Kategorien
Fashion Minimalismus Outfits

Minimalismus im Kleiderschrank – T-Shirt

Wenn ich als Gedankenspiel für die Reihe Minimalismus im Kleiderschrank nur ein T-Shirt haben dürfte, dann wäre es … puh … das ist schwierig … ein Ringelshirt!

Was ist an der Frage schwierig?

Ich bin kein Typ für leichte, kurzärmelige T-Shirts. Warum? Ein weites T-Shirt sieht schnell aus wie ein Sack, ein figurbetontes zeichnet mir zu doll ab. In T-Shirts aus leichtem Jersey mit kurzem Arm fühle ich mich meistens nicht vollständig angezogen.

Ines Meyrose - Outfit 2023 mit dunkelblauem Blazer, blauer Jeans mit leichter Waschung, Ringelshirt in Hellbraun-Natur und Seidenschal in Petrol mit Paisleymuster - Farbklammer Braun und Blau - Portrait - Foto Nicole
Foto: Nicole

Kurzarmshirts sind für mich primär Teile zum Unterziehen unter Strickjacken, Overshirts und Blazern. Dafür dürfen sie gerne aus Viskose sein, damit nichts aneinanderklebt.

Favoriten: Ringelshirts mit 3/4-Arm oder Longsleeves

Ines Meyrose -2023 - Outfit mit Ringelshirt - Bloggerhund Paul

Locker geschnittene Shirts mit 3/4-Arm und Longsleeves aus festem Baumwolljersey funktionieren besser. Wenn der Stoff so fest ist, dass er für andere Menschen schon eher einen leichten Sommerpulli darstellt, dann fühle ich mich darin wohl. Diese Shirts trage ich am liebsten solo ohne etwas darüber.

Ines Meyrose – Outfit 2023 – Marinelook mit Ringelshirt – Blau, Weiß – Ü50 Bloggerin mit Bloggerhund Paul - Portrait

Was für ein T-Shirt würdest Du auswählen?

Der Beitrag gefällt Dir? Über ein Trinkgeld in meiner Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse freue ich mich – klassische Bankverbindung auf Anfrage. Herzlichen Dank!

21 Antworten auf „Minimalismus im Kleiderschrank – T-Shirt“

Guten Morgen Ines, oh ja das Ringelshirt, das funktioniert als Bluse nicht.
Bei mir wäre es auch ein Ringelshirt, Streifen gehen immer. Gestern trugen Sarah, Lucia und ich Ringelshirts, ohne Absprache, das mussten wir gleich mal fotografisch festhalten.☺️
Einen schönen Donnerstag wünsche ich Dir, liebe Grüße Tina

Gleiche Looks an zwei oder dreien von Euch gab es ja schon häufiger zufällig. Ihr habt einfach ähnliche Gene :). Bin gespannt!

Also erstmal: Der hervorblinzelnde Paul auf dem letzten Bild ist mein Favorit heute. Sehr süß und ich war direkt abgelenkt 😉

Für mich wäre es wohl ein weißes T-Shirt mit V-Ausschnitt. Und ein Langarmshirt in rosé.

Ich hätte gern (am besten gestern) so ein beiges Ringelshirt. Weil ich mir gestern überlegt habe, wie gut es zu der Culotte passt.
Ich verstehe deine Wahl voll und ganz und musste mich direkt an unseren schönen Tag erinnern, als ich das Foto sah.

Liebe Grüße
Nicole

Es ist so schön, dass es endlich wieder Shirts mit V-Ausschnitt gibt. Die waren lange Zeit kaum zu bekommen.

Ein Ringelshirt mit Beige findest Du im aktuellen Sortiment Deines Lieblingsdealers mit M. Meins ist leider nicht mehr im Handel.

Ringelshirts sind klasse. Am liebsten mag ich ebenfalls Baumwolljersey. Ich könnte mich mal wieder nicht entscheiden. Denn ich habe auch einige weitere Shirts. Hier achte ich ganz besonders auf die Schnittführung, damit es eben nicht wie Sack aussieht. Ansonsten habe ich reine Unterzieh-Shirts für den Winter (statt Unterhemd). Die sind etwas enger geschnitten und auch aus Baumwolle. Viskoseshirts kaufe ich nur noch ungern. Hier zeichnet sich entweder der Hüftspeck ab oder die Dinger pillen mit der Zeit. Ich brauche also etwas Griffiges auf den Rippen 🙂

Am allerliebsten trage ich meine selbst genähten Shirts, weil ich erstens den Stoff aussuchen und zweitens die Länge bestimmen kann. Vielleicht sollten wir einmal einen Podcast darüber machen, lach 😀

Liebe Grüße
Sabine

Liebe Grüße
Sabine

Einen Podcast mache ich jedenfalls eher als Videos ;). Viskose ist mal toll und leider viel öfter von mieser Qualität und weder Hersteller noch Preis lassen das vorab ahnen.

Liebe Ines, wir sind uns hier einig, wurstige kleine T-Shirts mit kurzen Ärmelchen sind nichts mehr für uns. Ich fühle mich damit nicht angezogen, es muss zumindest ein zweites Kleidungsstück dazu. Was an Teenies Hübsch aussieht, Jeans/Shorts mit T-Shirt, sieht bei mir langweilig und phantasielos aus. Tut nichts für mich, um einen bekannten Profi zu zitieren.
Du hast heute wieder besondere Fotos für uns. Besonders schöne!
Liebe Grüße 🖖🏻
Susa

Ja, und meine Auswahl ist genau wie Deine: dickeres Streifenshirt mit dreiviertel langen Ärmeln 🇫🇷🛒 aus der Bretagne 🫶🏻

T-Shirts sind sowas wie ein Grundkleidungsmittel – da hätte ich gerne noch 2-3 mehr im Schrank und muss die Augen offen halten, ob ich mal an was schönes ran laufe.
Ich mag die halblangen Ärmel auch sehr gerne. Wenn die Temperaturen steigen, darf es aber an den Ärmeln kürzer und insgesamt weiter werden. Dazu eine enge Jeans und hohe Schuhe und schon ist man schick angezogen – und mit deinem Titelbild im Kopf will ich jetzt unbedingt einen roten Lippenstift!

Gute Shirts zu finden, ist gar nicht so einfach. Vielleicht sind welche von Deinen noch nachkaufbar.

Ich bin selbst immer wieder überrascht, wie roter Lippenstift ein Gesicht strahlender machen kann.

In diesem Fall haben wir wieder den gleichen Geschmack und Stil. Alle deine Worte könnten meine sein, wenn ich über meine Wahl eines T-Shirts schreiben müsste. Ich bin auch kein Typ für leichte, kurzärmelige T-Shirts und die, die ich habe, sind für mich auch Teile zum Unterziehen – wie für dich! Und die Ringelshirts sind auch meine Favoriten! 😉
Liebe Grüße,
Claudia

Lustig, wie sehr wir zum Teil Überschneidungen im Geschmack und Stil haben und wir sehr die Pole bei einigen Aspekte auseinander liegen. Shirts solo getragen mochte ich seit Teenagertagen schon nicht gerne.

Ha, heute ist mein Minimalisten-Tag. Welches T-Shirt ich wählen würde? Gar keines. Ich würde einfach eine kurzärmelige, weiße Bluse nehmen 🙂 T-Shirts sind einfach nicht meins.
Liebe Grüße
Fran

Also im Homeoffice sind mir meine eher taillierten Ringelshirts mit 3/4 Arm tatsächlich seit 4 Jahren am liebsten. Die funktionieren fast ganzjährig zur Stretch-Jeans. Schwarz/weiß oder dunkelblau/weiß. Da habe ich doch das eine oder andere. Wenn zu kühl eine Strickjacke drüber. Für den Bildschirm immer gut angezogen.
Wobei ich “leichtere”, flexible Varianten lieber mag. Trage immer ein Microfaser Unterhemd drunter.
BG Sunny

Interessante Vorschläge 🙂 Bequeme und gute T-Shirts zu finden ist manchmal schwierig. Mir gefallen die aus Kaschmir am besten. Meine Haut atmet darin perfekt und sie sehen in jedem Stil immer großartig aus.

Shirts aus Kaschmir hatte ich noch nie, mit Merinowolle habe ich gerade leider ungute Erfahrungen gemacht – beidem würde ich aber eine Chance geben, wenn Schnitt und Farbe passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert