Kategorien
Lifestyle

Neu entdeckt im Norden

Werbung ohne Auftrag durch Ortsnennungen

2019 haben wir beschlossen, auch in den nächsten Jahren Urlaub eher um Umkreis von 300 km von Hamburg zu machen, als weitere Reisen zu unternehmen. Das hatte also gar nichts mit der Corona-Krise zu tun, sondern wir haben keine Lust auf Flug- und Bahnreise oder lange Fahrten mit dem Auto. Es gibt so viel hier zu entdecken, da muss es für uns keine Fernreise sein.

Nachdem wir nun oft genug auf Sylt waren und die Lübecker Bucht in- und auswendig kennen – das Kennzeichen HL (Hansestadt Lübeck) heißt im Volksmund nicht umsonst Hamburg Land … – haben wir uns die Schlei als Urlaubsregion ausgesucht.

Auf an die Schlei!

Auf die Idee sind wir durch eine Dokumentation im Fernsehen gekommen. Dort wurden in zwei Folgen die deutsche Ostseeküste von oben gezeigt: von Flensburg bis Usedom. Das waren traumhafte Luftbilder und Stimmungen. Da wir an der ostdeutschen Ostseeküste schon vieles kennen, haben wir dabei Lust bekommen, die kleinen Orte an der Schlei zu entdecken.

Ostseeressort Olpenitz

Die Auswahl des Übernachtungsortes war dabei gar nicht so einfach. Letztlich haben wir dann im Ostseeressort Olpenitz gewohnt. Das ist eine riesige Wohnanlage in einem ehemaligen Marinehafen. Vorteil: neue Wohnungen und Einrichtungen. Nachteil: schlechte Infrastruktur und eine Bebauung, die mit extrem wenig Pflanzen auskommt.

Ostseeblick-Penthouse

Wir hatten Glück, eine superschöne Wohnung zum Baustellenpreis zu bekommen, so dass wir die Nachteile für den Blick vom Sofa aus gerne in Kauf genommen haben.

Viele Restaurants öffnen an der Schlei nach der Winterpause erst zu Ostern wieder. Wir haben uns Anfang April oft die Nase gestoßen: Das fand ich etwas lästig. Deshalb haben wir einige kleine Orte in Richtung Schleswig weiter hinein in die Schlei dann gar nicht erst besucht. Das machen wir beim nächsten Mal.

Geltinger Birk

Geltinger Birk Noor

Einen schönen Spaziergang mit gut 6 km haben wir durch die Geltinger Birk gemacht. Man kann mit dem Fahrrad außen herum fahren, dann sind es etwa 12 km. Wir haben zu Fuß durch die Mitte abgekürzt über Freiwiesen mit Rindern. Das war lustig. In den Bäumen haben wir viele Nester von Kormoranen gesehen.

Geltinger Birk - Kormorannester in Bäumen
Geltinger Birk
Mühle Charlotte in der Geltinger Birk

Start und Ende für die Tour ist in der Nähe der Mühle Charlotte, die sich in Privatbesitz befindet. Mühlen gibt es in der Gegend überhaupt viele.

Kappeln

Kappeln - Mühle Amanda

Kappeln hat eine kleinen Stadthafen an der Altstadt mit netten kleinen Läden. Die Mühle Amanda hätte ich gerne fotografiert, wenn die Magnolie in voller Blüte steht. Wir waren leider zu früh dran.

Softeis mit Schokoladenstreuseln

Dafür gab es ein dänisches Softeis für mich. Ich liebe sahniges Softeis mit Schokoladenstreuseln!

Maasholm – Lotseninsel Schleimünde

Leuchtturm Schleimünde Lotseninsel

Von Kappeln aus kann man eine Schifffahrt zur Halbinsel Schleimünde mit dem grün-weißen Leuchtturm unternehmen mit kurzen Aufenthalt auf Schleimünde, wo man generell nur mit einem Schiff hin darf. Ansonsten ist es gesperrtes Vogelschutzgebiet. Liebe Hunde dürfen für 1 Euro mit an Bord. Die Bilder vom Leuchtturm sind von Olpenitz aus aufgenommen.

Leuchtturm Schleimünde

Wir sind lieber zu Fuß von Maasholm auf dem Deich bis zur Vogelschutzstation am Beginn der Lotseninsel Schleimünde gegangen. Für die Schiffstour war es uns zu kalt. Die haben wir uns für den nächsten Urlaub in der Gegend aufgehoben. So haben wir ein Ziel! Die folgenden Bilder sind auf dem Weg am Deich von Maasholm in Richtung Lotseninsel Schleimünde entstanden.

Maasholm am Deich
Maasholm am Deich

Pommerby an der Flensburger Förde

Leuchtturm Falshöft

Um den Leuchtturm Falshöft zu fotografieren, sind wir einen Schlenker weiter gefahren. Er steht in Pommerby östlich von Gelting in der Nähe zur Einfahrt in die Flensburger Förde. Dort konnten wir am Naturstrand schön spazieren gehen.

Hund Paul am Strand im April 2022

Besonders hat uns gefallen, dass keine Kurtaxe erhoben wird im Gegensatz den Stränden in der Lübecker Bucht und es einen Hundestrand gibt.

Eckernförde an der Ostsee

Leuchtturm Eckernförde Hafen alt

Eckernförde ist erheblich größer als die bisher genannten Orte. In dem Blogbeitrag mit dem Eckernförder Leuchtturm habe ich Dir erzählt, dass uns die vielen kleinen Geschäfte in der Altstadt gefallen haben. Aber auch die Altstadt an sich und der Hafen sind wirklich schön. Ich kann mir gut vorstellen, alleine in Eckernförde mal ein paar Tage mit Übernachtungen zu verbringen.

Für den nächsten Urlaub im Winter hatten wir Maasholm als Wohnort in Betracht gezogen, aber es soll nun Glücksburg sein, denn die Orte an der Schlei sind über den Winter offenbar sehr verschlafen. Da habe ich lieber wenigstens Flensburg in der Nähe mit hoffentlich geöffneten Lokalen und Geschäften.

Über eine Woche in Maasholm können wir für 2023 im Frühling nachdenken, wenn wir in Glücksburg waren und sehen, wie uns die Flensburger Förde gefallen hat. Wobei ich die im Grunde kenne, ich war nur lange nicht dort.

Wie weit sind Deine Reisen derzeit vom Heimatort entfernt?


Dich hat der Blogbeitrag unterhalten oder einen Mehrwert gebracht? Über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse oder per Bankverbindung hier freue ich mich. Herzlichen Dank für die Anerkennung!

24 Antworten auf „Neu entdeckt im Norden“

9000 km etwa. Die Bilder sind herrlich. Ich kann mir vorstellen dass es ganz schön kalt war. Offene Lokale schätze ich im Urlaub auch sehr. Vielleicht etwas später hinfahren? Für Zausel Paul ist das doch der perfekte Urlaub. 😁
Schönen Donnerstag, liebe Grüße Tina

9000 km sind weit! Ich war nie weiter als gute 6000 km von Hamburg entfernt. Toronto und Umland war die weiteste Reise. Das war 1978 – lange her!

Später im April in Norddeutschland in den Urlaub zu fahren ist auch noch aus einem anderen Grund eine gute Idee: Ich war genau zweimal im Leben in der ersten Aprilwoche in Norddeutschland an der See und hatte genau zweimal absolute Schietwetter. In den letzten beiden Aprilwochen hatten wir an der Nordsee hingegen schon mehrfach Traumwetter und noch nie schlechtes. Dieses Jahr kam das aber nicht in Frage, weil Ostern so spät lag und wir Ferienzeiten im Urlaub meiden. Falls Ostern wieder spät liegt, sollten wir dann besser in den Mai rutschen.

Ja, der Zausel fand es perfekt. Und noch etwas gefiel ihm: der Fahrstuhl in den 4. Stock der Penthousewohnung. Er hat für zu Hause einen Treppenlift beantragt :).

Oh Ferien meide ich auch. Das muss ich nicht haben. Wir sind halt früher immer nur in Autoreichweite und gern mit Wohnwagen verreist. Jetzt legen wir los mit weiter weg. Im Herbst könnte ich es mir an der See auch gut vorstellen? Schietwetter ist natürlich übel.
Liebe Grüße Tina

An der See ist es immer schön! Wir fahren auch gerne im November und Februar an die Norddeutsche Küste. Das versteht nicht jeder … lustigerweise haben wir meistens trockenes und oft sogar sonniges Wetter.

Es freut mich, dass es Euch in Angeln und an der Schlei gefallen hat. Als Urlaubsregion ist die Gegend bisher nicht so bekannt (und gefragt). Nur an bestimmten Ecken ist es immer voll (s. Eckernförde). Von daher lohnt es sich für viele Restaurants nicht, außerhalb der Saison zu öffnen. Wenn Ihr zwischendrin mal speisen wollt, kann ich auch den Grünen Jäger empfehlen. Die Gaststätte liegt direkt an der B76 bei Eckernförde – kurz vor der Abzweigung auf die B503 – die sogenannte Bäderstraße, die entlang der Ostsee nach Kiel führt.

Weite Reisen unternehmen wir zurzeit auch nicht. Nach fliegen ist momentan überhaupt nicht zumute.

Liebe Grüße
Sabine

Danke für den Tipp! Da sind wir auf dem Rückweg vorbeigefahren, auf der A7 war bei Rendsburg nämlich Stau. Wir haben Dir in Altenholz gedanklich einmal gewunken!

Dass die Gegend nicht so gefragt ist, finde ich insofern schön, als dass ich es gerne leerer habe und es spiegelt sich auch in den Preisen wieder – der Urlaub war spesengünstig.

Danke fürs Winken 😀
Die Gaststätte hat sogar einen Biergarten, der im Sommer geöffnet ist. Ansonsten weiß ich nicht, ob man reservieren muss. Innerhalb der Saison emfpiehlt es sich auf jeden Fall.

Und bekommt mein Neu-Freund Paul seinen Lift?
Das sind wunderschöne Fotos, die ich mir mit Ah und Oh angeschaut habe.
Die weiteste Entfernung, die ich von zu Hause je hatte, waren ca. 8700km. Das ist aber 27 Jahre her…
Und ja, ich würde das vielleicht sogar wiedermachen, aber das wird a) noch dauern und b) muss es dann auch wirklich passen.

Und ich gebe dir Recht, es gibt hier sehr viele schöne Ecken, die es zu entdecken gilt, denn du führst es hier ja sehr deutlich vor.

Aber ich gestehe, dass ich mir im Sommer (da fanden unsere Urlaube aus familientechnischen Gründen meist statt) wirklich Sonne wünsche (zumindest im Urlaub) und darum hatte ich das lange nicht auf dem Schirm und unsere Kinder waren immer sehr unkompliziert beim Reisen, darum gab es meist Sonnenziele.

Danke für deine schöne Vorstellung und ich wünsche euch von Herzen, dass ihr eine neue tiefe Liebe nach der Syltliebe erlebt.
Und hey, Paul wird ja wohl umsonst mitfahren, denn schließlich ist er der Kategorie besonders lieber Hund zuzuordnen…
Hab einen schönen Donnerstag und liebe Grüße an euch,
Nicole

Der Lift ist noch in Prüfung … ich fürchte, der Antrag wird abgelehnt …

Mit der Familie hat man einfach wenig Wahl, was die Reisezeiten angeht. Und eine Flugreise nach Mallorca ist oft billiger als eine Reise auf Nordseeinseln. Das ist schon krass. Da kann ich verstehen, wenn man Sonnengarantie haben möchte und nicht mit drei Kindern/Jugendlichen in einer FeWo im Regen an der norddeutschen See sitzen möchte.

Danke für die gute “Liebes-Wünsche”! Bin guter Dinge :).

Die Landarztkneipe haben wir auch gesehen. Die Serie habe ich früher gerne geschaut. Nach weiteren Reisen steht mir der Sinn auch nach wie vor nicht. Aber ein paar Tage raus zu sein aus dem Alltag, ist schon ganz gut. Das Problem zu Hause ist, dass ich dann immer irgendwie arbeite – noch mehr als im Urlaub. Auch da beantworte ich jeden Tag E-Mails, mache Termine und kümmere mich um den Blog, aber reduzierter als zu Hause.

Eine wirklich schöne Gegend, wenn wir letztes Jahr auch uns nur rund um die Flensburger Förder aufgehalten haben. Aber selbst Glücksburg wird geschlossene Gaststätten aufweisen, wenn nicht Saison ist. Das ist ein bisschen ein verschlafener Ort dann…
Aber Flensburg ist nicht weit und sehr schön.
Die Geltinger Birk ist auf der Liste für einen nächsten Urlaub dort. Deine Fotos sind wunderschön und euer Urlaub war eine gute Erholung. Das ist doch das Wichtigste. Bin schon gespannt auf Deine nächsten Berichte aus dieser Gegend.
Bei uns gehts jetzt erstmal nach Dänemark ganz nach oben auf Seeland. Und im Herbst gehts seit Jahren mal wieder nach Italien. Die Biennale in Venedig ruft und die Familie in Salzburg auf dem Weg dorthin.
Wir fahren das ganze Jahr extrem wenig Auto. Im Urlaub leider schon.
Fliegen werden wir die nächste Zeit sicher nicht.
Ich freu mich auf Dänemark!
Herzlich, Sieglinde

Genau weil ich Winter in der ganzen Gegend mit geschlossenen Gaststätten rechen, war es mir lieber, dann Flensburg in der Nähe zu haben.

Die Geltinger Birk wird Euch mit den E-Bikes Freude bereiten.

Auf Seeland war ich bisher nur in Kopenhagen und Roskilde. Ein schöner Teil Dänemarks! Wobei Dänemark mir bisher fast überall gefallen hat. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass Eure 2022 geplanten Reisen stattfinden!!!

Liebe Sieglinde,
ich bin in Schleswig geboren. Das ist etwa 30 km von Flensburg entfernt. Wir daben damals schon gesagt, dass hier abends die Bürgersteige hochgeklappt werden.

Danke für diesen Beitrag, einen Teil der Orte kenne ich gut, auch wenn es lange her ist. Vor allem die Amanda in Kappeln war so schön anzusehen. Da wäre auch für uns eine Reise wert. Die längste Entfernung war bei mir so ca. 4.000 km, ist aber über zehn Jahre her. Unsere jetzigen Reisen sind nicht mehr so weit und Flüge versuchen wir zu vermeiden. LG Caro

Charlotte fand ich sogar noch schöner. Sie steht so frei, dass die auf der ganzen Wanderung in der Birk immer auftauchte. Guter Orientierungspunkt! Aber Amanda mag ich auch. Windmühlen haben so eine ehrenvolle Ausstrahlung.

Eigentlich sollte die nächste Reise nach Indien gehen, mein Traumland seit 30 Jahren. Aber Corona (mit der Gefahr von Quarantäne), zu kurze Vorbereitung (keine Zeit für die Tollwutimpfung) und die hohen Temperaturen im Sommer haben dafür gesorgt, dass ich dies um ein weiteres Jahr verschieben werde (da kommt es jetzt auch nicht mehr drauf an). Dafür seht es mit dem Auto nach Nizza mit Zwischstopp in Genua. Ich bin gespannt, zuletzt war ich als Teenager in Nizza….
In den nächsten 10 Jahren habe ich noch einige Fernreisen auf dem Plan, denn wir sind dann nicht mehr abhängig von den Schulferien. Das hat durchaus seine Vorteile. Und ich habe noch so viele Traumziele, die man besser nicht im Juli/August besucht. Wobei ich auch gerne vor der Haustüre wandere. Das hat ebenfalls seinen Reiz.
Schöne Grüße
Andrea

Was die schöne Gegend vor der Haustür angeht, hast Du es am Bodensee definitiv gut getroffen. Ich drücke die Daumem für Indiem 2023!

Hallo Ines,
wir haben 2018 eine herrlichen Urlaub in dieser Region verbracht. Mir gefällt es dort sehr gut. Unser Ferienhäuschen war in Kronsgaard, dort gibt es auch einen sehr schönen Hundestrand.
Neben den von Dir vorgestellten Orten hat mir auch der Park in Gelting sehr gut gefallen.
Dieses Jahr fahren wir wieder in die Richtung, allerdings nach “gegenüber” an die Nordsee, nach Stedesand.
Meine weitesten Reisen gingen mit dem Flugzeug nach Südkroatien und in die Türkei.
Mit dem Auto an Gardasee und Comer See und als Abschlussfahrt mit dem Bus an die Cote d’Azur (damals noch für 250 €).
Ansonsten machten wir immer Urlaub in Bayern oder Norddeutschland.
Ich liebe den Norden sowie das Allgäu und die Alpenregion.
Ich mag keine zu langen Autofahrten, möchte nicht in ein Flugzeug oder auf ein Schiff.
Ausserdem mag ich keine Hitze, ab 20 Grad wird es mir schon zu viel.
An Fernreise bin ich nicht interessiert. Über “ferne Länder” schaue ich mir gern Dokus an, habe aber nicht den Wunsch, selbst hinzufahren.
In Deutschland und Europa gibt es in nicht allzu grosser Entfernung sooo viele schöne Gegenden. Die kann ich gar nicht alle besuchen / erkunden.

Kronsgaard ist auch gut gelegen, da schaue ich gerne beim nächsten Mal vorbei.

Mit dem Wetter geht mir das wie Dir. Ich sitze gerade bei Traumwetter mit Pulli im Wohnzimmer, weil ich in der Sonne dahinschmelze. Mittagsessen draußen auf der Terrasse – nach 20 Minuten hatte ich im Shirt rote Arme. 20 Grad mag ich, ab 25 fühle ich mich krank und ab 30 bricht mein Kreislauf zusammen.

Im Allgäu war ich noch nie. Das würde mir mit Sicherheit gefallen. Habe nur gerade keine Lust auf die Fahrt. Eine Freundin fährt im Juni dahin mit zwei Hunden. Mal sehen, wie es ihr gefällt.

Wie schön, dass ich mit dem mangelnden Wunsch, Ferne Länder zu bereisen, nicht alleine bin. Filme und Fotos anderer reichen mir wie Dir.

Tolle Tipps, schöne Landschaften, schöne Leuchttürme, ich kann mir vorstellen, dass ihr eure Zeit dort genossen habt – und Paul auch, mit so vielen freien Spazierwegen.
Unsere nächste Fahrt mit dem Auto wird wahrscheinlich im Juni mit ein paar Freunden nach Polen, um 3 Städte zu entdecken. Wir haben uns letzte Woche spontan entschieden, mal sehen, was uns erwartet…
Liebe Grüße,
Claudia

Kommentare sind geschlossen.