Kategorien
Rezepte

Panna cotta mit frischen Erdbeeren

Mit diesem Rezept bin ich jetzt passend zur Saison dran. Erdbeeren sind meine Geburtstagsfrüchte und die kommen im Juni oft auf den Tisch.

Falls Du heute meine Gelernt-Liste erwartet hast, die sonst als erster Beitrag des neuen Monats erscheint: sie geht am Samstag online, um nicht den neuen Donnerstag-ist-Rezepttag-Rhythmus durcheinander zu bringen.

Zutaten für 4 Portionen

Panna cotta

  • 500 g Schlagsahne
  • 2 leicht gehäufte Esslöffel Puderzucker
  • 1 gestrichener Teelöffel gemahlene Bourbon-Vanille oder eine Vanilleschote
  • 4 Blatt farblose Gelatine

Topping

  • 500 g frische Erdbeeren
  • einen gehäuften Esslöffel Puderzucker
  • etwas gemahlene Bourbon-Vanille oder Vanillezucker

Zubereitung Panna cotta

  • Sahne, Puderzucker, Vanillepulver oder den Inhalt einer frischen Schote mit den ausgekratzten Schotenhälften in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen und 15 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
  • Nach der Kochzeit die Vanilleschotenhälften aus der Sahne fischen, wenn sie mitgekocht wurden.
  • Gelatineblätter jeweils einzeln aus dem Wasser nehmen, in der Hand etwas ausdrücken und unter Rühren in die warme, auf keinen Fall mehr kochende Sahne legen. Ich kann beim Eintunken der Gelatineblätter immer gleich sehen, wie sie sich auflösen. Blätter einzeln nacheinander vollständig auflösen.
  • Die Sahnecreme in Gläser füllen, die oben genug Platz für die Soße oder frische Früchte haben. Meine Weckgläser haben gute 300 ml Inhalt. Die Creme pur braucht etwa 150 ml Platz pro Portion.
  • Die Gläser kurz abkühlen lassen und einige Stunden im Kühlschrank ohne Abdeckung gut durchkühlen, damit die Panna cotta schön fest wird.

Zubereitung Topping

  • 500 g frische Erdbeeren waschen, putzen, vierteln oder achteln (je nach Größe), mit Puderzucker und etwas gemahlener Bourbon-Vanille oder Vanillezucker süßen.
  • In einer Schüssel mit Deckel einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Erst kurz vor dem Servieren auf die Panna Cotta geben.

Variation

Anstelle der frischen Erdbeeren schmeckt auch selbstgemachte Himbeersoße köstlich dazu. Ich habe mich aktuell für Erdbeeren entschieden, weil sie saisonal und regional sind. Die Himbeerzeit beginnt im Norden erst später.

Tipp

Ich serviere die Panna cotta gerne in Gläsern, weil es hübsch aussieht. Viele Rezepte empfehlen Stürzen der Creme und das Anrichten der Soße oder Früchte drum herum. Da das Stürzen bei mir noch nie sauber geklappt hat, habe ich diese Variation entwickelt, die ich ebenso schön finde. Die Creme wird durch die Früchte oder Soße hindurch gelöffelt.

Mit welchen Früchten magst Du Panna cotta am liebsten?


Dich hat der Blogbeitrag unterhalten oder einen Mehrwert gebracht? Über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse oder per Bankverbindung hier freue ich mich. Herzlichen Dank für die Anerkennung!

8 Antworten auf „Panna cotta mit frischen Erdbeeren“

Guten Morgen Ines, ich mache Panna cotta auch in Gläsern. Ich finde das viel praktischer und auch schöner. 😊 Am Samstag mache ich sie wieder für Gäste.
Liebe Grüße Tina

Lasst es Euch schmecken! Gerade für die Gäste finde ich Panna cotta auch schön, weil sie mit Früchten oder Soße gut aussieht und sich perfekt vorbereiten lässt.

Perfekt, dänische Erdbeeren sind sehr gut! Lasst Euch sie bergeweise schmecken und habt eine schöne Auszeit!

Panna Cotta ist eines meiner liebsten Desserts, du hast also schon wieder Gourmetpunkte gesammelt…
Und mit Erdbeeren gibt es einen Extrastern.
Ich gewöhne mich an den Donnerstag ist Rezepte Tag.

Liebe Grüße
Nicole

Kommentare sind geschlossen.