Kategorien
Lifestyle Persönliches

Monats-Memo März 2024

Werbung wegen Namensnennungen ohne Auftrag

Eisbecher 2024
Die Eis-Saison bei Arktis ist eröffnet!
Leeres E-Mail-Postfach
Alles ist erledigt. Ein seltener Moment. Und das in dem Monat, in dem meine geschäftliche Hauptsaison ist. Gute Organisation lohnt sich immer.
Autowaschanlage - keine Angst, ich bin gleich oben
Ein Besuch der Autowaschanlage war nach dem Winter dringend nötig. Dieser Schriftzug erleichtert und erheitert mich jedes Mal.
Rose rosa-cremefarben
Rosen liebe ich als Schnittblumen und im Garten, auch wenn mir eine im Garten kürzlich die halbe Hand eingeschnitten hat. Memo an mich: Man sollte nicht im Halbschlaf im Halbdunkeln ohne Brille morgens vor dem ersten Espresso den Kaffeesatz schwungvoll ins Beet mit den Rhododendren werfen, wenn darin Rosen wachsen.
Mandarinente in Hamburg in der Fischbeker Heide am Kuhteich
Erst im Dezember habe ich gelernt im Wildpark Schwarze Berge wie schön Mandarinenten sind. Dass in jedem Jahr eine bei uns in der Fischbeker Heide am Kuhteich brütet, wusste ich da noch nicht. Jetzt habe ich sie zufällig zusammen mit einer Freundin entdeckt. Ein besseres Beweisfoto war leider mit dem Handy auf die Entfernung nicht möglich. Sie weiß schon, warum sie in der versteckten Ecke brütet, in die Hunde und Menschen nicht ohne zu schwimmen kommen. Ich könnte mir vorstellen, dass es ein aus dem Wildpark ausgebüxtes Exemplar ist, denn der Park ist nur etwa drei km vom Teich entfernt.
MIRI - proud to be Hydro Augencreme Duo
Die Verlosung zum Frühlingsanfang ist beendet. Gewonnen haben Martina und Judith je eine der beiden Augencremetuben, die Kommentare sind dort entsprechend markiert und die Sendungen sind auf den Weg gebracht.
Ines Meyrose - Outfit 2024 - Strickjacke, Jeans und Boots - Dunkelblau geht immer - mit Bloggerhund Paul
Das ist übrigens die blaue, kurze Strickjacke aus Merinowolle, die ich mir im Herbst 2023 gekauft habe.
Hängeleuchte
Eigentlich sollte unter diesem Vorher-Bild stehen: IKEA-Hängeleuchte überm Esstisch ade. Leider hat unsere alte Schlagbormaschine bei der Stahlbetondecke, die sie bisher meistens überwunden hat, gestreikt. Nun ja – nach 40 Jahren kann man sich mal eine neue samt Bohrersatz kaufen und die soll erst am 30. März geliefert werden. Ich wollte schon immer mal einen Bohrhammer haben! Das Nachher-Bild gibt es dann hoffentlich im April-Memo.
Herzpralinen - Pralinen in Herzform
Porzellanhochzeit. Danke an die liebe Freundin für das schöne und süße Präsent!
Lippenstift Clinique Melon Pop 05
Neuer Lippenstift in frischer Farbe für den Frühling: Clinique Melon Pop 05. Leider weit von meinen Maßstäben für Clean Beauty entfernt, dafür aber schön und haltbar.
Harburger Berge - matschiger Waldweg
Kleine Wanderung um den Wolfsfelsen in den Harburger Bergen am Karfreitag. Die Jeans kann dann jetzt in die Wäsche.

Grüße vom Zausel & mir

Ines Meyrose - Outfit 2024 - Strickjacke, Jeans und Boots - Dunkelblau geht immer - mit Bloggerhund Paul
Ein kleiner Ausflug an die Elbe. Fünf Minuten später hat es gehagelt.
Espressotasse

Herzlichen Dank an die Kaffeekasseneinzahlenden, die mir unter anderen das obige Eis und einige andere Leckereien spendiert haben!

Wie war Dein März bisher?

Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse freue ich mich. Eine klassische Bankverbindung findest Du hier. Herzlichen Dank!

19 Antworten auf „Monats-Memo März 2024“

Herzlichen Glückwunsch zur Porzellanhochzeit!
Demnach hatten mein Mann und ich letztes Jahr Leinwandhochzeit.

Aus vielen deiner schönen (Monats-Memos-)Bilder ließe sich direkt ein Kalender machen.
Mein März war sehr aufschlussreich in vielerlei Hinsicht. 🙂

Herzlichen Glückwunsch zum 35. Hochzeitstag! Respekt – das ist eine wirklich lange Zeit! Im Harz sind wir 2019 den Liebesbankweg gewandert, da standen für sämtliche Hochzeitstage dieser Art total schön gestaltete Bänke und Schilder.

Aus den Bildern werden wirklich manchmal Kalender: einer mit Hundebildern für die Schwiegermutter und einer mit Blumenbildern für Freundinnen. Letzteres mache ich aber nicht jedes Jahr, sondern nur, wenn ich genügend wirklich schöne Bilder zusammen habe.

Aufschlussreich kann ja in alle Richtungen gehen. Aber selbst Enttäuschungen und treffende Erkenntnisse können ja final manchmal erhellend oder erlösend wirken. Und es war hoffentlich am Ende Gutes dabei!

Über so einen Kalender freuen sich sicher die Beschenkten!

Und ja, aufschlussreich kann durchaus auch erhellend sein.

Das ist ja eine freundliche Waschanlage 😄. Es braucht schon ein bisschen Vertrauen in die Technik, um nicht jedes Mal nervös zu werden. Wobei ich trotzdem immer noch froh bin, wenn sich das Gebläse dann tatsächlich nach oben bewegt. Habe wohl eine zu lebhafte Fantasie.
Manche Waldwege hier sehen ähnlich zerstört aus – und ich hinterher auch. Ich hoffe, die werden in den nächsten Wochen mit frischem Kies versorgt. Mit Hund ist das sicher ein Heidenspaß!

@Waschananlage Ich bin echt immer froh, wenn ich da durch bin … zweimal im Jahr mache ich das meistens nur. Ist ja auch nicht ganz günstig, aber die ist wenigstens gut und die Mitarbeiter sind sehr nett.

@Waldweg Dieser war vorher schon ganzjährig mittig matschig, deshalb ziehe ich da auch im Hochsommer Wanderstiefel und nie Sneaker an, weil es immer mal sein kann, dann man ein paar Meter durch Matsch gehen muss. Dass das jetzt so krass ist, liegt am Abtransport von gefällten Bäumen. Die müssen da mit schwerem Gerät durchgefahren sein. Hätte gar nicht gedacht, dass der Weg überhaupt in der Breite befahrbar wäre, der erschien mir vorher schmaler. Ich gehe davon aus, dass der Weg seinem Schicksal in diesem Zustand überlassen wird, denn es ist ein einfacher Waldtrampelpfad und kein offizieller Wander- oder Forstweg. Zum Glück ist der Hund durch das trockene Laub am Rand gegangen. Der war hinterher sauberer als meine Hosenbeine.

Guten Morgen Ines, aha die Eissaison ist eröffnet! Mal sehen wann ich mein erstes Eis esse. Ich freue mich auch immer wieder darauf.
Die Mandarinenten sind wirklich hübsch, wäre doch schön, wenn sie, jetzt dort ansässig, sich noch vermehren.
Bei Deiner blauen Jacke hätte ich total auf Sweatstoff getippt, da sieht man keine Maschen, so fein ist sie.
Schönes Foto vom Zausel und Dir. Hagel?! örks.
Ich hoffe auf besseres Wetter für das Osterwochenende, bisher kalt und leider nass. Aber immerhin habe ich gestern Blogfotos draußen geschafft, in der kurzen Regenpause.
Frohe Ostern 🐣 liebe Grüße Tina

@Blaue Jacke Von dichtem sieht man die Maschen, aber sie ist wirklich hauchfein gestrickt. Sie wiegt fast nichts und trägt sich ebenso leicht. Sie ist primär gedacht, um sie im Sommer morgens oder abends mal über den kurzärmeligen Strickkleidern tragen zu können, über deren weite Ärmel sonst nichts passt.

@Wetter Wir hatten gerade bei einem Ausflug ein paar schöne Sonnenstunden an der Ostsee, aber jetzt ist es hier zu Hause auch schon wieder grau. Bin gespannt auf Deine Bilder!

“Rosen liebe ich als Schnittblumen und im Garten, auch wenn mir eine im Garten kürzlich die halbe Hand eingeschnitten hat.” – Das passiert mir immer, deshalb habe ich diese Arbeit ohne Trauer an meinen Mann weitergegeben! ;))
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin der Verlosung!
Die blaue, kurze Strickjacke, passt dir hervorragend!
Sehr schönes Foto an die Elbe!
Mein Monat März war neben Momenten großer Freude auch von unerwarteten Gästen begleitet – Schmerzen im Ischiasnerv, die mir einige langweilige Tage gekostet haben. :)))
Liebe Grüße und schöne und entspannte Ostertage!
Claudia

Bei der Gartenarbeit trage ich Lederhandschuhe aus dem Arbeitsbekleidungsfachhandel, die schützen gut. Ich hatte einfach nicht damit gerechnet, in die Dornen zu greifen. Zum Glück ist es inzwischen verheilt, man sieht nur noch strichfeine Narben.

Der Ischiasnerv kann so böse sein. Hoffentlich ist das Schlimmste überstanden! Falls nicht: weiter gute Besserung für Dich!

Manchmal muss man clean beauty für schön beauty opfern. Melon pop habe ich auch, es sind einfach die besten Lippenstifte. Gerade wieder ausprobiert.

Zu Waldwegen wird es demnächst auf dem Blog eine Geschichte ohne Foto geben, da bin ich so bei dir.
Viel Erfolg mit der neuen Bohrmaschine.
Die Strickjacke ist wunderschön.
Ich liebe das Wortspiel, die Eissaison bei Arktis ist eröffnet;)
Hab einen feinen April (Ich lächle vor mich hin und du weißt wraum!)
Herzlichen Glückwunsch an die beiden Gewinnerinnen.
Liebe Grüße und schöne Ostern
Nicole

Du sagt es – manchmal muss es wirklich schön beauty sein. Die Farbe passt übrigens perfekt zur Bluse, die ich mir gerade gekauft habe.

Die Bohrmaschine ist im Zulauf und wir warten minütlich auf das Klingeln an der Haustür, damit wir loslegen können …

Ja, Arktis ist wirklich ein lustiger Name für eine Eisdiele. Da hatte jemand Humor.

Bin gespannt auf Deine Waldweggeschichte!

Ah, die Eissaison ist eröffnet, da muss doch gleich mal die Eis-Kaffee-Kasse klingeln… lass es Dir munden!
Gut, dass die Rosen-Wunden wieder verheilt sind. Sowas ist ja immer schmerzlich und noch dazu lästig an der Hand.
Wieviel Jahre sind die Porzellanhochzeit? Ich wusste gar nicht, dass es die gibt.
Schön, dass Ihr wieder mal an der Elbe und der Ostsee wart.
Solche Ausflüge machen doch gleich gute Laune und sind richtige kleine Kurzurlaube.
Den Gewinnerinnen gratuliere ich zur feinen Creme. Und Dir zum neuen Lippenstift. Sehr schöne Farbe!
Gemütliche Feiertage wünsche ich Dir herzlich,
Sieglinde

Schöner Lippenstift. Immer Clean Beauty kriege ich auch nicht hin. Vor allem, wenn die Lippenstifte halten und nicht so schnell ranzig werden sollen.

Die Mandarinente ist hübsch. Es gibt bestimmt einige ausgebüxte Tiere aus den Gehegen, die sich dann hier breit machen.

Dornen sind mir ein Dorn im Auge. Ich mag Rosen sehr im Garten, aber die sind auch sehr fies. Einige uralte Exemplare haben wir im letzten Jahr rausgenommen.

Es kommen keine neuen dornigen Sachen mehr in den Garten. Wobei ich die Rotdornhecke noch viel schlimmer finde.

Liebe Grüße
Sabine

Dornensträucher finde ich auch sehr unangenehm. Am Feuerdorn der Nachbarn habe ich mich schon ganz schön arg geratscht. Seitdem schneide ich den ungefragt, wenn er in den Weg wächst.

Ich mag die Rubrik sehr, sehr gerne. Deine Strickjacke steht dir so gut! Ganz anders als bei mir. Die Eissaison habe ich auch schon eröffnet und einen Laden entdeckt, der tolles Softeis macht, direkt an meiner Radelstrecke. Übrigens, die Radsaison ist im März bei mir eröffnet worden. Mit meiner neuen grünen Jacke bin ich zwar nicht die schnellste Radlerin am Elberadweg, gehöre aber zu den am besten gekleideten Radlerinnen. Danke dir für diese tolle Jacke und den Zuspruch! LG Caro

Danke, das freut mich.

Mit der Strickjacke ist das wirklich enorm, wie unterschiedlich der Schnitt an verschiedenen Körpern sitzt.

Es freut mich sehr, dass der spontane Griff zur grünen Jacke so ein guter war. Die ist aber auch wirklich toll. Die Jacke an sich – und für Dich!

Bei unter 20 Grad verschmähe ich das Eis noch, aber ich setze all meine Hoffnung jetzt mal auf das nächste Wochenende 🙂
Und der Waldweg hat mich jetzt ein bisschen geschockt. Ist das immer noch so nass? Wird es jemals wieder trocken? So langsam kommen nach tagelangem Dauerregen schon wieder Fluchtreflexe in mir hoch 😉
Liebe Grüße
Fran

Die Waldwege sahen da Ostern so aus, auch der zum Hasselbrack. Das Problem ist, dass es an den Stellen ganzjährig matschig ist, die trocken nie ganz aus, und aktuell schweres Gerät durch den Wald gefahren ist für Baumfällarbeiten. Die haben den Wald quasi umgepfügt damit an einigen Stellen auf den Wegen und auch auf den Hängen, wo gefällt wurde. Das wird Jahre dauern, bis das wieder trockener und besser begehbar wird.

Deinen Fluchtreflex verstehe ich so langsam auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert