Kategorien
Fashion Stilberatung

Dresscode Sommerfest für Frauen

“Ich finde das Thema Dresscode immer interessant. Auch so aus der heutigen Sicht. Ich glaube die Menschen sind nicht gern under- oder overdressed und suchen vor Events nach Informationen.”

Schreibt Tina bei der Wunschliste für Beiträge in 2022

Einer der am meisten geklickten, und damit hoffentlich auch gelesenen, Beiträge in diesem Blog ist der zum Dresscode für Beerdigungen für Frauen. Auch der Zusatz Sommer ist oft dabei, denn gerade im Sommer ist es oft noch schwieriger ein passendes Outfit zu finden, wenn die Frage in Raum steht, was zu nackt oder unpassend ist.

Meine Erfahrung ist wie die von Tina, dass Menschen vor Veranstaltungen Orientierung suchen, auf was für Details sie bei Outfits achten können, um in den Rahmen zu passen. Wer aus dem Rahmen fallen will, liest so einen Beitrag vermutlich eh nicht. Oder weiß dann, wie er das mit dem Gegenteil meiner Tipps erreichen kann.

Rahmenbedingungen für ein Sommerfest

Ein Sommerfest ist meistens als Veranstaltung unter freiem Himmel geplant bei Temperaturen oberhalb von 20 Grad. Ich gehe also von einem leichten Look aus, der auch bei Sonne und Hitze angenehm zu tragen ist.

Draußen bedeutet, dass mit unebenem Boden zu rechnen ist – Rasen, Pflastersteine auf dem Boden, hubbeliger Betonboden in einer Scheune oder romantischem alten Gemäuer … Damit fallen schmale Absätze schon mal aus, High Heels ebenso. Was tun, wenn es regnet? Keine Espadrilles tragen. Die lösen sich bei Nässe schneller auf, als Du Regentropfen buchstabieren kannst. Du siehst, ich fange beim Schuhwerk an.

Passende Schuhe für ein Sommerfest

  • Sandaletten mit breitem Absatz, zum Beispiel einem Block-oder Keilabsatz
  • Flache Sandalen – nicht das Treckingmodell mit Klettbändern, sondern elegantere aus Leder oder verziertem Stoff
  • Sneaker, wenn sie in 1a-Zustand sind – in der Farbe zum Outfit passend oder weiß sind als Kontrast
  • Loafer – immer ohne Strümpfe!
  • Ballerinas, wenn Du darauf wie eine Ballerina gehen kannst und keinen Entengang darin hast
  • Sommerstiefeletten sind gerade aus der Mode, aber in hellen Farben finde ich sie zu langen Kleidern durchaus auch sehr schön und sie sind meistens wetterunempfindlicher als leichte Schühchen, daher unter Umständen also durchaus eine gute Wahl.

Kleid, Rock oder Hose? In welcher Länge?

  • Ein Sommerfest ruft für mich ganz laut nach Kleidern!!! Natürlich können das ebenso Röcke sein, nur finde ich Röcke immer schwieriger zu kombinieren, denn man muss sie mit einem Oberteil kombinieren, und mit einem Kleid ist man in einem Rutsch angezogen. Deshalb ist ein Kleid immer meine erste Wahl.
  • Wenn Du keine Kleider oder Röcke magst, kannst Du natürlich auch eine Hose tragen. Dabei würde ich eine Culotte, 7/8 oder lange Hose einer Shorts, Bermuda oder Capri vorziehen, wenn das Fest nicht nur am Tag stattfindet. Bis 18 Uhr fühlt man sich in kurzen Hosen vielleicht gut gekleidet und ist es auch, aber abends wirken sie nicht mehr vollständig angezogen. Wenn das Fest in den Abend geht, würde ich bedeckende Beinkleider vorziehen. Sie können gerne weit und luftig sein. Ob Du Baumwolle oder Viskose trägst oder Dir das Knittern von Leinen nichts ausmacht, liegt ganz bei Dir. Ich trage kein Leinen mehr, weil ich es nicht mag, nach dem Sitzen durchgeknüllt auszusehen.
  • Für Kleider gilt bei der Länge das gleiche wie für kurze Hosen: Je früher der Tag, desto kürzer können sie sein. Wenn es in den Abend geht, würde ich eine knieumspielende Länge oder Midi-/Maxikleider bevorzugen.
  • Wenn Du weder Lust auf Kleider noch auf Sommerhosen hast, kann ein Jumpsuit aus Jersey eine entspannte Alternative sein.
  • Du gehst an 365 Tagen im Jahr in Jeans aus dem Haus? Das geht auch zu einem Sommerfest. Nur würde ich dann auf besonders schicke Schuhe achten und ein leichtes Oberteil dazu kombinieren, einen flatterige Tunika in frischen Farben oder eine weiße Bluse mit besonderem Schnitt, damit es nicht nach Büro aussieht, sondern nach einem sommerlichen Ausgehoutfit.

Accessoires für ein sommerliches Outfit

  • Ein Sommerfest ist DIE Gelegenheit Hüte auszuführen. Ob Baumwoll- oder Strohhut – Hauptsache er ruft nach Sommer. Dass Du damit gleichzeitig Dein Gesicht vor direkter Sonne schützen kannst, ist ein weiterer Bonus.
  • Bei Sommerhüten finde ich es schön, wenn sie hell sind, weil sie damit die Sonne besser vom Kopf halten und leichter wirken. Aber natürlich kann auch ein schwarzer oder bunter Strohhut großartig aussehen.
  • Beim Schmuck würde ich ebenso auf Leichtigkeit setzen. Weniger ist mehr, dicke Teile kleben bei Hitze nur angenehm an der Haut fest. Eine Uhr braucht auf einem Fest kein Mensch, ein sommerliches Flechtarmband passt viel besser. Ich passe meinen Schmuck gerne der Farbe des Kleides an – unten zum Jeanskleid eine Kette mit blauem Stein, zum braunen Kleid ein Bernsteinarmband. Zum Kombinieren von Schmuck gibt es einen anderen Beitrag von mir.
  • Bei der Wahl der Handtasche achte darauf, dass Du sie ohne Hände halten kannst, damit Du Deine Hände frei hast für ein Glas oder zum Essen im Stehen. Geeignet sind dafür am besten kleine Schulter- oder Umhängetaschen. Zur Auswahl von Handtaschen passend zur Figur gibt es einen anderen Beitrag hier im Blog.
  • Wenn es abends kühler wird, kannst Du zum Beispiel eine Jeansjacke überziehen oder Dir ein großes Tuch umlegen.

Kleider für ein Sommerfest

Ines Meyrose – Outfit 2021 mit Sommerhut in Cremeweiß, blauem Jeanskleid und Sandaletten – Ü50 Bloggerin
Ines Meyrose - Outfit 2022 mit hellem Blusen-Stufenkleid in Midilänge - Ü50 Bloggerin
Ines Meyrose – Outfit 2020 – Sommerkleid braun – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Sollte ich mich an einen Dresscode halten?

Ein Fest ist ein besonderer Tag, für den es eine Einladung gibt. Ist auf der Einladung ein Dresscode vermerkt, halte Dich bitte daran, denn die Gastgeber haben sich etwas gedacht. Es ist eine Frage des Respekts, dem Wunsch der Gastgeber nachzukommen.

Wenn Dir unklar ist, was sich hinter dem Dresscode verbirgt, frage direkt nach. Es ist nicht peinlich, einen Dresscode nicht entschlüsseln zu können. Vielmehr wäre es unhöflich, dem so gar nicht zu entsprechen.

Wir haben für August eine Einladung zu einem 10. Hochzeitstag in eine ländliche, feine Location, auf der der Dresscode alles außer Jogginghose geht klar steht. Damit kann man arbeiten, oder? Das heißt zum Beispiel, dass Jeans völlig in Ordnung sind und sich niemand in einen Anzug werfen muss. Aber er darf natürlich, wenn er möchte.

Ich werde ein Sommerkleid tragen und mein Mann eine ordentliche Jeans, Businesshemd und leichte Halbschuhe. Es wird nicht das helle Stufenkleid sein, weil das eine Brautfarbe hat. Weil die Veranstaltung erst um 17:30 Uhr beginnt, werde ich keinen Hut tragen. Wäre der Start nachmittags, würde ich am Nachmittag einen Hut tragen, der abends im Auto verschwinden würde. Der Zausel wird kein Outfit bekommen, sondern zu Hause bleiben. Möchte jemand auf ihn aufpassen?

Was grenzt den Look für ein Sommerfest vom Strand ab?

Was auf ein Sommerfest passt, passt vielleicht auch an den Strand, aber ein Strandlook passt nicht unbedingt auf ein Sommerfest. Meine drei Kleider finde ich für alles tauglich. Bei einer Minimalistin bietet sich das an.

Der Schmuck darf für ein Fest gerne hochwertiger sein. Am Strand mag ein Plastikarmreif schön aussehen, auf einer Feier kann er schnell billig wirken. Flipflops aus Plastik sind am Strand praktisch, auf einem Sommerfest sind sie besser aus Leder oder verziertem Stoff.

Am Strand hat man meistens Badekleidung unter dem Kleid, da kann der Ausschnitt des Kleides tief und die Länge kurz sein, weil alles mehr bedeckt als die Badekleidung und die nicht als Unterwäsche angesehen wird. Bei einem Outfit für ein Sommerfest ist es schöner, wenn keine Unterwäsche zu sehen ist, der Ausschnitt also nicht bis zum Bauchnabel geht oder die Beine ohne Strumpfhose am Stuhl kleben.

Apropos Strumpfhosen: Nylons braucht auf einem Sommerfest niemand zu tragen, der das nicht möchte (oder muss, weil er Kompressionsstrümpfe auch oder gerade im Sommer braucht).

Was würdest Du auf einem Sommerfest anziehen?


Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse – oder klassisch per Bankverbindung hier – freue ich mich. Herzlichen Dank!

29 Antworten auf „Dresscode Sommerfest für Frauen“

Hallo Ines,

zum ersten:
Du siehst zauberhaft aus auf dem ersten Foto mit dem Hut und dem schönen Lippenstift. Dazu das helle neue Stufenkleid, ein schöneres Outfit könnte ich mir momentan nicht vorstellen.

Zum zweiten:
Ich würde stante pede auf den Zausel aufpassen. Nur – der Hin- und Rückweg ist mir dann leider doch zu weit. 🙁

Auf ein Sommerfest würde ich z.B. anziehen, je nachdem, wo es stattfindet und was das Motto ist:
– ein längeres Boho-Kleid mit luftigen Sandalen und vielen Ketten
oder
– eine schmal geschnittene knöchellange weiße Hose mit einer farbenfrohen Tunika oben drüber
oder
– wenn es fein sein soll
einen hellen Hosenanzug. ( wobei ich den gar nicht habe).

Viele Grüße
von Claudia

PS.
Für jungere Frauen fände ich es auch schön, wenn sie einen Haarreif im Haar tragen oder einen schmalen Blumenkranz, aber aus dem Alter bin ich doch raus.
LG
Claudia

Danke für Deine Komplimente. Auf einem eleganten Fest finde ich einen hellen Hosenanzug auch schon. Mitte/Ende der 2000er hatte ich zwei Leinenanzüge (braun und elfenbein), die habe ich zu solchen Anlässen auch immer gerne getragen. Derzeit habe ich gar keinen Hosenanzug. Das helle Stufenkleid trägt sich zum Glück so schön, wie es aussieht. Das wird auch nicht geschont, das wird genossen.

Einen feinen und ausführlichen Post hast Du verfasst, liebe Ines. Und so hübsche Fotos dazu. Dein runder Hut und Du, Ihr passt sehr gut zusammen. Du weißt ja, dass ich Hüte – an Dir – liebe!
10jähriger Hochzeitstag, ja in heutigen Zeiten sicher ein guter Grund zum Feiern! Ich wünsche Euch einen vergnügten Sommerabend!
Ach, wenn ich doch zu einem echten Sommerfest eingeladen wäre! Kürzlich gab’s ein kleines am Nachmittag im Stadtpark-Café, da trug ich enkeltaugliche leichte Hosen und eine helle Streifenbluse mit Hornkette von L’indochineur. Nix Sommerhut oder elegantes Ensemble…
Aber wir hatten einen Zauberer, der war klasse!
Gestern waren wir im Philharmonischen Konzert und dort gab’s kleidungsmäßig praktisch alles. Von Sneaker über feinste Pumps hin zu kurzer modischen Bermuda-Lederhose (Herr über 50, der auch Adidas trug und unbedingt auffallen wollte) bis zu Jeans mit T-Shirt und Birkenstock (Dame, die einfach wohl immer so rumläuft) alles. Und zum Glück auch viele, die sich aufgebrezelt haben und einen festlichen Eindruck machten. Das Thema war schließlich “Ekstase” und bot ein wirklich fulminantes Musikprogramm. Ich war begeistert, da ich sowieso unsere junge Dirigentin so bewundere und dies einmal mehr bestätigt bekam. Leider verlässt sie uns nächstes Jahr Richtung Berlin. Sie gehört natürlich dorthin, denn sie ist großartig und für uns leider zu gut… Wir sind sozusagen “overdressed” mit ihr!
Schönes Wochenende von Sieglinde 🙂

Freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt. Die Hüte sind noch in der Schachtel, wurden in diesem Sommer noch nicht gelüftet … kommt vielleicht noch. Ich lege gleich mal einen an die Garderobe, dann denke ich beim nächsten heißen Tag eher daran, ihn aufzusetzen.

“Jeans mit T-Shirt und Birkenstock (Dame, die einfach wohl immer so rumläuft)”

Die Grenze zwischen Kleidung, in der man sich authentisch, unverkleidet und wohl fühlt und dem, was andere Leuten vielleicht für angemessener halten würden, ist fließend … Und auch die Grenze zwischen Kulturgenuss sollte für alle da sein, was hat meine Kleidung mit der Musik zu tun und der Frage des Respekts, dem Künstler gegenüber ebenso … Da hilft nur Weggucken, wenn es einen stört.

Schön, dass Ihr immerhin ein kleines Sommerfest hattet. Zauberer mag ich! Und eine Streifenbluse mit Hornkette sieht immer schön aus.

Ein gutes Wochenende wünsche ich Euch!

Ich gehe jetzt mein Büro ausräumen, Montag und Dienstag bekomme ich einen neuen Fußboden. Der alte hat sich nach 19 Jahren wortwörtlich aufgelöst. Freue mich auf das Ergebnis, aber nicht drauf, Schränkchen zu schleppen … außerdem steht der Router in dem Raum. Mal sehen, wie lange der ausfällt …

PS: Vermutlich bekommst Du heute Post, aber die ist für Dienstag …

Jetzt hast du mich neugierig gemacht, welches Kleid du zum Sommerfest tragen wirst…
Im August bin ich ebenfalls zu einem Sommerfest eingeladen. Es findet im Atelier (bzw. im angrenzenden Garten) einer Malerin statt.
Nachdem es keinen Dresscode gibt, schwanke ich noch zwischen Sommerkleid und Jeans mit Bluse. Letztendlich lasse ich meist das Wetter an diesem Tag und meine jeweilige Tagesform entscheiden. 🙂

Vermutlich das einzige meiner Kleider, das noch nie im Blog war, nur auf Instagram https://www.instagram.com/p/CeWBMOnjztj/?igshid=YmMyMTA2M2Y= . Oder das Jeanskleid. Das ist fotogen, da muss ich nicht so aufpassen, wie ich stehe, wenn dort fotografiert wird.

Im Garten würde ich das vom Wetter abhängig machen. Wenn der Rasen feucht sein kann, eher Jeans mit Schuhen, die das vertragen. Wenn es trocken ist, finde ich Kleider einfach unschlagbar sommerlich.

Ich würde den Zausel hüten, habe aber dasselbe Wegeproblem. Vielleicht mag W den einzig wahren und echten Zausel hüten???

Kleid 1 und Kleid 2 würde ich SOFORT anziehen. Und du mit Hut ist so süß.
Deine Schuhtipps sind super.

Der Reste natürlich auch.

Liebe und sehr sonnige Grüße
Nicole

Eine Frau wäre dem Zausel lieber, er ist da wählerisch …

In dem Jeanskleid kann ich mir Dich auch gut vorstellen. Das würde bei Dir gut sitzen. Das Stufenkleid aber auch. Ich freue mich so sehr, dass mein Mann mich dazu überredet hat. Ich mochte es sehr gerne, aber wollte es mir nicht gönnen, weil ich es eigentlich nicht brauchte und es so teuer war. Aber es ist so schön, es zu tragen!

Liebe Ines, ich finde Deine Tipps genau richtig. Ein Kleid ist eine schöne Wahl, auch meist für mich. Ganz selten mag ich eine Hose lieber. Es kommt einfach auch auf die Art des Festes bzw. den Anlass an. Die Tipps was Hut und Tasche betrifft unterschreibe ich sofort.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende trotz der Arbeit mit Deinem Büro, liebe Grüße Tina

Danke für Deine Bestätigung.

Das Ausräumen ging eben ganz fix. Hat nur eine Stunde gedauert. Zum Glück habe ich vor zwei Jahren die Bücher- und Ordnderberge entsorgt bzw. in den Keller ausgelagert. Die seit 2021 herrschende Digitalisierung meines Büros hat dann noch weitere Ordner abgeschafft. Das ist echt klasse. Aber Kabel, Technik und so hat man je dennoch einiges … und natürlich auch immer noch Ordner, Papier, Arbeitsmaterial … Praktisch ist, dass mein Mann sein Büro direkt daneben hat und ich das meiste dort parken kann für ein paar Tage. Der Rest steht eine Etage tiefer im Schlafzimmer. Ich brauchte aber nur ein paar Klappkisten und Kartons für alles zusammen, was ich aus den Schränken genommen habe.

Bis Dezember 2019 war mein Büro so voll, da hätte ich lieber mit kaputten Teppich weitergelebt, als das Projekt anzugehen.

Bitte Daumen drücken, dass der Dreck sich in Grenzen hält, denn der würde sich von oben durchs ganze Haus verteilen …

Dir auch ein schönes Wochenende!

Hallo Ines, als bekennende 365 Tage Jeans -Trägerin bin ich ja neuerdings auf den Kleidergeschmack gekommen. Und so ziert das ein oder andere hübsche Kleid meinen Schrank…und ab und an meinen Körper. Es ist nach wie vor für mich sehr ungewohnt ein Kleid zu tragen und ich überlege immer sehr intensiv, bevor ich eins anziehe, wohin es mich begleitet. Obwohl meine bessere Hälfte behauptet, ich hätte ein sogenanntes Hut-Gesicht, würde ich niemals mit Kopfbedeckung zu einer Einladung gehen. Vielleicht überzeugst du mich ja eines Tages….
Ich mag dich in all deinen Kleidern gerne sehen und nehme das Mal als Ansporn, selbst öfter mich zu trauen, eins anzuziehen, auch wenn es nur eine Hunderunde ist. Da wir nun beim Thema Hund wären: Amy und ich wären gerne bereit, den liebenswerten Schmause-Paule im August zu bezirzen…falls wir dann nicht im Urlaub sind. Wir beschnacken das gerne.
LG aus der Nachbarschaft

Es freut mich sehr, wenn ich Dich zum Tragen Deiner schönen Kleider bringen kann, denn Jeans kann man von September bis April dann immer noch wieder durchgehend tragen …

Danke für das Angebot, den Schlawiner zu betüddeln. Leider passt der Termin bei Euch nicht in den Kalender, sonst hätte ich schon gefragt.

Zu einem Sommerfest würde ich meinen neuen gelben Zweiteiler mit Rock und Shirt anziehen oder eine weiße Hose mit einer auffälligen Tunika. Dazu vermutlich Sandalen. Danke für deinen informativen Beitrag und die schönen Fotos. Das erste Foto von dir sehe ich mir immer wieder an und bekomme jedes Mal gute Laune. Paul würde ich gerne betreuen wenn die Entfernung nicht so weit wäre. Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Renovierung. Bei uns steht nächstes Jahr das Wohnzimmer an.

Ich habe einfach zauberhafte Leserinnen. Warum nur die meisten so weit weg?

Ist das Wohnzimmer dann der letzte Raum? Was den Boden angeht, ist mein Büro der erste … mal sehen, wann mein Mann “ich auch” ruft. Aber er wollte nicht mal frische Farbe an seine Wände, als meine geweißelt wurden und der halbe Eimer übrig war und für seins reichen würde. Mal sehen. Bei Autos und PCs ist er immer sehr schnell dabei, auch ein Update zu wollen.

Dein gelber Zweiteiler ist perfekt für so einen Anlass. Aber eine helle Hose mit fröhlicher Tunika natürlich auch. Du bist gerüstet!

Liebe Ines, ja, ja, der Beitrag mit den Empfehlungen für Beerdigungen! Nächste Woche bin ich wieder dabei, die Nachbarin 😣 ausgerechnet dann sind hier Temperaturen über 35 Grad angesagt. Ich muss den Beitrag nochmal studieren!
Sommerfest, ein leichteres Thema! Wie Du, mag ich dazu ein Kleid tragen, ein Schultertuch für den Abend dazu, flache Sandalen, ein Strohhut (ich habe eine kleine Sammlung 👒) fertig ✅
Im August sind wir zu einer Hochzeit eingeladen, auf der Einladung steht der Ort der kirchlichen Trauung und dass wir anschließend einen wunderschönen Tag zusammen verleben. Aber wo?? In welchem Rahmen?? Wie ist der Plan??
Aufgrund der Gestaltung der Anzeige und der Familie vermute ich einen feierlich-konservativen Rahmen. Aber ich kann mich auch irren. Schwierig oder? WAS ZIEHEN WIR AN???
Irritierte Grüße
Susa
P.S. auch ich würde mich so gerne mit Paul verlustieren!

Das Thema Beerdigungen hört leider in unserem Leben nicht mehr auf. Die letzten waren hier alle bei Kälte im Winter. Die eine hat mir eine Kehlkopfentzündung eingebracht, weil ich in der Kirche Eisbeine bekommen habe trotz Winterstiefeln und Mantel. Bei Kälte wird man selbst krank, bei Hitze kann man sich schwer passend kleiden. Der Tod nimmt keine Rücksicht auf Hinterbliebene.

Wegen der Hochzeit würde ich konkret nachfragen beim Brautpaar nach dem Rahmen und den Bekleidungsvorstellungen. Zwischen Sommerfestlook und festlicher Abendgarderobe ist da alles möglich. Ehrlich gesagt bin ich froh, dass wir solche Einladungen lange nicht hatten. Unsere Generation ist damit durch und die kommende noch nicht soweit. So große förmliche Feste sind nicht meine Wohlfühlzone. Bin gespannt, was Ihr am Ende anzieht. Vielleicht sehe ich danach mal ein Foto?

…meine Wohlfühlzone auch nicht… gute Idee einfach mal nachzufragen beim Hochzeitspaar. Ich werde berichten!

Beim letzten Sommerfest habe ich im Sommerkleid irgendwann nächtens jämmerlich gefroren… da hat auch das Maxikleid nicht mehr gereicht. Also kommt jetzt heimlich eine knielange Radlerbüx mit, die ebenso heimlich abends unter das Kleid gezogen wird 😉 Ansonsten ist Ende Juli eines in Sicht und ich freu mich sehr darauf!
Wenn du noch keine Betreuung hast und das Datum passt, kann ich den Zausel gern nehmen – vorausgesetzt er akzeptiert mich. Wir haben uns ja erst einmal gesehen. Melde dich einfach!
Liebe Grüße
Fran

Im langen Kleid draußen bin ich trotz Schultertuch auf einer Hochzeit auch mal fast erfroren. In Norddeutschland wird es abends selbst an heißen Tagen irgendwann kalt. Gute Idee mit der Radlerhose. Viel Spaß auf dem Fest!

Danke für das Zauselbetreuungsangebot. So freudig, wie er Dich empfangen hat, kann ich mir sogar vorstellen, dass er mit Dir gehen würde. Wenn ich ihn hier in der direkten Nähe nicht verkauft bekomme, melde ich mich gerne bei Dir.

Hüte stehen Dir unwahrscheinlich gut. Auf einem Sommerfest würde ich je nach Hitze entweder meinen Hosenanzug in Royalblau mit einem leichten Oberteil tragen oder eine luftige lange Hose + Oberteil.

Liebe Grüße
Sabine

Dein royalblauer Hosenanzug ist einfach ein Alleskönner. So etwas fehlt mir tatsächlich, wenn es kein Kleid sein soll.

Für offizielle Sommerfeste ist das definitiv ein guter Leitfaden.
Ich bin da eher lässig unterwegs. Wetter, Boden (hat es bis heute morgen geregnet?), Zeitrahmen usw.
Ich hatte hier berichtet, dass wir auf zwei Sommerfesten (60. Geburtstage) eingeladen waren. Aber jeweils ganz zwanglos und im Garten. Auf der 2. Feier habe ich mich dann umgezogen, da es a) kühl wurde und b) die Mücken kamen. Ich hatte auf Sommerfesten schon alles an, auch Strandkleider, aber auch Jeans und Boots. Alles eine Frage der Attitüde. 😉
BG Sunny

Gerade wegen der abendlichen Mücken sind Jeans und Boots mit schönem Oberteile auch im Norden oft eine gute Wahl … Je später am Tag so ein Fest beginnt, umso lieber greife ich auch zu Stiefeletten. Da bleiben dann auch gleich die Füße warm!

Für ein Sommerfest hätte ich viele Möglichkeiten, aber all die Punkte, die du genannt hast (außer dass ich definitiv mit Espadrilles gehen würde ;)), entsprechen dem, was ich normalerweise befolgen würde.
Ich würde nach luftigen und leichten Stoffen suchen, für mich ist Leinen eine tolle Option, fröhliche Farben und vielleicht florale Muster.
Und sehr gute Laune…;)))
Liebe Grüße,
Claudia

Espadrilles sind natürlich das perfekte sommerlich-legere Schuhwerk für den Anlass. Wie konnte ich die vergessen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.