Kategorien
Rezepte

Nudeln mit Spinat-Gorgonzola-Soße

Nimm die Mengenangaben bei diesem Rezept bitte nicht zu genau. Es ist alles ein bisschen Pi x Daumen, am Ende ist Deine Vorliebe entscheidend, ob Du die Soße lieber sahniger magst (dann nimm weniger oder keine Milch und mehr Sahne) oder flüssiger, wie viel Spinat Du möchtest und welche Nudelsorte Deine liebste ist.

Zutaten für 2 Portionen

  • 200 g Nudeln, ich nehme am liebsten grüne Tagliatelle oder helle Spiralnudeln
  • Mindestens 300 g TK-Blattspinat
  • 1 Handvoll Cashewkernbruch (der ist billiger als ganze Cashews und die würden eh dafür gehackt werden)
  • 100 g milder Gorgonzola
  • 100 g Schlagsahne oder Soja-Cuisine
  • 100 g Vollmilch
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung

  • Spinat auftauen und das Wasser ausdrücken.
  • Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen.
  • In einer Pfanne den Gorgonzola in Milch und Sahne schmelzen, leicht einköcheln lassen, Spinat hinzufügen, würzen.
  • Nudeln abgießen und unter die Soße mischen.
  • Cashewkernbruch darüber verteilen.

Variationen

Es schmecken auch gehackte Walnüsse zu der Soße, aber mit Cashews finde ich es geschmacklich weicher und runder. Die Aromen verbinden sich besser als bei Walnüssen.

Was kommt heute bei Dir auf den Teller?


Dich hat der Blogbeitrag unterhalten oder einen Mehrwert gebracht? Über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse oder per Bankverbindung hier freue ich mich. Herzlichen Dank für die Anerkennung!

8 Antworten auf „Nudeln mit Spinat-Gorgonzola-Soße“

Ich mag: Spinat, Nudeln, Cashews. Und niemals nicht Gorgonzola 😂.

Trotzdem klingt es lecker und bis eben wusste ich nicht, dass es Cashewbruch gibt.

Hab einen köstlichen Tag.
Liebe Grüße
Nicole

Mochte mein Mann auch nie. Und dann: Oh, die Soße ist aber lecker-würzig. Die mag ich :).

Schmeckt auch mit Parmesan :).

Sieht lecker aus und klingt auch lecker. Recht simpel, perfekt für mich. Danke.💕 Allerdings müssen Cashews draußen bleiben, der Göga idt allergisch. Pinienkerne ruft es irgendwie in mir, die kann ich mir dazu gut vorstellen.😁
Liebe Grüße Tina

Pinienkerne klingen auch sehr gut dazu, die würde ich etwas anrösten – bei Cashews schenke ich mir das. Das ist schneller auf dem Tisch, als der Göga HUNGER rufen kann.

Schaut gut aus, aber bei Gorgonzola Soße bin ich raus. Mir wird immer schlecht davon.
Aber ich muss ja nicht alles nachkochen, was Du Leckeres anbietest.
Eine Runde lass ich hier mal aus… 🙂
Herzlich, Sieglinde

Dann will Dein Körper wohl keinen Schimmel zu sich nehmen. Auf Brot oder pur würde es mich schütteln beim Gedanken, den Käse zu essen – in der Soße liebe ich ihn.

Stürmische Grüße!

Ich ersetze den Schimmelkäse tatsächlich durch einen anderen würzigen, denn Schimmel-Käs mag hier keiner.
Mit Walnüssen habe ich schon Nudeln gemacht. Aber Cashews stelle ich mir auch gut vor.
BG Sunny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert