Kategorien
Rezepte

Hack-Kartoffel-Paprika-Feta-Auflauf

Die Rezepte in diesem Blog sind in erster Linie meine eigene Rezeptsammlung. Deshalb notiere ich manche nur so rudimentär, dass ich daraus das Gericht erneut zubereiten kann.

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g gemischtes Hack mit
  • 4 kleinen roten Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen, je klein gewürfelt
  • in Olivenöl in einer hohen Pfanne anbraten.
  • 2 Esslöffel Tomatenmark mit anschwitzen.
  • 2 Esslöffel Crema di Balsamico mit anschwitzen.
  • 2 rote Paprika, gewürfelt, unterrühren.
  • 650 ml Tomatenpassata hinzugeben.
  • 2 Teelöffel Gemüsepaste (selbst hergestellter Grundstoff für Gemüsebrühe). hinzufügen.
  • Großzügig würzen mit Salz, Paprikapulver süß, Piment d’Espelette und italienischen Kräutern.
  • 800 g kalte, in Stückchen geschnittene Pellkartoffeln unterheben.
  • Alles zusammen in eine Auflaufform geben und mit 400 g gewürfeltem Feta 25 Minuten bei 200 Grad Umluft im Ofen überbacken. Wer mag, gibt vor dem Überbacken noch etwas Olivenöl über den Feta.

Tipps

  • Pellkartoffeln am besten einige Stunden vorher kochen und abkühlen lassen.
  • Ofen zu Beginn des Bratens vorheizen.
  • Vor dem Essen am besten 15 Minuten abkühlen lassen, um sich nicht die Schnute beim Essen zu verbrennen. Die heisse Tomatensoße hat es in sich.

Brauchst Du genauere Angaben?


Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner virtuellen Kaffeekasse freue ich mich! PayPal => Ines’ Kaffeekasse – oder klassisch per Bankverbindung hier. Herzlichen Dank!

7 Antworten auf „Hack-Kartoffel-Paprika-Feta-Auflauf“

Guten Morgen Ines,
ich mag Deine unkomplizierten Rezepte. Vielen Dank.😁 Ich kanns mir auch gut, gerade wenn man keine Kartoffeln vorgekocht hat, auch mit kleinen Hörnchennudeln vorstellen, die dann im Ofen gar werden.
Schönen Freitag, liebe Grüße Tina

Genauso stelle ich mir das vor mit der Umsetzung meiner Rezepte: Schau, wie es für Dich am besten passt! Nudeln passen da mit Sicherheit auch zu. Wenn Du sie roh hinzugibst, gib noch Wasser dazu, sonst wird das nichts. Ich würde sie bissfest vorkochen, weil ich keine One Pot Pasta mag – ist mir, außer bei Lasagne, immer zu schleimig. Aber wenn Du One Pot Pasta magst, probiere das ruhig mal aus. Dir auch einen schönen Freitag, Du Supermodel!

Wieder mal so eine feine Leckerei von Ines!
Könnte ich glatt so nachkochen.
Aber erst in einiger Zeit, denn unser Plan steht schon… 🙂
Und heute holen wir vom Foodtruck: für mich, endlich mal Currywurst!
Schönes Wochenende wünscht
Sieglinde

Lass sie Dir schmecken! Bei uns gab es Kartoffelpü, Erbsen und Rührei und heute Abend Kartoffelsuppe mit Würstchen und zwischendrin habe ich einen Tortenboden für eine Torte im Glas gebacken und zusammengeschustert (brauche aktuelle Fotos für das Rezept hier für den Blog) – ich gehe dann jetzt mal arbeiten … und wünsche Euch ein ebenso schönes Wochenende!

Genauere Angaben brauche ich nicht- eher einen Teller voll davon ;).
Es trifft wieder zu 100% meinen Geschmack und darum: Lecker…

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.