Kategorien
Fashion Minimalismus Outfits

Gute Käufe – schlechte Käufe 2023

Werbung wegen Namensnennungen ohne Auftrag

Zum Jahreswechsel werfe ich seit 2012 einen Blick auf die Bekleidungseinkäufe des vergangenen Jahres. Dabei denke ich darüber nach, welche Kleidungsstücke und Accessoires ich wieder kaufen würde, was Fragezeichenteile sind und ob Fehlkäufe dabei sind. Diese Praxis hat bei mir über die Jahre zu deutlich verringerten Käufen geführt.

Käufe von Bekleidung und textilen Accessoires in 2023

Hemd braun-cremeweiß gestreiftARKET
Pullover V-Ausschnitt orangeVetono
Sneaker Cloud 5 all blackOn
T-Shirt 3/4-Arm natur-braun geringelts.Oliver
Jeans 724 high-rise straight blau*Levis
Jeans 724 high-rise slim straight black denimLevis
T-Shirt 1/2 Arm Lena river blueCecil
Sneaker Cloud 5 metal/navyOn
Jogpant Nori Anckle Cut Pants light sandBlue Sportswear
Jogpant Nori Anckle Cut Pants ink blueBlue Sportswear
Cordbluse cremeweiß DAY.LIKE
Jeanskleid aus Lightdenim medium blue Kaftan-Stylehessnatur
Jeanskleid aus Lightdenim medium blue Kaftan-Stylehessnatur
T-Shirt 1/1 Arm Meridame II jean-chanvre (blau-hanf-gestreift)Saint James
T-Shirt 1/1 Arm Meridame II marine-ecru  (dunkelblau-cremeweiß-gestreift)Saint James
Jeans Toronto Authentic mid blue washCecil
Wanderstiefel Bergamo Lady IdentityMeindl
Stretchhose FUTURE 2.0 taupeMAC Jeans
Stretchhose FUTURE 2.0 braunMAC Jeans
Wollhut Dagmar braunMayser
Strickjacke kurz dunkelblaubrookshire

= 20 gute Sachen + 0 Fragezeichenteile + 1 Fehlkauf

Nicht dabei sind Unterwäsche, Schlaf- und Sportzeug. Zum Teil habe ich die Sachen von meinem Mann auf meinen Wunsch hin geschenkt bekommen, so dass nicht der komplette finanzielle Aufwand bei mir liegt. Andere private Geschenke sind ebenso nicht in der Liste enthalten wie PR-Muster.

*Eigentlich ist es sogar ein Kaufteil weniger, weil eine Jeans für eine andere der Austausch wegen einer Reklamation in 2023 für einen Kauf aus 2022 ist.

20 Teile, die ich wieder kaufen würde!

Ines Meyrose - Outfit 2022 - Oversized-Hemd aus 100 % Bio-Baumwolle - braun-cremeweiß gestreift - kombiniert mit blauer, schmaler Jeans und braunen Budapesterhalbschuhen zum Schnüren
Das Hemd gefällt mir so gut, dass ich es in 2023 ein zweites Mal gekauft habe. Leider zeigt der Stoff bei beiden langsam Verschleißspuren, weil ich die Hemden so oft getragen habe.
Ines Meyrose - Outfit 2023 - Jeans, Pullover Orange, Sneaker Creme, Dreieckstuch bunte Orange-Rottöne
Der V-Pulli in Orange macht gute Laune …
Ines Meyrose - Outfit 2023 - perfekte Jeanstaschen am Po, wenn Dein Po kleiner wirken soll: gerade angesetzt, eher tief angesetzt und nicht zu klein!
… und die Jeans von Levis sitzt bestens.
Sneaker - On - Cloud 5 waterproof - all black
Die schwarzen Sneaker waren extrem angenehm zu tragen, erst recht mit meinen Sporteinlagen darin. Leider sind sie bereits hinüber. Die vom Hersteller angegeben Laufleistung haben sie erfüllt, deshalb sind sie weder ein Fehlkauf noch ein Reklamationsfall.
Sneaker On Cloud 5 metal/navy waterproof mit Sneakersocken in Grau
Die blauen Sneaker habe ich bisher nur als City-Sneaker getragen und noch nicht auf Hunderunden abgelaufen. Die werden mich noch durchs Frühjahr tragen.
Ines Meyrose - Outfit 2023 mit Jogpant samt Bloggerhund Paul - Foto Nicole
Jogpant in Blau – schön zu Sandfarben, Foto: Nicole
Ines Meyrose – Outfit 2023 – Marinelook mit Ringelshirt – Blau, Weiß – Johpant Beige - Ü50 Bloggerin mit Bloggerhund Paul
Jogpant in Sandfarben – schön zu Blau. Das neue geringelte Longsleeve gibt es auch noch in einem dunkelblauen Mix – bisher ohne Foto.
Ines Meyrose - Outfit 2023 - cremeweißes Hemd aus Breitcord - Jogpant taupe - Sneaker cremeweiß
Das cremeweiße Cordhemd ist zwar nicht mehr so weich wie beim Kauf, trägt sich aber sehr gut.
Ines Meyrose - Outfit 2023 - cremeweißes Hemd aus Breitcord - Jogpant taupe - Taschendetail mit Reißverschluss am Oberschenkel
Die Jogpant für den Herbst/Winter in Taupe kam kurz danach noch in Dunkelbraun dazu. Das ist die beste Stretchhose ever!
Ines Meyrose - Outfit 2023 mit Jeanskleid im Kaftan-Style, Longsleeve, Stiefeletten - mit Bloggerhund Paul
Das Jeanskleid hat es vom Sommer in den Herbst geschafft und ist ebenfalls zweimal eingezogen. Ein drittes gab es davon, das ein Reklamationsfall wurde und deshalb hier gar nicht mehr auftaucht bei den Zahlen.

Ines Meyrose - Outfit 2023 mit dunkelblauem Blazer, blauer Jeans mit leichter Waschung und Seidenschal in Petrol mit Paisleymuster - Farbklammer Braun und Blau - Foto Nicole
Eigentlich ging es bei dem Foto um den Pflichtblazer aus 2022, aber zu sehen ist ebenfalls die neue Jeans von Cecil. Der leicht Sommerstoff trägt sich angenehm. Foto: Nicole
Wanderstiefel Meindl Bergamo Lady Identity
Die Wanderstiefel sind immens gemütlich und ergänzen meinen Hunderundenschuhbestand aufs Beste.
Ines Meyrose - Outfit 2023 mit braunem Wollhut zum braunen Wollmantel und Seidenschal in Petrol mit Paisleymuster- Portrait - Foto Nicole
Nachdem ich den Hut aus Wolle jahrelang angeschmachtet habe, freue ich mich jetzt, dass ich ihn gekauft habe. Foto: Nicole
Ines Meyrose -2023 - Outfit mit Ringelshirt - Bloggerhund Paul
Ringelshirts gehen immer. Die schwarze Hose ist der Fehlkauf – mehr dazu gleich …

Vom blauen T-Shirt gibt es kein Fotos, das ist aber auch nicht weiter spannend. Doof ist, dass ich es nur einmal im Outlet gekauft habe und es jetzt 8 Euro mehr kostet regulär, ich es gerne fünfmal hätte und es den besonders schönen Dunkelblauton nicht mehr gibt.

Von der dunkelblauen kurzen, leichten Strickjacke aus Merinowolle gibt es ebenso noch kein Foto, denn die ist eher fürs Frühjahr/Sommer gemacht als für die kalte Jahreszeit.

1 Fehlkauf: schwarze Jeans

Ines Meyrose - Outfit 2023 mit dunkelblauer Bluse, Jeans in anthrazit und schwarzen Sneakern mit Bloggerhund Paul

Wie bereits in der Gelernt-Liste im November geschrieben, ist diese Hose ein Fehlkauf, weil sie sich beim Tragen nicht dehnt. Sieht gut aus – ist aber unbequem. Schon bei der Anprobe kam sie mir enger vor als die blaue im gleichen Schnitt und Weite.

Ich habe dann extra noch gewartet mit der Kaufentscheidung, bis ich die blaue frisch gewaschen auf die schwarze legen konnte und gesehen habe, dass sie exakt gleich weit sind. Die blaue wird beim Tragen angenehm weiter und passt sich dem Körper an. Die schwarze bleibt so, wie sie ist, und ist damit eher eine Stehhose als denn wirklich gemütlich.

Der Fehlkauf wäre vermeidbar gewesen, wenn ich auf mein Gefühl gehört und nicht auf die Maße vertraut hätte. 80 Euro versenkt für ein paar Mal tragen, die Modemathematik ging hier nicht auf, aber immerhin habe ich sie überhaupt getragen. Da ich in diesem Jahr wenig Kleidung gekauft habe, ist dieser eine Fehlkauf verschmerzbar.

Fazit & Ausblick

21 Teile sind 12 weniger als im Jahr 2022 – weniger ist in diesem Fall immer gut. So wenig habe ich noch nie gekauft, selbst in meinem Spar-Jahr 2020 war es ein Teil mehr.

Für 2024 brauche ich im Lauf des Frühjahres schon wieder neue leichte Sneaker, weil ich die einfach in Windeseile herunterlaufe. Außerdem geben meine dunkelblauen T-Shirts den Geist auf, da wird es einen neuen Schwung geben. Die beiden gestreiften Blusen werden im Lauf des Jahres nach Ersatz rufen. Ansonsten lasse ich auf mich zukommen, was mir gefällt und was zu ersetzen ist.

Freebie: Tabelle Gute Käufe – schlechte Käufe für Dich

Wenn Du Dir auch einen kompletten Überblick über Deine Shopping-Ausbeute machen und nicht nur Deinem Gefühl vertrauen möchtest, habe ich eine Excel-Tabelle zum Download als Freebie für Dich: Käufe Vorlage von Ines Meyrose, image&impression.

Am besten richtest Du Dir die Tabelle jetzt gleich für 2024 ein. Damit es im Lauf des Jahres keine große Arbeit macht, trage ich meine Käufe immer direkt ein, wenn ich die Kaufbelege wegsortiere.

Du kannst Tabelle auf Deine Bedürfnisse abändern und aktuell halten. Das Diagramm auf der zweiten Seite passt sich durch Formeln an, wenn Du nur in den blauen Feldern kleine x einträgst, denn die werden für die Grafik auf Seite 2 gezählt. Mutige ergänzen eine Spalte mit Beträgen!

Ausblick: So kaufe ich Kleidung für mich

Im heutigen Beitrag habe ich Dir erzählt, welche Dinge ich gekauft haben und wie sie sich über das Jahr bewährt haben. Am Dienstag verrate ich Dir im Beitrag So kaufe ich Kleidung #3, warum ich diese Sachen gekauft habe.

Wie gut waren Deine Käufe von Kleidung 2023?

Wenn Du Lust hast, kannst Du ein Trinkgeld in meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse senden, eine klassische Bankverbindung findest Du hier. Herzlichen Dank für die Anerkennung!

18 Antworten auf „Gute Käufe – schlechte Käufe 2023“

Ich finde es nach wie vor super, wie du die Dinge auflistet. Und deine Konsequenz. Als ich am Anfang des Beitrages war, habe ich kurz überlegt, ob ich auch einmal eine solche führen mag. Vielleicht mache ich das mal im Geheimen.. Ich bin ja immer noch eine sehr große Lustkäuferin zum Brauche-ich-kaufen. Räusper.

Zur schwarzen Hose: ich glaube, dass das an der Färbung liegt tatsächlich. Denn ich habe das auch durchaus, dass schwarze Hosen irgendwie enger sind.

Deine Jogpants finde ich so toll und das Cordhemd flasht mich immer noch.
Außerdem habe ich beim
Anschauen festgestellt , wieviel Freude ich habe, dich zu fotografieren 😉
Und der Rest gefällt mir auch ausgesprochen gut..

Ich wünsche dir ein feines Wochenende
Liebe Grüße
Nicole

Schwarze BHs sind auch oft enger als andere Farben, das haben mir schon in zwei Läden Verkäuferinnen gesagt. Ich hatte 2020 drei Jeans im selben Schnitt – zwei in mittlerer Waschung, eine Dunkelblau. Die Dunkelblaue trug sich ganz anders als die helleren, obwohl die Stoffzusammensetzung gleich war.

Mal sehen, ob sie hier noch loswerde. Sonst geht sie ins Sozialkaufhaus.

Freue mich, wenn Du im nächsten Jahr mal wieder Lust hast, Bilder von mir zu machen!

Die Jogpant würde Dir auch gut stehen, aber schmale Stretchhosen hast Du ja im Sortiment. Vielleicht kaufe ich mir die auch noch in Dunkelblau, einfach weil sie so schön ist und ich gerade wenig Luft auf Jeans haben. Brauchen würde ich sie nicht, nicht to have wäre sie definitiv.

Wie spontan oder geplant die Dinge zu mir kamen, verblogge ich am Dienstag.

Schönes Wochenende!

Liebe Ines,
ich bin ja beruhigt, dass du 21 Teile als eine geringe Menge bezeichnest. Ich hatte nämlich heuer schon ein etwas schlechtes Gewissen. Habe mir aber jetzt – angeregt durch deinen Beitrag – die Mühe gemacht und nachgezählt, was bei mir im Jahr 2023 an Neuem dazugekommen ist – und bin (mit zwei Sport-Teilen, die ich auch anderweitig eisetze und zwei selbstgehäkelten Teilen) auf 13 Stück gekommen:
Softshellmantel
Mantelkleid aus Öko-Baumwolle von Gudrun Sj*den
olivgrüne Hose aus umweltfreundlicher Viskose
Blümchen-Kimonojacke schwarz
Blümchen-Kimonojacke rot (noch nicht gezeigt, passt besser zu sommerlichen Sachen)
weite Hose mit Blattmotiven aus “Cotton made in Africa”
Pullover in Orange
sommerliches Shirt (noch nicht gezeigt)
Pashminaschal / Halstuch aus dem Henry-Laden (noch nicht gezeigt)
Sportliches:
Knoten-Shirt in dem cremigen Beerenton ist aus “Cotton made in Africa”
Sporthose dazu
Selbstgemachtes:
selbstgehäkelter Pulli
selbstgehäkeltes Longgilet
Wobei ich natürlich zugeben muss, dass ich- da Pensionistin – EIGENTLICH viel weniger Kleidung als früher benötige und keins dieser Kleidungsstücke ein Ersatz für etwas Kaputtgegangenes war. Es war einfach “Kaufen aus Freude an etwas Neuem”. Bzw. bei der Softshelljacke ENDLICH ein Teil, das meinen Wünschen nach einer längeren, farbenfrohen, wetterfesten Jacke entspricht. Bis auf die noch nicht gezeigten Stücke und die ganz neuen habe ich die Teile allesamt in diesem Jahr schon rauf und runter getragen und bin sehr zufrieden damit.
Schade, dass deine schwarzen Sneakers nur so kurz gehalten haben und die schwarze Jeans ein Fehlkauf war. Aber sowas passiert nunmal ab und zu, und wie du selbst festgestellt hast – es passiert inzwischen seltener…
Alles Liebe, Krauler an den Zausel und noch eine schöne Adventzeit,
Traude
☕🧸🍷🕯️☃️🕯️
https://rostrose.blogspot.com/2023/12/weihnachtliche-lichter-klimts.html

Danke für die Einblicke in Deine Käufe!

13 Käufe aus Freude finde ich auch völlig im Rahmen. Du trägst die Sachen ja ewig. Ohne Hund würde ich mit viel weniger Hosen und Jacken auskommen. Der Job ist es bei mir weniger, die Sachen trage ich auch in der Freizeit und ein paar förmlichere Sachen würde ich auch privat haben wollen. Allerdings würde ich die Sachen wohl später aussortieren und mehr Abnutzungsspuren hinnehmen. Das würde also auch zu etwas weniger Bedarf führen.

Schwarz ist echt nicht meins … Das wollen die Dinge mir wohl auch sagen. Meine dunkelgraue Fleecewickeljacke und ich wurden auch kein Liebespaar, sondern nur eine Zweckgemeinschaft. Dass die Schuhe nur so kurz gehalten haben, liegt an deren superleichter Bauweise bei der Sohle mit großen Luftlöchern im Kombination mit meiner enormen Anzahl an Schritten auf Hunderunden. Pro km sind die echt teuer. Aber so enorm fantastisch zu tragen, dass ich mir die in anderer Farbe für 2024 vermutlich sogar nochmal kaufe. Den Luxus werde ich mir gönnen. Ich schaue im Frühjahr wieder mal im Urlaub in dem schönen Sportgeschäft, in dem ich die blauen – ist das gleiche Modell – gefunden hatte.

Schönes Wochenende für Euch!

So ein Resümee ist interessant, nicht nur wegen der Menge der Einkäufe, sondern auch um zu sehen ob es letztendlich gute Einkäufe waren und ob die Teile letztendlich die Erwartungen auch erfüllt haben. Ein Fehlkauf ist doch okay, manchmal zweifelt man schon leicht beim Kauf. Das geht mir manchmal immer noch so, dass ich doch zuschlage und es bereue. Oder ich merke erst beim Tragen, dass das dich nicht ich bin. So habe ich die beiden Sommerkleider von Deerberg, die ich im Januar gekauft habe, nach einmaligem Tragen verschenkt, weil ich mich nicht richtig wohl fühlte darin. So ist das auch mit meinen grünen Anzug, den ich im Frühjahr gekauft habe. Ich lasse ihn immer hängen und entscheide mich für ein anderes Outfit, das ich einfach lieber trage. Somit hätte ich 3 Fehlkäufe zu verbuchen. Hm vielleicht auch 4, da wäre ja noch die verkürze Hose, die irgendwie nicht kurz genug, aber auch nicht lang genug ist. 🤭
Liebe Grüße Tina
Liebe Grüße Tina

“Ich lasse ihn immer hängen und entscheide mich für ein anderes Outfit, das ich einfach lieber trage.”

Sowas sind Schrankmonster, die immer wieder was von einem wollen. Viel schwerer aus dem Haus zu geben, als Sachen in falscher Größe oder benennbaren Unannehmlichkeiten.

Hast Du eine Idee, warum Du dann doch immer wieder lieber was anderes ansiehst?

Die Jogpants finde ich absolut klasse. Ich trage die Dinger momentan rauf und runter. Schwarze Jeans brauche ich oft eine Nummer größer. In diesem Jahr habe ich viel Stoff gekauft und genäht. Aber auch einen Hosenanzug in Pink. Und gerade erst zwei sensationell schöne Blazer aus Ponte.

Liebe Grüße
Sabine

Seit Corona kaufe ich mir nur mehr sehr wenig. Mir ist die Freude daran etwas vergangen und ich habe auch gemerkt, dass ich viel Fundus habe. Mein Mann hingegen hat seinen Hemdengeschmack etwas umgestellt von kleinen Würfelkaros auf Krawattenmuster bei Hemden. Da haben wir einige neue gekauft, was Spaß gemacht hat. Sie stehen ihm sehr gut.
Ich habe mir eine cremefarbene Bluse gekauft, die ich gern trage, weil sie dem Gesicht so schmeichelt und zu vielem passt. Außerdem blaue Cord-Hosen, die ich zufällig fand und gleich zugeschlagen habe. An anderes erinner ich mich nicht mehr. Aber da war sicher noch was.
“Meine” Labels sind in der Stadt nun praktisch offline nicht mehr zu bekommen, online passt mir vieles nicht und so bin ich momentan etwas zwischen Baum und Borke…
Den Winter kann ich gut so überstehen und im Frühjahr schau mer mal…
Deine Aufstellung finde ich immer sehr interessant und bin schon gespannt, was die Motivationen Deiner Käufe sind.
Einen schönen Adventssonntag wünscht herzlich,
Sieglinde

Echt blöd, dass es Deine bevorzugten Labels offline nicht mehr oder gar nicht mehr gibt. Wenn es dazu beiträgt, dass Du Deinen Fundus aufträgt, anstatt Neues zu kaufen, ist das ja aber schon mal was.

Krawattenmuster auf Hemden klingt schön für Deinen Mann. An so schlanken Männern wie Deinem finde ich die klasse. Da gibt es seit einigen Jahren sehr schöne Modelle.

Danke für die Aufstellung und die Inspiration, ausnahmsweise doch einen guten Vorsatz für 2024 zu fassen und so eine Liste anzulegen. Die Jogpants von MAC müsste ich auch noch irgendwo haben. Ich krame heute mal danach, denn sie gefällt mir sehr gut an Dir. ABER: dieses Modell von MAC ist für meine
Begriffe unglaublich schwer und braucht lange, um auf der Leine endlich trocken zu werden. Das stört mich ein wenig an diesem Modell.

Ansonsten bin ich großer Fan von MAC Jeans (außer von der Dream)

Bitte mach einfach weiter so wie bisher.

Ja, das Modell ist aus extrem schwerem Stoff, das empfinde ich auch so. Allerdings war das für mich genau der Grund, die Hose zu kaufen: Ich wollte eine dickere Hose für Herbst/Winter, in der mir draußen bei Wind/Feuchtigkeit/Kälte die Beine nicht erfrieren. Geschaut hatte ich nach Cord oder Samt, gefunden dann die. Der Stoff ist angenehm windabweisend und auch Feuchtigkeit hält er gut ab. Mir ist der angenehm.

Nein, beim Trocknen habe ich keine Probleme. Weder nach einen Regenspaziergang noch nach dem Waschen. Ich wasche sie auf links im Programm Feinwäsche oder Pflegeleicht und trockene sie auf rechts mit weit geöffneten Taschen auf einem Wäscheständer über zwei Stäben. Spätestens über Nacht ist die komplett trocken, vermutlich sogar schon eher.

Aber – ich habe auch ein aber, die leiert beim Tragen stark aus am Po und an den Oberschenkeln. Frisch angezogen ist sie figurbetont, nach ein oder zwei Tagen hängt sie locker im Schritt und von hinten sieht sie dann nur mit pobedeckendem Oberteil noch gut aus. Das ist durchaus ein Nachteil. Aber damit kann ich leben, weil sie so gemütlich ist und ich gerne längere Oberteile trage.

Danke für die Bestätigung, so weiter zu machen!

Ich liebe diese Rubrik und bin jedesmal gespannt, wie Du Deine Käufe einordnest. Dieses Jahr habe ich Dich überholt. Ich habe mehr gekauft als Du. Bei mir sind 27 neue Kleidungsstücke eingezogen. Es waren nur zwei Fehlkäufe dabei. Das ist für mich nicht so schlimm, beide sind aus dem Secondhand und ich wollte z. B. mal testen, ob ein Hoodie doch etwas für mich ist. Nun weiß ich es und kann diese getrost weiterhin links liegen lassen.
Bei den anderen Kleidungsstücken gibt es einige, die ich ganz besonders ins Herz geschlossen habe und sehr häufig trage. Du errätst es bestimmt: Die rote Hose und der grüne Rollkragen-Pulli sowie die braune weitere Hose. Ich versuche noch herauszubekommen, warum es gerade diese besondere Herzstücke von mir sind.
Ich bin sehr auf den Dienstag gespannt. LG Caro

Es freut mich, dass der grüne Pulli Dir so gut gefällt – und natürlich auch die anderen Sachen, weil der Deine Augen und Dich insgesamt so leuchten lässt. Hose und Pulli verstärken in den lauten Farben Deine Präsenz. Die Hose zeigt Deine schöne Linie. Das könnten Gründe sein.

Es freut mich, dass Du so gut eingekauft hast. Die Anzahl ist ja immer relativ. Jede ist richtig, wenn sie für die Käuferin richtig ist.
Für manche ist kaufen einfach ein Hobby, ein Genuss, eine Gewohnheit, vielleicht auch eine kleine Sucht. Was es ist, merkt man erst, wenn man etwas nicht mehr tut.
BG Sunny

Da dieses Jahr zwischen Krankenhausaufenthalt und „zu Hause bleiben“ sehr turbulent war, wurden meine Einkäufe stark reduziert. Aber bis auf ein paar Pyjamas habe ich nichts vermisst! Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude mit den 20 guten Sachen!
Liebe Grüße,
Claudia

Danke! Die geänderten Bedürfnisse bei Kleidung, wenn man auf einmal krank ist, kenne ich auch. Kaum landet man im Krankenhaus, ist zwei Kuschelhosen zu wenig … Zum Glück ist die Erfahrung bei mir sechs Jahre her und die ergänzte Hose wird diesen Winter noch halten. Alles Gute für Deine Gesundheit für 2024!

Kommentare sind geschlossen.