ines,
Primer ist wirklich so eine spezielle Sache… Ich habe ewig keinen benutzt, aus den von dir genannten Gründen.
Auf meinen Augen (würde ich es nicht dauernd vergessen, räusper) nehme ich einen Cremelidschatten von MAC (Werbung ohne Auftrag) in der Farbe Painterly. Er heißt Paint Pot Painterly, man kommt eeeeewig damit hin und er trocknet nicht aus.
Auf den Lippen halte ich es wie du, wenn ich denn Lippenstift nutze, allerdings lasse ich den Pflegestift nicht einmal einziehen, öhöm.

Und nun zum Gesicht: jahrelang war ich ohne ganz glücklich. Dann hatte ich im Rahmen einer sehr guten Beratung bei MAC zu Foundation die Empfehlung bekommen, sie mit Primer zu nutzen. das hätte ich nie gemacht, hätte mir die sehr fähige und pfiffige Beraterin nicht eine Probe des Primers mitgegeben.
Zu viele Inhaltsstoffe, nicht alle fein, aber was soll ich sagen, der Primer ist es. Ich finde mein Gesicht klarer und strahlender, wenn ich ihn drunter trage und wider erwarten mag die Hautdiva ihn wohl auch. Und daraufhin ist er eingezogen und wir mögen unsere WG.

Aber ich gebe dir Recht, am Ende ist es ein Abwägen und eine Frage des Vertragens.
Sorry für den (zu langen?) Kommentar.

Strahlende Grüße aus dem dunklen Grau,
Nicole

Zu langer Kommentar? Geht gar nicht 😀. Danke für Deine Worte!

Hier ist seit drei Stunden Stromausfall … kein Mittagessen und kein Espresso in Sicht …

Um den Cremelidschatten von MAC schleiche ich bereits seit einiger Zeit herum. Ich kann mich nicht entscheiden, welche Farbe für mich passen könnte. Zu hell sollte es auch nicht sein. Wie ist die Haltbarkeit des Paint Pot Painterly? Viele Grüße, Caro

Hallo Caro,
ich finde die Haltbarkeit sehr gut, wenn ich ihn morgens auftrage, dann ist er am Abend noch gut zu sehen. Zum Auftragen nutze ich einen festen Consealerpinsel und verblende dann mit den Fingern.
Das wirklich Gute ist, dass er sehr sparsam im Verbrauch ist und nicht eintrocknet.
Mit den hellen Farben bin ich ganz bei dir- meine ist nur deshalb so hell, weil ich ihn als Primer nutze…
Ich schleiche auch um zwei herum- Tailor Grey und Vintage Selection. Die Farbauswahl ist ja riesig.
Und wenn du dich für den Newsletter bei denen anmeldest, kannst du auch mal Glück haben und einen 20% Rabatt bekommen…
Ich hoffe, das hilft dir. Viel Freude beim Einkaufen und ein schönes Wochenende,
Nicole

Danke für Deine Nachricht, liebe Nicole. Taylor Grey gefällt mir auch gut, aber auch Groundwork. Zumindest werde ich den Versuch starten, mich beraten zu lassen. Auch wenn ein Auftragen im Geschäft vermutlich nicht möglich ist. Vielleicht hilft eine freundliche Verkäuferin dennoch weiter. Ich werde darüber berichten, auch wenn es nun nicht um einen Primer geht.

Sehr gern, liebe Caro,
Groundwork mag ich auch.
Auf den Augen auftragen könnte gehen. Ich bin gespannt. Bei MAC sind sie auf jeden Fall sehr beratungsfreundlich und kundenorientiert.
Viele Grüße
Nicole

Hallo liebe Nicole, ich war am Wochenende in Hamburg und habe mich ausführlich zu dem empfohlenen Cremelidschatten beraten lassen. In diesem Cremelidschatten ist der Primer gleich integriert, daher die gute Haltbarkeit. Empfohlen wurde mir “Deine” Farbe für meine Schlupflider. Leider ist diese Farbe überall ausverkauft, ich konnte mir diese nur als Probe ansehen. Nun heißt es warten bis dieser wieder verfügbar ist.
LG Caro

Für die Lider nutze ich tatsächlich einen, vor allem, wenn ich dunklen Puderlidschatten verwenden will. Bestimmt seit 20 Jahren. Früher den von ArtDeko, heute den von Rival de Loop. Der ist zwar nicht so haltbar, aber dafür besser zu entnehmen und aufzutragen.
Keine Ahnung, ob der auch auf den Lippen funktioniert. Könnte ich mal testen. Ich vermute aber, dass das ziemlich austrocknet.
BG Sunny

Dann sehe ich mir den von Rivas de Loop mal an. Den von ArtDeco hatte ich mir auch angesehen und fand ihn nicht schlecht. Hatte mich erst einmal für ein preiswerteres Exemplar entschieden, um Erfahrungen zu sammeln. LG Caro

Das ist sicher auch eine Variante, um Schlupflider in den Griff zu bekommen :). Ich nehme dann doch lieber einen Primer.
Viele Grüße, Caro

Guten Morgen liebe Ines,

oh da kann ich garkeinen Tipp geben, denn außer einer getönten Feuchtigkeitscreme mit Sonnenschutz, vielleicht mal einem Hauch Blush und einem Augenbrauenkämmchen nutze ich nix im Gesicht 🙂

Aber ich wollte Dir gerne einfach mal wieder liebe Grüße hier lassen und Dir ein schönes Wochenende wünschen :-))

Hoffentlich habt Ihr inzwischen wieder Strom!!! (Bestimmt….!!! 🙂

Viele liebe Grüße sendet
LONY x

Danke für die Grüße!

Nach etwa 4 Stunden war der Strom wieder da … schon komisch, wenn man nichts von dem machen kann, was man sonst täte … sonst lese ich vormittags nicht 200 Seiten in einem Roman :). Aber war eigentlich auch ganz gemütlich.

Das war ja jetzt interessant zum Nachlesen wie sich Deine netten Leserinnen gegenseitig beraten. Sowas finde ich ja immer zu schön!
Mit Primer kenne ich mich überhaupt nicht aus, mit Schlupflidern leider inzwischen schon…
Aber ich nehme nur ein wenig goldoliven Lidschatten, Mascara vertrage ich schon länger nicht mehr.
Ich denke, man muss einfach akzeptieren und auch für gut heißen, dass sich das Aussehen mit dem Alter ändert.
Kleine Anekdote von B. Brecht:
“Ein Mann, der Herrn K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten:
„Sie haben sich gar nicht verändert.“
„Oh!“ sagte Herr K. und erbleichte.”

Ein schönes Wochenende wünscht herzlich Sieglinde, die immer noch nicht weißt, ob sie nun wegfährt, weil nächste Woche nirgends Schnee liegt, wo sie hin wollte…

Danke für die Anekdote. Es wäre so schlimm, wenn wir alle stehenbleiben würden!

Hmmm … auch ohne Schnee ist so ein Kurzurlaub im Hotel doch schön! Wünsche ein schönes Wochenende – wo auch immer!

Liebe Ines,
das war jetzt schön zu lesen in den Kommentaren, wie sich die Leserinnen beraten haben…
Für mich keine Primer, zu viel Gedöns!
Dank an Sieglinde, die mir die Episode von Herrn K. wieder in Erinnerung gerufen hat. Genau so ist es, wir sind Menschen und keine Ziersteine! In Köln sagt man “ich will doch nicht faltenfrei sterben” (dann im Dialekt)!

Gruß, Susa

🙂 Liebe Ines!
Ich verwende auf den Augenlidern, wenn es ein längerer Tag ist, oder ich etwas vorhabe und der Lidschatten auch wirklich “sitzen” soll, einen Tupfen Concealer auf dem Lidern. Das gibt einen gleichmäßigen Hautton und der Lidschatten hält ebenfalls länger.
Liebe Grüße
Claudia 🙂

Kommentare sind geschlossen.