Kategorien
Beauty Minimalismus

Minimalismus im Kleiderschrank – Kosmetik

Werbung wegen Namensnennungen ohne Auftrag

Welches Kosmetiktool mein einziges wäre, wenn ich nur eins haben dürfte habe ich Dir schon verraten. Heute geht es darum, etwas Farbe an den Körper zu bringen. Wenn ich als Gedankenspiel für die Reihe Minimalismus im Kleiderschrank nur je einen Lippenstift, Puder und Nagellack haben dürfte, dann wären es

  • Lippenstift – Clinique Pop Lip Colour and Primer in der Farbe Blush Pop 23
  • Puder – Dr. Hauschka Color Correcting Powder in der Nuance calming 02
  • Nagellack – essie Gel Couture in der Farbe rock the runway 270

Die Vorzüge des Puders kannst Du im Beitrag Clean Beauty – Powder-Foundation lesen, die des Nagellacks im Beitrag Rote Nägel gegen immer! Den Lippenstift habe ich Ende 2016 entdeckt und trage ihn seitdem mit kurzer Unterbrechung fast täglich. Er hat den perfekten Rosenholzton für MyLipsButBetter.

Was für Kosmetik würdest Du auswählen?

Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse freue ich mich – klassische Bankverbindung auf Anfrage. Herzlichen Dank!

18 Antworten auf „Minimalismus im Kleiderschrank – Kosmetik“

Liebe Ines,
danke fürs Zeigen. Den Lippenstift schaue ich mir mal an. Hier ist eine große Sammlung vorhanden, die irgendwie nicht mehr zu mir passen.
Puder passt schon länger nicht mehr zu meiner „reifen“ Haut. Juchhu, Nagellack geht immer!!
Sonnige Grüße
Susa

Den Lippenstift gibt es den meisten Parfümerien. Den kannst Du Dir live mal ansehen. Einigen Herbstfarbtypen ist er zu dezent und zu rosig, bei anderen ist der perfekte MLBB. Die Lippen sehen von weitem ungeschminkt aus, wirken aber voller und glatter als ohne den Lippenstift.

Der Beitrag war schon länger vorgeplant und lustigerweise habe ich mir ausgerechnet heute seit ewigen Zeiten die Nägel mal wieder lackiert. Am Smartphone tippen geht mit frischem Lack besser als ein Buch zu lesen.

Also bei Nagellack bin ich sowas von raus. Er sieht toll aus an dir. Ich schaue das gerne an. An dir, an anderen.
Aber wir wurden nie Freunde.
@Susa: Es war bei mir bei Puder auch so. Jetzt habe ich eines, das macht es ganz gut. Und für einen etwas klareren Look hat mir eine der bewanderten Damen bei M*C mal das Fixing Spray empfohlen. Ines wird wegen der Inhaltsstoffe jodeln 🧐😉, aber es macht einen Unterschied.

Kommen wir zu dem Teil deines Beitrages, mit dem ich mich voll identifizieren kann, um nicht zu sagen, es ist Liebe: Das ist ohne Zweifel der Lippenstift. Ich trage die seit länger als du. Sie sind die besten.
Als ich jetzt allerdings mal eine andere (sommerliche)Farbe ausprobieren wollte, war das Spektrum örtlich zu überschaubar.
Es gibt jetzt zwei Alternativen, die ich ganz gut finde. Und ein farbiges Lippenöl.
Aber wäre es nur einer, dann… Du weißt schon.
Unter Lippenstiftschwestern schicke ich dir liebe Grüße
Nicole

Von Wirkung und Haltbarkeit in Kombination sind die Lippies definitiv die besten. Mit meiner frühlingshaften Farbe aus der Reihe komme ich auch klar, aber Blush Pop hat einfach meine Farbe.

Niemals ohne Wimperntusche, auf alles andere könnte ich im Zweifel verzichten. Wobei ich transparenten Puder auch sehr mag, sonst “glowt es too much” 😉
Nagellack auf den Fußnägeln finde ich im Sommer wunderschön und hatte gerade erst einen Glücksmoment, als ich einen in meiner Lieblingsfarbe Petrol (nach Schwarz) entdeckt habe. Das könnte langfristig auch ein Dauergast im Badschrank werden.
Liebe Grüße!

So dunklen Lack finde ich bei einigen Menschen total schick, leide steht mir das nicht. Selbst Rouge Noir – mein jahrelanger Fav funktioniert nicht mehr.

Endlich mal finde ich Minimalismus einfach 🙂 Zum Glücklichsein brauche ich lediglich den Chubby Stick von Clinique in Two ton tomato und eine Mascara, gerne von Benefit. Und wenn ich dann noch so richtig ausflippen darf, dann gern die Brow Mascara von Essence. Nagellack will ich nicht und mag ich für mich nicht, weil es meinen Nägeln ohne viel, viel besser geht 🙂
Liebe Grüße
Fran

Genau den Lippenstift hatte ich, als die neu herausgekommen sind. Farbe und Textur finde ich super, leider trocknen meine Lippen im Zusehen von den Chubby Sticks aus. Schade, weil es tolle Farben in der Reihe gibt.

Meinen Nägeln geht es ohne Lack auch besser, deshalb gibt es den nur noch für besondere Anlässe. Einmal im Jahr können sie das ab.

Nicht ohne mein Augenbrauenpuder. Darauf möchte ich keinesfalls mehr verzichten. Dann eine getönte Tagescreme mit Lichtschutzfaktor und einen Lippenstift, gerne den, den du vorgestellt hast. Der ist wirklich toll, egal zu welcher Jahreszeit. Nagellack nur im Sommer an den Füßen. Ich entdecke für mich gerade die Beigetöne. Liebe Grüße, Caro

Beigetöne bei Lack sehen bei mir so hautfarbig aus. Bei anderen finde ich sie oft elegant. Dass der Lippenstift Dir auch gut steht, kann mir vorstellen.

Guten Morgen Ines, hier bin ich tatsächlich etwas minimalistisch unterwegs. Oft bin ich ohne dekorative Kosmetik anzutreffen, seit die Brauen permanent schattiert sind. Die habe ich sonst ja täglich aufgemalt.
Lippenstift finde ich noch nett, das wäre so mein Teil wenn ich aussuchen müsste. Noch vor Nagellack. In der Praxis ist ja eher kein Lack angesagt, weshalb ich nur selten die Fingernägel lackiere. Im Urlaub mag ich gern Lack. Fußnägel ja das liebe ich, fast das ganze Jahr. Mein Lieblingslack ist knallig Orange.
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

Nagelack in knalligen Orange mag ich auch gerne leiden, da hatte ich mal einen schönen, der einen Hauch in Richtung Zinnoberrot ging. Leider gibt es die Marke nicht mehr. Beim Nagellack auf den Füßen merke ich, dass meine Nägel das nicht mehr gerne mögen. Früher ganzjährig getragen, dann von O bis O und heute auch auf den Füßen nur noch manchmal. Dann bleibt er aber auch für drei Wochen drauf. Meistens im Juni.

Dir auch einen schönen Sonntag!

Ja, auf so einen dezenten, mittleren Farbton würde ich auch nicht verzichten wollen. Ich nehme dann noch einen kräftigen roten und eine Wimperntusche.
Nagellack und Puder ist für mich kein MUSS.
BG Sunny

Einen kräftigen Lippenstift habe ich für besondere Anlässe und Fotos auch immer gerne. Wimperntusche war mir mal absolut wichtig, heute verwende ich sie nur noch selten. So ändern sich die Vorlieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert