Kategorien
Bloggen Fashion Stilberatung

dies & das #7

Werbung – Namensnennungen und Verlinkungen ohne Auftrag

Ines Meyrose 1988 im Segelflugzeug

Stilreise

Im November 2020 habe ich über meinen persönlichen Stil geschrieben, der meiner Erfahrung nach dem Sieben-Jahres-Zyklus unterliegt. Dazu habe ich den älteren Beitrag zur lebenslangen Entwicklung meines Stils, die Stilreise 1971-2016 wieder in den Blog eingepflegt. Wenn Dich interessiert, wie ich optisch zu der wurde, die ich heute bin: viel Spaß beim Lesen.

Kommerzielles Bloggen mit Herz und Verstand

Münzen

Nicole vom Blog Life with a glow fragte vor einiger Zeit Wachsen und Werte- geht das beim Bloggen zusammen? Ja, das geht. Reichweite aufzubauen ist das eine, was zu beachten ist, wenn man mit seinem Blog wachsen machen möchte, Umsatz das andere. Dazu habe ich den Beitrag Geld verdienen mit Bloggen aus 2020 erneut veröffentlicht, in dem ich aufzeige, wie es mir gelingt, mit diesem Blog Geld zu verdienen.

Tipps zu Hüten und der Bestimmung Deiner Gesichtsform

Sommerhut cremeweiß mit Krempe und üppiger Verzierung

Das Thema welche Hutform und -art zu Gesicht und Stil einer Person passt, ist enorm komplex. In meinem Beitrag mit dem Herrenhut habe ich etwas dazu geschrieben und in dem mit den zwei verschiedenen Sommerhüten.

Falls Du gerne Videos siehst: Im YouTube im Kanal von Natasha Gibson findest Du ein aktuelles Video zu dem Thema: (120) Hut & Cappy: Welche stehen mir, welche sind No-Gos? – YouTube (Werbung).

Die Gesichtsform spielt eine Rolle bei der Auswahl der passenden Hutform. In dem Video verrät Natasha einen Trick, wie Du Deine Gesichtsform bestimmen kannst: Schau mit zurück genommenen Haaren gerade in einen Spiegel und male die Gesichtskontur mit einem ungeliebtem Lippenstift nach.

Ich habe es ausprobiert und fand es gar nicht so einfach. Es ist mir nur gelungen, wenn ich ein Auge zukneife. Vielleicht ist es einfacher, wenn jemand anders die Kontur für Dich malt, dessen im Spiegel sichtbaren Bewegungen keine Rolle spielen. Die ovale Form war aber auch bei meinem Gekrakel deutlich zu erkennen.

Der Lippenstift hat dabei kaum gelitten und ging mit Hilfe von Glasreiniger und Klopapier in einem Wisch wieder vom Spiegel ab. Wenn Du unsicher bist, welche Gesichtsform Du hast, probiere das ruhig mal aus.

Kennst Du Deine Gesichtsform?


Wer Lust hat, mir das Bloggen mit einem Espresso zu versüßen, darf gerne etwas in meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse geben. Eine Bankverbindung findest Du hier. Merci! Alle anderen lesen einfach so.

12 Antworten auf „dies & das #7“

😂 Puh jetzt bin ich aber froh dass Du am Ende vom Lippenstift auf dem Spiegel geschrieben hast! Ich dachte am Kopf nachmalen…. ähm okay es ist noch früh! Ich habe einen Eierkopf also oval. Eierkopf haben die Mitschüler früher oft zu mir gesagt, in der Grundschule. Die hatten recht. Spielt auch für Brillen und optimale Frisur eine Rolle.
Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

In einem Seminar haben die Teilnehmer mal für alle üblichen Gesichtsformen – oval, schmal, dreieckig (herzförmig), eckig, rund, trapezförmig – Essensvergleiche gefunden. Das war recht lustig, wobei ich das ansonsten meistens schnell unterbinde, weil irgendjemand es dann schnell – völlig zu recht – nicht toll findet, wenn sein Gesicht Eier- oder Kartoffelkopf genannt wird. Aber die Gruppe hatte so einen netten Umgang miteinander, dass ich das ausnahmsweise mal zugelassen habe.

Ich wünsche Dir auch einen schönen Tag!

Liebe Ines,
zunächst einmal vielen Dank fürs Verlinken- ich freue mich immer sehr darüber.
Das war sehr aufschlussreich für mich- wie immer bei dir.
Meine Gesichstform glaube ich zu kennen- oval.
Vielen Dank für deine Informationen. Das Ist wirklich MEHRWERT:
Liebe Grüße
Nicole

Gern geschehen, ich schätze diese Vernetzung in der Bloggerwelt. Freut mich sehr, dass Du meinen Blogbeitrag als mehrwertbietend empfindest.

Mehrwert bietest Du wirklich sehr. Das gefällt mir auch so gut an Deinem Blog.
Er ist es einfach wert gelesen zu werden.
Dass mit der AG Wort hatte ich schon wieder vergessen, das finde ich echt interessant. Zeigt es doch auch, dass es eine generelle Wertschätzung für das Geschriebene gibt in unserem Land. Weißt Du, ob es das auch in anderen Ländern gibt?
Also, heute mal wieder was in die (Eis-?)Kaffeekasse…damit Paul den Weg nicht verlernt!
Herzliche Grüße von Sieglinde

Du meinst die VG Wort? Ja, das ist schon cool, dass die nicht mehr nur für gedruckte Texte eintritt, sondern auch für digital veröffentlichte. Bin gespannt, was die Ausschüttung in diesem Jahr ergibt, die für die digitalen kommt erst im Lauf des Jahres, für Print gab es das Geld schon letzten Monat – waren auch immer fast 150 Euro für Zeitschriftenbeiträge und Co. für mich.

Wobei die VG Wort das nicht aus altruistischen Gründen macht, sie bekommt einen Teil davon als Inkassogebühren ab. Da ist die Versteuerung übrigens auch lustig, denn ein Teil der Einnahmen ist umsatzsteuerfrei, wobei das Elster-Formular den Paragrafen dafür nicht kennt, und ein Teil ist umsatzsteuerpflichtig seit letztem Jahr.

Das hat mich Stunden gekostet, herauszufinden, wie ich das korrekt erfasse. Dabei war ein Herr der Steuerabteilung der Handelskammer Hamburg hilfreich (dann weiß man doch immerhin, wofür man unter anderem da Pflichtbeiträge gezahlt hat). Gerade bei Büchern lohnt sich das echt – aber dafür lesen sie viele Menschen in Bibliotheken, die alle kein Buch kaufen, aber es nutzen. Da hatte jedenfalls mal jemand eine gute Idee für Autoren.

Herzlichen Dank fürs Eis!

PS: Paul kennt den Weg – das Testzentrum ist neuerdings gegenüber vom Eisladen und da muss ich zweimal pro Woche hin …

Hallo Ines,
ein bezauberndes Foto von dir, wenn ich das mal sagen darf. 🙂

Ich hatte in meinen jungen Jahren die gleiche Frisur und die gleiche Haarfarbe.

Ich dachte immer, meine Gesichtsform wäre herzförmig, aber anscheinend ist sie eine Mischung aus herz- und diamantfömig. Muss ich meinem Mann mal sagen, vielleicht fällt ein Schmuckstück für mich ab.

Dass mit dem Lippenstiftmalen am Badezimmerspiegel mache ich aber nicht, der kriegt eh schon die Motten bei meinen speziellen Besonderheiten.

Soso, die Eisdiele ist am Testzentrum. Sozusagen win-win.
Liebe Grüße
Claudia

Darfst Du, Danke :).

Herzförmig ist oben an der Stirn rund und von den Wangenknochen zum Kiefer spitz zulaufend zum Kinn. Diamantförmig ist eckig, Jochbein und Kieferknochen sind auf einer Linie außen und das Kinn ist spitz. Also eine Mischung aus eckig und dreieckig. Ein Diamant passend zur Gesichtsform? Wenn das mal nicht ein perfect match wäre!

War nicht schlimm auf dem Spiegel. Ich hatte mit einer riesen Schmiererei gerechnet und es war wirklich in einem Wisch wieder ab.

Win-win … genau :).

Das muss ich doch gleich mal ausprobieren….also, das mit der Gesichtsform. Der Spiegel gehört eh geputzt, dann geht das gleich in einem Aufwasch. 🙂
Allerdings sehe ich beim Lippenstift ein Problem. Vielleicht mache ich eine Frischhaltefolie an den Spiegel und male mit Edding.
BG Sunny

Das ist auch eine gute Idee, wenn Du Frischhaltefolie über hast. Lass mich bitte mal wissen, ob das funktioniert hat bei Dir.

Mir wurde einmal gesagt, dass ich die perfekte Kopfform habe, um jede Art von Sonnenbrille und Hut zu tragen – ich war glücklich, das ist alles, was mich interessiert! kkkkkk Wie auch immer, ich werde mir das Video anschauen, es sieht sehr interessant aus! 😉
Liebe Grüße,
Claudia

Das Video ist in Bezug auf die verschiedenen Hüte, die gerade im Trend sind, durchaus auch unabhängig von der Bestimmung der Gesichtsform interessant. Viel Spaß beim Ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.