Kategorien
Fashion

Schalknoten drunter & drüber mit Variationen

Werbung für da sempre/Ahmaddy mit PR-Mustern

Ines Meyrose zeigt den Schalknoten „drunter & drüber“ in Variationen.

Der drunter & drüber ist mein absoluter Lieblingsschalknoten. Er funktioniert mit festen und leichten Stoffen in den Tuchformaten längliches Rechteck, Trapez und sogar einem Dreieckstuch, wenn man das Dreieck in den Nacken legt. Der Schal hat im Idealfall für diesen Knoten eine Länge von mindestens 160 cm.

Ein Beitrag hier – einer bei da sempre

Heute zeige Dir hier bei mir im Blog, wie Du den Knoten schlingen kannst und mit einem rechteckigen Seidentuch variieren kannst. Bei da sempre – Ihr Onlineshop für schöne Dinge (Werbung) im Blog zeige ich Dir in einem Gastbeitrag, wie Du ein großes quadratisches Tuch mit Muster- und Materialmix ebenso drunter & drüber schlingen kannst und was mir dazu sonst noch so eingefallen ist an schönen Bindetechniken.

Schalknoten drunter & drüber – Fotoanleitung mit einem Tau

Wie lernt und zeigt der Segler Knoten? Mit einem Tau. Was für Segler gut ist, ist es für auch für meinen Blog. Und außerdem lässt sich ein kurzes Tau übersichtlicher fotografieren als ein luftiger Schal …

Schalknoten drunter & drüber Anleitung Bild 1/4
Lege den Schal so um den Hals, dass etwa 25 % der Länge links von Dir herunterhängen.
Schalknoten drunter & drüber Anleitung Bild 2/4
Schlinge die lange Seite einmal von rechts nach links um den Hals.
Schalknoten drunter & drüber Anleitung Bild 3/4
Führe die die lange Seite erst unter der kurzen durch …
Schalknoten drunter & drüber Anleitung Bild 4/4
… und dann von unten durch die Schlaufe hoch. Richte die etwa gleich langen Enden so aus, wie es Dir gefällt.

Schalknoten drunter & drüber mit einem leichten Seidenschal

Ines Meyrose zeigt Schalknoten.

Auf den folgenden Bildern siehst Du immer diesen Schalknoten in der Grundbindetechnik, aber ich wandle Details ab. Der orange-weiß gemusterte Seidenschal von Ahmaddy aus dem Onlineshop von da sempre (Werbung) hat das Format 105 x 200 cm. In der Diagonalen ergibt das eine Länge von 226 cm.

Ines Meyrose zeigt den Schalknoten „drunter & drüber“ in Variationen.

Wenn der Schal rechteckig ist, hast Du unten gerade Abschlüsse, die den Oberkörper optisch verbreitern können.

Ines Meyrose zeigt den Schalknoten „drunter & drüber“ in Variationen.

Ist der Schal trapezförmig, entstehen spitze, schmalere Abschlüsse, die streckend wirken. Wenn Du einen rechteckigen Schal zum Trapez machen möchtest, halte ihn an einer Ecke fest, schwinge ihn locker vor Dir her und streiche mit der Hand einmal den Schal entlang. Dann entsteht am anderen Ende ebenso eine Spitze.

Du siehst auf dem Foto, das derselbe Schal auf einmal viel länger geworden ist, weil die Diagonale eines Rechtecks natürlich länger ist als die lange Kante. Wie erinnern uns an Wurzel aus (a2 + b2) …

Ines Meyrose zeigt den Schalknoten „drunter & drüber“ in Variationen.

Wenn Du es zwar schön findest, dass der Schal spitze Enden bekommen hat, aber Dich die Länge optisch oder haptisch stört, schlinge das Tuch einfach zweimal um den Hals, bevor Du das Ende unter und über die andere Seite führst. Das Auge des Betrachters schaut immer auf Eckpunkte. Also ziehe zu, dass der Schal an einer Stelle endet, die Du betonen möchtest.

Ines Meyrose zeigt den Schalknoten „drunter & drüber“ als Loop.

Falls Dir die Enden eines Schals zu kurz sind, so dass sie auf dem Busen aufliegen, oder Du lieber Loops magst, aber keinen dicken Knoten dafür in das Rechteck machen möchtest, kannst Du diesen Schal zum Loop machen, indem Du die kurzen Enden vorne in Richtung der Seiten unter den Schalknoten schiebst.

Meine Favoriten

Mir gefällt bei diesem Schal die Bindetechnik mit der doppelten Lage um den Hals und den spitzen Enden für meine Statur am besten. Die geraden Abschlüsse betonen den Busen zu sehr, die langen Enden strecken zwar schön, aber lenken den Blick zur Hüfte und stören mich im Alltag bei meinen Bewegungen.

Die kürzeren spitzen Enden lenken den Blick eher zur Taille und haben durch die eindeutig vertikale Ausrichtung dennoch eine streckende Wirkung. Die Loopform trage ich auch oft, gerade wenn ich mich viel bewege.

Weiter geht es bei da sempre im Blog!

Im Blog von da sempre (Werbung) zeige ich Dir heute in einem Gastbeitrag, wie Du diesen Schalknoten auf ein großes Tuch in quadratischem Format anwenden kannst. Das Tuch Quadrato Patch von Ahmaddy (Werbung) in gold-blau, das ich dafür ausgesucht habe, ist aus einem Mix aus zarter Seide und fester Baumwolle gefertigt. Außerdem siehst Du in meinem Gastbeitrag, wie sich ein Outfit im Gesamteindruck verändern kann, wenn Du nur ein Accessoire austauschst.

Welche Variation passt am besten zu Dir?


Wer Lust hat, mir das Bloggen mit einem Espresso zu versüßen, kann meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse klimpern lassen. Eine klassische Bankverbindung findest Du hier. Herzlichen Dank!

22 Antworten auf „Schalknoten drunter & drüber mit Variationen“

🙂 Liebe Ines,
da hast Du ja genau “mein” Thema heute auf Deinem Blog. Ich liebe Tücher und alle Arten von Knoten. Deshalb kann ich Dir gar nicht sagen, welche Tragweise mir besser gefällt.
Das riesige Tuch bei da Sempre ist auch wunderschön!
Bleib gesund und hab ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße
Claudia 🙂

Im Unterschied zu mir verwendest Du gerne Tuchringe, um Seidentücher zu binden. Wobei es gar keinen bestimmten Grund hat, dass ich das nicht mache. Vielleicht liegt es einfach nur daran, dass ich keinen habe :).

Ich wünsche Dir eine ebenso schönes Wochenende!

Liebe Ines,
Herzlichen Dank für Deinen tollen Beitrag. Ich liebe Tücher auch sehr. Mir gefällt Dein Favorit auch am besten. Und ich finde erstaunlich, wie vielseitig Tücher ein Outfit gestalten können. Das Kleid ist wirklich die Leinwand, die gestaltet wird, toll. So etwas suche ich für den Übergang auch noch. Beim Binden der Tücher benötige ich wohl auch noch mal Deine Hilfe. Ich würge sie eher so um. Liebe Grüße Greta

Ein Schal ist keine Kobra 🙂 … ich zeige Dir gerne, wie Du Deine Schals noch schöner binden kannst, ohne viel Mühe darauf verwenden zu müssen. Das ist mir immer wichtig dabei: Es muss im Schlaf zu machen sein.

Das ist ein sehr schönes Tuch, liebe Ines und dann noch in Orange. Da musste ich gleich mal bei da sempre einkaufen gehen. Der von dir vorgestellte Schalknoten ist wirklich toll einzusetzen. Ich denke immer noch gerne an den Workshop bei Dir zurück. Das ist jetzt schon über fünf Jahre her. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Caro

Als ich den Schal in der Hand hatte, habe ich sofort an Dich gedacht 🙂 . Ich erinnere mich auch noch gut an Nachmittag. Zu den anderen Teilnehmerinnen habe ich auch immer noch Kontakt.

Ich wünsche Dir ein ebenso schönes Wochenende und hoffe, dass Dir der Schal dann auch so gut gefällt wie mir!

Liebe Ines, mir gefällt die erste Variante am Besten, weil sie den Hals noch sichtbar lässt. Das Tuch ist toll – Orange. 😁
Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

Liebe Ines,
dein Beitrag kommt jetzt genau richtig für mich, weil ich das Gefühl habe, dass ich meine Schals und Tücher nicht optimal einsetze. Vielen Dank für die Vorstellung der verschiedenen Varianten – sehr, sehr hilfreich! Mein Favorit ist die Loop-Variante.
Und das Tuch von da Sempre sieht toll aus. Meine Lieblingsfarbkombination kannst du sicherlich erahnen. 😏
Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende
Gabriele

Wenn die Enden länger und schmal auslaufend sind, kannst Du beim Loop die Ende auch hinten knoten. Meistens stecke ich sie aber einfach nur lose drunter.

Hmmm … Frühlingsgrün ist nicht dabei, oder? Blau und Gold? Da hast Du ja genau passend Schmuck zu!

Ich liebe diese Variationen Schals und Tücher zu binden und ich mag alle, die du gezeigt hast. Wie ich das mache, hängt immer davon ab, was ich trage und klar, von Art und Größe des Schals. Ganz nach Outfit und Stimmung!
Danke für die Tipps!
Liebe Grüße und schönes Wochenende!
Claudia

Geht mir auch so – ich habe diesen Lieblingsknoten, aber was ich daraus mache, hängt von Outfit und Stimmung ab :).

Ich wünsche Dir einen fröhlichen Sonntag!

Liebe Ines,
es gab eine Zeit, da war ich nie ohne Schal unterwegs. Im Moment bin ich ambivalent. Deine Bindetechnik finde ich toll. Ich nutze statt eines Tuchrings manchmal einfach ein Haargummi, das geht auch ganz gut. Und der Schal ist zauberhaft an dir.
Hab einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße
Nicole

Ein Haargummi ist auch eine gute Idee, um ein Tuch zu bändigen. Tuchringe, ich hatte früher mal welche, sind für meine leichten Tücher oft zu schwer.

Dir auch einen entspannten Sonntag!

Ja cool! Jetzt weiß ich endlich, wie ich meine Monstertücher verknote! Ich werde beide Variationen ausprobieren.
Ist das nun ein Palstek, den du da zeigst?
LG Sabiene

Viel Erfolg mit dem Verknoten Deiner Monstertücher!

Nein, das ist kein Palstek, sonst hätte ich ihm so benannt. Als Hamburgerin kann man den natürlich auch hinterm Rücken ohne hinzuschauen (Pflicht in der Seglerprüfung für die Alster). Der geht so: „Eine Schlange taucht aus dem Teich, kriecht um den Baum und taucht wieder in den Teich zurück.“ siehe https://de.m.wikipedia.org/wiki/Palstek . Wobei ich den gar nicht bewusst legen oder stecken kann, sondern wirklich am sichersten ohne zu Denken mache – das ist wie eine Schuhschleife zu binden verankert.

Ich habs eben bei Sieglinde schon geschrieben. Ich mag – passend zu meiner Statur – große, luftige Schalgebinde. Gerne oben mit Volumen und mit schmal/spitz zulaufenden Enden Richtung Taille. Zur Not werden die Enden nach oben gesteckt, wenn sie mich unten doch stören sollten.
Tolle Beispiele sind das hier. Danke für die Inspiration. BG Sunny

In der Diagonalen wäre daa große Tuch drüben bei Sieglinde für Dich dann auch schön. Auch bei der zippelfigen Bindung kannst Du ja die Enden als Loop unterstecken. Freut mich, dass Dir die Bilderstrecke gefällt.

Liebe Ines,
Tücher liebe ich auch sehr und habe eine große Sammlung. Sie werden nur ausgemustert, wenn sie durch Reißverschlussunfälle oder andere Missgeschicke kleine Löcher haben. Oder wenn der Rand ausfleddert; das passiert aber eher bei nicht so guten Qualitäten, also vermeide ich solche Anschaffungen in den letzten Jahren.
Dein Favorit ist auch mein Favorit, die zipfeligen Enden sehen so viel schöner aus als der gerade Saum.
Loop-Form mag ich nicht so gerne. Bei Dir mit den kurzen Haaren sieht es hübsch aus, bei mir ist der Kopf dann so abgeschnitten, komisch und unschön…
Tuchspangen nutze ich gar nicht. Das ist mir nicht lässig genug.
Orange steht Dir so gut, Du Mandarinenmädchen!
Mit Gruß,
Susa

Fertige Loops meide ich auch, wenn dann nur so gesteckt.

Mandarinenmädchen klingt süß. Das bin ich gerne :*. Dir steht Orange doch auch gut, oder?

Liebe Ines,
zwei wunderbare Posts hast Du uns hier gezeigt mit tollen Anregungen für die viel geliebten Tücher und Seidenschals. Ich selbst liebe ja Schals in allen Varianten und bei da sempre gibts natürlich dementsprechend auch viele. Wir freuen uns sehr über deine feinen Tipps und Fotos für unsere Kundinnen und Leserinnen auch bei uns im Blog. Deine hanseatische Seil-Illustration finde ich einfach genial. Noch dazu in meinen Lieblingsfarben blau und orange!
Danke für diese sehr schöne Zusammenarbeit. Man sieht, dass Du viel Wertschätzung für alle und alles hineingelegt hast. Wir wissen schon, warum Du unsere Lieblings-Bloggerin bist!
Ich werde die Verlinkung unseren Kundinnen bei jedem Schalkauf mitgeben und so haben hoffentlich sehr viele Frauen auch in Zukunft noch etwas davon. Nachhaltigkeit geht ja in vielen Versionen :-).
Vom da sempre-Team sende ich herzlichsten Dank und viele Grüße, Sieglinde

Oh ja, Nachhaltigkeit geht in viele Bereiche … und ich freue mich natürlich, wenn die Beiträge über den Veröffentlichungszeitraum hinaus von Wert sind und gelesen werden. Danke, dass Du sie weiter empfehlen wirst. Und Danke natürlich auch für die wunderbare Zusammenarbeit, die ich sehe schätze!

Es freut mich, dass Dir die Bilder mit den Tauen gefallen. Das Tau ist zwar abstrakter als die Tücher, aber ich fand es farblich auch so schön passend. Aus dem restlichen Tau habe ich eine Hundeleine gefertigt passend zu meinen Schals in Orange. Nein, die Farbberaterin würde es nieee übertreiben ;).

Kommentare sind geschlossen.