Kategorien
Lifestyle Persönliches

Highlights 2021

Werbung wegen Namensnennungen ohne Auftrag

Nachdem 2020 für die meisten von uns bereits unrund gelaufen ist, hatte es auch 2021 in sich. Neben vielen Einschränkungen und Belastungen durch die Pandemie – zum Glück nicht gesundheitlicher Natur – habe ich aber auch, obwohl ich recht hoffnungslos ins Jahr gestartet bin, besonders schöne Momente erlebt.

Das sind Momente, die ich 2019 vielleicht noch als Selbstverständlichkeit gesehen hätte, die 2021 für mich zu Highlights wurde, zum Beispiel Treffen mit Freunden und Ausflüge. Beim Nachdenken über die schönen Momente des Jahres, sind mir spontan diese Erlebnisse bzw. Begegnungen eingefallen.

12 Highlights in 2021

  1. A. und R., die mich jeweils mit gemeinsamen Hunderunden durch den monatelangen Lockdown im Winter und Frühjahr getragen haben. Und durch den Rest des Jahres. Und alle anderen Menschen, die Paul und mich auf unseren Wegen begleiten.
  2. Die Erdbeer-Limetten-Torte zu meinem 50., die ich danach noch mit Z. und für I. hergestellt habe.
  3. Eine Weiterbildung, wie Farbberatung neu gedacht werden kann, in Worpswede – und das fast spontane Grillen abends an dem Tag bei S. und B. im Garten an einem der wenigen Tage, an denen man in Hamburg bis nachts ohne Jacke draußen sitzen kann.
  4. Treffen mit G. und D. zum Heidespaziergang, Kochen und Spielen – verschoben um etwa 18 Monate. Hey, dafür blühte die Heide anstatt märzgraubraun zu sein.
  5. Eat the World-Tour in St. Georg mit I. an einem traumhaften Sommertag.
  6. Dreistündiges Mittagessen mit K. unter 2G ohne Maske für alle – also völlig nach altem Normal in einem gut besuchten Lokal … sooo entspannt und fröhlich!
  7. Die Entdeckungen in der Gegend im September-Urlaub, von denen viele in meiner Lernliste September zu finden sind. Besonders schön fand ich dabei den Ausflug in den Heide Himmel.
  8. Bloggerinnen-Mittagessen mit N. in Bremen. Immer schön, Gesicht und Stimme zum virtuellen Bild zu bekommen und sich so viel zu erzählen zu haben.
  9. Paddelpicknick mit I. an einem Spätsommertag. Ausflüge zu verschenken ist unter Umständen nicht ganz uneigennützig :).
  10. Elbspaziergang mit M. und K. im Spätherbst. Und der Kuchen war lecker!
  11. Wie in 2020: Krimi-Dinnner – diesmal nicht im Januar bei uns, sondern im November bei A. und S. – was lange währt, wird endlich gut.
  12. Die Impfungen gegen Corona gehören auch dazu und sind damit das ungewöhnlichste Highlight. Geboostert werden kann ich Stand heute erst ab dem 30. Dezember 2021, dann sind fünf Monate herum. Wird vielleicht das Jahresabschlusshighlight. Oder das erste in 2022!
Ines Meyrose im Heide Himmel Baumwipfelpfad #heidehimmel

Wenn ich mir die Liste so ansehe, ist mein Fazit: Momente mit lieben Menschen sind das Wichtigste. Besonders meinem Mann bin ich dankbar für die gemeinsame Zeit. Er war bei vielen Highlights dabei ;).

Was waren Deine bisherigen Highlights in 2021?


17 Antworten auf „Highlights 2021“

So schön, dass Du Deine Highlights gefunden hast in 2021! Und noch schöner, dass Du sie mit lieben Menschen zusammen gefunden hast. Davon müssen wir jetzt wieder ein bisschen zehren.
Mein Mann und ich hatten auch einen großen Sommer und konnten – fast – alles machen, wie wir es wollten (incl. unserer wunderbaren Geburtstagsfeier auf einer Terrasse am See – ein echtes Highlight!). Dass der Winter nun wieder so eng wird, hätte ich nicht gedacht. Aber wir sind gut im flexiblen Leben und so wird es auch an Weihnachten schön sein und den Rest des Winters werden wir auch gut hinbekommen. 3fach impft.
Das wünsche ich Dir auch.
(Unsere Hamburger Freunde fahren übrigens nach Buxtehude zum Impfen, vielleicht wäre das für Dich auch eine Option, wenn es in Hamburg nicht früher geht?)
Einen schönen 3. Advent wünscht Dir herzlich,
Sieglinde

Euer Geburtstagsfest war gewiss einer der schönsten Momente. Freue mich sehr für Euch, dass das alles geklappt hat!

@Impfung Ich werde wohl nach Buchholz fahren. In der Gegend gibt es mobile Imfteams, die täglich unterwegs sind in Buchholz und dem Landkreis Harburg. Habe die Terminliste schon gespeichert. Aber vor Ablauf der fünf Monate brauche ich da nicht aufzutauchen, die STIKO kekst sich ja nicht aus für frühere Empfehlung. Ich war ja leider mit den ersten beiden Impfungen spät dran im Sommer, weil ich auf die allgemeine Freigabe warten musste, mich nicht mit fadenscheinigen Argumenten vorgedrängelt habe und es nicht genügend Impfstoff gab. In diese Welle rutsche ich jetzt wieder. Aber ich bin guter Dinge, in einem der mobilen Zentren – bei uns im Stadtteil Gottes vereinzelt auch mal tageweise welche – meinen Booster zu bekommen.

Einen ebenso schönen 3. Advent wünsche ich Euch!

Es sind meistens die Kleinigkeiten, die ganz Ganze schön machen- oder auch einem dem Tag mal verderben können.

Deine kleinen Momente mit fremden Menschen zeigen, dass es trotz der hohen mentalen Belastungen der letzten fast zwei Jahre immer noch viele Menschen gibt, die grundsätzlich freundlich und zugewandt sind. Gut so!

Liebe Ines,
Irgendwie ist mein Kommentar gerade verschwunden, ich versuche es also nochmal. Wenn es doppelt kommt, bitte einen löschen.

Du zeigst in deinen Highlights sehr schön, was das Leben besonders macht, wie man es besonders schön macht. Und das mag ich sehr.
Dass Gute zu sehen, denn das bleibt und macht optimistisch.
Ganz besonders besonders finde ich (natürlich), dass ich ein Teil davon bin. Das berührt und freut mich sehr.
Eine Fortsetzung sollten wir auf jeden Fall überdenken..

Zum Booster: Ich bin auch noch nicht dran, stehe aber auf einer Liste. Und für mich ist es ok, dass es Zeit dazwischen geben muss. Somit sind die Daumen für uns beide gedrückt – und wie letztes Mal wird es werden.

Schön finde ich, dass du auch deinen Mann als einen wichtigen Teil deiner Highlights siehst und er freut sich bestimmt auch.

Und da wir Einschränkungen können, wird es dieses Jahr vielleicht noch leichter als im letzten. Nicht schöner, aber gewohnter. Wir bekommen das hin, da bin ich sicher.

Auch wenn es noch (zu) früh ist: Ich wünsche dir solche schönen Momente auch für 2022. Denn schon das Mitlesen macht Freude, wie sieht es da erst in dir aus?

Ganz liebe Grüße und Danke,
Nicole

Ist nur einer ankommen, den ersten hat wohl leider das Internet verspeist. Tut mir Leid.

Eine Fortsetzung im kommenden Jahr würde mich sehr freuen. Wenn man wieder Termine machen mag … 2021 hoffentlich eher im Frühjahr als 2021 mit dem Endloslockdown … Das machen wir aus, wenn wir aus dem Coronawinterschlaf aufwachen, O.K.?

Abstand zwischen 2. und 3. Impfung finde ich auch sinnvoll. Blöd finde ich nur, dass das schon wieder überall anders gehandhabt wird. Länger als sechs Monate hätte ich ungern dazwischen. Bin aber guter Dinge, im Januar dran zu sein. Auf einer Liste bei der Hausärztin stehe ich für Ende Januar, aber die ist laaang … es wird wohl auf Schlangestehen hinauslaufen. Dafür kann ich mir den Tag dann aussuchen. Auch gut!

Fast alle meine Highlights des Jahres sind auch Begegnungen mit lieben Menschen, ob mit Familie oder Freunden. Deshalb wiederhole ich deinen Satz mit aller Überzeugung – „Momente mit lieben Menschen sind das Wichtigste.“ Schön, dass du diese Momente auch genießen konntest!
Liebe Grüße,
Claudia

Ja, das konnte ich. Dir fehlt das alles vermutlich viel mehr als mir, weil Du einfach geselliger bist. Hoffentlich kannst Du 2022 irgendwann Deine Sozialkontakte in gewohnter Vielfalt genießen.

Liebe Ines, was für ein schöner Beitrag, so richtig zum Mitfühlen. Er zeigt auch, wie viele schöne Momente, wie viele besondere Stunden, welche Highlights sich in deinem Leben im letzten Jahr geboten haben. So belastend und ungewohnt das Leben teilweise durch Corona gewesen ist, hat es uns doch wieder darauf hingewiesen, was wirklich für uns wichtig ist im Leben und dass eben nicht alles ganz selbstverständlich wie immer verläuft. Vor allem der Bezug zu anderen Menschen, der doch eingeschränkt war, hat uns die Zeit mit den Lieben besonders genießen und auch schätzen lassen. Weil wir nicht mehr jederzeit zu einem Treffen mit Freunden gehen konnten, hat dies dann eben noch einen zusätzlichen Wert erhalten. Aber auch der Besuch eines Cafes oder einer Veranstaltung findet größere Beachtung und wir achten wieder vermehrt auf das Schöne in unserem Leben. So war ein Highlight in meinem Jahr, als ich den Termin für die Impfung erhalten habe – wenn mir das jemand vor zwei Jahren erzählt hätte, welche Freude ein Impftermin auslösen kann, dann hätte ich sicher ungläubig den Kopf geschüttelt. Mittlerweile bin ich bereits geboostert und hoffe den Winter mit den nötigen Vorsichtsmaßnahmen ebenfalls wieder gut zu überstehen.
Hab ein ganz wunderbares Wochenende und alles Liebe Gesa

Du sagst es, alleine ein Besuch im Café wurde zum Highlight.

@Impfen So ging es mir auch – ich war den Tränen nahe vor Erleichterung, als der Arzt anrief (selbst!), um zu fragen, ob mein Eintrag auf der Warteliste noch aktuell ist und ob ich spontan an dem Vormittag kommen könnte. Ich konnte zum Glück! Über keine Spritze im Leben habe ich mich so gefreut und sie so willkommen geheißen, wie die gegen Corona.

Ein ebenso schönes Wochenende wünsche ich Dir!

Sich die schönen Momente ins Gedächtnis rufen finde ich sehr schön. Wir hatten schöne Momente, trotz Pandemie 2 x verreist, die Hochzeit… wir hatten immer sehr viel Glück. ❤️ aber auch schreckliche Momente, der Tod meines Schwagers. Krebserkrankungen in der Familie.
Tatsächlich sind die guten Momente gerade sehr wichtig um die schrecklichen zu überstehen. Ich freue mich für Dich, das liest sich nach einigen Wiedersehen.
Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

Da war Euer Jahr neben der enorm hohen Arbeitsbelastung voller Höhen und Tiefen. Möge 2021 auf derartige Tiefen verzichten …

Einen entspannten 3. Advent für Euch!

Liebstige Ines,
ich finde es sogar richtig schön, dass wir durch die Pandemie und ihre Einschränkungen lernen, gewisse Dinge wie Freundeskontakte oder Ausflüge in der näheren Umgebung nicht mehr als selbstverständlich zu betrachten, sondern viel stärker als bisher als etwas Bemerkenswertes und Besonderes schätzen.
Ich hatte 2021 so viele Highlights – über die meisten habe ich in meinem Blog erzählt – und ja auch bei mir haben fast alle mit Menschen zu tun (z.B. mit so kleinen wie meinem frischgebackenen Enkelkind) … manche aber auch mit Orten, die ich besucht habe. Mit Orten, von denen ich teilweise nichtmal wusste, wie schön sie sind. Und mit Orten, die für mich mit einer besonderen Geschichte zusammenhängen (wie auch die in meinem aktuellen Post beschriebene).
Hab einen gemütlichen 3. Adventsonntag!
Herzlichst, samt Paulekraulern, Traude
https://rostrose.blogspot.com/2021/12/italien-reisebericht-ausflug-ans-meer.html

Ja, das positive Nebenwirkungen der Pandemie. Interessant finde ich auch, wie sich dadurch der Freundes- und Bekannteskreis verändert.

Du hast sehr schöne Dinge erlebt. Das freut mich sehr für Dich. An “Eat the world” habe ich auch mal teilgenommen, allerdings nicht in Hamburg, leider. Meine schönen Erlebnisse des zu Ende gehenden Jahres waren gemischt, teils Erfolge im Job, teils schöne Urlaubsreisen und spannende Entscheidungen. Mal sehen, was 2022 uns bringt. Hoffentlich ein Wiedersehen mit Dir, liebe Ines. VG Caro

Ein Wiedersehen in 2022 würde mich sehr freuen, liebe Caro!

Vielleicht ist so eine Tour mal eine Idee für einen Deiner Hamburg-Besuche. Es gibt sie inzwischen in diversen Stadtteilen. Mit einer anderen Freundin plane ich die nächste Tour durch die Neustadt.

Spannende Entscheidungen? Klingt gut. Vielleicht verrätst Du mir an anderer Stelle ja mal, was ansteht.

Kommentare sind geschlossen.