Kategorien
Farbberatung Fashion Outfits Stilberatung

Stylingtipps für einen Oversized-Hoodie

Werbung für da sempre/Ahmaddy (Geschenk) und ohne Auftrag für ARKET und weiteren Namensnennungen ohne Auftrag

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Oversized-Hoodie in braun - Ü40 Bloggerin - Portrait

Den Kuschelhoodie von ARKET (Werbung) habe ich auf Instagram gesehen und mich spontan verliebt. Mein Mann war so lieb, ihn mir zu schenken, was ich gerne angenommen habe. In diesem Winter ist mir kuschelige Kleidung für die Seele noch wichtiger als sonst. Zum Dank durfte er ihn dann gestern auch noch fotografieren. Damit ich dabei nicht erfriere, war ich endlich mal so klug, mir ein Heißgetränk mit in den Wald zu nehmen,

Neben dem Grund, dass mir der Hoodie einfach gut gefällt, kam mir die Gelegenheit günstig, mal etwas bei ARKET zu kaufen. Auf die Marke hat mich zwei Jahren eine Freundin aufmerksam gemacht. Ich war bisher nur im Laden, habe aber noch nie etwas davon getragen gesehen. ARKET gehört zum H&M-Konzern, bei deren Marken H&M und COS ich aus Fast-Fashion-Vermeidungsgründen seit Jahren nichts mehr gekauft habe.

ARKET setzt im Gegensatz zu H&M und COS auf nachhaltige Mode und ist höherpreisig. Der Hoodie ist aus 66 % Bio-Baumwolle und 34 % Polyester, das aus gebrauchten Flaschen hergestellt wird.

Für mich ist wichtig, bei neuen Marken selbst mal etwas zu kaufen, bevor ich etwas Kundinnen guten Gewissens empfehlen kann. Ein Teil sagt nicht alles, aber einen Eindruck bekommt man schon. Ich bin gespannt, wie sich der Stoff beim längeren Tragen und Waschen verhält.

Farbberatung: Blau und Braun am Herbstfarbtyp

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Oversized-Hoodie in braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Warum gefällt mir die Farbe des Hoodies so gut? Sie ist für mich simpel zu kombinieren. Braun steht mir als Herbstfarbtyp gut zu Gesicht und in Kombination mit meiner Lieblingsfarbe Dunkelblau finde ich es perfekt.

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Oversized-Hoodie in braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Da ist es dann auch egal, ob die Hose eine Jeans oder dunkelblaue Stretchhose ist – passt beides. Auch meine dunkelbraune Hose funktioniert super dazu. Die braunen Schuhe nehmen den Hoodie farblich auf. Farbklammer? Ja … aber das geht noch besser

Ein Tuch mit beiden Outfitfarben

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Oversized-Hoodie in braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Der Seidenschal von Ahmaddy via da sempre (Werbung) besteht aus einem weichen Braunton kombiniert mit kleinen dunkelblauen Tupfen. Also offiziell sollen die blauen Tupfen mit einem Hauch Weiß Blüten darstellen. Für mich sind es Punkte. Egal. Hauptsache schön!

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Oversized-Hoodie in braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Diesen Seidenschal habe ich schon mindestens zwei Jahre und trage ihn ganzjährig regelmäßig zu dunkelblauen Oberteilen, um einen warmen Farbakzent ans Gesicht zu bringen. Farbklammer? Check!

Stilberatung: optisch schlank trotz Oversized-Look

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Oversized-Hoodie in braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Obwohl ich in dem Hoodie versinke, finde ich nicht, dass er aufträgt. Er ist übrigens in Größe M, in L war er wirklich zu groß. Dass er funktioniert, liegt an der Kombination mit der engen Stretchhose, die die Beine schmal macht, und den klobigen Chelsea-Boots als Gegenpol. Meine fülligeren Zonen verschwinden im Hoodie, die schmaleren sind zu sehen. Dass die Hose dunkel und matt ist, lässt die Beine zusätzlich schlanker aussehen.

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Oversized-Hoodie in braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Bei dem Komplettoutfit mit meinem Wollmonster aka Wintermantel von 2013 siehst Du, wie streckend die vertikale Linie wirkt, die am Oberkörper durch den offen getragenen Mantel in der Kontrastfarbe zum Hoodie entsteht. Schneller kann man optisch in der Körpermitte nicht abnehmen als mit diesem Trick.

Grüße vom Zausel

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Oversized-Hoodie in braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Dem Zausel geht es wieder gut, er springt schon wieder wie ein junger Hund durch die Gegend mit seinen neun Jahren. Der Hexenschuss scheint zum Glück vorbei zu sein. Vorbei ist es langsam auch mit meiner Geduld für die Haare. Falls am 10. Februar 2021 beschlossen wird, dass Friseurgeschäfte über den 14. Februar hinaus geschlossen bleiben, greife ich noch am 10. Februar selbst zur Schere.

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Oversized-Hoodie in braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Wie würdest Du den Hoodie kombinieren?


Wer Lust hat, mir das Bloggen mit einem Espresso zu versüßen, darf gerne etwas in meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse geben. Eine Bankverbindung findest Du hier. Merci! Alle anderen lesen einfach so.

34 Antworten auf „Stylingtipps für einen Oversized-Hoodie“

Der ist ja schön 😍 aber das wusstest du schon vorher, dass du mich mit dem anfixen kannst 😆 ich würde ihn ebenso zu einer engen Jeans tragen. Und nun muss ich auf der Seite schauen gehen :))

Ich wusste schon bei der Anprobe, dass der auch zu Dir will 😀. Zu Hause mit Leggings, auf der Arbeit mit Jeans und am Strand mit nackten Beinen. Geht alles!

Gut kombiniert! Im Sommer über eine weiße Jeans. Er geht fast mit Leggings, ich hab zb welche, die ein bisschen wie fake leather aussieht, aber höherwertiger. Farbe steht dir super…
COS empfinde ich nicht ganz als Fastfashion, mir stehen die Schnitte nur bedingt.
Die Skandinavier können Mode – das beweist Arket aufs Neue. Einer meiner ersten Shoppingbummel wird mich ganz bestimmt in den Laden führen, ich war noch nie da!
Übrigens, diese und andere Marken sind meist im Sale bei Afound im Netz zu finden. Da hab ich schon ein paar ganz tolle Schnäppchen gemacht, auch für meinen Mann!

Afound kannte ich nicht. Danke für den Tipp, schaue ich mir an.

COS steht für mich auch weniger für Fast Fashion als H&M, aber dennoch ist es eine ähnliche Liga. Die Stoffe haben viel billigen Plastikanteil, die Nähte sind oft schlecht gemacht, Stoffe gezogen – und das alles für mehr Geld als bei H&M. Die Schnitte finde ich oft theoretisch cool, praktisch sitzt meistens nichts bei den Frauen, die ich kenne – und mir. Es gibt aber Glücksfunde. Ich hatte nur ein Teil je von COS, das war allerdings fulminant. Die weiße Tunikabluse aus reiner Baumwolle habe ich fünf Jahre geliebt und bis zum Herbst getragen, bis sie wirklich zerschlissen war. Insofern weiß ich schon, was Du mit dem Unterschied meinst. Die Läden von ARKET sind aber auch anders aufgemacht, viel luftiger. Viel Spaß beim Schauen im Frühling irgendwann!

Den hast Du einfach perfekt kombiniert, liebe Ines. Steht Dir so gut und man spürt, wie wohl Du Dich damit fühlst.
Dass Dich “unser” Seidenschal dabei begleiten darf, finde ich natürlich besonders schön und danke sehr für die Verlinkung!
Deinem Fotografen gebührt dieses Mal ein extra Lob. Superschöne Fotos trotz Kälte!
Wegen der Haare… du weißt ja, dass sie mir so lange bei Dir gefallen. Bin gespannt, ob Du tatsächlich selbst zur Schere greifen wirst…
Beim Pony habe ich dieses schon zweimal getan in diesem Lockdown.
Meine beiden Friseurtermine sind der 18.2. und der 2.3., ich hoffe einer der beiden wird es!
Wie ist die Schneelage bei Euch? Im Fernsehen schaut alles dramatisch aus im Norden. Bei uns soll es heute Nacht auch schneien.
Herzliche Grüße von Sieglinde

Freut mich, dass Dir die Bilder so gut gefallen. Als ich überlegt habe, welcher Schal mit aufs Bild soll, war die Entscheidung sofort gefallen. Zum Hoodie passt auch mein Orange-Mix-Dreieckstuch perfekt, aber zur blauen Hose wird das zu bunt. Der große dunkelblaue Pashmina funktioniert auch super dazu.

Mein Termin ist theoretisch am 18.2. – wer es glaubt und selig und so … ja, ich greife definitiv dann selbst zur Schere. Ich habe jahrelang Freunden und Familie die Haare bei Bedarf geschnitten. So schlimm wird es nicht werden.

PS: Schnee ist harmlos hier, aber es stürmt recht ordentlich. Der Schnee zieht bisher südlich von Hamburg vorbei. Das darf er gerne weiter …

Gleich lassen der Zausel und ich uns nochmal durchpusten. Mein Appell an den Mann, ob man bei dem Wetter eine Frau noch vor die Tür lassen konnte, wurde mit “ja, aber beim Hund bin ich mir nicht sicher, ob man dem das zumuten kann” quittiert. So viel zum Thema Emanzipation und Partnerschaft;). Wir lassen uns von den beiden Puscheln begleiten. Deren Halterin ist Diskuswerferin. Die beschützt uns vor allem! Der stellt sich nichts lange in Weg!

Der Pulli steht dir wirklich gut. Lässig kombiniert und eine wunderbare, winterliche Location. Ich war gerade auf der Seite. Eine Beschreibung von L=104 schreckt mich natürlich immer ab. Aber wenn Du sagst, Du hast hier eine M und versinkst dennoch, dann stimmt die Zahl auf alle Fälle nicht.
BG Sunny

Du meinst bei der Weite? Das stimmt ja leider nie. Demnach bräuchte ich meistens XL. Tatsächlich führten die Zahlen dazu, dass ich M und L bestellt habe und es eind Retoure gab. Hätte der Hersteller verhindern können mit besseren Angaben. L ist zudem deutlich länger. Das geht mir bis eine Handbreit vorm Knie, das ist bei mir ein Kleid. L oder XL wäre selbst bei Deinen Ü180 cm Körperlänge schön leger und lang.

Wie meinst Du das, das stimmt. Nie. Also dort wo ich in aller Regel einkaufe, passen die Maße durchaus.
Gut, a.G. der Tatsache, das vieles nun weiter geschnitten ist, muss ich da auch ein bisschen aufpassen.
Grds. sind mir angaben wie S, M, L etc. suspekt. Warum schreibt man da keine Größe rein?
BG Sunny

Na damit meine ich, das alle mir bekannten Hersteller Körpermaße zu den Größen angeben, die nicht stimmen. Ich habe eine Jeans von s.Oliver, Deinem Chefklamottendealer, in Größe 38, die perfekt passt und frisch gewaschen locker hoch und zu geht. Laut Größentabelle im Onlineshop hätte ich bei meinem Hüftmaß aber angeblich Größe 40 oder 42. Was mich bei M stört, ist dass es eine Doppelgröße ist. Ich trage oben 42. M ist 40/42 und mir deshalb meistens zu eng. L mit 44/46 dann natürlich viel zu groß.

Der Hoodie gefällt mir ausgesprochen gut. Ist fast schon wie ein Kleid von der Länge. Das Teil hat sicherlich einen hohen Kuschelfaktor. Ich brauch das momentan auch. Schöne Schneebilder von Dir und Paul.

Liebe Grüße Sabine

Der Hoodie steht Dir echt gut und die Farbe ist toll! Mit Blau sueht das echt klasse aus. Ich mag keine Pullis mit Kapuzen, dieses Gewurschtel mag ich einfach nicht.😂 Der Zausel sieht soo brav aus, kann mir gar nicht vorstellen wie er ist wenn er ausgelassen rumtobt. Schönen Krauler für den Geduldigen.
Liebe Grüße Tina

Danke! Mit Deinen langen Haaren würde ich auch keine Kapuzenpullis mögen. Mir wärmen die schön den Nacken :).

Wenn Paul – alle paar Wochen mal ganz kurz – tobt, läuft und springt er bellend und knurrend durch die Gegend wie eine fliegende Kanonenkugel und schmeißt sich mit weit gespreizten Vorderpfoten in den Sand. Elegant sieht anders aus ;).

Der Hoodie ist klasse, den mag ich. Leider brauche ich gerade absolut keinen Hoodie. Schade eigentlich.

Der Qualitäts- und Preisunterschied zwischen Arket und COS ist nach meinen Erfahrungen eher marginal. COS ist lediglich die “ältere” Ausgabe. Was du über Material und Verarbeitung sagst trifft eher auf & other Stories zu – die gehören ja auch zur Familie. Bei COS habe ich eigentlich nie Grund zum Meckern, ich habe da schon viele Kaschmirsachen und Hemden gekauft und die sind wirklich richtig gut.
Liebe Grüße
Fran

& other Stories habe ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Da war ich vor Jahren zweimal im Laden. Da sah alles schick aus. Und dann habe ich es angefasst und aus der Nähe betrachtet. Gruselig.

Hat COS inzwischen auch mehr nachhaltig produzierte Sachen? Auch darum geht es ja bei ARKET.

Ist schon interessant, wie sich ein Konzern durch Marktsegmente arbeitet. Jede Zielgruppe bekommt, was sie will …

Aber ja, bei COS gibt es inzwischen jede Menge nachhaltig produzierter Kleidung. Recyceltes Kaschmir zum Beispiel. Polytierchen habe ich da meines Wissens noch nie gekauft. Meine älteste Hose von COS feiert demnächst ihren 6. Geburtstag. Und sie ist hervorragend in Schuss, obwohl ich sie im Sommer in Dauerschleife trage.
Liebe Grüße
Fran

Liebe Ines,

ein tolles Outfit für einen Wintertag. Der Hoodie steht dir super und mit blau kombiniert ein Volltreffer. Ich hätte die Befürchtung gehabt, dass er zu sehr aufträgt, was aber die tollen Fotos widerlegen (auch gut zu sehen, dass es Paul wieder besser geht – ein Hexenschuss ist so gemein).
Der Hoodie könnte mich auch interessieren, aber die Farben sind nicht so meine.

Von COS habe ich immer mal wieder diverse Teile probiert, aber keines hat es in die Einkaufstüte geschafft. Das war allerdings noch vor dem 1. Lockdown, als noch Chorproben in der Nähe des Ladens stattfanden. Der Sitz und die Verarbeitung haben mich letztendlich nicht überzeugt. Und dafür ist mir mein Geld dann doch zu schade und der Kleiderschrank ist eh zu gut gefüllt.

Liebe Grüße

Gabriele

Die Farben sind wirklich nichts für Dich – den fehlt das Leuchten. Vielleicht passt bei einem anderem Modell mal etwas Bis dahin weiß ich dann vielleicht auch, wie sich dieser qualitativ bewiesen hat.

@COS Ich kann mir gut vorstellen, welche Teile Dich interessiert haben: die eher skulpturalen Blusen und Kleider, richtig? Das Problem dabei ist, dass COS nicht für weibliche Figuren schneidert. ABER die Idee der Schnitte kannst Du ja dennoch übertragen – auf den Stoff und Deine Nähkünste. Um sich Anregungen zu holen, finde ich COS also durchaus eine Marke, bei ich mir vorstellen kann, dass sie Dir etwas bieten kann.

Deine Einschätzung ist absolut richtig! 🙂
Auf jeden Fall bin ich sehr froh, dass ich in diesen Zeiten das Nähen wieder für mich entdeckt habe, auch weil ich dann Stoff mit „meinen“ Farben wählen kann.
Die Blusen- und Kleiderschnitte von COS sind teilweise sehr interessant. Es ist dann aber mühsam Schnitte zu finden, die ich allenfalls abändern kann. Hatte schon mal überlegt, einen Kursus für Schnittkonstruktion zu belegen. Vielleicht sollte ich das einfach mal machen – nach Corona.

Ein Kurs für Schnittkonstruktion ist bestimmt eine gute Idee für Dich. Ein Ziel für nach Corona im Blick zu haben, ist immer gut …

Liebe Ines,
ich mag COS und finde bei ganz vielen Sachen die Materialien und die Qualität wirklich gut. Bei den Schnitten gebe ich dir Recht: Da ist es manches Mal ein urgs nach dem Anprobieren. Bei Arket war ich zwar schon einmal im Laden, aber ich besitze noch nichts. Dein Hoodie ist jedoch toll. Ich mag solche ‘die gehen überall mit fast allem’ Teile, die dann auch gemütlich sind.
Und wer den Pulli schenkt, der darf auch fotografieren.
Insofern fröhliches Pullikuscheln und eine schöne Woche.
Liebe Grüße
Nicole

“Und wer den Pulli schenkt, der darf auch fotografieren.” klingt gut. Frei nach dem Motto: doppelt selbst Schuld 🙂 .

Ich wünsche Dir eine ebenso schöne Woche!

Das sieht sehr gemütlich aus! Perfekt für die kalte Jahreszeit, wenn man mal ein paar Schichten drunter anziehen will (ich bin eben eine Frostbeule ^^) und definitiv trotzdem schicker als das, was an Hoodies so bei mir im Schrank hängt.

Da passen mindestens drei Schichten drunter – und eine wattierte Jacke darüber :). Der Wollmantel sieht zwar schön aus, aber durch den pfeift leider der Wind. Der war nur für die Optik. Heute gibt es einen Parka darüber …

🙂 Liebe Ines,
Du kannst den Hoodie tragen und hast ihn auch wieder perfekt kombiniert (Blau ist ja sowieso “Deine” Farbe”!). Gemütlich ist er sicherlich auch.
Mir würde das Ding allerdings nicht in den Schrank, geschweige denn auf den Körper kommen, denn ich mag weder die überdimensionale Form noch die Farbe für mich leiden.
Ich kaufe einige Dinge bei COS ein, die ich auch lange trage, wie beispielsweise meine Baumwoll-Sommerkleider und Woll-Strickjacken. Sie gefallen mir in Farbe, Form und Haltbarkeit. Deshalb empfinde ich die Teile auch nicht als Fast-Fashion.
Bleib gesund und hab einen guten Start in die Woche.
Liebe Grüße
Claudia 🙂

Bei Dir kann ich mir die Farbe auch nicht vorstellen. Die überdimensionale Form hätte ich bei mir auch nicht so gut erwartet, die könnte überraschenderweise vielleicht auch bei Dir funktionieren. Zum Glück gibt es ja für jeden Geschmack die perfekten Kuschelteile.

Deine Sommerkleider sind ein gutes Beispiel für Einzelteile von COS, die auch aus meiner Sicht ab und an funktionieren können. Die sehe ich auch nicht als Fast Fashion, das ist wie mit der weißen Bluse von COS, die ich fünf Jahre viel getragen habe. Dennoch bleibt das Konzept der ständig neuen Teile im Laden und die Perlen darunter muss man echt suchen. Du bist da eine gute Perlentaucherin!

Ein toller Hoodie, die Farbe steht dir einfach großartig, du strahlst richtig! Insgesamt ein richtig schönes gemütliches Outfit!!
Ich bin normalerweise kein Hoodie-Träger, oder sagen wir es besser, ich trage nicht so gern Hoodies und habe keinen einzigen in meinem Kleiderschrank. Deswegen habe ich keine besonderen Style-Tipps zu geben. Mich nerven die Kapuzen und ich trage lieber Sweatshirts.
Liebe Grüße,
Claudia

Danke! Ich glaube, das ist Typsache. Man liebt oder hasst Hoodies – wie Tücher oder andere Dinge am Hals, Rollis zum Beispiel. Ich mag alles drei 😀.

Der sieht ja gemütlich aus! Und hat schön lange Ärmel. Darf ich den mal anprobieren, wenn wir mal wieder mit den Hunden eine Runde drehen?

Die Kleidung von COS fand ich früher oft interessant, aber es hat mir NIE etwas gepasst bzw. gestanden! Auch nicht, als ich noch Größe 36 trug. Irgendwann hatte ich es endlich kapiert, und gehe da schon seit etlichen Jahren nicht mehr hin.

Das darfst Du gerne!

Das geht bei COS den meisten so, die ich kenne. Fran und Claudia HappyFace – haben hier auch kommentiert, sind die einzigen mir bekannten (wobei ich Fran nur virtuell kenne) die da regelmäßig kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.