Kategorien
Lifestyle

Leuchtturmliebe #15

Werbung ohne Auftrag durch Ortsnennungen

Leuchtturm Glückstadt Unterfeuer

Als Hamburger kennt man im Verkehrsfunk im Radio die Meldungen zur Wartezeit an der Elbfähre zwischen Wischhafen und Glückstadt. Das sind gerne mehrere Stunden, wenn viel Verkehr ist. Es pendeln aktuell vier Fähren hin und her und die geben zeitlich alles, wenn es voll ist, aber es passen nur 55-60 PKW auf eine und es sind oft Wohnmobile dabei. In der Woche ist die Fähre auch bei LKW-Fahrern beliebt, so dass dann noch weniger PKW übersetzen können.

51 musste ich werden, um zum ersten Mal mit diesen Fähren zu fahren. Wir waren im September zwei Tage auf Krautsand an der Elbe und haben den Anreisetag genutzt, um einen Ausflug nach Glückstadt zu unternehmen, bevor wir auf das Zimmer konnten.

Leuchtturm Glückstadt Unterfeuer

Das Auto haben wir in Wischhafen auf einem kostenfreien Parkplatz in der Nähe des Fähranlegers abgestellt. Leider war uns dabei nicht klar, dass der Fähranleger in Glückstadt nicht in der Altstadt oder dem Glückstädter Hafen ist, sondern 2,5 km Fußweg von der Altstadt entfernt.

Genuss im Glas

Darauf kann man mit ein bisschen Nachdenken kommen, denn der Verkehr soll sicher nicht durch die Altstadt geleitet werden, sondern über die Bundesstraße 495 um den Ort herum. Hätte ich darüber vorher nachgedacht, hätte ich im Auto noch die Schuhe gewechselt …

Egal, wer schön sein will, muss leiden und trägt halt die ordentlichen Schuhe, die für abends zum Essen gehen gedacht waren, und keine Sneaker. Als Entschädigung gab es ein leckeres Getränk und köstliche Spinat-Käse-Knödel mit Pfifferling-Rahmsoße am Marktplatz. Mit dem Wetter hatten wir Glück, trotz der phasenweise dunklen Wolken blieb es trocken.

Unterfeuer Glückstadt

Leuchtturm Glückstadt Unterfeuer

Das Unterfeuer Glückstadt steht am Deich. Auf den oberen Bildern siehst Du es von der Wasserseite aus, als wir uns mit der Fähre angenähert haben. Es ist vom Deich aus schön zu fotografieren, weil es frei zugängig ist. Sein Laterne ist dreieckig, was ich besonders hübsch finde.

Leuchtturm Glückstadt Unterfeuer

Grüße vom Zausel

Paul am Deich in Glückstadt

Paul wartet geduldig mit meinem internetfotoscheuen Mann auf der Bank, während ich den Deich in Richtung Leuchtturm langlaufe. Im Hintergrund siehst Du die Warteschlange der Autos für die Fähre in Richtung Wischhafen. Fähre fahren fand der Zausel nach anfänglicher Irritation aushaltbar. Auf dem Rückweg war er schon Profi.

Oberfeuer Glückstadt

Leuchtturm Glückstadt Oberfeuer im Ort

Zu einem Unterfeuer gehört natürlich auch ein Oberfeuer. Das steht in Glückstadt im Ort und soweit haben meine Füße mich an dem Tag nicht mehr getragen. Heute gibt es nur die Ansicht von der Elbseite aus. Da uns Glückstadt aber grundsätzlich gefallen hat und die Fährfahrt kurzweilig und günstig war, bin ich guter Dinge, im kommenden Jahr ein schärferes Foto nachliefern zu können.

Warst Du schon mal in Glückstadt?


Dich hat der Blogbeitrag unterhalten oder einen Mehrwert gebracht? Über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse oder per Bankverbindung hier freue ich mich. Herzlichen Dank für die Anerkennung!

13 Antworten auf „Leuchtturmliebe #15“

Leider war ich noch nie in Glückstadt, aber wie Du weißt, war ich im schönen Glücksburg. Auf jeden Fall ist doch ein Ort mit Glück im Namen, glücklich zu nennen. Und wenn er dann noch gleich zwei Leuchtfeuer hat… dann ist auch Ines glücklich! 🙂
Dass es eine Insel namens Krautsand gibt wusste ich, weil ich eine Kundin von dort habe. Diesen Namen fand ich auch immer schon besonders. Weißt Du, woher er kommt?
Fähre fahren mag ich auch sehr gern. Am liebsten mit dem Fahrrad, dann muss man nicht anstehen. Das der Zausel es gut überstanden hat, ist ja toll. Vielleicht wird er noch ein richtiger See-Hund :-).
Herzlich, Sieglinde

Wusste ich es doch schon beim Schreiben, dass der Name der Stadt Dir gefallen würde :).

Der Name Krautsand kommt vermutlich daher, weil sie die erste Sandbank in der Gegend war, auf der etwas Grünes oder Kraut gewachsen ist – mehr dazu kannst Du hier lesen https://de.wikisource.org/wiki/Alterth%C3%BCmer,_Geschichten_und_Sagen_der_Herzogth%C3%BCmer_Bremen_und_Verden/Kurze_Geschichte_der_St%C3%A4dte .

Mit dem Fahrrad wollte man meinen Freund und mich 1989 mal nachmittags nicht auf die letzte Fähre des Tages von Faborg nach Gelting lassen, weil sie angeblich voll war (und klein war die nicht und die haben am Ende wirklich auch noch Radfahrer stehen lassen, obwohl einige Ecken frei waren). Wir hätten bis zum nächsten Tag in dem blöden Hafen bleiben müssen und hatten uns so über diese hügelige Insel abgestrampelt, um diese Fähre zu bekommen. Ich sage mal so: Das Theater, dass ich veranstaltet habe, um auf diese Fähre zu kommen, war so groß, dass wir am Ende auf der Fähre gelandet sind.

Von Wischhafen nach Glückstadt und zurück ist ein Fahrrad unbedingt eine gute Idee, weil man sich dann dazu den Fußweg in den Ort in Glückstadt spart. Ich habe gerade nochmal ein paar Tage in der Gegend gebucht, der eine Leuchtturm steht ja noch aus :). Die kurze Anfahrt ist mit einer Stunde so angenehm und unkompliziert, da hat man gar keinen Reisestress mit. Und dennoch sieht es anders als zu Hause aus. Und mein Badeanzugnachfolger muss ja nun auch mal ins Wasser, oder?

Auf jeden Fall musst Du nochmals dorthin. Schon wegen des Oberfeuers.
Danke für die ausführlichen Krautsand-Infos. Ist etwas merkwürdig zum lesen die altehrwürdige Erklärung, aber interessant.
Dass die Radler bei Fähren manchmal etwas stiefmütterlich behandelt werden, kenne ich auch. Wir sind zu billig…! 🙂
Herzlich,
Sieglinde

In Glückstadt war ich schon vor einigen Jahren. Das war der Geburtstags-Ausflug für meinen Mann als wir an zwei Orten gewohnt haben.
Mir hat Glückstadt sehr gut gefallen mit den kleinen Geschäften. Einfach eine hübsche kleine Stadt. Beeindruckt war ich, wie breit die Elbe dort ist und wie lange die Fähre von einem zum anderen Ufer benötigt. Viele Grüße, Caro

Die Breite der Elbe beeindruckt mich auf der Höhe auch immer wieder. Das gibt mir fast das Gefühl, am Meer zu sein und nicht an einem Fluss.

Sonntags hatten die meisten Läden zu. Aber … ich habe heute gerade für den Spätherbst nochmal etwas gebucht auf Krautsand. Vielleicht hüpfen wir dann unter der Woche nochmal rüber. Es fehlt ja noch ein ordentliches Leuchtturmbild vom Oberfeuer. Ein guter Grund, oder?

Ist das schööön. Tolle Fotos sind das. Und der Paul sooo geduldig. Das erste Mal Fähre für ihn?
In Glückstadt war ich noch nie. Aber der Leuchtturm ist ein richtiges Schmuckstück.
Liebe Grüße Tina

Fähre zum ersten Mal, aber er ist schon zweimal auf Schiffen auf der Ostsee mitgefahren, mit denen man da von Seebad zu Seebad an der Küste hüpft. Hier war der Ein-und Ausstieg schöner, weil er nicht über Metallgitter gehen musste, sondern das Schiff direkt andockt. Das tiefe Ruckeln vom Motor fand er auf dem Hinweg fremd, auf dem Rückweg war ihm das schon egal.

GLÜCKstadt?! Was für eine romantische Idee! Genial! Ich kenne Glückstadt nicht, aber ich würde gerne einfach mal glücklich dort sein! :))
Vielen Dank für den Tipp und für die tollen Fotos!
Mein Mann sagt gerade, dass man Glückstadt kennt vor allem von der Matjes-Produktion (wäre das nicht der Grund, die Stadt zu kennen – ich mag Matjes nicht! kkkkkkkk).
Liebe Grüße,
Claudia

🙂 Es ist viel zu lange her, seit ich mal in Glücksstadt war, liebe Ines.
Kann mich gar nicht mehr genau daran erinnern.
Aber wenn ich einen Leuchtturm sehe, dann würde ich am liebsten sofort ans Wasser fahren.
Schönen Samstag und liebe Grüße
Claudia 🙂

Ich war inzwischen schon oft erstaunt, wie viele Leuchttürme es an Flüssen gibt. Aber in Wien gibt es keinen, oder?

Kommentare sind geschlossen.