Kategorien
Hund

Die 23 Namen meines Hundes

Mit Namen für Haustiere ist es wie mit allen Namen, die man auswählen darf: Ein schwieriges Thema. Es gibt Namen, da bleibt einem der Glückwunsch zum Neuzugang im Hals stecken, weil man den erst einmal verdauen muss. Und es gibt Namen, die als Sammelbegriff durchgehen und bei der Auswahl niemand geahnt hat, dass der Zeitgeist diesen Namen lieben wird.

Wir hatten da Glück im Unglück mit dem Hund: Wir haben ihn mit Namen bekommen und es gibt zwar Pauls in der Hundetagestätte, aber ansonsten in unserem Umfeld keine. Doch warum rede ich in der Überschrift von den 23 Namen meines Hunds? Das kam so …

  1. Sein Taufname vom Tierschutzverein, über den wir ihn bekommen haben, ist Paulchen. Wir wurden gebeten, den Namen möglichst nicht zu ändern, weil er mit Liebe ausgewählt wurde und er den ja nun schon hätte. Er war dort nur eine Woche und hätte sich sicherlich auch an einen anderen Namen gewöhnt. Da unsere vorherige Katze aber Pauline hieß, was wir auch nicht ausgesucht hatten, fanden wir den Namen als Wink des Schicksals, dass der Hund zu uns gehört, in Ordnung.
  2. Umgetauft haben wir ihn aber umgehend in Paul, weil wir für einen mittelgroßen Hütehund einen Namen mit -chen unpassend erachtet haben. Wir fanden, damit der Bitte des Vereins immer noch nachgekommen zu sein.
  3. Auf Anraten des Trainers Paule, weil es weicher klingt. Er meinte, PAUL würde zu sehr nach RUF MICH AN! klingen. Nun gut, wir haben es versucht, aus dem harten PAUL ein liebliches Paule werden zu lassen. Daraus entstanden dann allerdings noch viele andere Variationen …
  4. Faule-Paule
  5. Schmausepaule – er schmaust so gerne!
  6. Schmaulepaule
  7. Schmauli
  8. Kraulepaule – er kuschelt so gerne!
  9. Rübe – kommt von frecher Rübe. Noch Fragen dazu? Vermutlich nicht.
  10. Zausel – braucht wohl keine Worte
  11. Paulemann
  12. Paulematz
  13. Matzi
  14. Kuschelpuschel
  15. Knuffelchen
  16. Dickerchen
  17. Kasperkopp
  18. Schlawiner
  19. Frechmops
  20. Fressmops
  21. Schmusebär
  22. Musebär
  23. Hund sage ich der Einfachheit halber. Ohne Artikel. Und nein, in ganzen Sätzen redet hier natürlich niemand mit dem Tier.

Welchen Namen würdest Du diesem Hund geben?


Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeekasse freue ich mich! PayPal => Ines’ Kaffeekasse – oder klassisch per Bankverbindung hier. Herzlichen Dank!

9 Antworten auf „Die 23 Namen meines Hundes“

Guten Morgen,
na ganz klar für mich ist das Zausel Paul. 😁 Ich kenne ihn nur so. Einen großen Hütehund habe ich noch nie benannt.
Immer eher kleine Tiere. Mein Hamster hieß Miss Marple. Aber die ruft man nicht und die hören nicht.😂
Laila rufe ich immer draußen, oder wenn ich sie herbeirufen möchte. Rede ich so mit ihr hört sie noch auf Schnuggele und Mäuslein. 3 Namen. 😊
Liebe Grüße Tina
ach und natürlich richtig viele Krauler an Schmuse Paul

Ich mag den Namen Paul. Über das ruf mich an habe ich kurz nachgedacht. Aber ich höre das nur, wenn man ihn genervt rufen würde. Und wer könnte von diesem Hund denn bitte genervt sein?
Darum Paul passt: klassisch, elegant verlässlich. Paule- nee.

Als er allerdings seinen Kopf auf mein Bein legte, weil du es gewagt hattest den Tisch zu verlassen, da hätte ich ihn Schnupsi gerufen, weil er einfach zu süß ist. Diese Augen…
Und du weißt, was diese Worte aus meinen Fingern bedeuten, nicht wahr?
Liebe Grüße an dich und den Schnupsi-Paul
Nicole

Er hat seinen Kopf auf Dein Bein gelegt? Das wusste ich noch gar nicht. Das ist eine riesige Ehre. Das macht er vielleicht einmal im Jahr bei jemandem. Ist vielleicht wie bei Katzen: nähern sich denen, die das eigentlich nicht wollen.

Zuweilen muss er sich hier schon ziemliche Standpauken anhören. Viel Freiheit geht nur mit viel Performance. Und wenn die nachlässt, heißt es P A U L !!!

Mir gefällt es, wenn Dein Hund Paul heißt und dann noch 22fach anders, so wie es seiner Familie am liebsten ist. Je nach Situation passend…
Ihr habt Euch eh brav an die Vorgaben gehalten, aber Paulchen, ne, das ist für mich der rosarote Panther und nicht der elegante Zausel. 🙂
Herzlich und mit Extra-Grüßen für Paul,
Sieglinde

Oh ja, wie könnte ich den vergessen! Scheinbar sind die Ohren gerade gut durchgepustet. Kein Moos drin, was den Gehörgang verstopfen könnte.

Hmmm. Paul passt eigentlich gut. Knuffelchen finde ich lustig. Das ist einer meiner Spitznahmen bzw. NickNamen.
Auf bayrisch nennt man den Paul Bau le. Die Betonung auf der ersten Silbe. Wäre mir dann tatsächlich weich genug.
BG Sunny

Beim Tippen von Knuffelchen habe ich direkt an Dich gedacht, weil ich wusste, dass das auch Nickname von Dir ist 😀.

Auf Norddeutsch hat Paul ein hartes P wir bei Puh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.