Kategorien
Lesetipps

Lesetipp: Ein neues Leben

Werbung – Rezensionsexemplar

Der Tausch – Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg von Julie Clark

Der Tausch
Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg.
von Julie Clark

Deutsche Erstausgabe
Aus dem Englischen von Gabriele Burkhardt, Astrid Gravert
Originaltitel: The Flight
Originalverlag: Intercontinental Literary Agency London
Paperback, Klappenbroschur, 400 Seiten
ISBN 978-3-453-42497-5
Erschienen am 11. Januar 2021 im Heyne Verlag (Werbung)
Bestellmöglichkeiten bei diversen Händlern findest Du auf der Verlagswebsite. Das E-Book ist deutlich günstiger als das Paperback.

Zwei Frauen auf der Flucht. Eine Entscheidung, die alles verändert. Und kein Weg zurück.
New York, Flughafen JFK: Claire soll nach Puerto Rico reisen, um ihren Mann, einen ehrgeizigen Politiker, beim Wahlkampf zu unterstützen. Doch in Wahrheit will sie nichts als fliehen – vor seinen gewalttätigen Übergriffen und der lückenlosen Kontrolle, die er über sie ausübt. Sie kommt mit Eva ins Gespräch, die bei ihrem schwerkranken Mann Sterbehilfe geleistet hat. Zu Hause in Kalifornien erwartet sie die Polizei. Innerhalb weniger Sekunden beschließen sie, die Bordkarten zu tauschen und sich gegenseitig ein neues Leben zu schenken.
Erleichtert landet Claire in Kalifornien. In Evas Haus gibt es allerdings keine Hinweise auf einen Ehemann. Dann erfährt sie, dass das Flugzeug nach Puerto Rico abgestürzt ist. Und kurz darauf entdeckt sie die vermeintlich abgestürzte Eva in einer Fernsehreportage über das Unglück. Lebendig. Hat sie die Flucht in das Leben einer Anderen am Ende doch nur in eine Falle gelockt?

Verlagstext

Spannend bis zur letzten Seite

Boah, ist dieser Thriller fesselnd, ohne blutrünstig zu sein. Freitagabend habe ich das Vorab-Leseexemplar bekommen. Kaum hatte ich es in der Hand, war ich auch schon auf Seite 80. Der Samstag war damit gerettet und gestern früh habe ich die letzten Seiten verschlungen.

Allerdings gebe ich zu, dass ich auf Seite 304 so gefesselt war beim Lesen, dass ich die Spannung nicht mehr ausgehalten habe, und schnell das Ende lesen musste, damit ich abends würde schlafen können. Ja, so etwas mache ich …

Pageturner mit verschiedenen Erzählperspektiven

Zum Inhalt kann ich Dir gar nichts weiter verraten, um Dir die Spannung zu lassen, aber zur Erzählweise mag ich etwas sagen. Das Buch beginnt mit der Vorbereitung von Claires und Evas Flucht kurz bevor sie sich am Flughafen über den Weg laufen.

Ab dem Boarding in die jeweiligen Flüge gibt es zwei Erzählperspektiven: die von Eva startet sechs Monate vor dem Flugzeugabsturz, Claires läuft im Jetzt ab dem Tausch weiter. Von Eva lernen wir die Vergangenheit kennen, von Claire das Leben in der neuen Situation.

Ist das ein Triller für Dich?


Der Lesetipp gefällt Dir? Ich freue mich über ein Trinkgeld in meiner Kaffeekasse via PayPal => Ines’ Kaffeekasse. Alternativ findest Du meine Bankverbindung hier. Merci!

14 Antworten auf „Lesetipp: Ein neues Leben“

Liebe Ines,
das hört sich aber superspannend an und ich werde es mir notieren.
Oh ha, da hast Du aber eine schöne Lesezeit am Wochenende gehabt. Ich habe auch geschmökert… es war herrlich.
Angenehme Woche und gerne lade ich Dich die nächsten Tage mal auf “Pommes rut-wieß” an Deiner Lieblingsbude ein. Zu kühl für ein Eis!
EIn Gruß vom Rhein von Susa

Liebe Ines,
das klingt definitiv nach einem spannenden Thriller. Ich lese wie du;). Mein Mann nennt es dann durchhecheln, aber es lässt mir auch keine Ruhe. Der Titel ist in die Leseliste eingetragen, Danke!
Liebe Grüße
Nicole

Ich habe lange keinen Thriller mehr gelesen, aber dieser könnte mich sicher begeistern. Werde ich mir merken, wenn mir der Lesestoff ausgeht.
Ich lese eigentlich nie das Ende vorher, aber wenn mein Nachtschlaf in Gefahr wäre, würde ich vielleicht eine Ausnahme machen.
Schöne Grüße
Andrea

Das klingt gut, Danke für den Tipp! Ich mag unblutige Thriller. Und der Gedanke, in ein fremdes Leben zu schlüpfen, klingt spannend.

Das ist total spannend umgesetzt wie sich Claire einerseits in Evas Leben einfügt, ihre Sachen trägt und Haus bewohnt, und anderseits sich ein neues Leben mit einem Aushilfsjob und Freundin aufbaut.

Liebe Ines, nachdem ich eigentlich nie Krimis oder Thriller gelesen habe, bin ich in den letzten Jahren doch auch auf diese Genres aufmerksam geworden und habe ich schon einige Bücher dazu gelesen. Sie dürfen gerne spannend sein, aber nur nicht zu blutrünstig oder zu brutal. Uii, das habe ich bisher noch nie gemacht, den Schluss vorweggenommen – aber ich kenne sehr wohl das Gefühl, dass ich ein Buch absolut nicht aus der Hand legen kann, weil ich das Ende unbedingt wissen will.
Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe Gesa

Brutal sind nur die Schläge des Ehemanns, die zu Claires Flucht führen, und die sind nicht das Kernthema. Das wird nur immer wieder mal angerissen, weil es eben der Grund ist, weshalb sie nicht entdeckt werden darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.