Kategorien
Fashion Outfits

Westenliebe

Die Veröffentlichung des Beitrags Jackenliebe führte dazu, dass mir bewusst wurde, dass die limettengelbe Weste gehen darf. Ich freue mich, dass sie bei Susanne ein neues Zuhause gefunden hat. Es gibt eine andere Weste, auf die ich keinesfalls verzichten möchte. Das ist diese.

Die Lederweste wurde 2014 für mich maßgeschneidert. Warum ist sie dann so weit? Ich war 2014 mehr als heute, damals saß sie figurnah. Bei dieser Weste stört mich allerdings gar nicht, dass sie im Grunde viel zu groß ist, weil das zu dem legeren Look der Weste an sich passt.

So ein nobles Teil braucht Patina!

Ines Meyrose - Outfit 2022 mit Lederweste und Hund Paul

Zu Ihrer Geschichte: Die Raulederweste ist aus sämisch gegerbtem Hirschleder gefertigt. Diese aufwändige natürliche Gerbung dauert bis zu einem Jahr und lässt das Leder wunderbar weich und zart werden.

Damals hatte ich kaum noch zu hoffen gewagt, irgendwann mal eine passende Lederweste zu bekommen. Eigentlich war das Budget für den Monat leer, uneigentlich wollte ich diese Chance nicht vorüberziehen lassen, wo ich Jahre auf sie gewartet habe. Die Entscheidung dafür war genau richtig. Wenn ich mich für nur eine meiner – jetzt noch drei – Westen entscheiden müsste, würde diese bleiben.

Das leichte Futter aus reiner Schurwolle macht die Formveränderungen des Leders wunderbar mit. Der warme Braunton, der sich über die Jahre – ebenso wie die Lederknöpfe – beim Tragen verändert hat, passt zu vielen meiner Kleidungsstücke.

Die Weste trage ich phasenweise viel und dann wieder monatelang gar nicht. Oft trage ich sie im Homeoffice, weil ich gerne das Fenster geöffnet habe und es mir dann im Rücken nicht zieht, und im Frühling und Herbst draußen auf Hunderunden über Blusen oder Longsleeves.

Sie gibt so ein leichtes Wärmegefühl, wie es ein synthetisches Teil niemals könnte, und schmiegt sich trotz des lockeren Sitzes an den Körper wie eine liebevolle zweite Haut.

Altes trifft auf Neues

Bluse und Schal in Apricot

Damit es hier nicht immer nur neue Sachen zu sehen gibt und Du siehst, dass ich nicht alles mit intensivem Tragen und Waschen in wenigen Jahren auftrage, zeige ich Dir heute ein Outfit mit der acht Jahre alten Weste.

Die apricotfarbene Bluse aus Baumwollmusselin mit 3/-Arm und das dazu passende Tuch aus einem Baumwoll-Leinen-Mix sind allerdings neu. Die habe ich bei meinem Mann im Urlaub abgestaubt. Die beiden Teile erscheinen mir für heiße Tage sehr angenehm, bisher ist es noch etwas kühl dafür im Norden.

Von welchem Kleidungsstück träumst Du schon lange?


Dich hat der Blogbeitrag unterhalten oder einen Mehrwert gebracht? Über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse oder per Bankverbindung hier freue ich mich. Herzlichen Dank für die Anerkennung!

17 Antworten auf „Westenliebe“

Liebe Ines,

die Weste gefällt mir. Ich mag gern den oversized-Look. Auch Farbe und Knöpfe passen. Ein schönes Teil.

Ich habe noch genau 2 Westen, eine aus olivgrünem Leder vorne, Satinstoff hinten und eine dunkelbraune. Die stammen beide noch aus der Zeit vor der Jahrtausendwende.

Von was für einem Kleidungsstück ich träume? Da fällt mir gerade nichts ein. Außer einem Paar Maßschuhe. Die hätte ich immer noch gern.

Viele Grüße
Claudia

Die Knöpfe sind aus dickem Leder ausgestanzt und mit schmalen Streifen des Westenleders befestigt.

Trägst Du die beiden Bestandswesten aktuell noch oder sind es Erinnerungsstücke?

Ich trage sie kaum noch, sie gefallen mir immer noch.
Ein rustikales Stück, das ist das, was mir spontan zu deiner Lederweste eingefallen ist. Könnte auch ein schönes Erbstück eines männlichen Verwandten sein.

Viele Grüße
Claudia

Guten Morgen Ines, das ist eine gute Sache, wenn Du die Weste nicht mehr brauchst. Schön dass Du diese, für Dich angefertigte noch trägst. Ich mag das, das ist wertschätzend.
Ich wollte mir immer mal eine tolle Bikerlederjacke, hochwertigen Trenchcoat oder einen hochwertigen Blazer kaufen. Aber weil ich mein Gewicht immer hoch und runter verändere, schrecke ich davor zurück.
Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

Ganz ehrlich? Würde ich an Deiner Stelle nicht machen, solange Du nicht im Lotto gewonnen hast. Und wenn doch, nur mit Mittelwicht, also vielleicht in Größe 48. Auf keinen Fall in 46 oder 52. So hätte das Teil das von offen getragen bis sehr locker am ehesten eine Chance auf häufiges passen. Die Größe ist das eine, das andere sind die Anlässe. Du trägst ja ungern Jacken und hast kaum Anlässe für Blazer, oder? Am ehesten würde ich dann aus der Auswahl den Trench nehmen, weil der bei Dir außer im Sommer am flexibelsten ist und Du ihn auf dem Arbeitsweg tragen kannst. Von Deinen hochwertigen Kleidern hast Du mehr.

Ein sonniges Wochenende wünsche ich Dir!

Mir gefällt sie gerade so, wie sie jetzt an dir sitzt.
Ich finde gerade bei Leder sieht man schnell ‚gefangen‘ aus- blöde Wortwahl – wenn es so eng sitzt.
Ich mag diese Kombination aus alt und neu, denn auch bei mir dürfen viele Sachen seeehr lange bleiben.
Gerade habe ich Loafer reaktiviert, die uralt sind. Aber ich habe noch keine für mich passenden neuen gefunden.

Ich wünsche dir ein feines Wochenende.
Liebe Grüße
Nicole

Enges Leder mag ich auch nicht – sieht aus wir Presswurst. Die Weste war nur figurnah, aber nicht eng. Es passte immer eine weite Bluse oder ein Rolli darunter.

Oh ja, Loafer mag ich schon seit 43 Jahren … Meine ersten habe ich etwa in der zweiten Klasse bekommen …

Was für welche suchst Du?

Ich suche bequeme, in einem schönen beige oder cognac Ton. Nicht superdicker aber eben auch zuuuu flacher Sohle.
Manche sind mir zu hell oder die Sohle ist mir dann oft zu dick.
Liebe Grüße

Verstehe. Die Stärke der Sohle finde ich derzeit auch schwierig – entweder sind die klobig oder extrem dünn …

Ich mag auch gern Westen und habe eine Lieblingsweste aus dunkelbraunem Kaschmir. Die kann überall mithin, weil sie so klein ist. Dann hole ich sie aus dem Rucksack, wenn es kühler wird mit der dünnen Jacke und schon ist alles gut!
Deine lederne ist ein Stück fürs Leben. So wie früher die krachledernen Hosen bei den Männern hier in Bayern. Ich finde es toll, dass Du sie so magst und nützt.
Bei mir im Schrank gibts auch Teile, die habe ich schon 15 Jahre und ziehe sie immer mal wieder an. Kürzlich habe ich Fotos rausgesucht und festgestellt, dass ich seit 40 Jahren schon die gleichen Farben trage und ähnliche Schnitte. Ist das jetzt langweilig oder habe ich nur meinen Stil gefunden? 🙂
Herzlich, Sieglinde

Deine Weste klingt auch sehr schön. Eine Strickweste hatte ich noch nie.

Stil gefunden, auf jeden Fall!

Eine schöne rustikale Weste, die gut zu Dir passt. Da passt für Spaziergänge im Herbst auch noch ein dicker Pullover darunter.

Den Wunsch nach einem bestimmten Kleidungsstück habe ich gerade nicht.

Liebe Grüße
Sabine

Stimmt, im Herbst trage ich sie auch gerne draußen. Meine Wünsche sind auch alle erfüllt.

Es gibt Stücke, die sind so gemacht, dass sie immer gut sitzen. Auch wenn die Trägerin 2 Größen Unterschied mitbringt. Ein guter Schneider kann das so machen, dass man “Spiel” hat. Und dann kann man immer noch an das heran, was sich im inneren befindet und der Trägerin etwas Luft verschafft.
Sehr cooles Teil. Bluse und Tuch sind einfach der Knaller dazu.
BG Sunny

Du sagst es: Ein guter Schneider kann das. Diese West hat nicht einen Abnäher und war dennoch auf Figur geformt – und das bei meiner Oberweite. Das muss man auch erst einmal hinbekommen. Freut mich, dass Dir der Look gefällt.

Was für eine schöne Weste! Das ist so ein Teil, was einem ein ganzes Leben lang begleiten wird.
Ich finde es schön, dass du Westen ansprichst. Und ich träume davon, dass sie wieder so in Mode kommen, wie es in den 80er, 90er der Fall gewesen ist. Ich habe aus dieser Zeit noch eine Gilet-Weste, deren Vorderseite aus Wildleder besteht. Und wahrscheinlich sollte ich mit gutem Beispiel voran gehen und sie einfach mal tragen.
Falls sie mir noch passt … 😉
LG
Sabiene

Die Sachen waren damals so weit – in der Annahme, dass Du an zu eng und nicht zu weit denkst, dass sie gute Chancen haben, noch zu passen. Zeige sie doch mal!

Kommentare sind geschlossen.