Kategorien
Bloggen Fashion Lifestyle

dies & das #2

Neues Layout bleibt

Nach dem Reboot des Blogs hatte ich angekündigt, dass ich nach der Veröffentlichung des neuen WordPress-Themes Twenty-One unter Umständen das Theme übernehmen und die Optik nochmal anpassen würde. Das Update dazu wurde vergangene Woche veröffentlicht und bei einem ersten Test gefiel mir das neue Theme nicht.

Ich habe jetzt meine beiden Blogs und festen Websites auf das Twenty Twenty, das Du auch hier im Blog siehst, angepasst, so dass wieder alles aus einem Guss ist. Ich weiß, dass die Meinungen dazu auseinandergehen, aber das alte Erscheinungsbild wird es nicht wieder geben. Der Vorteil an dem neuen Gesicht des Blogs ist, dass er auf mobilen Geräten wesentlich schöner angezeigt wird, als das alte Theme.

Neue Kundenstimme bei image&impression

image&impression – Individuelle Image-, Stil- und Farbberatung – Ines Meyrose e.K. - Logo

Auf meiner Firmenwebsite findest Du eine neue Kundenstimme zur Farbberatung. Die Umsetzung durch die Kundin ist ein gutes Beispiel dafür, dass es nicht immer neue Sachen sein müssen und dass unser persönliches Umfeld durchaus wahrnimmt, wie wir in welchen Farben ausschauen.

Wunschliste für Blogbeiträge in 2021

Seit Jahren frage ich meine Leser_innen im Herbst, was sie im kommenden Jahr hier für Blogbeiträge lesen möchten. Bei der Wunschliste für 2021 sind schon spannende Themen zusammen gekommen. Einige Wünsche habe ich sogar jetzt schon erfüllt. Deine Wünsche trage ich dort gerne das ganze Jahr über nach, auch wenn die Kommentare dort geschlossen sein sollten.

Die Kommentare schließe ich bei allen Beiträgen nach einer gewissen Zeit als Schutz vor Spam-Kommentaren. Seit ich das mache, habe ich kaum mehr Spam-Kommentare und so rutschen mir Kommentare von echten Leser_innen, die aus Versehen im Spam landen, nicht so leicht durch.

Die Taille und das Alter

Sabine Gimm vom Blog Lifestyle by Bine schreibt humorvoll über ein Thema, das viele Frauen Ü40 kennen: das höher Wandern der Taille. Mein Taille ist schon lange eine Wanderdüne …

Wenn ich an Sabine denke, fällt mir ein, dass ich neulich mit einer hier auch lesenden Freundin über Hörgeräte sprach und dass Sabine ihre inzwischen über ein Jahr hat. Wobei Zeit so schnell geht, dass das Jahr schon im Januar 2020 herum war und nicht erst jetzt …, so viel zum Thema Zeit und Gefühl … Ihr Beitrag Ein Jahr mit Hörgeräten – nie wieder ohne ist aber immer noch aktuell, habe extra nachgefragt.

Was ich bei den Hörgeräten von Sabine spannend finde, sind die feinen Anpassungsmöglichkeiten über ein App an die Umweltgeräusche. Wir waren im letzten Jahr zum Beispiel gemeinsam in einer eher lauten Pizzeria und da konnte sie das so regulieren, dass das Tischgespräch dennoch angenehm für sie war. Zwar ist das kein aktuelles Thema für mich, aber für einige Leser_innen bestimmt.

Kuchen aus dem Glas

Im Blog bei Sunny’s Side of live findest Du ein Rezept für Beerige Gewürzküchlein im Glas. Ich mag es sowohl bei Kuchen als auch cremigen Desserts gerne, wenn sie bereits einzeln portioniert und im Glas schön anzusehen sind.

Bei Desserts kenne ich die Mengenvorlieben meiner Gäste und bereite ggf. kleine und große Gläser vor. Beim Kuchen würde sich das auf die Garzeit auswirken, aber es wäre ja möglich, die kleinen Gläser vorher aus dem Ofen zu fischen. Wie servierst Du solche Köstlichkeiten am liebsten?

Sieben Styles mit einem Strickkleid

Andrea von Blog here I am schreibt an einer Stylingserie, in der sie ein Kleidungsstück in verschiedenen Looks zeigt. Begonnen hat sie im Oktober mit sieben Variationen wie Du ein Strickkleid kombinieren kannst. Wie unterschiedlich verschiedene Farben und Silrichtungen dazu wirken, zeigt sie anschaulich.

Trägst Du Deine Sachen eher in festen Kombinationen oder variierst Du?


Wer Lust hat, mir das Bloggen mit einem Espresso zu versüßen, darf gerne etwas in meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse geben. Eine Bankverbindung findest Du hier. Merci! Alle anderen lesen einfach so.

13 Antworten auf „dies & das #2“

moin ines, danke für den tipp mit dem schließen der kommentare. momentan sind bei mir die russen sehr aktiv, jetzt kann ich endlich was dagegen tun.

zu „kuchen aus dem glas“ habe ich eine schöne geschichte, die zu dem alten sprichwort passt: „wat de buur nich kennt, dat frett he nich.“

ein nicht sehr weitgereister nordfriese war zum essen im nobelsten hotel des kreises eingeladen und der kuchen wurde als dessert in kleinen weckgläsern serviert.

er erzählte mir, dass es ja wohl ganz praktisch sei, kuchen einzuwecken und die gläser bei bedarf zu öffnen, geschmeckt hätte der kuchen allerdings nicht.

Schöne Glasgeschichte … immer dieser neumodische Sch…

Die zeitliche Einschränkung der Kommentare wird Dein Spamthema schnell lösen. Unter Einstellungen/Diskussion habe ich eingestellt, dass Kommentare nach 30 Tagen geschlossen werden.

Nun habe ich mir mal Deinen Kundenstimmen zur Online-Farb-und Stilberatung durchgelesen. Sehr feine Feedbacks hast Du bekommen und die Beratung hat allen viel gebracht. Das ist großartig und freut mich sehr für Deine KundInnen!
Und das wäre doch noch eine Geschenkidee, denn dazu muss kein Laden offen haben. Einfach bei Dir bestellen…
Schön, dass Du auf die Blogger-Kolleginnen mit ihren interessanten Themen hinweist. Das erweitert den Horizont.
Und das kann frau in Corona-Zeiten durchaus brauchen!
Herzlich grüßt Sieglinde

Horizonterweiterungen sind immer gut!
Genau, online Gutschein bei mir kaufen und online einlösen nach Weihnachten. Kontaktloser geht es nicht.

Liebe Ines,
Nachtische, Kuchen, kleine Portionen Salat, all’ das mag ich besonders gerne, wenn es bei größeren Buffets in dieser Form angeboten wird. Besonders bei Veranstaltungen mit mehreren hundert Teilnehmern (also früher vor… C.) wird in den Pausen sonst gerne das Buffet durchgepflügt und wer nicht schnell genug ist, kann sich mit klebendem Vorlegebesteck, im Nachtisch versunkenen Löffeln und anderen unappetitlichen Dingen abmurksen. Da ist es viel eleganter, einfach ein (oder mehrere) Gläschen zu nehmen. Bei privaten Einladungen freue ich mich auch über das Dessert in Gläschen, die zusätzliche Mühe wird schon sehr geschätzt, aber es ist auch sehr o.k. wenn es anders serviert wird. Hauptsache Dessert!!!
Herzliche Grüße, Susa

Oh weh, diese Riesenbuffets waren mir deshalb schon immer ein Greuel. Aber selbst bei Partys zu Hause mit 15 oder 20 Leuten sieht ein Himbeertraum nach drei entnommenen Portionen eher verunfallt als verträumt aus …

Was ich mich bei den Einzelportionsnachtischen auf Buffets immer frage ist: Warum sind die sooo winzig? Ja, man kann ja verschiedene Sorten nehmen oder einfach so nachnehmen. Aber ab dem 5. Glas wird selbst mir das peinlich ;).

So, so , deine Taille ist schon lange eine Wanderdüne …, lach. Ja, so geht es mir auch. Wir sind in dieser Hinsicht sehr ähnlich “gestrickt”.

Das Thema Hörgeräte ist nach wie vor aktuell. Es hat sich diesbezüglich nicht viel getan, außer dass die Lautstärke noch einmal nach oben angepasst wurde. Ich bin nach wie vor glücklich damit und möchte nicht mehr darauf verzichten.

Danke fürs Verlinken 🙂

Mit der Kommentarfunktion in einzelnen Posts mache ich es ebenfalls so. Die deaktiviere ich nach einer gewissen Zeit. Spätestens, wenn dann einmal ein SPAM reinkommt werde ich daran erinnert.

Liebe Grüße Sabine

Der Begriff Wanderdüne kam mir spontan in den Sinn dafür. Schön, dass er für Lacher sorgt – so war es gedacht.

Deaktivierst Du die Kommentare manuell in einzelnem Beiträgen? Das ist mir zu mühsam. Ich habe das in den allgemeinen Einstellungen für Diskussionen so eingestellt, dass sie nur 30 Tage offen sind. Später werden normale Beiträge bei mir normalerweise eh nicht mehr kommentiert.

Erstmal danke fürs verlinken. Danke auch für die Einblicke hinter Deine Kulisse, hier bei dieser Art von Beiträgen.
Das Layout 2021. Habe ich was verpasst, wenn ich nicht weiß, wie es ausschaut?
BG Sunny

Verpasst würde ich nicht sagen. Aber als interessierte Bloggerin und Entwicklerin möchtest Du vielleicht einen Blick darauf werfen:

https://make.wordpress.org/core/2020/09/23/introducing-twenty-twenty-one/ (Werbung).

Mir war es im Test zu “nackt” und die festen Seiten des Blogs, die bei mir viel geklickt werden, sind nur ganz unten einzubauen, nicht mehr oben und auch mobil nicht mit dem “Burgermenü” wie jetzt. Damit fehlt mir eine elementare Funktion.

Danke. Kurz geguckt hatte ich dann schon. Aber auf die Feinheiten habe ich dann natürlich nicht geschaut. Ja, wenn solche grundsätzlichen Features nicht mit der aktuellen Architektur harmonieren, ists natürlich nichts. Mir gefällt dieses Layout hier übrigens sehr gut.
BG Sunny

Ich glaube meine Taille ist auch schon lange eine Wanderdüne … Der Spruch ist genial! 😉
Vorspeisen und Nachtisch im Glas, die Idee fand ich schon immer klasse, sie sehen nicht nur hübsch aus, sie lassen sich auch gut vorbereiten.
Liebe Grüße,
Claudia

Kommentare sind geschlossen.