RADIKAL MINIMAL #4 Blazer

Werbung ohne Entgelt

ines-meyrose-outfit_blazer-s-oliver-jeans-sally-straight-cunda-bluse-different-fashion-ballerinapumps-krupka-20160908

In der Serie RADIKAL MINIMAL stelle ich Kleidungsstücke und Accessoires vor, für die ich mich entscheiden würde, wenn ich nur eins aus der Kategorie hätte. Jetzt habe ich es tatsächlich geschafft, wirklich nur ein Teil zu besitzen. Es gibt nur diesen einen Blazer in meinem Bekleidungssortiment.

Ich trage keine Hosenanzüge – siehe Beitrag Ist der Hosenanzug tot? – und Kostüme habe ich schon seit Jahren keine mehr. Für elegante Zwecke greife ich lieber zum Kleid. Außerdem habe ich nicht viele Anlässe, zu denen ich einen Blazer meine tragen zu müssen. Dieser in 2016 gekaufte Blazer ist von s.Oliver, besteht im Wesentlichen aus glatter Baumwolle und die Ärmel sind gekürzt.

7 Gründe für diesen Blazer

  1. Er lässt sich mit Jeans kombinieren.
  2. Das Material ist jahreszeitenunabhängig tragbar.
  3. Mit einer Bluse wirkt er klassisch, mit einem T-Shirt legerer.
  4. Die Länge passt zu meinen Körperproportionen. Ein kurzer Blazer lässt eher kleine Frauen – ich bin 1,65 m – länger wirken. Außerdem hört er oberhalb meiner breitesten Stelle an den Oberschenkeln auf und lenkt so davon ab.
  5. In Hamburg kann man jede Farbe tragen, solange es Dunkelblau ist. Im Ernst: Mit einem dunkelblauen Blazer fällt man in Hamburg nie doof auf. Vielleicht findet es jemand langweilig, aber ernsthaft stören tut sich in meinem gesellschaftlichen Kontext daran niemand. Schneller als mit einem dunkelblauen Blazer kann man Jeans und T-Shirt kaum upgraden.
  6. Er ist unempfindlich. Ich trage ich bei Seminaren oft nur bis zur Begrüßung, den Rest des Tages hängt er über irgendeinem Stuhl. Das macht ihm alles nichts aus.
  7. Die Modemathematik geht auf. Die 130 Euro plus Änderung sind gut investiert.

Wenn Du nur einen Blazer haben dürfest, welcher wäre das?

Noch ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage

ines-meyrose-outfit_blazer-s-oliver-jeans-sally-straight-cunda-bluse-different-fashion-ballerinapumps-krupka-20160908

Seit Sonntag läuft die Blogparade Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage. Du hast bis Ende Oktober 2016 Zeit, dabei zu sein und Dich dort zu verlinken. Ich habe ein Outfit mit Halbschuhen im Fokus gezeigt. Aber auch die Jeans gehört für mich zu den Kleidungsstücken für (fast) jede Lebenslage.

Eine dunkelblaue Jeans geht (fast) immer

Das Modell Sally Straight von C&A ist tiefdunkelblau, hat keine Waschung, ist gerade geschnitten. Die ist der Nachfolger meiner Marion Straight von Lee, die 2015 viel getragen wurde und langsam für gut nicht mehr gut genug ist, sondern ins Freizeitlager überging.

Heute zeige ich Dir einen ganz anderen Look mit der Jeans mit Pflichtschuhen von Krupka, Karobluse von Different Fashion und dunkelblauem Baumwollblazer. Den Blazer von s.Oliver habe ich im Sommer Dank einer fähigen Verkäuferin bei Sinn Leffers gefunden und nach dem Kürzen der Ärmel schon oft getragen. In diesem Outfit war ich Anfang September tagsüber auf einer Einschulungsfeier.

Kettenreaktion

Die Bluse trage ich seit dem Frühling => siehe Lenz-Trends auch zu so vielen Anlässen, dass auch sie ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage ist. Stattdessen hätte ich auch die sattgelbe Bluse nehmen können. Die Reihe ließe sich mit meinem Kleiderschrankinhalt noch sehr lange weiterführen, denn die meisten Sachen darin sind für (fast) alle Lebenslagen. Wäre das nicht so, bräuchte ich mehr Kleidung und das möchte ich derzeit nicht. Die Blogparade trifft die Kernphilosophie meiner Kleidung. Danke Caro nochmals für die Anregung dazu!

Welches Outfit gefällt Dir mit der Jeans besser?

dies & das #3

Werbung mit Affiliate Link

(Affiliate Link)

Buchtipp: Recht am Bild

Das Buch Recht am Bild (Rezensionsexemplar) von Florian Wagenknecht und Dennis Tölle habe ich Euch 2013 in der ersten Ausgabe vorgestellt. Es gehört nach wie vor zu meinem Lieblingsbüchern zum Thema Recht & Social Media (Rezensionsexemplar). Gestern habe ich im Portal Recht am Bild (Werbung) gesehen, dass die zweite Auflage mit vielen Ergänzungen und Aktualisierungen erschienen ist. Wer mit dem Thema zu tun hat und die erste noch nicht kennt, dem empfehle ich dringend die Lektüre der zweiten Auflage.

ü30 Blog Hop – We love Jeans!

ü30 Blog Hop - We love Jeans!Meine Blogger-Kolleginnen von den ü30 Bloggern hüpfen diese Woche in Jeans durch die Bloggerwelt. Dabei sind absolut verschiedene Outfits zu sehen. Für Jeans-Liebhaberinnen unter Euch ist bestimmt eine Anregung zur eigenen Umsetzung dabei. Die Links zu den ganzen Looks findet Ihr hier: Bloggeraktion. Ich halte mich dabei zurück, weil Ihr meine beiden Jeans wirklich schon oft genug gesehen habt. Zuletzt beim …

Magischen Mode-Dreieck

Das magische Mode-Dreieck: Jeans, T-Shirt und Blazer - Copyright Grafik Stephanie Grupe http://blog.modefluesterin.de/… aus Jeans, T-Shirt und Blazer, zu dem Modeflüsterin Stephanie Grupe einige Bloggerinnen eingeladen hat, Outfits in den Kategorien Casual, Business und Party zu komponieren. Mein Casual-Outfit seht Ihr hier: Jersey-Blazer im Ringel-Look. Letzten Sonntag waren die Business-Looks an der Reihe, kommenden Sonntag steigt die Abschlussparty.

Modejahr 2015 / 2016

Modejahr 2015 - Banner von www.meyrose.deAußerdem freue ich mich, dass Ihr offensichtlich noch immer Spaß am Modejahr 2015 habt. Im Oktober sind bisher schon 26 Outfits zusammen gekommen. Im Moment überlege ich gerade, ob ich für 2016 wieder thematische Mottos für die Monate nehme oder ob wieder Farben im Vordergrund stehen. Auf was habt Ihr mehr Lust?

Kommt gut durch die Woche!