Kategorien
Lifestyle Persönliches

Was ich heute gelernt habe – April 2024

Werbung – Namensnennungen /Verlinkungen ohne Auftrag

  1. Mit den neuen Lampen im Esszimmer sind wir äußerst zufrieden. Die eine der beiden alten ließ sich samt Bohrmaschine, die in Wänden ohne Stahlbeton noch funktionierte, erfolgreich über Kleinanzeigen verschenken.
  2. Wir brauchten eine neue Haushaltsleiter, weil die von meiner Oma 1992 geerbte wackelig geworden war. So weit, so gut. Es kommt vor, dass Dinge nach um und bei 40 Jahren den Geist aufgeben. Die kurze Onlinerecherche ergab, dass das stabile Nachfolgemodell desselben Herstellers 75 Euro plus Versand kostet. Man kann die Leiter anstelle des Versand aber auch online zur Abholung im Baumarkt vor Ort reservieren. Weil ich Verpackung und Versand sparen wollte und vier Leitern im nahen Baumarkt vorhanden sein sollten, habe ich keine reserviert. Vor Ort kostet selbige Leiter allerdings 80 Euro. Hätte ich online reserviert, hätte der Onlinepreis gegolten. Das ist mein heutiges Learning. #findedenfehler
  3. Bei der schönen Pflanze auf dem Beitragsbild handelt es sich um Wunder-Lauch (Allium paradoxum), auch Seltsamer Lauch, Berliner Lauch oder Berliner Bärlauch genannt. Zufällig haben wir auf einer Hunderunde im Wald große Flächen davon entdeckt.
  4. Die Kragenschenkel bei Blusen sind aktuell deutlich größer als in den letzten Jahren.
  5. Jahrelang mochte ich Samstage nicht. Aktuell stehe ich mit Mittwochen auf Kriegsfuß.
  6. Was ein Schnullerbaum ist. Nicht alles, was aus Dänemark kommt, gefällt mir. Schnullerentwöhnung – schön und gut, aber Plastik an Bäume zu binden, finde ich absurd.
  7. Ein Trend der 1980er wird auch Textmarkerlook genannt. Klingt viel schöner als Neonfarben.
  8. Tiere verlassen einen nie ganz. Zumindest, wenn sie behaart sind. Habe heute in einem Spiel Haare von Pauline-Katz gefunden, die vor elf Jahren gestorben ist. Rummikub haben wir wohl schon lange nicht mehr gespielt.
  9. Der Chat-Bot von der TK fragt zu Beginn, ob wir uns Siezen oder Duzen wollen. Finde ich gut.
  10. Es gibt Wattwürmer in der Ostsee
  11. Die Eröffnung des Westfield Hamburg-Überseequartiers wird wegen eines Wasserschadens vom 25. April auf August 2024 verschoben. Das zieht bestimmt gleich erste Pleiten bei Shop-Inhabern nach sich. Dem Einzelhandel in Hamburg wird es echt nicht leicht gemacht.
  12. Die Moldau ist ein Nebenfluss der Elbe. Danke an Sabine für das Learning.
  13. Dass Hamburger Schüler_innen ab dem Sommer ein kostenfreies Deutschlandticket bekommen, finde ich super. Dafür sind Steuergelder bestens investiert.
  14. Meine Haut mag Ostseeluft deutlich lieber als Nordseeluft.
  15. Siseby ist ein wirklich kleiner Ort. Einen Regennachmittag für den Ausflug dorthin zu wählen, keine gute Wahl. Hat aber auch keiner empfohlen.
  16. Was für eine wunderschöne Pappelallee am Windebyer Noor steht. Eine Allee mit so dicken Baumstämmen habe ich nie zuvor gesehen.
  17. Wenn bei einem Geschirrspüler in einer FeWo die Frontplatte höher ist als gewohnt, gibt das in ganz geöffnetem Zustand Autsch.
  18. Ich bin übrigens manchmal sehr weit davon entfernt, alles im Griff zu haben. Nur so zur Info an alle, die das Gegenteil denken oder hier und da an sich selbst zweifeln.
  19. Dass das Z bei Generation Z üblicherweise amerikanisch – nicht britisch – ausgesprochen wird. Mir war bis dahin allerdings nicht mal bekannt, dass Amerikaner nicht sett sonder sie zu z sagen. Zwei Learning in einem absolviert.
  20. Dass meine Haarmatsche aka Stylingprodukt in der Kapuze der neuen mobilen Bettdecke unschöne Spuren hinterlässt.
  21. Im Blog Lifestyle by Bine den schönen Satz Die Frisur ist das Kleid auf unserem Kopf gelesen.
  22. … (Aus Versehen 18. nochmal notiert. Lässt auch tief blicken …)
  23. Wie Metro-Fliesen aussehen.
  24. Wenn man offenbar die letzte Person ist, die nach dem Umbau des P+R-Parkhauses lernt, dass nicht mehr das oberste Deck den kürzesten Weg zu den Bahnsteigen hat, sondern das unterste, hat man das oberste Deck für sich allein.
  25. Was ein Mexiko Chair ist.
  26. Beige ist das neue Dunkelblau. Das gilt zumindest für meine Sommerhose, denn es stand eine in Dunkelblau auf der Wunschliste, die aber in Beige zu mir wollte, denn sie hat gewünschten Stoff und Schnitt und war im Laden nur in Weiß und Beige zu haben. Nachdem ich dann zu Hause herausgefunden habe, dass es sie durchaus direkt beim Hersteller im Onlineshop in Dunkelblau gibt, habe ich jetzt zwei. Beige ist also doch nicht das neue Dunkelblau, sondern das neue zwei.
  27. Alle Wünsche aus der Kleiderschrankinventur zum Frühling samt dem zusätzlichen Austausch von abgetragenen Shirts durch Blusen sind erfüllt.
  28. Wie Hortensien mit Spätfrostschäden aussehen.
  29. Anregungen zum Prozess des Verzeihens bei Jochen Metzger im Beitrag Wie kann ich anderen verzeihen? (Werbung)
  30. Dass Nicole das Buch Offene See ebenso gut gefallen hat wie mir, wie Du in ihrem Blogbeitrag Wie Poesie – Offene See lesen kannst. Danke an die Leserin, die uns beiden damit Freude geschenkt hat!

Was hast Du im April gelernt?

Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse freue ich mich – klassische Bankverbindung auf Anfrage. Herzlichen Dank!

21 Antworten auf „Was ich heute gelernt habe – April 2024“

Verzeihen lernen und Poesie, das finde ich besonders wichtig im Leben.
Gibts ja schon genug anderes, was ungnädig ist.
18 und 22 gefallen mir besonders gut :-))
16 möchte ich sehen, wenn möglich in meinem Urlaub an der Ostsee, die übrigens meine Haut auch besser verträgt.
28 ist so schade. Treiben sie nicht noch einmal aus? Unser Nussbaum hat das vor zwei Jahren so gemacht als alle Blätter erfroren waren.
Ich habe heute übrigens wieder Deine schönen Fotos mit den Hortensien im Blog…
Ein schönes Wochenende wünsch ich Dir herzlich
Sieglinde

@16 Die Pappel stehen im nördlichen Teil des Noors westlich der Carlshöhe.
@18 und 22 Dass mir das doppelt reingerutscht ist, sagt eigentlich alles …
@28 Austreiben ja, aber da kommen dann nur noch Blätter. Die Knospen sitzen in den Trieben des Vorjahrs an den Spitzen. Teils sind die zarten Blütenstände schwarz, die habe ich abgeschnitten, teils ist es verstorbenes Laub, da warte ich noch, ob die Blüten darunter überlebt haben.

Dir auch ein schönes Wochenende!

Liebe Ines, die Sache mit dem Online-Rervierungs-Leiterpreis ist schon recht seltsam / ärgerlich… Ich frage mich, was da in jenen vorgeht, die die Preise solcherart gestalten…
Seltsamer Lauch :-DDD Nie gehört!
Meine Haut mag Meeresluft deutlich lieber als Nicht-Meeresluft – egal ob Ostseeluft, Nordseeluft, Atlantik, Pazifik… Das komische juckende Alle-Jahre-Wieder-Ekzem an meinem rechten Unterarm verschwindet immer dann, wenn ich am Meer bin, egal an welchem. Blöd nur, dass wir in einem Binnenland wohnen.
@ 19. Ich hab jetzt auch doppel-gelernt … und ich war gerade in mehreren englischsprachigen Ländern, wo mir das nicht bewusst wurde…
Alles Liebe und Pauleknuddler, Traude
https://rostrose.blogspot.com/2024/05/rostrosen-alltag-nach-der-reise.html

@2 Habe inzwischen von einem Elektronikmarkt gehört, dass die das auch so machen. Frei nach dem Motto: Sie haben das Teil doch online gesehen und reserviert, oder? Wenn sie einen darauf hinweisen, spart man ja immerhin. Aber die Kassenperson im Baumarkt hat von alleine nichts gesagt.

@Meeresluft Ist halt immer Salz in der Luft, das tut der Haut oft gut beim Heilen. Nordseewasser hat bei mir schon viele kleine langwierige Katscher umgehend abheilen lassen.

Sonnige Grüße nach Österreich!

2. finde ich echt bodenlos. Da wundert mich echt nichts mehr.
3. Ich dachte echt an Maiglöckchen 🤭
18 und 22 😂 sehr sympathisch.
20.Ich hoffe das geht wieder raus!
21. Das klingt wirklich super.
Toll dass Du alle Sachen von Deiner Frühjahrswunschliste abhaken kannst. Das ging ja problemlos oder täuscht das?
Ich wünsche Dir ein entspanntes Wochenende, liebe Grüße Tina

@3 Maiglöckchen wachsen direkt daneben. Die sehen wirklich anders aus, aber schon entfernt ähnlich. Maiglöckchen haben viel breitere Blätter und kleinere Blütenkelche.
@20 Ja, geht wieder raus. Ging sogar mit einem Mikrofaserputzlappen weg, wollte die Jacke nicht schon komplett waschen nach der kurzen Tragezeit – ansonsten war sie sauber.
@Frühlingssachen Problemlos insofern, als dass ich alles bekommen habe, aber ich habe einiges an Zeit und gezielter Suche offline investiert. Das ließ sich aber immer gut nach Kundenterminen in der Stadt und im Urlaub erledigen :).

Dir auch ein entspanntes Wochenende!

2. Du hättest vermutlich im Baumarkt nachfragen können, ob dort nicht auch der Onlinepreis gilt. Habe ich bei Elektrogeräten im M****-Markt schon gemacht. Klappt. Wegen der 5 Euro Differenz hätte ich vermutlich darauf verzichtet.

13. Finde ich auch gut. Als Eltern zahlt man ne menge Geld für Schulkinder.

14. Ich bin froh, am Meer zu leben. Auch wenn’s manchmal hart ist bei Wind und Wetter.

21. Danke für die Verlinkung.

Liebe Grüße
Sabine

Sorry, die Beantwortung Deines Kommentars ist mir durchgerutscht.

@2 Der hätte nur gegolten, wenn ich die Leiter online reserviert hätte. Beim nächsten Mal schaue ich vorher nach dem Onlinepreis und dann im Laden nach dem dortigen Preis und reserviere ggf. vom Handy aus das Teil aus und gehe damit zur Kasse.

@14 Das kann ich gut verstehen!

Erst einmal Danke für die Verlinkung und es ist in der Tat ein sehr schönes Buch.
Die Leiterangelegenheit ist echt schon unverschämt
Wir haben hier auch so ein antikes Teil 😅

Habe mich beim Moldau Lesen gefragt, ob ich es wusste..

Ich glaube deine Haarmatsche hinterlässt überall Spuren. Auf dem mobilen Bettdeckenmaterial sieht man es nur deutlich wegen der sehr glatten Struktur.

Diese Aua Momente sind immer wieder fein. Nicht.

Ich mag diese Kragen Größe nicht. Sie ist ein Grund, warum zwei Blusen es nicht einmal mit mir in die Kabine geschafft haben.

Das war wieder ein sehr lehrreicher Monat. Ich mag diese Kategorie so sehr.

Liebe Grüße
Nicole

Ist Eure alte Leiter noch stabil? Unsere hat sich in sich leicht verdreht, wenn man darauf stand und dann habe ich gesehen, dass das eine Bein deutlich keinen Bodenkontakt mehr hat, wenn man sie ohne Mensch darauf versucht, gerade aufzustellen. Das war der Moment, in dem ich dachte, safety first => neue Leiter braucht der Haushalt.

@Haarmatsche Vermute ich auch. In meiner anderen Outdoorjacke sehe ich nicht, obwohl das Futter auch glatt ist – aber das neue Futter ist erheblich glatter. Mal sehen, wie sich das auf Dauer gestaltet, denn ein Verzicht auf die Haarmatsche ist keine gute Option. Bin aber froh, dass sich das Entfernen lies, ohne die Jacke komplett zu waschen. Gelernt habe ich auf alle Fälle, da im Winter regelmäßig mal mit Lesebrille einen Blick darauf zu werfen, damit die Jacke nicht schmuddelig aussieht.

Die großen Kragen mag ich auch nicht. Zu kleine auch nicht, am liebsten habe ich sie mittelgroß.

Beige ist im Sommer sicher angenehmer, als Dunkelblau. Aus Erfahrung weiß ich, wie warm dunkle Hosenbeine bei direkter Sonneneinstrahlung werden können – vielleicht entpuppt sich die beige Variante noch als Glücksgriff.
Das mit dem kostenlosen Schülerticket sollte man landesweit umsetzen, das finde ich eine richtig gute Aktion. Besser, als der Schnullerbaum, den ich einfach nur furchtbar eklig finde. Ich kann mich sogar noch dran erinnern, wie mein Vater meinen einfach vor meinen Augen zerbissen hat. Und trotz diesem “traumatischen Erlebnisses” ist aus mir ein ganz normaler Mensch geworden. Man kann es vielleicht mit den Samthandschuhen auch übertreiben 🙄

Stimmt, helle Hosen sind in der Sonne angenehmer. Ich hätte die Hose in Beige auch nicht gekauft, wenn sie mir nicht gefiele, der Farbton ist recht schön und die helle Hose sieht freundlicher aus. Die dunkelblaue hatte ich jetzt schon an, der Stoff ist sehr angenehm und die erste Wäsche hat sie super überstanden.

Das Deutschlandticket für alle Schüler steuerfinanziert (mit dem Wort kostenlos tue ich mich an der Stelle schwer) zu machen, fände ich auch super. Am besten gleich für alle Bürger – auch wenn Städter davon viel mehr haben als Landbewohner mit mieser ÖPNV-Anbindung. Aber der Start mit Schüler_innen in Hamburg ist schon mal ein guter Anfang. Vor allem gewöhnen sich die Kinder dann direkt an den ÖPNV und legen vielleicht später weniger Wert auf Individualverkehr.

Ich hatte nicht mal einen Schnuller. Meine Mutter war Krankenschwester und wir durften weder einen Schnuller haben noch an den Daumen lutschen wegen der Zahnstellung. Hat mir auch nie gefehlt. Und wir wurden auch nicht als Ausgleich bei jedem Frust jahrelang gestillt. Definitiv kann man es mit den Samthandschuhen übertreiben …

…Mittwochen auf Kriegsfuß. Ernst??? Ich liebe Samstage und Mittwoche!
…alles im Griff zu haben – Gut so, Perfektion ist sehr langweilig! ;))
Mexiko Chair – Obwohl ich mexikanische Freunde habe, habe ich es jetzt gelernt.
Beige ist das neue Dunkelblau – Bin gespannt auf die Fotos – vielleicht mit der neuen Bluse?
Liebe Grüße,
Claudia

@Wochentage Natürlich ist das mein Ernst. Ich beliebe nicht zu Scherzen mit sowas :). Magst Du Samstage und Mittwoche besonders gerne oder liebst Du alle Wochentage gleich?

Die blaue Sommerhose ist demnächst mit der neuen Pünktchenbluse zu sehen. Die in Beige wartet noch auf passendes Wetter für eine Kombination mit einem Ringelshirt in Cremeweiß-Orange.

Deine “heute gelernt – April-Liste” habe ich aufmerksam gelesen.
Danach gucke ich dann immer, was davon in mir “nachhallt”…
Diesmal sind es zwei Punkte:
Punkt1: der online/offline-Leiterkauf, der mich wieder einmal darin bestätigt wie unnachvollziehbar das Ganze oft ist. Wurde eigentlich ein Grund dafür gennant, warum das so ist?
Punkt2: die Anregungen zum Prozess des Verzeihens und der kleine Gedanke von Jochen Metzger: Wenn ich nachtragend bin – wer trägt da eigentlich?
Ein guter Gedanke, den man einer Nachtragender mit auf den Weg geben kann, nachdem man jahrelang gerätselt hat, was es da eigentlich zum nachtragen gegeben hat.

Im April habe ich viel über Umzug gelernt 😉

Es freut mich besonders, dass Du die Liste so intensiv liest und wirken lässt.

@Leiter Nein. Die Antwort war nur: Ja, das ist dann der Onlinepreis. Auf meine Frage, ob wenn ich online reserviert hätte, ich den bekommen hätte, war die Antwort ja. Bei 5 Euro war es mir zu blöd, die Leiter direkt zurück zu geben (würde gehen), online zu reservieren und sie neu zu kaufen. Bei 10 Euro aufwärts hätte ich das gemacht.

@Verzeihen Den Abschlusssatz finde ich auch so intensiv wirkend. Sprache ist so lustig zuweilen und die Schwere dieses Satzes kann man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Bist Du erfolgreich umgezogen? Hoffentlich ohne Theater!

@Leiter: die online- und offline-Kanäle sollten generell besser verknüpft werden (allerdings habe ich den Eindruck, dass so einige Hersteller das im Hinblick auf die Marge gar nicht möchten).
@Umzug: der ging erfolgreich – ohne größeres Theater – über die Bühne 🙂

@Textmarkerlook Ging mir auch so – hat man direkt vor Augen.
@Acapulco Chair Den gibt es auch noch, ich bin mir nicht sicher, ob das ein fester Name eines Designers dafür ist oder wie Mexiko Chair die Art Stuhl beschreibt.

Ja, meine ohnehin stehts vom Wetter gebeutelten Hortensien mochten das kalte Wetter im April auch nicht sonderlich. Dabei hatten wir vergangenen Winter richtig Glück mit dem Wetter und ich hatte auf etwas mehr Blüten, als in den letzten Jahren gehofft. 🙁
Ich hoffe, dass die niedrigen Preise für Schüler und Studenten bei den öffentlichen bleiben.
Interessante Learnings hast Du uns wieder aufgelistet.
BG Sunny

Du hast ja wieder jede Menge gelernt. Übrigens habe meine Hortensien alle überlebt. Wie mir einer der Gärtner aus dem Park sagte, hängt das damit zusammen, dass das Wasser rund um die Terrasse schon so warm ist, dass es die Nachfröste gemildert hat. Finde ich gut 🙂
Nun ja, und in Sachen Westfield Center fehlen mir ein bisschen die Worte. Bin gespannt, ob irgendwann bekannt wird, woran es nun wirklich liegt…
Liebe Grüße
Fran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert