Kategorien
Lifestyle Persönliches

Was ich heute gelernt habe – September 2021

Werbung durch Namensnennungen ohne Auftrag

Dahlie magenta
  1. Eislöffel für Eis außer Haus aus Holz sind gruselig. Dann nehme ich mir lieber einen Löffel von zu Hause mit. Das spart dann gleich noch mehr Müll.
  2. Dank Susanne weiß ich jetzt: Es heißt die und nicht der Shorts und Bermuda. Habe hoffentlich alle Stellen im Blog gefunden, an denen ich den falschen Artikel verwendet habe.
  3. Es gibt Jeans in der Form Barrel Leg = Fassform. Aha. Möchte die ernsthaft jemand tragen?
  4. In der Notizen-App im Smartphone kann man ein Kästchen zum Ankreuzen vor der Zeile setzen. Wenn man es ankreuzt, wird der Text der Zeile durchgestrichen und aufgehellt als erledigt. Wie auf Papier. Gefällt mir.
  5. Der Krimi Der Gejagte, Band 4 aus der Johan-Rokka-Reihe, ist krass spannend. Die Morde in sind in Mankell’scher Grausamkeit. Ein bisschen zu brutal für mich.
  6. Zwischen Timmendorfer Strand und Niendorf ist die Promenade jetzt Fußgängern vorbehalten. Erwachsene dürfen dort nur noch Kinder auf dem Rad begleiten. Gut so! Persönlich fand ich den bunten Mix aus Rad- und Fußweg genau so lange gut, bis vor einigen Jahren die E-Bikes kamen. Damit war für Fußgänger der Spaß vorbei. Die Dinger sind einfach zu schnell für den Mix.
  7. Microsoft 365. Nun ja. Wir werden sehen.
  8. Ich habe es immer vermutet, aber jetzt weiß ich es: Paul ist äußerst bereit, mich zu beschützen. Und der dpd-Bote könnte sich langsam mal Respekt vor Hunden angewöhnen.
  9. Duplo-Eis ist nicht meins.
  10. Aus Musik mache ich mir nur noch so wenig, dass ich sie vom Laptop komplett gelöscht habe.
  11. Aufrechte Tat des Tages: Auftrag für eine Farbberatung von testverweigernden, ungeimpften Coronaleugnerin abgelehnt. War das erste Mal, dass das ein Thema mit einer Privatkundin war. Meine Friseurin hat das ständig. Mal davon abgesehen, dass ich keinen engen Kontakt zu so jemandem haben möchte, habe ich als Kauffrau Vorschriften einzuhalten und zu dokumentieren. Schade um den Umsatz, aber das Risiko ist er mir nicht Wert.
  12. Man darf wieder ohne Zeitslot in den Wildpark Schwarze Berge.
  13. Hafer Cusine von Alnatura schmeckt mir gar nicht. Die Flüssigkeit ist schleimig und recht farblos – sie sieht weder gut aus noch schmeckt sie gut. Die Soja Cusine hingegen ist perfekt. Rührei bekommt damit eine tolle Konsistenz. Danke an Bloggerin Traude Rostrose für den Tipp.
  14. Der See im Großen Moor, auch Hörster See genannt, in Seevetal hat eine Fläche von 250.000 m2. Das heißt, der umlaufende Weg ist etwa 2 km lang. Eine schöne kleine Runde. Der glasklare See lädt mit seinen Strandbuchten zum Baden ein, wofür es mir aber schon zu kalt war.
  15. Habe ich hier schon mal erwähnt, wie unpassend ich die auf Instagram und in Blogs häufig verwendete Formulierung Shoppen im eigenen Kleiderschrank finde? Das meint, sich im eigenen Sortiment auf die Suche nach verborgenen Schätzen oder neuen Kombination zu machen. Ich nenne das schlichtweg Anziehen oder Kombinieren und finde es bedenklich, wenn jemand nicht weiß, was für Klamotten sich im Fundus befinden.
  16. Die Deocreme mit Natron von Wolkenseifen gefällt mir sehr gut. Danke an Susanne für den Tipp und die Zusendung der Proben. Das war schon im letzten Sommer, aber da hatte ich gerade meinen Jahresvorrat an konventionellem Antitranspirant gekauft. Als der aufgebraucht war, habe ich mir eine Originalgröße bei Wolkenseifen gekauft, die lange halten dürfte. Erst fand ich es unangenehm, dass die Deocreme von den Fingerspitzen nach dem Auftrag schwer abzuwaschen ist. Dann habe ich die Lösung gefunden: Deo auftragen, Fingerspitzen nur kurz unter Wasser abspülen, Haarstylingprodukt auftragen (den Haaren macht es nichts, wenn sie etwas von der Fettbasis des Deos abbekommen) und dann Hände wie gewohnt gründlich mit Seife waschen. An meiner Kleidung sehe ich bisher keine Spuren von dem Deo und mein Körpergeruch ist völlig normal.
  17. Die Pizza von Gustavo Gusto ist genauso fulminant wie das Eis. Die erste TK-Pizza, die schmeckt wie im Lokal ohne unnötige Zutaten. Besser als jegliche Pizzen in den Restaurants hier in der Nähe.
  18. Wem der Spruch “Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.” zugeschrieben wird: Gennadi Iwanowitsch Gerassimow.
  19. Von camel active gibt es neuerdings Steppjacken, die nachhaltig aus recycelter Wattierung und Obermaterial hergestellt sind. Das gefällt mir, auch wenn ich gerade keine Steppjacken mehr sehen kann.
  20. Es gibt bei Bäumen nicht nur Flachwurzler und Pfahlwurzeln, sondern auch Herzwurzelsysteme. Die haben zum Beispiel Buchen.
  21. Graue Briefpost ist nicht gut.
  22. Der Baumwipfelpfad Heide Himmel ist toll.
  23. Bauzt’ner Senf scharf mit Paprika ist lecker. Gute Ergänzung zum mittelscharfen für verschiedene Einsatzzwecke. Der scharfe Senf passt gut in Hack, der mittelscharfe ist perfekt in einer Vinaigrette.
  24. Die spätsommerliche Gemütlichkeit endet heute. Wir haben im September zwölf schöne Ausflüge gemacht. Wir waren zweimal an der Ostsee, zweimal in Bassenfleth am Elbstrand, auf Krautsand, in Lüneburg, am Falkensteiner Ufer auf der nördlichen Elbseite, im Dahliengarten im Volkspark, im Wildpark Schwarze Berge, im Heide Himmel, sind auf den Hasselbrack gewandert und haben den See im Großen Moor entdeckt. Außerdem war ich noch in Bremen. Die restliche Zeit habe ich primär lesend und arbeitend verbracht. Das war ein schöner Urlaub zu Hause.
  25. Man kann bei Microsoft 365 verschiede Accounts mit derselben E-Mailadresse anlegen, die vom Nutzer nicht zusammenführbar sind. Auf die Idee kommt beim Einrichten keiner, oder?
  26. Wie nach der ersten Wäsche des roten Sweatkleids unsere Waschmaschine und die Badewanne, über der ich es zum Trocknen aufgehängt haben, aussehen.
  27. Nach dem dunkelblauen Frühling und Sommer habe ich gerade richtig Lust auf Rot und Orange bei Kleidung.
  28. Die elendigen E-Miet-Roller sind jetzt leider auch in unserem Stadtteil in der südwestlichsten Ecke Hamburgs angekommen und verunzieren die Fußwege.

Grüße vom Zausel

Hund Paul an der Elbe im September 2021

Kaffeekassensturz

Danke an alle Leser_innen, die die spätsommerliche Gemütlichkeit mit Kaffeekassenbeiträgen versüßt haben. Wir haben uns davon auf den Ausflügen lecker verpflegen lassen.

Was hast Du im September gelernt?


Wer Lust hat, mir das Bloggen mit einem Espresso zu versüßen, kann meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse klimpern lassen. Eine klassische Bankverbindung findest Du hier. Herzlichen Dank!

27 Antworten auf „Was ich heute gelernt habe – September 2021“

Hallo Ines,

zu Nr. 13

Gut gemacht! Mir hat letztens eine Bäckereiverkäuferin erzählt, dass es immer schlimmer wird. Sie haben eine kleine Sitzgelegenheit, dort kann man nach 3G-Bestimmungen sich hinsetzen und Kaffee trinken.
Dann kommen Leute und sagen” Mit 3G haben wir nichts zu tun, wir sind gesund.” Ja, was machste da. Dürfen sich natürlich nicht hinsetzen. Was tun, wenn der erste kommt und es trotzdem macht?

zu Nr. 12

Da ist bei mir das Gegenteil der Fall. Gerade die alten Songs meiner Jugend höre ich vermehrt wieder.

zu Nr. 26

Das hört sich nach einem sehr gelungenen Urlaub an. 🙂
Wir sind auch nicht in Urlaub gefahren, aber sehr oft an die Maare der näheren Umgebung zum schwimmen und wandern und es war herrlich. Das Wasser war noch im angenehmen Bereich und da die Ferien zu Ende waren, hatten wir teilweise das Maar für uns allein. Wer muss da in die Ferne?

Ich freue mich auf die neuen Gewürzfarben in Kleidung und Accessoires.

Ich habe gelernt, wie schön es sich anfühlt, unverhofft etwas geschenkt zu bekommen, von jemandem, von dem man es gar nicht erwartet. Eine kleine Bemerkung irgendwann mal gemacht. Etwas später kam eine Kleinigkeit.

zu Nr. 28

Ich kann es mir vorstellen, bei der kräftigen Farbe.

zu Nr. 30

ich mag die auch überhaupt nicht.

Liebe Grüße, auch an den schönen Zausel,
Claudia

PS.

Die Wahrheit zu sagen und ehrlich zu sein, kann sehr befreiend sein. Es hat mich eine Freundschaft gekostet. Aber es fühlt sich dennoch gut an.

LG
Claudia

Das kann ich mir gut vorstellen, dass es befreiend war. Manchmal passt es einfach nicht mehr. Respekt, dass Du Dich getraut hast, die Wahrheit auszusprechen.

Danke!

Ich habe heute noch etwas neues gelernt, eine mir bis dahin unbekannte Hunderasse ‘Kooikerhondje’, Hunderasse aus Holland. Zum Dahinschmelzen süß. Hoffentlich wird keine neue In-Hunderasse daraus!
LG

Die Rasse kannte ich auch noch nicht. Die sind ja wunderschön! Aber ich stimme Dir zu: bitte nicht der neue Modehund … Ich bekomme immer die Krise, wenn Hunde, die für die Jadd mit Ausdauer bestimmt sind, als Familienhunde angepriesen werden. Meistens mangelt es dort dann an Auslastung und klarer Linie … Nur, weil er Hund nicht für Bissigkeit bekannt ist, heißt das nicht automatisch, dass er für ein Leben mit Kindern geeignet ist.

…und noch was habe ich gelernt, wie der neue Bond ausgeht.

Und das hat mich richtig geärgert. Denn ich war noch nicht im Kino, es können halt nicht alle am Startwochenende ins Kino.

Dann lese ich in einem Blog wie das Ende ist. Ohne Spoiler, ohne nichts.

Da lobe ich mir deinen Blog und deine Buchvorstellungen. Immer ausführlich, aber nie zuviel oder gar das Ende verratend.

LG

Ich weiß genau, was Du meinst. Habe genau das gestern Abend auf einem Blog ebenfalls gelesen. Völlig überflüssig.

Wenigsten einen dicken Spoilerhinweis erwarte ich, wenn jemand das Ende verrät.

Dass Ihr so viele schöne Ausflüge gemacht habt, finde ich besonders klasse. Die Umgebung bietet meist so einiges, was man nicht – gut genug – kennt und lernt sie noch mehr zu schätzen.
Ich hoffe unter 28 verbirgt sich keine Orgie in Rot…
Eine Kundin nicht anzunehmen, weil sie nicht geimpft und getestet ist, finde ich sehr gut. Der Unterschied muss diesen Menschen doch mal deutlich werden. Die 13 hat Dir da Glück gebracht, wenn auch keinen Auftrag…
Dass die GG Pizza so lecker sein soll, finde ich überraschend. Ich werde sie mal testen.
Ich habe gelernt, dass gegen 11 Uhr sich der Nebel lichtet am Bodensee, auch wenn ich vorher schon ein wenig kleinmütig war und dachte, der Tag wird nicht sonnig. Dann habe ich gelernt, dass ich noch nicht in ein Lokal gehen mag am Abend, wenn es sehr voll ist. Dass ein bestimmtes 2 Sterne Lokal jedoch sehr angenehm ist und ganz unprätentiös und persönlich sein kann.
Leider kann man sich das nur alle paar Jahre zu hohen Festtagen leisten…
Ein schönes Wochenende wünscht Dir herzlich, Sieglinde

@ GG Pizza Die schmeckt nicht nur, sondern macht auch keine Bauchweh, weil kein Chemiemist drin ist.

@ Nebel Wie schön! Manchmal lässt sich nicht vorhersagen, ob der Nebel oder Sonne Sieger des Tages wird …

@ Sternelokal Vielleicht ist es gut, dass man sich das nur ganz selten mal leistet. So bleibt es etwas Besonderes!

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!

Liebe Ines,
– sagte ich schon mal, wie charmant ich den lächelnden (und Beschützer) Paul finde?
– Die TK Pizza klingt spannend
– dein Besuch in Bremen ist mir in schöner Erinnerung
– dein rotes Wascherlebnis hatte ich mal bei dunkelblau
– ich finde, es klingt wieder nach einem schönen und lehrreichen September
Dein ganzer Blog ist klasse, aber ich finde es immer wieder schön zu erleben, was du so lernst. Zu erleben und selber nachzudenken.
– das mit dem Test finde ich richtig, nicht nur unter Unternehmensgrundsätzen. Mein Friseur erlebt das auch.
Hab einen lehrreichen und schöne Oktober.
Ich schicke dir liebe Grüße
Nicole

Eine Anmerkung noch zu den E-Rollern: Ich mag das auch nicht, dass sie überall abgelegt werden, fahren mit ihnen kann Spaß machen, ABER auch sehr schmerzhaft sein.
Liebe Grüße
Nicole

@ Paul Das richte ich ihm gerne aus.
@ Sweatkleid Unglaublich, wie Sweatstoff fusseln kann. Das Rot färbt, war klar – deshalb waren nur andere rote Sachen und schwarze Sportkleidung mit in der Wäsche. Aber das sah hier aus, als ob Frau Holle roten Zucker verteilt hat …

Ich bin mit dem Teil über Kopf gegangen. Zum Glück nicht superschlimm, aber mein Respekt ist gewaltig gewachsen..
Dieses Gefussel hatte ich auch gerade, furchtbar…
Hab eine schöne Woche.
Nicole

Hallo Ines,
Bermuda: das war geklärt 😁
Deocremes: wir benutzen sie seit ca 3 Jahren und sind immer noch sehr angetan. Selbst mein Mann kauft keine Deoroller mehr. Ich finde sie vor allem im Sommer sehr angenehm.
Es gibt in der Monatsabrechnung von dir immer so einen Punkt, wo ich denke, och nö…. Dieses Mal ist es die Musik! Ich stelle gerade fest, dass sie mir fehlt und ich viel öfter welche hören sollte. Ich habs nicht so mit Spotify and Co, höre lieber konventionell über Lautsprecher und peile jetzt auch wieder klassische Konzertbesuche an. Geh in dich, Musik ist was für die Seele! 😊
Schönes Wochenende
Susanne

@ Musik Dass sich darüber jemand beschwert, war mir schon beim Tippen klar. Hatte auf Sunny getippt :). Ich höre morgens und beim Kochen und im Auto Radio – das reicht mit an Beschallung für den Tag. Über Kopfhörer mag ich gar nichts hören.

Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir!

Liebe Ines,
ich finde es gut dass Du konsequent warst und abgelehnt hast. Das Mindeste wäre ein aktueller Test gewesen. Ich finde das echt schlimm… aber Du hast Dich vorbildlich verhalten.
Wolkenseifen Deo mag ich auch, darüber habe ich schon im März 2016 auf meinem Blog geschrieben.
Oh jeh hat das Sweatkleid so sehr abgefärbt?
Der Zausel ist ein toller Beschützer das kann ich mir denken. Da sollte man schon vorsichtig sein. Kraul den flauschigen gsnz lieb von mir. 😊
Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina
Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

Da hört man dann sowas wie “Gesunde Testen? Aber warum denn das?” – Bitte wirf jemand Hirn vom Himmel …

Cool, dass Du mit dem Deo auch und vor allem schon so lange Zeit zufrieden bist. Das bestärkt mich in meiner Entscheidung für den Wechsel.

Gefärbt hat das Kleid auch, das war bei Rot zu erwarten, aber es hat sowas von gefusselt von innen, das war krass. Wenn das bei der nächsten Wäsche auch noch so doll ist, werfe ich es in den Trockner, der löst sowas ja ganz gut. In der Hoffnung, dass es dann nicht meiner kleinen Nichte passt … Mein Oversized-Hoodie fusselt in der Wäsche auch krass, denn werfe ich allerdings von Anfang an in den Trockner, weil mir bei ihm egal ist, wenn er schrumpft. So kommt er schön weich raus. Wobei das rote Kleid auch bei Lufttrockung schön weich blieb.

Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir!

“Es gibt Jeans in der Form Barrel Leg = Fassform.” Haha. Bei meinen Recherchen hinsichtlich “aktuelle Herbsttrends” bin ich natürlich auch darauf gestoßen. Sie wurden als alternative zu weiten Jeans angepriesen.
Ich mag weite Jeans. Aber mit diesen “Keulen” an den Beinen… man müsste es sehen, aber ich glaube nicht, dass ich es mag.

“Mankell’scher Grausamkeit” Findest Du die Krimis wirklich so grausig. Also, nicht dass ein Mord immer irgendwie grausig wäre. Lincoln Rhyme finde ich viel “krasser”. Aber hier ist die Wahrnehmung wohl auch sehr unterschiedlich.

BG Sunny

Ich glaube nicht, dass Du die Keulen an den Beinen haben willst. Weite Beine – gut, aber Jeans im Pumphosenstyle – wohl eher nicht. Ich bin darüber auch bei Recherche zu aktuellen Jeanstrends gestolpert.

Ich meine mit Mankell die Wallander (die mit seiner Tochter habe ich nicht gelesen). Als ich die in den späten 1990ern und frühen 2000ern gelesen habe, fand ich die Morde schon sehr brutal und genau beschrieben. Weil das die ersten Bücher waren, in denen ich sowas gelesen habe, ist das bei mir so hängen geblieben. Rhyme kenne ich nicht.

Punkt 17, bedeutet für mich Gelausgeben, sollte ich das in meinem Schrank machen, kosten die Klamotten doppelt so teuer 😄. Punkt 19, danke für den Tipp. Punkt 30, frage mich wann die abgeschafft werden. Liebe Grüße!

@17 Ganz genau, das hast Du treffend formuliert. Einkaufen bedeutet, Geld auszugeben. Damit ist es kein Einkaufen. Und seine Sachen doppelt zu bezahlen, wäre dumm :). Genau so werde ich das nächstes Mal begründen, wenn mich jemand fragt, was mich an der Floskel stört.

@30 hoffentlich bald …

Mit Impfverweigerern habe ich ebenfalls meine Schwierigkeiten. Zum Glück hat sich meine Frisörin umentschieden. Allein schon aus dem Grund, um die Kunden nicht zu gefährden. Davor habe ich echt Respekt. Respekt sollte jeder vor einem Hund haben. Nicht nur der dpd Bote. Und in diese Karottenjeans kriegen mich keine 10 Pferde 🙂

Liebe Grüße Sabine

3- “Möchte die ernsthaft jemand tragen?” Klar, sofort! Ich liebe die lockere Schnittführung!
17- Die Formulierung Shoppen im eigenen Kleiderschrank finde ich schrecklich! Für mich macht es keinen Sinn und ich denke, es ist völlig unzureichend für die Aktion, und zwar Kleidung zu tragen, die wir bereits in unserem Kleiderschrank haben. Warum dann “kaufen”??? Die Teile sind schon gekauft! :)))
23 – Jaaa, und manchmal kann es sehr teuer werden!
Schönes Bild von Paul!
Liebe Grüße,
Claudia

@3 Zeigen!

@17 Danke für Deine Zustimmung. Bislang wähnte ich mich alleine auf weiter Flur mit der Ansicht.

@23 Leider ist es so …

Liebe Ines, was für eine strahlende Blume empfängt uns doch bei diesen Beitrag und das macht doch auch gleich gute Laune für den Tag. Aber natürlich auch ein wunderbares Schlussfots mit Zausel 😉 Bei deinem Punkt 7 kommen außerdem auch gleich Urlaubserinnerungen hoch – ich war bisher ein einziges Mal an der Ostsee und da sind wir eben in dieser Gegend unterwegs gewesen. Einmal zu Fuß von Timmendorfer Strand nach Niendorf und weiter zum See, einmal mit dem Rad bis nach Travemünde, aber wir hatten Glück, dass die Promenade nicht zu überfüllt war und E-Bike eigentlich fast nicht gesichtet wurden. Zu Punkt 13 kann ich mittlerweile nur mehr mit Kopfschütteln reagieren – manche weigern sich, sich impfen zu lassen, zu testen, Maske zu tragen und diskutieren dann mit dem Einkaufspersonal oder den Kellnern, weil ihnen der Zugang verwehrt wird. Deine spätsommerliche Gemütlichkeit hört sich auf jeden Fall toll und entspannend an und es freut mich, dass du eine schöne Zeit hattest. Außerdem war ich ganz beeindruckt, wie viele Beiträge wir in dieser gemütlichen Zeit trotzdem von dir lesen durften.
Hab einen wunderbaren Start in die Woche und alles Liebe Gesa

Von Timmendorf gehe ich auch gerne nach Niendorf. Und von Niendorf nach Travemünde. Oder von Timmendorf nach Scharbeutz. Bei Tagesausflüge parken wir meist in Timmendorf, bei Übernachtungen wohnen wir in Niendorf. Schön, dass es Dir dort auch gefallen hat.

Einen guten Wochenstart auch für Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.