Kategorien
Beauty

Rosazea – Hautpflege für zu Rötungen neigende Haut

Werbung wegen Namensnennungen ohne Auftrag

ERMASENCE RosaMin-Serie - Hautpflege bei Rosazea und zu Rötungen neigender, empfindlicher Haut - und DERMASENCE Chrono retare Anti-Aging-Augenpflege

Disclaimer: Der Blogartikel und die dazu gehörenden Kommentare stellen keine medizinische Beratung dar, sondern basieren nur auf persönlicher Erfahrung.

Caro hat sich für 2024 von mir gewünscht, dass ich Neuerwerbungen im Bereich Kosmetik nicht nur im Beautyprofil aktualisiere, sondern explizit vorstelle. Dem komme ich gerne nach.

Im Beautyprofil steht, dass meine Haut Typ 2, hell/light, warmtonig, (sonnen-) empfindlich und feuchtigkeitsarm ist sowie dass ich unter Rosazea leide. Leiden trifft es ganz gut, um die Linderung des Leidens geht es in diesem Beitrag.

Rosazea Stadium II vom Hautarzt diagnostiziert

Bis April 2023 waren einfach nur Stirn, Kinn und Wangen gerötet, dann habe ich erstmal entzündete Stellen im Wangenbereich bekommen. Die Stellen sind vom Jochbein Richtung Mund gewandert und kaum, dass ich dachte, dass sie abgeheilt sind, haben sie direkt wieder oben an der Wange begonnen.

Primär ist die linke Gesichtshälfte betroffen, einzelne Stellen gab es auch schon rechts. Ich vermute, dass die linke Gesichtshälfte stärker betroffen ist, weil die in meinem Leben beim Autofahren mehr Sonne abbekommen hat als die rechte, auf der Seite habe ich auch mehr Pigmentflecken als auf der linken.

Nachdem 2023 monatelang nichts auf Dauer geholfen hat, bin ich zum Hautarzt gegangen, der meine Selbstdiagnose bestätigt und mir die RosaMin-Serie von DERMASENCE empfohlen und eine antibiotische Creme verschrieben hat.

Die antibiotische Creme soll ich mindestens 18 Monate abends dünn unter der Pflege verwenden und langsam ausschleichen lassen. Nach sechs Monaten merkte ich, dass ich sie einen Abend weglassen kann. Wenn ich sie zwei Abende nacheinander nicht verwende, kommen sofort Entzündungen auf der Wange. Aktuell bleibe ich auf Empfehlung des Arztes bei den sechs Anwendungen pro Woche. Den Namen der Creme nenne ich hier nicht, weil sie ein verschreibungspflichtiges Produkt ist.

Tagespflege bei Rosazea mit LSF 50

Die Suche nach einer für meine Haut passenden Pflege, seit ich mehr Wert auf die INCI in Bezug auf Clean Beauty lege, hat sich mehr als schwierig gestaltet. Die Suche begann im Januar 2022, aufgegeben habe ich im September 2023.

Bis dahin habe ich sämtliche nach meinen Kriterien infrage kommenden Marken und Produkte ausprobiert. Viele habe ich gar nicht vertragen und wurde schon vor der Verschlimmerung der Rosazea von Stadium I auf II mit Pickeln belohnt.

Als ich denn endlich eine Tages- und Nachtcreme gefunden hatte, die meine Haut – abgesehen von den entzündeten Stellen – mochte und LSF 30 für tagsüber hatte, bekam ich vom Hautarzt die mehr als dringend formulierte Empfehlung, ganzjährig tagsüber Lichtschutzfaktor (LSF) 50 zu verwenden. LSF 30 seien bei Rosazea nicht ausreichend.

LSF 50 in der Tagespflege ist der Grund, warum ich seiner Empfehlung gefolgt bin, die DERMASENCE RosaMin-Serie auszuprobieren. Da die Serie komplett aufeinander abgestimmt ist, habe ich daraus stückweise diverse Produkte gekauft und inzwischen nachgekauft.

Die Produkte sollen laut Hersteller das Fortschreiten der Hautkrankheit verlangsamen, die Haut mit anti-entzündlichen Eigenschaften beruhigen und Rötungen effektiv entgegenwirken.

Ob es nun zusätzlich an der justierten Ernährung in Bezug auf Glukose liegt oder nur an der Pflege, weiß ich nicht, aber eins steht fest: Inzwischen sieht meine Haut wieder ordentlich aus. Ich bin mit dem glättenden Effekt der Cremes der RosaMin-Serie zufrieden, die Reinigungsemulsion ist angenehm und das Serum mag ich besonders gerne. Die Haut fühlt sich zart an.

Meine Gesichtspflege von DERMASENCE bei Rosazea

  • RosaMin Getönte Tagespflege mit LSF 50 verwende ich morgens. Die gelbliche Tönung entsteht beim Verteilen der Pflege auf der Haut und passt sich meinem Hautton einigermaßen an. Die Rötungen werden kaschiert. Die Haut hat dann – positiv formuliert – einen schönen Glow. Mir glänzt sie zu stark, deshalb mattiere ich sie mit einer leichten Powderfoundation von Dr. Hauschka. Zusammen hat das eine gute Haltbarkeit und zur Haut passende Tönung bis zum Abend.
  • RosaMin Tagespflege mit LSF 50 ohne Tönung verwende ich, wenn ich Nacken und Dekolleté mit eincremen möchte wegen des Sonnenschutzes, wenn ich an dem Tag viel in der Sonne sein werde.
  • RosaMin Emulsion ist meine Nachtcreme.
  • RosaMin Reinigungsemulsion verwende ich morgens alleinig und abends zusammen mit Abschminkpads von washies als doppelte Reinigung, um die getönte Tagescreme und Foundation restlos zu entfernen.
  • RosaMin Intensiv beruhigendes Serum – das gelartige, kühlende Serum verwende ich morgens unter der Tagespflege.
  • Chrono retare Anti-Aging-Augenpflege, die für meine nur um die Augen herum trockene Haut reichhaltig genug ist, verwende ich morgens und abends.

Hilfreich war für die Auswahl der Produkte, dass ich in der Apotheke vor Ort großzügig mit Proben aller Produkte versorgt wurde. Alle Produkte, die ich nach einem Test von mindestens einer Woche gekauft habe, haben mich auf Dauer in der Anwendung überzeugt. Die Produkte sind ergiebig, was den Preis relativiert.

Die Sache mit den INCI

Nicht überzeugend sind bei einigen der Produkte leider die INCI. Aber wir wissen ja #irgendwasistimmer. Ich habe mich jetzt schweren Herzen an der Stelle für schöne Haut und gegen die Umwelt entschieden.

In einigen der genannten Produkte der DERMASENCE RosaMin-Serie sind leider meines Wissens nach – Stand 8. Mai 2024 – schwer abbaubare Polymere und Nanopartikel enthalten, zum Beispiel in der getönten Tagescreme. In der steckt zusätzlich noch der LSF Octocrylene, auf den ich auch lieber verzichten würde. Um für Dich zu bewerten, welche INCI für Dich O.K. sind und diese zu identifizieren, gibt es zum Beispiel die App Code-Check.

Wenn ich eine Gesichtspflegeserie für Haut mit Rosazea finde, in der die Tagespflege LSF 50 hat und die INCI sauber sind, bin ich für einen Wechsel offen. Ansonsten bleibe ich erst einmal bei dieser RosaMin-Serie, weil sie meiner Haut bestens bekommt. Dafür achte ich Gegenzug als Ausgleich bei der Ernährung auf immer mehr saubere Zutaten und Bio-Produktion.

Was ist Dein Tipp für Haut mit Rosazea in Stadium I oder II?

Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse freue ich mich – klassische Bankverbindung auf Anfrage. Herzlichen Dank!

31 Antworten auf „Rosazea – Hautpflege für zu Rötungen neigende Haut“

Danke für die Erfüllung meines Wunsches. Haut ist ein komplexes und schwieriges Thema. Um die Rosazea bist du nicht zu beneiden. Ich finde es gut, dass du gleich zum Arzt gegangen bist und er dir auch eine umsetzbare Empfehlung gegeben hat, die dir und deiner Haut hilft. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Haut sich erholt und zur Ruhe kommt.
Weitere Tipps kann ich dir leider nicht geben.
Die Marke habe ich in der Apotheke schon gesehen und eine Probe mitgenommen, aber noch nicht getestet.
Bei mir ist es meistens der Stress auf den meine Haut reagiert. Ich bekomme Pickel, die lange nicht abheilen. Da ist Geduld gefragt.
Liebe Grüße, Caro

So ganz gleich bin ich ja nicht zum Arzt gegangen – von April bis September hat es gedauert, wobei ich mir den Termin im August geholt habe, es hat dann 6 Wochen gedauert, bis einer frei war. Bis dahin hatte ich immer noch Hoffnung, dass der Mist von alleine besser wird.

Lange nicht abheilende Pickel sind auch doof. Da hilft vermutlich wirklich nur Geduld.

Wenig Stress für schöne Haut wünsche ich Dir!

Ich kämpfe mit demselben Problem und tatsächlich hat auch bei mir der Besuch bei einer (guten) Hautärztin den Wendepunkt gebracht. Davor hatte ich vor allem im Urlaub am Meer mit teilweise extrem vielen Entzündungen und Pickeln zu kämpfen. Die antibiotische Creme hat schon nach 3-4 Wochen Besserung gebracht, war aber auch speziell angemischt und vielleicht stärker. Ich nehme sie immer nur 2 Monate, wenn ich mal eine Schub bekomme.
Getönte Creme mag ich überhaupt nicht. Ich dachte, Dermasence hat nur die im Sortiment. Richtig glücklich geworden bin ich mit der günstigen medizinischen Nachtpflege (auch für tagsüber) aus der Drogerie und darüber ein Sonnenschutz. Ich mag den von Eucerin, der mattiert auch. Im Winter brauchts extra Feuchtigkeit, da ergänze ich mit einem Serum. Eigentlich ist mir das alles zu viel Aufwand und gecreme und von den Inhaltsstoffen fange ich gar nicht erst an. Aber die Rosacea mit teilweise schon schmerzhaften Entzündungen ist halt keine so prickelnde Alternative.
Viele Cremes krümeln auf meiner Haut auch, da wäre ich um die Möglichkeit von Proben oft froh gewesen. Da hab ich schon viele Fehlkäufe durch. La Roche Posey hat auch eine gute Rosacea-Creme, die ich bei weniger sonnigen Tagen gerne verwende. Hat aber nur LSF 30.
Liebe Grüße einer Leidensgenossin!

PS: Das du die Suche im September 2024 aufgegeben hast, finde ich außerordentlich zukunftsträchtig 😉

😆 Ines kann das!
Verrätst du mir die medizinischen Produkte aus der Drogerie? Oder war damit die erwähnte Marke gemeint?
VG Susanne

Vielleicht hat Demansence die Reihe erweitert und es gab früher nur die getönte? Das weiß ich nicht. Ich habe beide in Gebrauch – mit und ohne Tönung. Ohne die Proben hätte ich die getönte Tagescreme nie gekauft, weil ich bis dahin auch keine getönten Cremes mochte, zumindest nicht so stark getönte. Die wirkt wie eine leichte Foundation, ohne dass man darunter eine Tagescreme braucht.

Wie doof, dass Du auch darunter leidest. Versorge mich gerne mit Tipps, wenn Dir mal was Gutes über den Weg läuft.

Die Pflegeserien von La Roche und Avene findet mein Hautarzt grundsätzlich auch empfehlenswert, aber für mich nicht wegen des nur 30er LSF. Die Creme von Eucerin war die erste, auf die ich 2022 umgestiegen bin auf der Suche nach besseren INCI, aber die hat mich schon vor der Verschlimmerung meiner Haut nicht überzeugt.

PS: Danke für den Hinweis … 2023 muss es heißen … ist im Text geändert.

Ich wollte mich aus werbetechnischen Gründen um eine Namensnennung drücken. Ich denke mal, dass ist mit dem Vermerk am Anfang des Beitrags aber abgesichert.
Bei dem medizinischen Produkt handelt es sich um die günstige “Balea med” Nachtcreme vom dm. Und zur Reinigung das seifenfreie Waschstück derselben Marke.

Danke erst einmal, dass Du nicht ungefragt Werbung in einem Kommentar machst. Wenn Beiträge von mir werbefrei sind, möchte ich auch in den Kommentaren keine Markennamen lesen, denn auch die würden dann werblichen Charakter haben, der kennzeichnungspflichtig wäre.

Wenn jemand Markennamen ungefragt nennt, entferne ich die entweder mit einem entsprechenden Hinweis aus den Kommentaren im Sinn vom [Markenname wurde vom Admin entfernt] oder ergänze einen Werbehinweis. Wenn ich den Beitrag bewusst werbefrei geschrieben habe, ist es mir allerdings deutlich lieber, wenn das in den Kommentaren dann auch so bleibt.

Wenn bei einem Blogbeitrag bereits Werbung oben drüber steht, schließt das für mein Verständnis Markennennungen in den Kommentaren ein. Wenn ich Marken im Beitrag nenne, kannst Du das bei mir in Kommentaren also auch gerne tun.

Der Punkt mit dem medizinischen Produkt ist insofern wichtig, als dass es besondere Regelungen gibt, ob und wie man für solche Produkte Werbung machen und beraten darf. Beim Disclaimer habe ich noch einen Zusatz gemacht, dass die dazu gehörenden Kommentare ebenso keine medizinische Beratung darstellen:

„Disclaimer: Der Blogartikel und die dazu gehörenden Kommentare stellen keine medizinische Beratung dar, sondern basieren nur auf persönlicher Erfahrung.“

Dass Produkt, dass mir vom Arzt verschrieben wurde, nenne ich nicht, weil es eine verschreibungspflichtige, apothekenpflichte Arznei ist (den Unterschied zwischen Medizinprodukt und Arzneimittel habe ich eben online versucht zu ergründen und kann den nicht erklären – siehe https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/gesundheitswesen/medizinprodukte/definition-und-wirtschaftliche-bedeutung und https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/krankenversicherung/arzneimittelversorgung/arzneimittel .

Ziemlich sicher bin ich mir, dass es kein Problem in der Hinsicht darstellt, unbeauftragte Werbung für ein frei in der Drogerie verkäufliches Produkt der Eigenmarke einer Drogerie zu verkaufen, das im Markennamen den Wortteil med trägt.

Danke also für das Lüften Deines Geheimnisses!

Ich finde es schön, dass du eine für dich passende UND wirksame Pflege gefunden hast.
Da geht es auch mal, die INCIS etwas zu vernachlässigen. Denn für deine unmittelbare Umwelt ist miese Laune auch nicht gut.
Ich freue mich mit dir.
Liebe Grüße
Nicole

“Denn für deine unmittelbare Umwelt ist miese Laune auch nicht gut.”

So kann man das natürlich auch reframen. Meine Laune war davon nicht schlecht, aber es fühlte sich zuweilen etwas schmerzhaft an und sah einfach unschön aus. Wer hat schon gerne leuchtende Pusteln auf der Wange. Die Narben davon sieht man immer noch als leicht dunkle Stellen.

Danke fürs Mitfreuen!

Guten Morgen Ines, das ist doch gut, dass die Pflege mit der Salbe zusammen hilft. Ja die Incis, irgendwas ist immer, das kenne ich. Ich habe auch Rosacea, leicht würde ich jetzt mal sagen, die mich zum Glück nicht quält, weil alles beruhigt ist. Es sei denn ich erwische den „falschen“ Sonnenschutz. Seitdem lieber keine Experimente mehr, was den Sonnenschutz im Gesicht betrifft.
Meine Pflege habe ich auch soweit gefunden.
Ich wünsche Dir dass die Entzündungen beruhigt bleiben und ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Tina

Moin, ich kenns, habe auch gerade einen kleinen Schub. Etwas zuviel Streß, Völlerei und schlechter Schlaf. Dann kann ich darauf wetten, dass meine linke! Seite erblüht. Zum Glück nicht großflächig und ich kriege das mit Disziplin wieder in den Griff. Im Februar 23 habe ich zufällig in einer Apotheke im Urlaub in Österreich eine Hautanalyse machen lassen und über einen längeren Zeitraum die Cremes nachbestellt, weil sie leider hier nicht einfach so zu bekommen sind. Ich bin offen für einfache Alternativen und schau mir die Marke von dir an. Ich habe zudem noch ziemlich trockene Haut und als letztes Übel eine Allergie im Halsbereich entwickelt, die nur mit Rezeptsalbe in Schach zu halten ist.
Mit zunehmendem Alter spüre ich Auswirkungen ungesunder Lebensweise, hört sich schlimm an, ist aber recht einfach zu bessern. 😆 Ernährung macht unheimlich viel aus!
LG Susanne

Interessant, dass es bei Dir auch links ist. Ob die Cremes auch bei Deiner trockenen Haut reichhaltig genug sind, weiß ich nicht. Meine ist nur feuchtigkeitsarm, aber nicht fettarm. Von Dermasence habe Apotheken, die die Marke führen, meistens viele Proben da und die Tütchen halten einige Tage, wenn man sie nur an einer Ecke vorsichtig anschneidet. Natürlich kaufe ich dann auch dort, wo ich damit ausgestattet wurde. Da findest Du in Berlin bestimmt eine Quelle zum Ausprobieren.

Dass Ernährung und Haut zusammenhängen, ist schon logisch. Ich kann bisher keinen Zusammenhang herstellen zu Rosazea und bestimmten Lebensmitteln. Auslöser für den Schub zum nächsten Stadium waren 2023 eindeutig ein paar Saunabesuche an aufeinander folgenden Tagen mit zu viel Hitze. Sauna ist dafür ja eh nicht gut, aber 90 Grad war definitiv viel zu viel.

Hallo Ines, vielleicht wäre der Blog rosacea – selbsthilfe . de etwas für dich. Der ist von einer Rosaceabetroffenen und bietet viele interessante Themen und Pflegevorschläge.
Ein schönes Wochenende, Claudia

Also, da hast Du wirklich eine unschöne Hautproblematik. Gut, dass der Doc Dir was empfehlen konnte, was Linderung bringt. Incis hin oder her…
Hoher Lichtschutzfaktor scheint mir aber für jede Haut das richtige zu sein. Wir nehmen immer 50, wenn wir rausgehen.
Ich finde es super, dass hier sich gleich die Betroffenen so gut austauschen und sich gegenseitig Tipps und Hilfe geben!
Herzlich,
Sieglinde

Den Austausch dazu finde ich hier heute auch besonders schön.

Da ich täglich rausgehe, kommt der LSF direkt morgens ins Gesicht.

50er Lichtschutz nehme ich auch. Bei mir ist die Rosa allerdings nicht in dem Stadium in dem es Pusteln gibt. Tagespflege mit Lichtschutz ist gut,aber nicht ausreichend,denn für das Gesicht allein sollte man 2Fingerlängen Sonnenschutz auftragen. Ist nicht einfach, geht aber wenn es in zwei Schichten aufgetragen wird. *klogschietmodusaus*
V.G. Claudia

Das frage ich mich schon immer, wie man die empfohlene Menge an Sonnenschutzcreme auf Gesicht und Körper verteilt bekommen soll. Im Gesicht hätte ich vermutlich nur noch Pickel davon. Trägst das täglich so auf in zwei Schichten?

Mein Foundationpuder bietet immerhin noch einen Hauch mechanische Barriere.

Man kann das auch in vielen kleinen Klecksen im Gesicht verteilen, welche man dann vertreibt, aber in 2 Schichten ist es einfacher. Ich habe auch viel über Sonnenschutz, welcher empfehlenswert ist und wie man ihn aufträgt bei Incipedia gelesen. Auch ein sehr informativer Blog.

Schön, dass du passende Produkte für dein Hautproblem gefunden hast. Einige Produkte von Dermasence hatte ich auch schon im Gebrauch. Die Augencreme zum Beispiel. Von M. Asam gibt es jetzt neu ein Sun Protect mit LSF 50. Das Serum ist gut verträglich. Man kann es pur (nach der Pflege) auftragen oder direkt in die Creme mischen. Dann verringert sich allerdings der Lichtschutzfaktor.

Liebe Grüße
Sabine

Danke für den Tipp. Es gibt ja auch von anderen Herstellern richtig zum Reinmischen gedacht oder zum pur auftragen Flüssigkeiten primär mit dem LSF, zum Beispiel von Beyer & Söhne, aber die habe ich bisher nicht vertragen. Dass das Serum von M. Adam LSF 50 hat, finde ich super.
.

Ich habe auch Rosazea und benutze einige der Dermasence Produkte schon seit Jahren und komme damit gut klar. Die getönte Tagescreme mag ich besonders gerne. Allerdings benutze ich darunter an sonnigen Tagen noch die Tagespflege mit LSF, die getönte Tagescreme allein müsste ich für ausreichend Sonnenschutz zu dick auftragen. Das Serum mag ich auch, es kühlt und beruhigt sofort. Die Emulsion hab ich auch ausprobiert, ist für meine trockene Haut aber nicht reichhaltig genug. Da mag ich die Anti-Falten-Nachtcreme Basis sensitiv von Lavera sehr. Zur Reinigung benutze ich die Balea med sensitiv Reinigungsmilch von dm, ist um einiges günstiger und ich finde sie sogar noch besser.
Um meine leider ziemlich ausgeprägten Couperose Rötungen abzumildern kann ich die Anit-Aging Foundation von Annemarie Börlind echt empfehlen. Die vertrage ich sehr gut und sie deckt sehr natürlich.
Ich versuche mein Gesicht vor praller Sonne zu schützen und alles zu meiden, was die Haut noch zusätzlich reizt ( keine Sauna, wenig Alkohol und scharfe Gewürze, kein Peeling etc.).
Liebe Grüße Martina

Na da bist Du ja auch ganz schön geplagt damit. Danke für den Tipp mit der Reinigungsmilch. Das Reinigungsprodukt der RosaMin-Serie finde ich auch ganz schön teuer und nicht sehr ergiebig, im Gegensatz zu den Cremes, die bei mir teils 6 Monate halten bei einer Anwendung am Tag.

Pralle Sonne im Gesicht meide ich auch, die meide ich überhaupt auch am ganzen Körper. Alleine schon, weil mir dann zu warm wird. In die Saune gehe ich im Winter ab und an mal, auch wenn das für die Haut nicht gut ist. Der restliche Körper mag das einfach so gerne.

Liebe Ines, oh weh, Du und die vielen anderen von Rosazea Geplagten hier. Meine Güte, das klingt ja übel und erfordert viel Geduld und die richtige Pflege. Wie gut, dass es ja wohl mittlerweile so gute Produkte gibt, die die schlimmsten Auswirkungen abmildern können. Haben Männer eigentlich auch darunter zu leiden? Falls es mal ein Thema für mich wird, hier finde ich Rat und Hilfe. Sehr beruhigend 🫶🏻
Liebe Grüße aus Köln,
Susa

Männer leiden darunter auch, nur dass Make-up da nicht zum Übertünchen so üblich ist. Frauen und hellhäutige Menschen erwischt es am meisten.

Aber meines Wissen mach bilden nur Männer ein Rhinophym aus mit knollenförmiger Verdickung der Nase. Wenn es sie erwischt, kann es also krasser als bei Frauen sein.

Oh weh.
Ich gehe ja nicht wirklich viel in die Sonne. Wenn dann nehme ich da tatsächlich “echte” Sonnencreme. Eine fürs Gesicht. Und eine für den Körper.
Sonst bin ich froh, dass ich meine aktuelle Gesichtspfelge gefunden habe. Denn von allen anderen, mit ebenfalls “cleanen” Inhaltsstoffen bekomme ich Pickel. Die mit den “uncleanen” vertrage ich übrigens grds. in dieser Hinsicht wesentlich besser.
“Meine” Pflege nenne ich auch gerne auf Anfrage. Im Blog habe ich schon darüber geschrieben. Aber ich glaube gegen Rosazea hilft sie leider nicht. Und LSF hat sie auch keinen. Wobei mich das nicht wundert, denn das ist gleich noch viel schwieriger “clean” UND “wirksam” ohne weißeln herzustellen, wie alles andere.
BG Sunny

Zum Glück weißeln die Cremes aus der von mir vorgestellten Serie nicht, Dass ich uncleane Kosmetik besser vertrage, als cleane, kenne ich auch. Die Chemie darin hat schon ihre Gründe … und das ist nicht immer nur, dass das Produkt damit günstiger herzustellen ist. Die Haut fühlt sich mit Silikonen immer so schön glatt an zum Beispiel …

Liebe Ines,
toller und informativer Artikel ! Ich bin persönlich nicht betroffen, kenne aber einige, die darunter leiden. Denen werde ich den Link zu Deinem Artikel mal schicken. Erfahrungsaustausch ist ja immer gut. Ich hab mich gerade auch mit dem Thema Hautpflege ab 50 beschäftigt. Meine Haut ist auch viel empfindlicher geworden, dem habe ich auch Rechnung getragen.
Liebe Grüße
Britta

Danke fürs Verbreiten des Beitrags. Zum Glück gibt es auf die Hautbedürfnisse angepasste Pflege für jedes Alter und in jeder Preisklasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert