Stilberatung: Sandalen für Frauen Ü50

Werbung für Sommerfüße

Ines Meyrose #ootd 20160723

Leserin Sabine hat bei der Wunschliste für 2017 einen Beitrag erbeten über “Sandalen für Frauen über 50 – einfache, gute Sandalen aus Leder, die auch an über 50jährigen gepflegten Füßen gut aussehen“. Jetzt ist die Jahreszeit gekommen, in der ich Lust bekomme, mich mit Sommersachen zu beschäftigen. Lehne Dich zurück, träume Dich in zarte Sonnenstrahlen und lies entspannt den lang gewordenen Beitrag.

Sandalen Ü50

Die erste Frage ist für mich, was der Unterschied ist zwischen Sandalen für Frauen über 50 und unter 50. Füße haben nach 50 Jahren einfach schon mehr erlebt als jüngere, was meistens Spuren hinterlässt. Außerdem nimmt die Bereitschaft, sich mit eleganten Schuhen zu quälen bei den meisten Frauen mit steigendem Alter ab. Form follows function siegt, aber schön aussehen sollen die Sandalen trotzdem!

Die Frage ist für mich, welche Modelle zeitgemäß zum eigenen Alter sind und zum Stil der Trägerin und Anlass passen. Die mir bekannten Frauen über 50 legen keinen großen Wert mehr darauf, täglich auf superhohen Absätzen durch die Gegend zu wandeln. Ich würde netto 8 cm bei Sandaletten nicht überschreiten, Plateau kommt ggf. dazu. Wer Lust auf mehr Höhe hat, kann das natürlich tragen, wird dann hier nur keine Beispiele finden.

Füße werden mit höherer Lebenszeit oft empfindlicher und neigen eher dazu, im Lauf des Tages anzuschwellen. Wer das Problem hat, braucht unbedingt Sandalen, die auf keinen Fall einschneidende Riemen haben. Das sieht sonst spätestens ab nachmittags aus wie eine Presswurst. Ich rate dann eher zu flachen Absätzen, weil die Füße darin weniger leiden. Ein Tipp zum Sandalenkauf an kalten Tagen oder mit Winterfüßen: Ziehe normale Baumwollsocken zur Anprobe an. Wenn die nicht reinpassen, sind die Sandalen bei Wärme barfuß zu eng.

Wer einen Hallux valgus hat, braucht Modelle, die den Ballen gut umschließen, um Schmerzen zu verringern und damit er nicht unschön herausguckt zwischen Riemen. Das Problem habe ich schon erblich bedingt seit ich 12 bin. Dafür braucht man keine 50 zu werden.

Bei der Qualität würde ich mit steigendem Alter noch weniger Abstriche machen als in jungen Jahren. So wie Sabine bei der Leserfrage schreibt, dass sie Sandalen aus Leder möchte, halte ich das auch. Das Futter darf nur im Ausnahmefall aus Synthetik sein. Ich schaue dabei genau hin. Garbor hat zum Beispiel ein spezielles Material für Futter und Innensohle aus Synthetik, das weich ist, nicht drückt oder reibt und haltbar ist. Glattes Fake-Leder kann schnell schlimme Blasen machen, Stoff ebenso.

Vorne Spitz oder rund? Schmaler oder breiter Absatz?

Spitze Schuhe verlängern optisch Bein und Fuß, runde oder eckige Modelle verkürzen. Weit ausgeschnittene Schuhe verlängern, ein hohes Blatt verkürzt. Der Absatz sieht am schönsten aus, wenn er in der Stärke zum Bein passt, weil er die optische Verlängerung des Beins ist. Je kräftiger Füße und Waden sind, umso stabilere Absätze passen dazu, z.B. breite Blockabsätze und Keilabsätze. Je schmaler Fuß und Waden sind, umso dünner und schmaler kann der Absatz dazu sein. Wenn Du von dieser Regel deutlich abweichst, sehen entweder Deine Beine aus wie auf einem Golfball-Pin oder die Füße comicartig wie Betonklötze an dünnen Beinen.

Sandale vs. Sandalette

Eine Sandale ist flach, eine Sandalette als spezielle Form der Sandale hat einen höheren Absatz. Beide sind luftig für den Fuß. Für mich gehört bei Sandalen dazu, dass die Zehen frei sind und große Teile des Fußes zu sehen sind. Der Übergang zu Peeptoes, bei denen in jedem Fall Zehen zu sehen sind, aber die ansonsten geschlossen sein können, Mules mit offener Ferse und geschlossener Kappe oder Slingpumps ist teilweise fließend.

Praxisbeispiele

Bei den Beitragsbildern findest Du gleich einen Querschnitt verschiedener Stile und Modelle, die Betracht kommen können. Einige Bilder in diesem Beitrag sind über das Amazon-Affiliate-Partnerprogramm eingebunden. Mit einem Klick auf die gekennzeichneten Bilder kommst Du auf die Amazon-Webseite. Wenn Du dabei etwas kaufst, erhalte ich eine Werbekostenerstattung. Diese Beispiele im Artikel funktionieren nur so lange, wie die Modelle im Shop verfügbar sind. Da es für mich der einfachste Weg ist, aktuelle Bilder einzubinden, ohne fremde Bilder auf den Blog zu laden, habe ich mich dafür entschieden. Meine eigenen Sandalen im Beitrag sind alle selbst gekauft.

Sandalentrends 2017

Wie an den Beispielen via Amazon zu sehen ist, spielt Metallic bei Sandalen eine große Rolle im Sommer 2017. Sohlen sind leicht, hell und oft etwas dicker. Es gibt viel Plateau, flache Modelle und Blockabsätze in der aktuellen Sandalenmode.

Silberne Sandaletten

(Affiliate Link auf dem Bild)

Diese silbernen Sandaletten finde ich schön zu Abendkleidern und im Sommer zu Jeans, Röcken und Kleidern. Ein zeitloser Klassiker, der viele Jahre tragbar ist mit moderater Absatzhöhe für eine Sandalette. Durch den Fesselriemen hält der Schuh gut am Fuß. Weil er aber nicht um den ganzen Knöchel geht sondern nach vorne ausläuft, verkürzt er das Bein optisch nicht.

Flache Sandalen

(Affilate-Link auf dem Bild)

Dieses Modell mit mehr optischem Gewicht finde ich gut zu Jeans, Shorts und langen Kleidern an großen Frauen oder kräftigen Füßen. Modern wirkt es durch die helle dicke Sohle.

Zehenstegsandalen

Flippies von Lazamani

Flippies sind für mich reine Freizeitschuhe. Wer mit über 50 gepflegte Füße hat, an denen nichts zu verstecken ist, kann Zehenstegsandalen super tragen. Die auf dem Foto sind meine von Lazamani. Mit der Blume passen sie zu Frauen, die es romantisch-verspielt mögen. Leider sind sie nur für kurze Wege gut, weil der Riemen an der Innenseite sonst eine Blase macht. Ich ziehe sie nur an, wenn ich Sommer draußen faul herumsitze. Dagegen kann die Fußcreme von Avon helfen – habe ich noch nicht ausprobiert damit. Wie die Schuhe vor ein paar Jahren zu mir gekommen sind, kannst Du im Beitrag Flippies mit Geschichte lesen. Mehr Klischee geht nicht!

(Affiliate-Link auf dem Bild)

Ansonsten freue ich mich, dass Birkenstock es geschafft hat, die Sommerschuhe mit Korkfußbett straßentauglich zu machen. Eine Mode, die sicherlich nicht jedem gefällt – aber vielen Füßen!

Römersandalen

Römersandalen Antichi Romani

Diese einfachen Römersandalen mit Ledersohle habe ich 2012 bei Krupka in Hamburg gekauft. Es gibt dort jedes Jahr leichte, flache Ledersandalen, die auch an breiten Füßen funktionieren. Aktuell kosten die Modelle aus Vollleder etwa 70 Euro. Ein fairer Preis für langlebige Sandalen. Inzwischen haben meine Patina, sehen aber immer noch gut aus. Das Modell ist absolut zeitlos.

(Affiliate-Link auf dem Bild)

Diese Sandale ist mit der dickeren Sohle rustikaler und für mich damit eher ein Hosenschuh.

Sandalette zum Rock

(Affiliate-Link auf dem Bild)

Diese Sandalette finde ich mit dem kräftigen Absatz und zarten Riemen schön zum Rock.

Sandalen für breite Füße, kräftige Füße und individuelle Einlagen

Vabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle Einlagen

Das Modell Zena in der Farbe Cafe von Vabeene in H-Weite ist mein neuer Sommerschuh mit kleinem Absatz. Er wird als Sandale verkauft, für mich sind es Slingpumps. Da ich bei Pumps an elegantere Modelle denke, passt das Wort Sandale für mich trotzdem. Wie die Schuhe auch immer korrekt heißen mögen – sie sind hoffentlich so gemütlich, wie sie aussehen.

Vabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle Einlagen

Die Innensohle ist herausnehmbar und Du kannst orthopädische Einlagen stattdessen darin tragen. Sie sind an der Kappe hoch genug, damit die Zehen Platz haben, auch wenn die Füße leicht anschwellen im Lauf des Tages. Dass der Verschluss mit Klettband ist, ist ein Kompromiss für mich. Ich meide Klett bei Taschen und Kleidung, weil meine Tücher immer Schaden daran nehmen. An den Füßen werde ich es wohl hoffentlich schaffen, die Tücher davon fern zu halten.

Vabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle Einlagen

Vabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle EinlagenDer Ballen ist so eingepackt, dass er nicht zu sehen ist. Durch den spitz zulaufenden Ausschnitt wirkt der Schuh weniger plump als er mit einem runden Ausschnitt wirken würde. Mit diesen Schuhen werde ich meine Füße im Sommer 2017 langsam wieder an Absätze gewöhnen. 2018 darf es dann vielleicht wieder eleganter werden, wenn meine Füße wieder im Training sind.

Vabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle Einlagen

Was möchtest Du noch zu Sandalen an erwachsenen Frauen wissen?

Nachtrag 2. Mai 2017:
Bei Bärbel gibt es einen Ergänzungsbeitrag dazu für Frauen, die lieber Mules tragen
Schuhtrend 2017 – 3 Gründe für MULES

High Class Leger Chic mit Rot – oder: Werde ich doch noch ein Sneakergirl?

Werbung mit Stil

Ines Meyrose #ootd 20160603 mit Sneakern Kety von Natural Feet / Tessamino, Jeans Please, T-Shirt Amor Lux, Hoodie Bloomings, Lederjacke Lindgroen, Handtasche Krupka - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Heute seht Ihr mich in einer ungewohnt sportlichen Kombination. Bei dem High Class Leger Chic – hat mein Mann so getauft – kommt es darauf an, dass die Materialen absolut top sind. Zum Thema Lagenlook war der Kommentar meines Mannes übrigens: “So lange noch ‘ne neue Schicht drauf, bis es gut aussieht?”. Das T-Shirt ist aus bester Baumwolle, der Hoodie aus 4fädigem Kaschmir, die Lederjacke schön weich und die Sneaker aus Hirschleder. So wird dann aus

Jeans + T-Shirt + Hoodie + Lederjacke + Sneaker
= High Class Leger Chic

Ines Meyrose #ootd 20160603 mit Sneakern Kety von Natural Feet / Tessamino, Jeans Please, T-Shirt Amor Lux, Hoodie Bloomings, Lederjacke Lindgroen, Handtasche Krupka - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Sonntag habe ich mich mit Gunda vom Blog Hauptsache warme Füße! getroffen und sie war so lieb, die Komplett-Outfitfotos zu machen. Lüneburg bietet einfach ein besonderes Flair und eine tolle Kulisse. Und wer wie Gunda seine Blogdomain Home of Calories nennt, entführt mich natürlich in ein Café, in dem es köstliche Himmelstorte mit Himbeeren gibt, gebacken von der Chefin persönlich im Capitol.

Himmelstorte mit Himbeeren

Werde ich doch noch ein Sneakergirl?

Ines Meyrose #ootd 20160603 mit Sneakern Kety von Natural Feet / Tessamino, Jeans Please, T-Shirt Amor Lux, Hoodie Bloomings, Lederjacke Lindgroen, Handtasche Krupka - Foto: Gunda FahrenwaldtNachdem ich 2015 noch titelte Warum ich kein Sneakergirl bin hat jetzt das zweites Paar zu mir gefunden. Das liegt einfach daran, dass ich, seit wir den Hund haben, sehr viel auf unebenen Wegen draußen bin – Lüneburg ist mit seinem Kopfsteinpflaster auch hubbelig unter den Füßen – und dabei leichte, feste, flache Schuhe gerne trage. Diese roten Sneaker von Natural Feet wurden mir dafür von Tessamino (Werbung) als PR-Muster zur Verfügung gestellt. Natural Feet hat den Anspruch, ein funktioneller Bequemschuh zu sein, der gut aussieht. Mit diesem Modell Kelty (Werbung)ist das eindeutig gelungen, oder? Sabine vom Blog Bling Bling Over 50 hat diese Sneaker 2015 schon mal gezeigt und seitdem sind sie mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen.

Sneaker "Kelty" in chili von Tessamino / Natural Feet

Unwiderstehlich weich

Das Hirschleder (Werbung) ist traumhaft weich. Nicht verständlich ist mir zwar, warum bei einem Lederschuh dieser Qualität das Futter Großteils aus synthetischem Stretchmaterial besteht, aber das tut der Gemütlichkeit keinen Abbruch. Mal sehen, wie sich das bei höheren Temperaturen entwickelt. Die Innensohle ist herausnehmbar und so ist der Schuh auch für Einlagenträgerinnen geeignet.

Sneaker "Kelty" in chili von Tessamino / Natural Feet

Die H-Weite macht den Schuh bequem, so dass er auch für Trägerinnen mit Hallux Valgus vom Hersteller empfohlen wird. Ich habe einen Hallux Valgus – Großzehenballen auf Deutsch – und brauche daher immer Schuhe, die im Ballenbereich breit genug sind. Dieser hier könnte für mich sogar noch ein bisschen breiter sein. Da das Leder und die Sohle aber extrem weich sind drückt absolut nichts. Ich freue mich schon darauf, die Sneaker zur Erholung zu tragen, wenn ich vorher mal hohe Schuhe zu tragen hatte, oder ich einfach Lust auf ein entspanntes Outfit habe. High Class Leger Chic eben.

Ines Meyrose #ootd 20160603 mit Sneakern Kety von Natural Feet / Tessamino, Jeans Please, T-Shirt Amor Lux, Hoodie Bloomings, Lederjacke Lindgroen, Handtasche Krupka - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Was sagt Ihr: Ist die Mischung aus chic und bequem gelungen?