Kategorien
Lifestyle Persönliches

10 Dinge, die gefühlt alle mögen, nur Du nicht

Das Thema geht gerade in den Instagram-Stories mit dem Sticker Du bist dran um. Der Sticker gefällt mir, denn manchmal stelle ich bei den Kommentaren dazu fest, dass ich doch nicht ganz alleine damit bin.

Ich mag nicht

  1. Bei Wärme in der Sonne sitzen
  2. Tattoos
  3. Animationsfilme
  4. SUVs
  5. Fernreisen
  6. Bananen – und noch viel mehr …
  7. Vielleicht
  8. Die Farbe Schwarz
  9. Weihnachten
  10. Silvesterfeuerwerk

Was magst Du nicht, was gefühlt alle mögen?


Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse – oder klassisch per Bankverbindung hier – freue ich mich. Herzlichen Dank!

28 Antworten auf „10 Dinge, die gefühlt alle mögen, nur Du nicht“

Das fand ich spannend, bei insta schon und jetzt bei dir… Tolles Blogthema.
Vor allen Dingen, was einem hinterher noch so einfällt.

Bei mir ganz oben auf der Liste stehen Sushi, Overnightoats und Granatapfel.

Cabriofahren, Tattoos, ich mag Sonne, aber wie du nicht drin sitzen, die Farbe orange, zu dunkle Schokolade, Sci-Fi und Fantasy, Highheels
Ach so einiges..

Hab einen schönen Samstag, ist die Sonne bei euch?
Liebe Grüße
Nicole

Über Nacht eingematsches Essen – mir wird schon bei dem Gedanken daran speiübel.

Sushi mag ich auch nicht – zweimal probiert … das langt.

Sci-Fi, Fantasy und zu dunkle Schokolade mag ich auch nicht. Granatapfel mag ich, bereite sie aber nicht selbst zu. Aber wenn ein paar Kerne im Salat oder so sind, esse ich die.

Cabriofahren … zwei Herzen in meiner Brust. Bei 18 Grad und Sonne gerne. Aber ansonsten: in der Sonne sitzen und so und es zieht immer irgendwo am Hals oder Ohr … Ich hatte vier Jahre eins (geerbt) und habe es kaum als Cabrio genutzt. Das fand jeder um mich herum cooler als ich. War schon manchmal super, aber nein: ich habe auch lieber ein geschlossenes Auto. Warum magst Du keine Cabrios?

Ja, die Sonne ist jetzt hier! Nachdem es vorher ordentlich geschüttet hat und wir fließendes Wasser senkrecht an den Badezimmerfliesen hatten – da ist wohl am Dach was undicht, wo das Lüftungsrohr vom Dach zum innenliegenden Bad sitzt …#dingediedieweltnichtbraucht

Oh nein, das ist irgendwie ein Albtraum. Drücke die Daumen, dass ihr es schnell behoben bekommt.

Musste ziemlich lachen ob deiner Antwort.
Zum Cabrio: Es kann fein sein: ohne Wind, mit nicht zu starker Sonne. Gibt’s das? Vermutlich nein. Also darum und weil es zieht. Leiden mag ich sie. Fahren? S.o.
Liebe Grüße

Danke, mal sehen, welchen Handwerker ich Montag becircen kann … Bis dahin regnet es hoffentlich nicht mehr …

Tolles Thema! Mich würde interessieren, was du an Weihnachten nicht magst?
Bei mir sind die Top 3: Volleyball, Avocado und Mr. Bean

Wünsche ein schönes Wochenende!

Volleyball und Mr. Bean – bin dabei! Deshalb ist es gut, dass ich meinen Mann so spät kennengelernt habe. Der hat früher seine komplette Freizeit als Spieler und Trainer mit Volleyball verbracht …

Weihnachten und ich – zwei Welten prallen aufeinander … Ich wollte darüber schon mal in der Weihnachtszeit einen Blogbeitrag schreiben. Davon hat mein Mann mir abgeraten, weil er meinte, ich würde damit zu viele Leser_innen verprellen, weil die meisten Weihnachten in irgendeiner Form gern haben.

Die Liste an Gründen ist lang. Spontan fällt mir ein
– Weihnachten ist ein christliches Fest. Ich bin Atheistin und lehne jedwede Religion ab.
– Weihnachtliche Feiern gehen oft mit hohen Erwartungen einher, was zu großer Anspannung und Enttäuschungen führen kann. Ich nehme dabei die Anspannung der Menschen um mich herum auf und werde die tagelang nicht wieder los. Ich gehe da nicht einfach hin und wieder nach Hause, mir geht das lange nach.
– Zu viel Familie auf einem Haufen ertrage ich nicht gut.
– Auch bei Weihnachten mit Freunden oder Teilen der Familie, die ich treffen mag, wird diese Anspannung von Heiligabend aus deren Familien mitgebracht. Das möchte ich nicht mehr.
– Weihnachtsdekoration ist für meinen Geschmack meistens viel zu viel. Hier gibt es gar keine mehr.

Es gibt auch etwas, das ich an Weihnachten mag: Geschenke! Und weil ich gerne schenke und gerne Geschenke bekomme, wird hier trotz aller Unchristlichkeit, mein Mann ist auch religionsfrei, ein bisschen also auch Weihnachten gefeiert. Seit 2015 gelten wir bei Freunden und Familien allerdings als Weihnachtsschwänzer, denn wir entziehen uns allen Einladungen und laden nicht mehr ein. Wir verbringen die Zeit entspannt zu zweit mit ganz einfachem Essen.

Wenn mir mehr einfällt, ergänze ich das hier. Taugt das für einen Beitrag im Spätherbst oder hat mein Mann recht?

Wünsche Dir ein ebenso schönes Wochenende!

Ich finde deine Gründe nachvollziehbar und denke nicht, dass du mit deiner Einstellung Leser verprellen würdest. Allerdings kann ich schwer abschätzen, wie sensibel Leser sind… 😉 Eventuell würde sich dieser Beitrag nach Weihnachten anbieten? Frei nach dem Motto “Warum Weihnachten wieder geschwänzt wurde”. Dann bleibt die Weihnachtsstimmung im Vorfeld bei den Weihnachts-Fans ungetrübt.

Ich mag die Adventszeit und Weihnachten sehr gerne. Das liegt aber auch daran, dass mein Mann und ich klare Grenzen gesetzt haben und wir nicht an den Weihnachtstagen die weitläufige Verwandtschaft nach und nach besuchen.

Einige Leser_innen sind extrem sensibel. Inzwischen ahne ich meist vorher, dass mir was um die Ohren fliegen kann. Manchmal bin ich aber auch nach 12 Jahren Bloggen noch überrascht, mit was man wem alles auf die Füße treten kann. Am krassesten war das mal bei einem Beitrag zu Outfitsünden. Wobei ich überlege, dazu tatsächlich nochmal was zu schreiben.

Wie schön, dass Dein Mann und Du einen auch einen passenden Weg gefunden habt, diese besondere Zeit genießen zu können.

Bei Animationsfilmen, Bananen und Silvesterfeuerwerk bin ich ganz bei dir. Ansonsten hätte ich da noch: Avocadotoasts, Sushi, weiße Stiefel, die Beschriftung der Menschheit, Wohnungen mit künstlichen Pflanzen… Und das ist nur das Ergebnis von 20 Sekunden *grins*
Liebe Grüße
Fran

Avocadotoasts mag ich, gibt es hier aber nicht. Wegen Avocado und CO2 und H2O und so. Weiße Stiefel, künstliche Planzen und Sushi kann ich auch auch nicht leiden. Ich dachte, außer meinem Mann und mir mögen alle Sushi. Aber wer ist schon alle.

Was meinst Du mit “Beschriftung der Menschheit”? Hat da die Autokorrektur zugeschlagen oder verstehe das nicht? Oder meinst Du, dass jeder irgendeinen Stempel auf der Stirn hat?

Vielleicht kommst Du in 1 Stunde auf 100 :).

Beschriftung der Menschheit: Markennamen (teure oder günstige) oder halbe Romane auf allem, was so den Körper bedeckt… Gestern Abend hatte ich den Overkill neben mir: Eine Jogginghose, die wohl mal ein Buch werden sollte, ein “Freizeithemd” mit mächtig viel Aufdruck und darüber noch eine Jacke mit viel Lesestoff. Och nö. Nicht mein Fall. Wenn ich lesen möchte, greife ich zum Buch 😉

Manche Abneigungen teile ich mit dir 🙂 Melde mich mit mehr, wenn ich wieder im Lande bin… Liebe Grüße und Zauselkrauler Traude Rostrose

Sport, Sommerhitze, in Geburtstage reinfeiern und die Simpsons.Mehr fällt mir gar nicht ein. Sowas. 😂
Der Sonne gehe ich bei warmem Wetter extrem aus dem Weg. Aber wenn es kalt ist sitze ich gerne in der Sonne.
Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

Bei Kälte sitze ich auch gerne in der Sonne. Das gab es hier so lange nicht, dass ich das vergessen habe. Danke für die schöne Erinnerung daran. Habe im Beitrag “bei Wärme” ergänzt.

In Geburtstagstage reinfeiern mag ich auch nicht. Ist nicht meine Uhrzeit.

Ein erholsames Wochenende wünsche ich Dir!

Bei Sushi, Silvesterfeuerwerk und im Sommer in der Sonne sitzen reihe ich mich gleich mal ein. Ebenso bei Tattoos und SUVs.
Außerdem kann ich nicht leiden:
Autofahren, Lokale mit viel “Stimmung”, Hotels mit großem Wellnessbereich, Urlaubsflieger, Kreuzfahrten
So, das ist mir mal gleich eingefallen zu diesem wunderbaren Thema.
Leiden kann ich hingegen immer:
Wochenende!
Das schönste wünsche ich Dir herzlich,
Sieglinde

Hilfe, Stimmungslokale – ein Alptraum … große Kreuzfahrtschiffe und die damit in den Häfen einhergehenden Touristentröme finde ich geradezu abstoßend. Dagegen sind Ferienflieger ja noch fast harmlos. Eine kleine Flußkreuzfahrt auf der Elbe oder Donau könnte ich mir allerdings sogar irgendwann mal vorstellen.

Ein sonniges Wochenende wünsche ich Euch!

Hallo Sieglinde, hier bin ich voll auf Deinem Kurs. Ich kann noch „Grillen als Hobby“ hinzufügen (teurer Grill mit Zubehör, dafür wird bei der Fleischqualität gespart und Gemüse geht ja gar nicht…) 🤮
Lieben Gruß von Susa

Das habe ich auf Insta noch gar nicht entdeckt. Meine Top 3 wären: Spargel (hoffentlich ist bald die Saison vorbei), Sex and the City (dummes Zeug und kommt angeblich wieder), Bücher von Sebastian Fitzek (vollkommen überschätzter Autor)
Schönen Sonntag noch!
Sabiene

Fitzek ist auch nicht meins – der Rest schon. Wobei SATC für mich seine Zeit gehabt hat. Das neue Zeug interessiert mich nicht.

Ich habe es auf Insta gesehen, aber nicht mitgemacht – Verschwendung meiner Insta-Zeit!
Also, meine Liste wäre zu groß, wenn ich aus mehreren Kategorien wählen müsste. Heute bleibe ich in der Küche: Rosenkohl, Sushi, Ketchup/Tomatensoße, Senf, Dill, Meerrettich, Lakritz usw.
Liebe Grüße,
Claudia

Hey, ich weiß jetzt noch mehr, warum ich Dich mag! Endlich ist mal jemand ähnlich krüsch wie ich!

Das mit dem Sticker funzt bei mir irgendwie nicht. 🙂
Was ich auch nicht mag.
* Mich in der Prallen Sonne aufhalten, wenn sie meine Haut “sticht”.
* Tattoos – da kann das Motiv noch so schön sein. Auf Haut hat das mMn einfach nichts verloren.
* Animationsfilme
* SUVs (weder optisch, noch wenn sie mir die Sicht beim Abbiegen versperren, noch ihren Spritverbrauch)
* Fernreisen (reizt mich nicht)
* Karotten – und noch viel mehr Gemüse.

BG Sunny

Karotten sind glaube ich das Gemüse, an dem sich die Geister am meiden scheiden. Oder Rosenkohl. Ersteres essen wir hier beide gerne, letzteres nur ich.

Oh, das ist absolut ein Thema für mich. Wenn ich auch wieder mal spät mit der Antwort/dem Kommentar dran bin.
1. Ich mag weder backen, noch kochen. (Aber essen kann ich ganz toll.)
2. Ich mag keine großen Menschenansammlungen im Urlaub und vermeide Urlaub in den Hauptsaison-Zeiten.
3. Ich mag nicht selber Auto fahren, aber als Beifahrerin bin ich ziemlich gut.
4. Ich mag keine Leute, die sogar beim Normalgewicht noch Kilos wegschummeln (und sich ihre Schummelei nicht mal merken können).
5. Weihnachten und Silvester verbringe ich nach Lust und Laune und nicht wie gefühlt alle meinen solche Tage feiern zu müssen.
6. Ich mag keine Artischocken, kein Bier und keine Wurst (außer ab und an eine Scheibe Schinken).
7. Ich mag keine Schönfärberei.
8. Ich mag keine Gruppendynamik, kein ach-was-sind-wir-alle-toll, kein wer-darf-an-einem-event-an-meinem-Tischlein-sitzen usw.
9. Ich mag keine pralle Sonne bei 30°C.
10. Ich mag keine Hypes weder beim Rad fahren, noch in der Mode oder sonst wo. Ich brauche keine drei verschiedenen Räder und 12 dazu passende Outfits, das überlasse ich gerne den Profis.

Mit herzlichen Grüßen
🙂

Danke für Deine Liste! Das meiste davon mag ich auch nicht. Artischocken kann ich essen, finde sie aber nicht lecker. Schönfärberei finde ich ganz schlimm. Warum haben so viele das nötig?

Gute Frage, anscheinend brauchen viele mehr Schein als Sein.

Kommentare sind geschlossen.