Kategorien
Fashion Minimalismus Outfits

Blaue Bluse am Deich

Werbung für da sempre mit PR-Muster

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, Jeans, Stiefeletten

Kernstück für meinen Einheitslook im Frühling 2021 ist diese dunkelblaue Bluse, die ich viermal besitze. Inzwischen habe ich über mehrere Wochen hinweg jeweils alle vier Blusen getragen, meistens sogar an aufeinanderfolgenden Tagen.

Ich kann sie noch immer sehen und fühle mich ausnehmend wohl darin. Der lockere Schnitt trägt zum Wohlbefinden bei. Weil mehrere Leserinnen sich gewünscht haben, die Bluse hier noch öfter im Blog zu sehen, gibt es heute Fotos von unserem letzten Sonntagsausflug. War ein bisschen windig am Deich …

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, Jeans, Stiefeletten

Ein Geheimnis meines minimalistischen Kleiderschranks ist, dass ich die meisten Kleidungsstücke in allen Lebensbereichen trage. Es gibt bei mir fast nichts nur für gut oder nur für öddelig. Es gibt Sportsachen und Gartenarbeitskleidung, aber alles andere wird getragen, wenn ich Lust darauf habe.

Stiefeletten - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Die blaue Bluse trage ich im Homeoffice genauso wie sonntags auf dem Sofa, als Trainerin im Seminar ebenso wie bei Privatkundenterminen, auf Hunderunden in der Heide genauso wie bei Ausflügen. Weil ich nicht unzählige verschiedene Kleidungsstücke für verschiedene Anlässe brauche, entspricht mein komplettes Sortiment im Kleiderschrank für die jeweilige Saison quasi einer Capsule Wardrobe.

Stiefeletten - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

An die verschiedenen Situationen angepasst wird das Outfit bei mir primär über Schuhe und Jacken. Auch mit Accessoires wie Tüchern – gerne von da sempre (Werbung), Schmuck und Taschen kann man den Eindruck verändern. Da ich taschenumpackfaul bin trotz Taschen-Organizer, bleibt die Tasche bei mir meistens die gleiche, aktuell ist der braune Lederrucksack im Dauereinsatz – siehe oberstes Bild.

Beim ersten Outfit mit der blauen Bluse hatte ich schlichte dunkelblaue Stiefeletten mit glatter Sohle an, die kundentermintauglich sind. Heute trage ich derbe Boots mit Profilsohle, die für Hunderunden und Ausflüge mit vielen Schritten im Sand perfekt sind.

Boots im Elbsand

Wie würdest Du die blaue Bluse kombinieren?


Wer Lust hat, mir das Bloggen mit einem Espresso zu versüßen, darf gerne etwas in meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse geben. Eine Bankverbindung findest Du hier. Merci! Alle anderen lesen einfach so.

34 Antworten auf „Blaue Bluse am Deich“

Hallo Ines,
so eine schöne Fotoumgebung und Schafe und Deich und Zausel.
Fernweh!!

Die Bluse würde ich genauso tragen, mit Jeans und Schuhwerk nach Bedarf. Oder was ich in den 80ern getragen habe und mittlerweile auch gern wieder, weißes T-Shirt und Bluse drüber offen getragen als Jackenersatz.
LG
CLaudia

Offen habe ich ewig keine Bluse mehr getragen. Gute Idee, könnte über einem Ringelshirt gut aussehen.

Schafe sieht man hier außer im Winter oft. Entweder am Deich oder in der Heide. Dann lasse ich mich jetzt mal dafür beneiden da zu wohnen, wo andere Leute Urlaub machen. Wobei das vermutlich für viele Ecken Deutschlands gilt.

Traust Du Dich an Urlaubsbuchungen für den Sommer/Herbst? Wir nicht.

Hallo Ines,
ja, ich glaube auch, dass es für viele Ecken in Deutschland gilt. Aber auf der anderen Seite ist das Gras immer grüner.
Urlaub haben wir noch nicht geplant oder gebucht. Abwarten und sehen, wie es sich entwickelt. Pläne hätte ich genug.
LG

Liebe Ines, sehr schöne Bilder von Dir, Zausel und der Landschaft. Die Bluse mit heller Jeans sieht toll aus. Man sieht richtig, dass Du Dich wohlfühlst. Würde ich auch so tragen. Tuch und Schuhe dann in meinen Farben, auch gern Blautöne oder Pink oder kühles Grün. Ich finde Deinen minimalistischen Ansatz toll und bin auf dem Weg dorthin. Und ich freue mich wieder auf die See, auch wenn ich die heimische Landschaft gerade mehr erkunde. Herzliche Grüße Greta

Die Bilder Deiner Heimat in Deinem Messenger-Status sehen sehr ansprechend aus. Mit dem richtigen Auge gibt es in Deutschland unendlich viele schöne Ecken zu entdecken.

Liebe Ines, was für schöne Bilder von einer strahlenden Ines und einem zufriedenen Zausel. Es ist dir absolut anzumerken, dass du dich in dieser Kleidung wohlfühlst und dir perfekt passt. Es freut mich für dich, dass du diese Bluse gefunden hast und mit ihr auch zufrieden bist – so ein Teil ist absolut dazu geeignet, auf verschiedene Arten getragen und kombiniert zu werden. Ich mag es auch, wenn ein Kleidungsstück so variabel ist und für die verschiedenen Anlässe passt – da wird es dann eben auch entsprechend oft getragen. Trotzdem habe ich es bisher eigentlich nur ein einziges Mal bei einer Jeans gemacht, dass ich mir das gleiche Teil mehrmals gekauft habe. Übrigens habe ich auch schon wieder was gelernt – ein neues Wort: taschenumpackfaul 😉 Das beschreibt mich auch perfekt – am liebsten eine Tasche, die für fast alles passt, bei mir ist das derzeit ein schwarzer Rucksack, der fast ständig zum Einsatz kommt.
Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe Gesa

🙂 Liebe Ines,

irgendwie erinnert mich das an Meike Winnemuths “Das kleine Blaue”. Ich finde es bewundernswert, mit wie wenig Kleidung Du auskommst.

Was ich ähnlich mache ist, dass ich Kleidung, die mir sehr gut gefällt und ebenso passt, mehrfach kaufe – nicht unbedingt in der gleichen Farbe. So habe ich beispielsweise ein COS-Sommerkleid in 3 oder 4 Farben gekauft (und eines in weiss zum Färben), mit denen ich durch den ganzen Sommer komme.

Es trägt zu Entspannung bei zu wissen, dass man Wohlfühl-Kleidung im Schrank hat, in der man sich immer angezogen und wohl fühlt.

Schönes Wochenende und liebe Grüße
Claudia 🙂

Genau so sehe ich das auch: Es entspannt mich zu wissen, dass ich mit der blauen Bluse immer etwas zum Anziehen im Haus habe.

Dein Kleid würde mir auch gefallen.

Ich habe eine blaue Tunika, die ich mit einem gemusterten Blazer genauso kombinieren kann, wie zu deiner Vintage Jeans. Bei einer Capsule Wardrobe entscheiden oft die Accessoires, wohin die Reise geht.
LG
Sabiene

Hachzz so schöne Fotos. Die Bluse ist wirklich klasse. Ich verstehe dass Du sie magst. Ich würde sie mit Shirt drunter als eine Art lose Jacke tragen, zu Röcken und zur Jeans, wie Du sie hier trägst.
Die Schäfchen und der Paul, sowas fürs Herz♥
Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

Liebe Ines,
ich mag die Bluse und die Bilder. Und trotz des Windes wirkst du sehr verwurzelt..
Ich finde das eine tolle Idee mit dem Einheitslook, bin aber noch nicht so weit….. Haha.
Aber so wie du trage ich 97% meiner Sachen immer und zu jeder Gelegenheit, deshalb müssen sie auch diese Anforderungen erfüllen.
Denn dieses ‘Für Gut’ aufbewahren ist Unsinn.
Danke für deine tollen Inspirationen und einen schönen Sonntag,
Liebe Grüße
Nicole

Verwurzelt klingt gut. Ich stehe gerne mit beiden Beiden fest auf dem Boden – vielleicht sind diese Schuhe deshalb von Herbst bis Frühjahr immer an mir festgewachsen.

Der Einheitslook ist nicht Jedermanns Sache. Es gibt also keinen Grund, soweit zu sein 🙂 . Aber WENN Du Lust darauf hast, ermuntere ich Dich gerne dazu!

Einen ebenso schönen Sonntag wünsche ich Dir!

Liebe Ines,

auf den Fotos strahlst du mit der Sonne um die Wette – wie schön. Die blaue Bluse mit dem Tuch und Jeans kombiniert, steht dir super. Und so entspannt, wie Paul aussieht, hoffe ich, dass es seiner Hüfte besser geht und deinem Knie hoffentlich auch.

Ich habe zwar keine blaue Bluse, aber ein blaues Kleid. Das kombiniere ich auch gerne mit dem gleichen Tuch, wie du es mit der Bluse vorstellst. Das musste ich unbedingt haben, nachdem du es bei da sempre vorgestellt hattest. Ein kräftig grünes Tuch und grüne Schuhe mag ich aber auch dazu.

Zu deiner Bluse kann ich mir auch super eine braune Jeans vorstellen.

Liebe Grüße

Gabriele

Paul geht es gerade offensichtlich besser. Mal sehen, wie lange es anhält. Mein Knie tut nach wie vor weh, aber ich merke dennoch, dass es etwas belastbarer wird. Ich trainiere weiter …

Dein blaues Kleid wird sich genauso gut variieren lassen wie meine Blusen. Grün passt super dazu!

Die blaue Bluse und Du, Ihr seid ein sehr gutes Team. Sie macht Dich total entspannt. Ich kann gut verstehen, dass Du sie liebst – und das sogar 4-fach!
Die könnte mir auch sofort gefallen.
Dass das Tuch auch Gabriele (und noch einigen anderen sehr netten Damen!) gefallen hat, freut mich auch sehr. Liebe Grüße nach S. von mir hier!
Der Zausel genießt solch einen Deichausflug auch sichtlich und so habt Ihr tatsächlich einen kleinen Kurzurlaub gemacht. Sehr schön!

Ich trage auch Vieles sozusagen immer und spare nichts auf. Außer “Anlasskleidung” eben zum entsprechenden Anlass. Für manches hätte ich gern mal wieder einen: Oper z.B. .
Aber vielleicht ist da etwas Licht am Horizont?
Einen schönen Sonntag – bei uns gibt’s übrigens schon wieder feinen Spargel! – wünsche ich Dir sehr herzlich, Sieglinde

Tatsächlich fühle ich mich in den Blusen bisher immer entspannt.

Ja, der Zausel mag den Deich. Da gibt es viel Gras zu fressen – er hält sich diesbezüglich offenbar für ein Schaf – und zu beschnuppern und markieren.

In Hamburg sind für Juni Opernvorstellungen für Dauerkarteninhaber im kleinen Rahmen geplant. Habe ich gerade gestern gehört. Es wird langsam wieder!

Spargel gab es hier gestern (lecker!), heute gibt es gefüllte Tortillas mit Paprika-Hacksoße.

So soll es sein. Sachen für “gut” waren früher mal angesagt. Die wurden dann solange aufbewahrt, bis sie nicht mehr passten oder von den Motten zerfressen waren. Daher lieber tragen. Mit der Bluse hast Du einen guten Griff gemacht.

Liebe Grüße Sabine

So sehe ich das auch. Dinge zu Tode zu schonen, ist gestrig. Klar soll man Sachen nicht absicht verhunzen, deshalb trage ich die Blusen nicht zur Gartenarbeit, aber sie in Gebrauch zu nehmen, ist gut.

Ich würde sie mit wirklich allem kombinieren, was mein Schrank hergibt. Rote Fisherman Jeans mit Schlag. Leinenhose in Weiß, bleached Jeans.
Ich versehe Deinen Ansatz durchaus. Ich ziehe meine Klamotten quasi auch zu den unterschiedlichsten Klamotten an. Müsste ich sie allerdings wegen Mangel an Stückzahl häuftig waschen, hätte ich einfach Angst, mich zu schnell davon verabschieden zu müssen. Häufiges Waschen setzt der Kleidung einfach zu.
BG Sunny

Tatsächlich würde die Bluse vermutlich zu jeder Deiner Hosen passen. Gerade zu der roten Fishermen kann ich mir sie auch sehr gut vorstellen.

Häufiges Waschen macht Kleidung leider wirklich nicht besser. Der Stoff der Blusen wird mit jeder Wäsche weicher, das ist schön, aber langsam werden die kannten schon einen Hauch heller. Das dunkle Blusen/Hemden-Manko … Deshalb freue ich mich umso mehr, vier von ihnen zu haben, damit ich in Summe dann hoffentlich doch etwas länger etwas von ihnen habe.

Interessant, auch heute trug ich eine blaue Bluse und eine Hose mit sehr dünnen Streifen in Weiß und Blau. Die blaue Farbe lässt sich sehr leicht mit anderen Farben kombinieren. Mit Jeans wäre es nur eine Option, ich würde auf jeden Fall sie auch mit Hosen anderer Farben, wie Senf, Rot, Grün, usw. tragen.
Die Fotos sind wunderbar!
Liebe Grüße,
Claudia

Mit einer gestreiften Hose kann ich mir eine dunkelblaue Bluse auch gut vorstellen. Ich habe einen Bermuda, der blau-gemustert ist. Dazu werde ich sie vermutlich auch tragen. Bisher gab es Ringelshirts dazu.

Die Bluse gefällt mir jedesmal wieder an Dir, vor allem auch die Länge.
Grundsätzlich trage ich gerne längere Blusen, aber mit dieser Länge könnte ich auch gut leben, eben genau wegen der Vorteile, die du schon mal in früheren Beiträgen erwähnt hast.
Meine bevorzugte Kombi wäre sicher mit Jeans und je nach Wetter entweder nur mit Schmuck oder mit Schal.
Zum Thema Capsule Wardrobe ist es eigentlich immer wieder interessant, mit wie wenig Lieblingsteilen man letztendlich auskommt, selbst bei Menschen, deren Schrank proppenvoll ist.
Einen schönen Montag für Dich 🙂

Egal wie voll der Schrank ist: Die Leute tragen meistens jede Woche dieselben Sachen. Uns das sind nur wenige Teile …

Im Moment bin ich gerade zu schauen, ob mir drei Jeans reichen – eine dunkle, zwei mit Waschung. Zwei ältere Jeans haben in der vergangenen Woche den Geist aufgegeben. Ich weiß, dass das 2015 und 2016 problemlos möglich war. Und ich weiß gar nicht mehr, warum ich dann irgendwann wieder mehr Hosen hatte. Ich versuche erst einmal, es dabei zu belassen. Wenn mir eine fehlt, kann ich ja immer noch eine kaufen. Wäre dann allerdings auch schön, wenn ich das im Laden mit Anprobe machen könnte. Alleine schon deshalb würde ich den Kauf jetzt aufschieben.

Ich wünsche Dir einen sonnigen Montag!

PS: Trage heute schon wieder eine der Blusen. Heute mit Jeans und Schal in Orange.

Liebe Ines,
ich finde es sehr schön, wie Du mit Deinen “Blauen” durch den Frühling gehst; bestimmt wirst Du auch im Sommer und Herbst noch Freude an Ihnen haben. Toll, wie überlegt und letztlich dadurch sehr sicher Du Deine Kleidung anschaffst und trägst. Durch die schönen Tücher wirkt die Bluse bei jedem Tragen anders.
Ich bin da etwas anders gestrickt. Spontaner und auf Abwechslung bedacht. Mixe bunt herum, besitze ziemlich viele Anziehsachen, trage aber auch alles in jeder Saison. Zugegeben, nicht zu Pandemiezeiten…

Wir waren mutig und haben für Juni eine Reservierung für eine Fewo in Bayern… vorsichtige Vorfreude breitet sich aus.

Herzlichste Grüße vom Rhein an die Elbe,
Susa

Solange Du – außerhalb von einem Lockdown oder Homeoffice – die meisten Deiner Sachen trägst, ist doch alles perfekt. So halten sie länger – wie bei Sunny.

Ich drücke Dir die Daumen für den Juni-Urlaub!!!

Liebe Ines,
schön sehen die Bilder aus – herrliche Landschaft, noch dazu mit Schafen, dann natürlich der Zausel – und du in deiner Wohlfühlbluse. Sie steht dir. Wobei ich es schon faszinierend finde, dass du ein und dieselbe Buse mehrmals hast und quasi auf und ab trägst. Erinnert mich irgendwie an Oskar Werner, der angeblich ein und denselben Anzug mehrmals im Schrank hatte, um nie darüber nachdenken zumüssen, was er anziehen soll. Das wäre mir spätestens nach Tag 2 zu fad, und wenn ich die Bluse an mir noch so mag. Vielleicht hätte ich sie dann in fünf Farben. Ich liebe es, mal so und mal so auszusehen, mal diese oder jene Farbe zu tragen. Zu deiner blauen Bluse würde ich vermutlich als erstes gleich mal rot kombinieren… oder hellgrün… oder orange… – jedenfalls einen Farbkracher ;-)) [Kennst mich ja, meistens mag ich’s “bunt” ;-)]
Deine Frage hab ich in meinem Blog beantwortet – aber ich füg dir meine Antwort hier auch noch ein:
Liebe Ines,
danke für deine Glückwünsche! Deine Frage bezgl. des Rubbelloses habe ich an Jana weiteregleitet und sie hat mir folgenden Link geschickt:
https://utopia.de/ratgeber/rubbellose-selber-machen-einfache-anleitung-fuer-die-naechste-tombola-oder-party/
Von hier kann ich dir nur verregnete Grüße schicken, aber Regen hat ja auch was Schönes 🙂
Alles Liebe und feine Faule-Paule-Krauler! 🙂
Traude

Danke Dir für den Link! Mir macht es gar nichts aus, die Bluse rauf und runter zu tragen. Habe sie gerade an. Die Tücher dazu wähle ich nach farblicher Tagesstimmung. Ich könnte problemlos mit einem Ganjahresanzug leben, wenn der Hund nicht wäre. Die Zeit im Winter und Sommer erfordert leider Abweichungen.

Oh wie schön, der Deich 🙂 Elbe? Da war ich seit Wochen nicht… doof eigentlich. Kleidung “für gut” habe ich nicht mehr, seitdem meine Mutter keinen Macht mehr über meinen Kleiderschrank hat… also seitdem ich zwölf bin oder so. Das meiste, was im Schrank hängt, passt zu vielen Anlässen und wird entsprechend oft getragen. Ein Spitzenkleid geht nämlich prima im Büro, dann eben mit Jeansjacke. Und eine Jeans geht notfalls auch zum Ausgehen, dann eben mit einem netten Top.

Ha, und die Bluse würde ich vermutlich zu meiner Lieblingshose tragen. Die habe ich heute mit einem schwarzen Hemd kombiniert, und das mochte ich sehr. Dunkelblau geht da definitiv auch. Oder eine weiße Jeans dazu. Geht bei mir, ich habe ja leider keinen Hund mehr.
Liebe Grüße
Fran

Ja, Elbe in Bassenfleth am AK Stade.

Mit Paul ist eine weiße Hose kein Problem, der hat mich in sechs Jahren nicht einmal beschmutzt. Das schaffe ich ganz alleine :).

Was hält Dich davon ab, einen neuen Hund in Dein Leben zu lassen?

Kommentare sind geschlossen.