Kategorien
Lifestyle Persönliches

Was ich heute gelernt habe – Mai 2022

Werbung wegen Namensnennungen ohne Auftrag

  1. Den Puffärmel-Extrem-Trend lasse ich aus. Sehe oben herum aus wie ein Quadrat damit.
  2. Es gibt ein Taschenmodell von Longchamp aus der Serie Le Pliage, das in Deutschland exklusiv nur über fremde Einzelhändler lokal und in deren Onlineshops verkauft wird, aber nicht im Onlineshop und den Läden von Longchamp. Merkwürdige Verkaufsstrategie.
  3. Die neuen langen S-Bahnwaggons schaukeln so sehr, dass ich in der Bahn nicht mehr lesen kann.
  4. So, mein alter Foodblog Leckerei bei Kay ist nach zehn Jahren Laufzeit Geschichte. Alles gelöscht. Fühlt sich richtig an. Dabei bei meinen Domains insgesamt noch etwas aufgeräumt. Auch gut.
  5. Der und das Piment ist laut Duden beides korrekt.
  6. Was in der Gewürzmischung Harissa enthalten ist: Chilli, Koriander, Cumin, Knoblauch, Paprika. Kommt in eine köstliche Feigencreme. Funfact: Mein Mann mag eigentlich keine Feigen. Aber die Creme: Oh, die ist ja köstlich! Die Liste mit dem, was er eigentlich nicht mag, aber, wenn das so schmeckt, köstlich findet, könnte einen eigenen Beitrag füllen.
  7. Ein neuer Pullover aus 85 % Baumwolle und 15 % Kaschmir wärmt erstaunlich gut.
  8. Wie luxuriös die Nachversorgungslage in meinem Stadtteil ist. Dass er alleine gut 31.000 Einwohner hat, wird dazu beitragen. Aber bis zum Beitrag mit dem Wochenplan fürs Essen hatte ich das für selbstverständlicher genommen, als es ist.
  9. Ein Buch, dass mit Bombenangriffen im 2. Weltkrieg beginnt, liest sich heute deutlich anders noch vor einigen Monaten.
  10. Woher das Hamburger Huhn seinen Namen hat. Nicht, weil es aus Hamburg kommt, sondern Tiere früher über den Hamburger Hafen nach England verschifft wurden und dort die Hühner den Sammelbegriff Hamburg Poultry bekamen.
  11. Nicht mehr lernen werde ich, wo welche Ecke der Spannbettlaken hingehört. Dass eins das Etikett unten links hat und das andere rechts, macht es nicht einfacher.
  12. Was jemand für eine krasse Pflasterallergie haben kann. Nicht ich. Ich wusste nicht, wie man sogar auf Leukosilk und diese dünnen papierartigen Pflaster reagieren kann.
  13. Folien desselben Typs plotten sich in verschiedenen Farben unterschiedlich sauber.
  14. Niemals lernen werde ich, was Menschen Tolles daran finden, draußen zu essen. Total überbewertet meines Erachtens.
  15. Wie man jegliche Stifte im Plotter als Schreibwerkzeug einsetzen kann und dass der Plotter mit Schneidematte sauberer als ohne arbeitet
  16. Liebstöckelsamen kann man ab Mai direkt draußen aussähen. Mal sehen, was die Natur daraus macht. Liebstöckel brauche ich regelmäßig für die Gemüsepaste. Schön wäre jetzt noch, wenn die Saat aufgänge.
  17. Wie viel besser sich frisch geöffneter Nagellack verarbeiten lässt als der von vor ein oder zwei Jahren.
  18. Ist Schmand das neue Öl/Mehl/Klopapier?
  19. Dunkelblauer Pulli mit enger Rundhalsausschnitt + Puderfoundation = schlechte Kombination
  20. Zu einer dunkelblauen Chino gehört eine Fusselrolle als Dauerbegleiter.
  21. Der Sinn von Verlängerung bei Unentschieden beim Fußball nach 90 Minuten wird sich mir nie erschließen. Wer es in 90 Minuten nicht bringt, ist halt kein Gewinner. Dann gibt es meines Erachtens nach keinen.
  22. Dass man getrocknete Steinpilze nach dem Einweichen in Wasser in (reichlich) Butter scharf anbraten und bräunen kann, wenn man sie vorher gut ausdrückt. Aufpassen mit Spritzwasser-/fett! Tipp für die Verwendung des aromatischen Einweichwassers: durch einen Papiersieb oder Goldfilter gießen. Das minimiert den Sandtaneil enorm. Ein normales Teesieb ist zu grob.
  23. Der Klimawandel beschert uns Insekten, die ich noch nie gesehen habe. Und auch nie sehen wollte.
  24. Habe erstmals bei REWE online Lebensmittel bestellt und ins Haus liefern lassen. Bin sehr angetan davon. Habe extra Sachen in den Warenkorb gelegt, die in Bezug auf Frischezustand (Champignons), MHD (Milch und Joghurt) und Transport (Sahne und Buttermilch im Becher) risikoreich sind, und es ist alles heil und mit angemessenen MDHs angekommen. Das war ein Test für Schwiegermutter, die von der Idee ganz angetan ist, dass die Lebensmittel sich vor die Haustür im 3. Stock materialisieren können.
  25. Es gibt zum Glück noch pragmatische Handwerker.
  26. Wie man in WordPress-Gutenberg-Blöcken Bilder in Listen einfügt. Das geht über die Funktion Inline-Bild.
    Farbberatungstücher in Rot-Orange-Gelbtönen
  27. Schwiegermutter hat mich erstmal in 20 Jahren mit einem Kosenamen angeredet. Könnte mit @24 zusammenhängen.
  28. Die Zusammenführung der Facebook-Seiten des alten Foodblogs und der dieses Blog hat endlich geklappt. Ich habe immer wieder versucht, sie gleich zu benennen, was irgendwann von FB akzeptiert wurde. Dann konnte ich sie problemlos zusammenführen. Ich kann den Tipps dazu im Netz recht geben: Immer wieder Kleinigkeiten verändern, immer wieder probieren, dann hat man eine Chance. Mir war das wichtig, weil der Foodblog auf FB so viele Abonnenten hatte, die ich bei einer Löschung ohne vorherigen Zusammenführung verloren hätte.
  29. Die schöne Formulierung, dass etwas dezent peinlich sein kann.
  30. Wie Fran ihre Hoodies faltet, damit sie so schöne Päckchen ergeben, wie Du in ihrem Blogbeitrag Mein April: Üben und unterwegs sein auf einem Foto vom Kleiderschrank erspähen kannst. Da siehst Du nur die Päckchen, ich weiß jetzt wie es geht! Danke Fran für das schöne Treffen nach sieben Jahren virtueller Bloggerweltbekanntschaft.
  31. Es gibt ein Handherz-Emoji in WhatsApp. Ich liebe Handherzen.

Kochmonat

Gekocht, gebacken und gerührt habe ich unter anderem die folgenden Gerichte. Wenn die Rezepte dazu im Blog sind, habe ich sie verlinkt. Ein Teil der noch unveröffentlichten befindet in der Beitragsplanung bis Ende September, die haben ein *. Wenn Du zu den anderen Gerichten etwas wissen möchtest, kommentiere das bitte.

  • Pizza Babka mit Salami und Käse
  • Ravioli mit Ricotta-Spinatfüllung mit frischen Tomaten, Knoblauch, Rosmarin*
  • Spargel mit Kartoffeln und Katenschinken – für den Mann einmal mit Spiegeleiern und einmal mit Blumenkohl anstatt Spargel
  • Pellkartoffeln mit Kräuterquark
  • Bratkartoffeln aus restlichen Pellkartoffeln mit Rosmarin, Knoblauch und Rührei
  • Kartoffelsuppe mit Backerbsen
  • Putencurry mit Reis und Erbsen
  • Tortelloni mit Ricotta-Spinatfüllung in Gorgonzolasoße
  • Käsespätzle mit Spinat
  • Kartoffelpü mit Rührei
  • Currywurst mit selbstgemachter Soße, Kartoffelpü und Erbsen
  • Hackbraten mit Reis und grünen Bohnen*
  • Kartoffelsuppe mit Würstchen
  • Quiche mit Mandel-Magerquarkboden gefüllt mit Champignons, Schinken und Tomaten
  • Königsberger Klopse mit Reis und Blumenkohl*
  • Mousse au Chocolat*
  • Mohnkuchen
  • Himbeertorte mit Guss im Glas*
  • Pilz-Zwiebel-Bratkartoffelpfanne mit Rosmarin und Rauchsalz
  • Butterkuchen ohne Butter aka Buttermilchkuchen*
  • Bolognese á la Mama mit Reis*
  • Nudeln mit Erbsen-Kochschinken-Sahnesoße
  • Nudeln mit Sahnesoße aus getrockneten Steinpilzen mit Kochschinken
  • Fächerkartoffeln mit Feta aus dem Ofen
  • Nudeln mit geschmorten Zwiebeln und Knoblauch mit Mozzarella
  • Pfannkuchen mit Petersilie im Teig mit in Butter gebratenem Spargel mit einem Klecks Schmand – auf die Idee hat mich Leserin Susa gebracht, weil sie zu den Pfannkuchen-Schinken-Röllchen Spargel kombiniert hat. Das ist lecker zusammen! Diese Seiten des Bloggens liebe ich besonders, wenn sich Ideen ergänzen.

Grüße vom Zausel & Kaffeekassensturz

Hund Paul am Strand

Der Zausel ich danken herzlich für alle Zuwendungen, die uns über die Kaffeekasse erreicht haben! Das Foto passt ein bisschen zur Seife namens Dünentraum, die darunter war.

Was hast Du im Mai gelernt?


Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse – oder klassisch per Bankverbindung hier – freue ich mich. Herzlichen Dank!

20 Antworten auf „Was ich heute gelernt habe – Mai 2022“

Guten Morgen Ines, mir Puffärmeln bin ich auch quadratischer, aber ich trage die wenigen Kleider die ich habe trotzdem. 😂
Der Feigendip ist wirklich der Hammer, das stimmt. Wir lieben die Creme auch alle.
Seit ich in Sri Lanka war, weiß ich wie luxuriös unsere Nachversorgung in allen Bereichen bei uns ist und schätze es viel mehr. Mir fällt auf wie unflexibel wir reagieren, wenn genau die gewohnte Sorte eines Produktes mal nicht da ist, aber 50 andere. Daran sollten wir arbeiten.
Ich habe noch nie vom Hamburger Huhn gehört. Ich lerne hier immer dazu.
Spannbettlaken, oh ja geht mir auch so.
Ich habe leider so eine krasse Pflasterallergie. Sieht dann viel schlimmer aus als der Grund fürs Pflaster. Allerdings sind Finger und Füße zum Glück davon ausgenommen.
Nagellack, oh ja das merke ich auch, ich kaufe keinen mehr, ich möchte aufbrauchen. Aber das ist sehr deutlich.
Bei 26 weiß ich nicht was das ist und ob das gut ist oder schlecht.
28 klasse 👍
Ich finde es schön dass Du Fran getroffen hast.
Immer wieder schön das Foto vom Zausel. Wie riecht ein Dünentraum?
Schönes Wochenende Ines, liebe Grüße Tina

,

“Mir fällt auf wie unflexibel wir reagieren, wenn genau die gewohnte Sorte eines Produktes mal nicht da ist, aber 50 andere. Daran sollten wir arbeiten.”

Das finde ich auch und habe mich gefreut, dass Creme Fraiche zu haben war, als es keinen Schmand gab. Des gibt es dort übrigens immer noch nicht wieder.

Im Dünentraum ist ätherisches Öl aus der Immortelle und ich vermute, dass sie danach riecht https://de.m.wikipedia.org/wiki/Italienische_Strohblume – ist schwer zu beschreiben. Ein grüner Duft für mich – passend zur Seifenfarbe.

Schöne Pfingsten für Dich!

Wow, was für ein Mai. Ich freue mich immer so sehr auf diesen Beitrag- Hamburger Huhn- nie gehört…

1. Dezente Puffärmel sind ok, krasse sind oh no
2. Manche Dinge verstehe ich nie… das auch nicht
Ich sage das Piment, füge aber DEN Piment hinzu…
Ein schönes Erlebnis, wenn ein Pulli aus diesem Material Wärme hervorgeht, oder?

Über deinen Mann muss ich schmunzeln, könnte unser Sohn sein.
Unsere Kinder haben eine dezente Harissa Phobie, nur weil ich es einmal zuuuu gut damit gemeint habe. Hmm

Spannbettlaken: same here

Ich esse nur im Frühsommer gern draußen und auch nur italienisch oder Grillgut. Komisch? Ja, aber ist so

Bei manchen Spielen geht es ja nicht anders, wenn man einen Sieger braucht. Aber ich würde das Elfmeterschießen direkt anhängen. Denn Verlängerung ist genauso sinnlos wiedie frühere Auswärtstorregel

Pragmatische Handwerker sind so rar, wir hatten aber auch gerade einen..

Über 29 habe ich mich DEZENT offensichtlich gefreut…

Das Handherz ist super- gesehen bei dir, fest integriert…

Fran zu treffen war sicher ein Erlebnis, wie schön, dass es geklappt hat und ihr auch noch Hoodies gefaltet habt ;).

Grüße an den Dünenzausel, ich bin immer noch entzückt von ihm…

Schöne und leckere und besondere Pfingsten für euch, auf die Rezepte gehe ich nicht ein, aber nur, weil es mich hungrig macht. Es klingt alles unglaublich lecker.

Sei lieb gegrüßt
Nicole

Bei großen Flächen oder sehr festklebendem Pflaster (was es eigentlich sol) geht es mir auch so. Nicht krass, aber ja

Leichte Puffärmel mag ich auch, sonst hätte ich die Blusen und Kleider gar nicht anprobiert. Aber was mir da dann an Armen wuchs, war ohne Worte …

Das mit den Puffärmeln lasse ich auch aus. Ich möchte eine relativ schmale Silhouette zeigen. Bei den Spannbettlaken nehmen wir immer nur die von einer Firma. Da ist das Etikett generell oben rechts. Das kann ich mir merken.
Toll, dass deine Schwiegermutter das Experiment des Online-Einkaufs mit Unterstützung gewagt hat. Mein Schwiegervater hat sich mit 88 Jahren wieder ein Auto gekauft, um seine Frau zum Einkaufen fahren zu können.
Draußen essen, das finden wir auch nicht toll. Maximal auf ein Getränk, um Leute zu gucken.
Liebe Grüße, Caro

Bei den Puffärmeln sind wir uns einig. Die aktuellen fände ich auch gar nicht gut für Dich.

Lustigerweise sind unsere Spannbettlaken auch alle von einer Firma – dem Möbelschweden. Beides Modelle für extra hohe Matrazen. Aber zu verschiedenen Zeitpunkten gekauft. Nächstes Mal kaufe ich gleich zwei!

Autofahren mit 88 … da schwanke ich zwischen Panik und Respekt. Taxi war keine Option? Wäre meist in Summe sogar billiger.

Punkt 9 kann ich nachvollziehen. Punkt 18, Glasreiniger war auch schon auf der Liste. Pulli aus Baumwolle und Kaschmir hört sich super angenehm an. Und Puffärmel… ja, da ist auch Vorsicht geboten, stehen auch nicht jedem, sind sehr oft unvorteilhaft. Liebe Grüße und schöne Pfingsten!

Heute draußen beim Griechen gegessen. Es war herrlich, weil angenehm warm und geschützt. Ansonsten esse ich auch lieber drinnen.

Bettlaken: Bei mir ist das Etikett immer unten rechts. Meistens passt es 🤣🤣🤣

Liebe Grüße
Sabine

Liebe Ines,
Puffärmel für mich auch nicht. Sie haben für mich immer die Verbindung zu mädchenhaften Silhouetten. Bei Kindern süß, bei Erwachsenen schwierig für mich.
Toll, dass Deine Schwiema so mit der Zeit geht und alle Möglichkeiten ausschöpft, um unabhängig zu sein. Und gut, dass Du den Lieferservice mal getestet hast. Ich gehe lieber vor Ort einkaufen, aber wer weiß, wann es mal anders nötig sein könnte.
Für mich muss es auswärts eigentlich auch nur Eisdielen und ab und an mal eine Pizza geben. Ich bin schon oft reingefallen und dann ist es schade um‘s Geldchen. Dann mache ich mir lieber die Mühe, bzw. Freude und uns was Leckeres.
Dezent peinlich ist so ein schöner Ausdruck 🫶
Herzliche Grüße,
Susa

Meine Schwiema ist auch ansonsten recht aufgeschlossen für alles, was sie hinbekommt. Sie kann sogar ihren Festplattenrecorder programmieren und daddelt auf einem Tablet Solitär.

Ich gehe schon gerne essen, inspiriert ja auch für die eigene Küche. Aber wenn es nicht schmeckt, ärgert es mich auch. Weil ich so viel kochen, genieße ich es, mich im Lokal an einen gedeckten Tisch zu setzen und bedient zu werden.

Ein ironisches Dezent passt noch zu so schön vielen anderen Worten … Das Wort macht dezent Freude!

-Der und das Piment – für einen Ausländer, der die Sprache lernt, ist es wunderbar, das zu wissen – es bleibt nur ein Artikel übrig und daher weniger Fehlermöglichkeiten… 😉
-Gewürzmischung Harissa – Danke für den Tipp!
-Draußen zu essen. – Ich verstehe auch nicht!!
-Schmand – Ich weiß es nicht, weil ich selten kaufe!
-Beim Fußball sind 90 Minuten schon zuuuu viel….
-Bettlaken: Gibt es ein Etikett???? kkkkkk
-Schwiegermutter und Kosenamen – nicht verstanden, aber bin neugierig zu wissen, wie der Spitzname ist! 😉
Und Fran zu treffen war sicher eine Freude! Werden wir Bilder zu sehen bekommen?
Liebe Grüße,
Claudia

@Fußball Den 90 Minuten zu viel Stimme ich sofort zu. Deshalb finde ich jedwede Verlängerung eine zusätzliche Qual – die mein Mann mir zum Glück selten antut.

@Schwiegermutter Sie redet mich normalerweise mit Ines an und hat einmal mein Schatz gesagt. War vielleicht ein Versehen … vielleicht hat sie an den Hund dabei gedacht. Der ist nämlich immer ihr Schatz ;).

@Treffen mit Fran – Nein, es gibt keine Beweisfotos. Wir haben die Stunden fotofrei beim Eisessen und Spaziergang in der Heide verquatscht. Müssen wir wohl nachholen …

“Niemals lernen werde ich, was Menschen Tolles daran finden, draußen zu essen. Total überbewertet meines Erachtens.”

Nicht nur das. Ich finde es in vielerlei Hinsicht unkommod.
a) Insekten
b) Sonne
c) rein und raus tragen.

Ich persönlich mag ja am liebsten drin sein und rausgucken, wenn das Wetter schön ist.

BG Sunny

Du sagst es – genau das sind meine Argumente gegen das Essen draußen. Schönes Wetter sehe ich bis 20 Grad gerne direkt. Danach bitte von drinnen.

Ich esse sehr gern draußen, solange ich es nicht auf einer Decke sitzend tun muss… Dafür kann ich Punkt 21 sowas von verstehen. 90 Minuten sind ohnehin viel zu viel. Fußball ist nicht so meins. Da passiert einfach zu wenig. Bei der Pflasterallergie würde ich auf den Kleber tippen – der ist bei allen Varianten gleich, nehme ich an.
Das Treffen sollten wir unbedingt wiederholen! Ich würde mich freuen.
Liebe Grüße
Fran

Ja, es ist der Kleber. Die braunen, gut klebenden Pflaster haben anderen als Sensitivpflaster – auf den bei den
braunen reagieren die meisten, die eine Pflasterallergie haben. Weil sich der Kleber bei Leukosilk und den hauchdünnen Papierpflastern anders anfühlt als bei den weißen Sensitivpflastern, fand ich die noch einen Versuch wert. Aber vermutlich ist in allen dreien ein Inhaltsstoff, der die Reaktion auslöst.

Das nächste Mal komme ich zu Dir auf die Insel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.