Kategorien
Fashion Minimalismus Outfits

Minimalismus im Kleiderschrank – Strickjacke

Werbung wegen Namensnennungen ohne Auftrag

Wenn ich als Gedankenspiel für die Reihe Minimalismus im Kleiderschrank nur eine Strickjacke bzw. Cardigan haben dürfte, dann wäre es diese. Im Blog ist sie in den Beiträgen Schokolade zum Anziehen und Schokolade mit Eigelb zu sehen. Gekauft habe ich die Strickjacke von Vincita 2022 in der Metro als Schnäppchen.

Warum diese Strickjacke?

An der Jacke mag ich, dass sie besonders kuschelig und weich ist. Leichte Kaschmirstrickware ist einfach unschlagbar in Haptik und Tragekomfort. Meistens trage ich die kurze Strickjacke mit überschnittenen Ärmeln in Kombination mit einem dunkelblauen T-Shirt zu Jeans und braunen Schuhen. Damit bildet sie meine Lieblingsfarbkombination Braun und Dunkelblau ab. Sie passt farblich zu allen Sachen in meinem Schrank.

Was für eine Strickjacke würdest Du wählen?

Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse freue ich mich. Eine klassische Bankverbindung findest Du hier. Herzlichen Dank!

20 Antworten auf „Minimalismus im Kleiderschrank – Strickjacke“

Gut gewählt, liebe Ines. Die Jacke passt so gut zu Dir und zu vielen Lebenslagen.
Meine Lieblings-Jacke ist cognacbraun, kragenlos und geht bis 20 cm vors Knie. Ich habe sie schon seit vielen Jahren und sie wird so gern getragen. Man sieht es ihr nicht an, wie lange ich sie schon habe. Merinowolle, aber nicht zu dick und passend zu vielen meiner Kleidungsstücken.
Ich finde, eine gemütliche Jacke – oder wie meine 8jährige Enkelin sagt: “Oma, das ist doch ein Cardigan” – sollte jede Frau haben!
Herzlich
Sieglinde

Klingt perfekt und Deine Enkelin wird vielleicht mal Stylistin. Ohne Kragen ist schön zu Blusen, Tüchern und Deinen großen Ketten. Hatte gestern seit langem mal wieder die aus Horn um. Die sah schön aus über einem dunkelblauen Rolli.

Solche Fragen mag ich nicht 😂😂. Das verletzt meine Kleidung, wenn ich mich entscheiden muss. Ich müsste derzeit zwei wählen: die flauschig graue und die neue camelfarbene.
Weißt du, was für schöne Erinnerungen das Bild heute schon ausgelöst hat? Danke dafür.
Schade, dass du nicht so gern helle T-Shirts trägst. Ich glaube, so ein cordhemdfarbenes würde noch ein high mehr auslösen. Einmal für mich?? Bütte 😉
Ich wünsche dir einen schönen Samstag und schicke liebe und warmherzige Grüße
Nicole

Ja, das was ein besonderes schöner Tag, an dem Du das Foto gemacht hast – unser ersten Treffen in Hamburg und das Wetter war uns sooo hold!

Helles Shirt? Sorry, nein, auch bei 3 x bitte. Mein letztes naturweißes Shirt habe ich als Unterhemd aufgetragen. Ist nicht meine Party.

Schönes Wochenende für Dich!

Ich finde Strickjacken perfekt, um flexibel auf Temperaturschwankungen (wie sie uns ja im Frühling wieder bevorstehen) zu reagieren. Und einfache T-Shirts sehen damit in Kombination gleich irgendwie schicker aus. Daher würde ich mich nie auf ein einziges Exemplar festlegen und im Sinne von ‘Minimalismus im Kleiderschrank’ zugunsten zweier Strickjacken lieber den Pullover weglassen 😉

Ich liebe Strickjacken und trage sie lieber als andere Jacken. Entscheiden würde ich mich für meine bunt gestreifte. Aber ich habe fürs Frühjahr eine ins Auge gefasst. Also das mit nur einer wird nichts.🤭
Die Farbe und der Schnitt und natürlich das Material Deiner Strickjacke finde ich total schön. Verstehe Dich. 😊
Liebe Grüße Tina

Eine sehr schöne Strickjacke hast du dir ausgewählt. Steht dir sehr gut, vor allem mit dem Tuch dazu, einfach perfekt.
Ich würde meine rote Strickjacke mit Schalkragen auswählen. Ist ein fröhliches Rot aus Wolle, etwas länger geschnitten. Die mag ich sehr gerne.
LG Caro

Liebe Ines,
die Jacke gefällt mir bei Dir sehr gut. Meine erste Reaktion war bei mir, ich habe gar keine Strickjacke, was auch stimmt, wenn es eine aus Wolle sein soll. Aber ich habe eine Baumwollstrickjacke, seit ungefähr 15 Jahren. Da ich sie nur sehr sporadisch anziehe, war sie mir nicht eingefallen. Ich denke, die reicht auch für die nächsten 15 Jahre und ich brauche keine zweite.
Liebe Grüße
Greta

Deine Strickjacke ist wie für Dich gemacht. Ich könnte mich nicht entscheiden, da ich zwei Farbkonzepte habe. Einmal auf Schwarz basierend und einmal auf Dunkelblau.

Liebe Grüße
Sabine

Eine? Nee, das geht nicht. Mindestens zwei müsste ich dir schon abhandeln. Sonst spiel ich nicht mit 😉
Welche die zwei wären, weiß ich genau: Meine graue flauschige Wickel-Strickjacke und die camelfarbene aus gekochter Merinowolle. Obwohl: Die in orange aus Kaschmir, die brauche ich auch dringend! Sonst habe ich im Frühling und Sommer keine und das wäre ja furchtbar. Notfalls würde ich im Gegenzug allen Wollpullovern abschwören!
Andererseits: Aus mir wird nie ein ordentlicher Minimalist in Sachen Kleiderschrank. In allen anderen Belangen kann ich das. Aber nicht im Kleiderschrank.
Liebe Grüße
Fran

Gekochte Wolle liebe ich, die würde ich wohl auch gerne tragen. Es ist nicht jeder zum Minimalisten gemacht und wenn teils, nicht jeder in allen Bereichen. Wenn Du Dich in/mit Deiner Kleidung wohl fühlst, ist doch alles gut.

Liebe Ines,
ich habe keine Strickjacke. Irgendwie fühle ich mich nicht wohl damit – oder habe noch nicht das passende gefunden? Deine braune Strickjacke über dem blauen Shirt gefällt mir sehr gut. Da hast Du aber Glück gehabt, das Schätzchen bei der Metro zu finden. Ich gehe nur selten dort einkaufen und streife dann nie durch die Textilabteilung. Ist wohl ein Fehler… meine Freundin schwört auf die Jeans dort. Da stehen mir meine Vorurteile im Weg 🫣
Sonnige Grüße
Susa

Ja, das ist ein Fehler. Die haben in jedem Winter Kaschmirsachen in hervorragender Qualität zu vernünftigen Preisen, die dann auch noch reduziert werden irgendwann. Meine besten Kaschmirpullover sind von dort. Es gefallen mir Farben und Schnitt nicht immer, aber wenn – dann schlage ich da gerne zu. Jeans habe ich dort noch nie probiert. Die Präsentation der Sachen wirkt sehr “kaufhausig”, aber das tut der Qualität keinen Abbruch.

Ob ich lieber Strickjacken oder Pullover mag, wechselt bei mir alle paar Jahre. Das hängt auch davon ab, ob ich gerade eine Blusen- oder T-Shirtphase im Sommer habe. Shirt = Strickjackenphase.

Ich kann deine Wahl vollkommen verstehen. Der Cardigan eignet sich perfekt für viele Anlässe. Um ehrlich zu sein, wüsste ich im Moment noch nicht, welches ich wählen würde, aber es wäre auf jeden Fall eines in dieser Farbe, Braun oder Schwarz.
Liebe Grüße,
Claudia

Also auch eine ruhige Basisfarbe bei Dir – der Cardigan passt dann zu allem. Wie gut, dass es nur eine theoretische Frage ist und wir alles tragen können, was wir haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert