Kategorien
Rezepte

Hähnchenkeulen aus dem Ofen mit Gemüse

Diese Hähnchenkeulen sind fantastisch würzig und saftig-zart. Wenn Du es richtig gemacht hast, fällt Dir das Fleisch förmlich von den Knochen entgegen, wenn Du daran zupfst.

Zutaten für 2 Portionen als Hauptgericht für Hungrige oder 4 Portionen, wenn es noch Vor- oder Nachspeise gibt

  • 4 Hähnchenkeulen a’ ca. 300 g
  • 500 g aromatische Kirschtomaten oder alternativ 50 g getrocknete Tomaten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 frische Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprika
  • 250 g frische Champignons
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Teelöffel italienische Kräuter
  • 2-3 Lorbeerblätter, getrocknet
  • 1 Teelöffel Paprikagewürz, edelsüß
  • Pfeffer
  • Salz

Dazu passt frisches Baguette oder Reis.

Zubereitung

  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Nimm entweder ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform. Es bildet sich viel Flüssigkeit beim Braten, daher rate ich von einem normalen Backblech ab. Wenn Du eine Auflaufform verwenden, lege in der Ofenmitte ein Rost ein.
  • Hähnchenkeulen kalt abspülen, mit Küchenpapier gründlich trocken tupfen, ggf. Knochensplitter oder Fett entfernen, großzügig pfeffern und salzen und dann mit den Innenseiten in die Form legen.
  • Tomaten gründlich waschen, abtrocknen und in der Form verteilen.
  • Paprika klein würfeln und zu den Tomaten geben.
  • Champignons mit einer Bürste putzen und unzerteilt in die Form geben.
  • Zwiebel schälen, halbieren und je eine Hälfte zu einer Keule legen.
  • Knoblauch fein gewürfelt hinzugeben.
  • Gewürze auf dem ganzen Bratgut verteilen.
  • Auf das Gemüse noch etwas Pfeffer und Salz geben.
  • Olivenöl in feinem Strahl auf dem Fleisch und Gemüse verteilen.
  • Form auf ein Rost im Ofen in mittlerer Schiene stellen.
  • Eventuell nach 25 min. etwas Bratfett über die Keulen geben, damit sie nicht austrocknen und schön kross werden.
  • ggf. Reis aufsetzen und garen.
  • Nach 40 min. sollte das leckere Essen fertig sein!

Tipp

Vermutlich wird am Ende reichlich Flüssigkeit in der Form übrig sein. Bitte schütte die auf keinen Fall weg! Der Sud lässt sich in kleinen Portionen a’ 100 ml oder in Eiswürfelbehältern einfrieren. So hast Du einen aromatischen Sud für andere Hähnchengerichte oder anstelle von Brühe.

Welche Beilage würdest Du dazu servieren?


Dich hat der Blogbeitrag unterhalten oder einen Mehrwert gebracht? Über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse oder per Bankverbindung hier freue ich mich. Herzlichen Dank für die Anerkennung!

10 Antworten auf „Hähnchenkeulen aus dem Ofen mit Gemüse“

Meinem Mann würden die wunderbar schmecken. Ich bin nicht so der Fan von Hühnerfleisch, aber das schaut wirklich lecker aus und könnte mich dann auch reizen.
Wir würden wahrscheinlich Kartoffeln dazu essen, besonders wenn es viel Gemüsesud gibt. Oder auch Couscous, das könnte ich mir auch gut vorstellen.
Gut, dass es gleich Abendessen gibt… Hunger!!
Herzlich,
Sieglinde

Couscous ist eine gute Idee dazu. Der schmeckt mit dem Sud auch lecker. Dazu habe ich die Hähnchenkeulen für Gäste auch schon gemacht.

Das mit dem Sud ist eine klasse Idee. Auch bei vielen anderen Gerichten anwendbar. Klasse. Ich war jetzt 2 Wochen Vegetarier.🌱
Liebe Grüße Tina

Solchen Sud und Soßenreste kann man super in Risotto geben oder Kartoffelpü.

Da hast Du das CO2 vom Flug ja direkt ausgeglichen ;).

Komm wieder gut in den Alltag!

Oh stimmt, so habe ich das noch gar nicht gesehen. 😊 Im Urlaub esse ich meist vegetarisch. Ich sehe da einfach zu viele Tiere rumlaufen und kann dann nicht essen.

Für ordentliches Hähnchenfleisch kann man mehr bezahlen als für konventionelles Rindersteak … Hier gibt es kein Bio-Hähnchenfleisch, aber welches aus Aufzucht ohne Antibiotika. Wer das schafft, muss die Hühner so sauber halten, dass ich kein Biosiegel brauche.

Kommentare sind geschlossen.