Anzeige – SKINMAGICAL bei Teoxane

Teoxane Winteroffer SKINMAGICAL Banner

Winteroffer SKINMAGICAL

Im Beautystore www.teoxaneshop.de (Werbung) gibt es vom 6. Dezember 2019 bis zum 5. Januar 2020

  • 35 % Rabatt auf alle Produkte.
  • versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und Österreichs.
  • ab einem Einkaufswert von 150 Euro gibt es 1x [3D] Lip in der Originalgröße von 10 ml gratis und solange Vorrat reicht zu jeder Bestellung.

Teoxane (3D) Lip

Das neue [3D] Lip (PR-Muster) habe ich Dir kürzlich vorgestellt. Ich verwende ich es nach wie täglich mit und ohne Lippenstift und bin begeistert davon. Wenn Du es auch ausprobieren möchtest, ist das vielleicht eine gute Gelegenheit.

Einen schönen Nikolaustag wünsche ich Dir!

Was ich heute gelernt habe – November 2019

Werbung mit Namensnennungen und Verlinkungen ohne Auftrag

Art Journal Kalenderblatt November

  1. Was eine Mandelbrot-Menge ist und wie sie aussehen kann.
  2. Das Imprägnierspray für Jacken von Schöffel zum Aufsprühen funktioniert, auch wenn man leider eine riesige Menge davon benötigt.
  3. Papier mit Leinenprägung ist zum Bedrucken mit einem Laserdrucker geeignet.
  4. Wenn man Kaschmir- und Wollpullover nach dem Entfernen des Pillings komplett mit einem Kleberfusselroller behandelt, beugt das erneutem Pilling vor, weil lose Fasern, aus denen Pilling entstehen kann, dabei entfernt werden. Das Verfahren soll übrigens auch bei Fleecepullis vor der ersten Wäsche helfen, Pilling zu vermeiden.
  5. Das Exitspiel “Die Geisterbahn des Schreckens” ist nichts für Arachnophobiker. Eine Aufgabe musste mein Mann alleine lösen, während ich in einem anderen Raum verweilte. Nicht schön.
  6. Der Infinitiv des Verbs stoben lautet stieben.
  7. Buchweizen ist ein Scheingetreide.
  8. Das Wort Candystorm als Gegenteil von Shitstorm.
  9. Großflächiges Weiß am Oberkörper, auch in cremigen Nuancen, ist leider nicht mehr meine Farbe. Es ist zu blass zu den grauen Haaren. Uniform-Look weiße Blusen ade. Meine weiße Caprihose hat mich bereits am Sommerende schon verlassen, weil ich sie nie getragen habe. Meine eine weiße Bluse wird noch aufgetragen und dann kaufe ich vermutlich erstmal keine neue mehr.
  10. Wann wurde es eigentlich trendy, keine Zeit zu haben?
  11. Man sollte nicht bei 7 Grad Blogfotos am Baum an der Straße vor der Tür machen und dabei den Fotografen den Haustürschlüssel einstecken lassen, weil er auf Fotos in meiner Hand doof aussieht, und dann den Fotografen wegfahren lassen. Und weil das nur mal eben vor der Tür war, lag mein Smartie natürlich hinter selbiger. Schön, von einer Nachbarin gerettet worden zu sein. Dort wurde ich von meinem Mann eingesammelt, weil er mein dennoch fröhliches Lachen im Vorbeigehen durch die Haustür gehört hat. Es gibt schlimmere Erkennungsmerkmale, oder?
  12. Habe zwei Buchungsposten auf der Kreditkartenabrechnung nach einem Telefonat mit der Hotline des Zahlungsempfängers verstanden.
  13. Es heißt Website und nicht Webseite, wenn die Gesamtheit der hinter einer Adresse stehenden Seiten im WWW benannt wird. Die Webseite ist nur eine einzelne Unterseite, die Startseite heißt Homepage.
  14. Bei nächster Impfung gegen zwei Krankheiten an einem Tag zu fragen, welche in welchen Arm ging. Mit einer der beiden hatte ich erheblichen “Spaß” und ich weiß nicht, welche der beiden es war. Das wüsste ich allerdings gerne.
  15. Habe für dieses Jahr die Weihnachtskarten als Postkarten drucken lassen und bin mit der Qualität Karten von posterXXL hochzufrieden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und ich finde gut, dass man in 10er Einheiten bestellen kann. So kann man auch kleine Mengen Postkarten mal eben drucken lassen. Wenn man sie als Grußkarten anstatt Postkarten drucken lässt, haben sie keinen Imprimt von posterXXL. Dass man auf der Webseite nicht sehen kann, dass es teilweise den Imprint gibt und was als White Label geliefert gibt, finde ich allerdings blöd. Künftig bestelle ich sie also nur noch als Grußkarten. Habe gleich noch ein anderes Motiv drucken lassen.
  16. Die Gymnastikvideos mit Ballkissen von Gaby Fastner auf YouTube gefallen mir zum Mitturnen. Danke an Sunny für den Tipp.
  17. Wenn ein Buch mit dem Satz “Der November ist mein Lieblingsmonat.” beginnt, lässt das tief blicken, oder? Ich lese gerade “Der Tastenficker” von Flake und das beginnt mit diesen Worten. Dabei habe ich Flakes Stimme im Kopf, weil ich vor einigen Wochen das von ihm gelesene Hörbuch “Heute hat die Welt Geburtstag” gehört habe. Weil ich sonst keine Hörbücher höre, ist mir dieser Effekt beim Lesen neu. Obwohl ich immer noch kein Fan von Rammstein bin, hat mir das Buch gefallen.
  18. Gefrierfachabtauen geht fix, wenn man den Kühlschrank ausstellt, eine Schüssel mit kochendem Wasser ins leere Fach stellt, ein Handtuch auf den Fachbodenlegt, es schließt (!), und eine Stunde wartet. Kein Schaben und Kratzen, keine Mühe. Der offenbar altbekannte Trick war neu für mich.
  19. Auf Frauenfeindlichkeit im Alltag reagiere ich zunehmend unentspannter. Die Denkweise einiger älterer Herren ist schlichtweg nicht mehr zeitgemäß.
  20. Das Experiment, die Schminksachen für Make-up Beratungen in einem Rucksack unterzubringen für einen einfacheren Transport, wird als gescheitert verbucht. Es ist zu purzelig im Rucksack, also alles wieder zurück in den Koffer. Aber eine andere Lösung ist in Sicht. Ich habe passende Schachteln gesehen.
  21. Man kann sich ganz schön gründlich unbeliebt machen, indem man bei einem Verein nach der Altersstruktur der Mitglieder fragt.
  22. Ketchup aus Glasflaschen ist nur bedingt eine gute Idee. Ich sage: alles oder nichts.
  23. Warum heißen Steppjacken und -mäntel seit einiger Zeit Puffer Jackets? Klingt nicht besser und macht auch nicht schlanker.
  24. Paul und ich waren heute als Gast auf einem Elo-Treffen. Das war eine süße Hundehorde. 15 Puschel + Paul. Immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich Hunde einer Rasse aussehen können in Farbe, Größe und Fellstruktur. Pauls Abstammung werden wir wohl nie herausfinden.
  25. Okklusiva halten Feuchtigkeit in der Haut und sorgen dafür, dass die Wirkstoffe in einer Creme sich unter der Schicht der Okklusiva entfalten können.
  26. Räucherlachs verträgt sich geschmacklich mit Curry.
  27. Endlich ist “Die Sonnenschwester” von Lucinda Riley erschienen. Ich habe das Buch schon vor Monaten vorbestellt und jetzt wartet es auf meinem Kindle. Ich freue mich aufs Lesen! Ob es der letzte Band der Serie wird? Oder gibt es am Ende vielleicht doch einen weiteren, der alles zusammen führt? Bin gespannt!
  28. “Sind Wünsche entstanden?” ist mein aktueller Lieblingsspruch in Anlehnung an einen Blogbeitrag von Buddenbohm & Söhne. Heute passt der zu meinem Blogartikel, in dem ich nach Deinen Beitragswünschen für 2020 frage. Ist schon ein Wunsch entstanden?
  29. @20 Yeah, die Schachtellösung klappt! Die kann ich in einer Tasche gut transportieren.
  30. Heute würde ich gerne noch etwas lernen und zwar von Dir: Womit bekomme ich hartnäckige Kalkränder in der Duschwanne entfernt? Es handelt sich um eine Stahlblech-Duschwanne von 2007 mit Glasur-Plus, also einer speziellen Beschichtung, die genau diese Kalkablagerungen verhindern soll. Das hat viele Jahre geklappt, nun leider nicht mehr. Was kann ich also machen, damit der Kalk ab geht, die Glasur aber nicht angegriffen wird?

Nachtrag zum 30. – siehe Nice to have #19.

Was hast Du im November gelernt?

Wunschliste für Blogbeiträge in 2020

Pusteblume - Wünsch Dir was!

Hast Du Wünsche für Blogbeiträge in 2020 an mich? Kommentiere bitte unter diesem Beitrag, was für einen Beitrag Du gerne lesen würdest. Als Bloggerin schreibe ich über Themen, die mir am Herzen liegen und mich interessieren. Allerdings möchte ich dabei auch Leser_innen ansprechen, sonst könnte ich ein Tagebuch in Papierform führen. Deshalb möchte ich über Themen schreiben, die Dich und mich interessieren.

Erfüllte Wünsche

In den letzten Jahren habe ich bei der Artikelplanung die meisten Leserwünsche erfüllt. Die Beiträge findest Du zusammengefasst bei den Wunschlisten der jeweiligen Jahre

Wunschbeiträge für 2020

  • „Farben für Silverladies in Mode und Make-up“ wünscht sich Barbara, ergänzt von Frisurentipps für silbergraue Schöpfe.
    Erfüllt am 15. Februar 2020 mit Farben für Silver Ladies in Mode und Make-up.
  • „Farbberatung im Detail – vom Vorgespräch bis zur Umsetzung“ mit ein bisschen Plauderei aus dem Nähkästchen möchte Rena lesen.
    Erfüllt am 18. Januar 2020 mit Wie eine Farbberatung abläuft.
  • „Wie man als Herbstfrau Beige tragen kann, ohne alt und langweilig oder klassisch rüberzukommen“ möchte Susa wissen. Die Frage ich habe ich 2019 bereits erfüllt mit dem Beitrag Beige – von Rentnerbeige bis elegant. 2017 habe ich ein Outfit mit Hellblau bzw. Petrol und Beige am Herbstfarbtyp gezeigt und Tipps zur Kombination gegeben.
  • „Dresscode Beerdigung: Was kann man als Frau anziehen, um respektvoll, aber nicht verkleidet auszusehen, und welche Alternativen gibt es zu Schwarz für Herbstfarbtypen? Zusätzliche Herausforderungen stellen dabei Temperaturen über 30 Grad an die Trägerin. Gehen Sandalen? Was ist mit Strümpfen?“ Diese Fragen stellt Susa.
    Erfüllt am 29. Februar 2020 mit dem Beitrag Dresscode Frauen für Beerdigungen.
  • „Wie kombiniert man Hüte und Outfit am besten und worauf kann man achten, wenn man sich einen neuen Hut kaufen möchte.“ fragt Caro und bittet ergänzend um Tipps zur Aufbewahrung von Hüten.
    Den Wunsch nach Tipps zur Aufbewahrung von Hüten habe ich am 8. Februar 2020 erfüllt. Für die Auswahl von Hüten verweise ich auf den Archivbeitrag Wie finde ich den passenden Hut … und auf zur Landpartie und drücke mich vor einem neuen Beitrag, weil mir das Thema zu komplex ist, um es zielführend beantworten zu können. Mein Tipp: Geh in ein Hutfachgeschäft mit einem Outfit, zu dem Du einen Hut tragen möchtest und lass Dich vor Ort persönlich beraten.
  • Cristine fragt bei den 5 Fakten über mich: „Was für Brettspiele spielst Du am meisten? Hast Du interessante Spiele, die Du empfehlen würdest?“ Außerdem wünscht sie sich Tipps für Spiele, die für 1 Person funktionieren, wenn man keinen Spielpartner hat.
    Erfüllt am 14. Dezember 2019 mit Spiele für 2 … und für 1.
  • “Tipps für mehr Energie und weniger Abgeschlafftheit” wünscht sich Claudia.
    Erfüllt am 2. Januar 2020 mit 10 Tipps für mehr Energie im Alltag.
  • Sieglinde hat beim Beitrag dies & das #47 kommentiert, dass sie sich immer über Beiträge mit Fotos meiner Lieblingsinsel freut.
    Erfüllt am 17. Dezember 2019 mit Was geht immer? Dunkelblau und meine Lieblingsinsel.
  • Angelika hat Fragen zu einem älteren Beitrag über Shapeware:
    “Wie ist es denn mit Häkchen bei den Bodys, muss Frau sich erst daran gewöhnen?” Außerdem wüsste sie gerne, wie mit der Wäsche von Bodys umzugehen ist.
    Erfüllt am 7. Januar 2020 im Beitrag dies & das #48.
  • Einen Beitrag zum Thema Mützen wünscht sich Steffi: “Es gibt so viele unterschiedliche Formen, Tragemöglichkeiten und Materialien und ich finde mich nicht mehr zurecht. Was passt zu welchem Typ und welcher Gesichtsform Welche Farben?”
    Erfüllt am 25. Januar 2020 mit dem Beitrag Wie finde ich die passende Mütze?.
  • Hier trage ich die Wünsche aus den Kommentaren ein und von wem sie sind. Wenn ein Wunsch erfüllt wurde, verlinke ich den entsprechenden Artikel an dieser Stelle.

Eine Bitte an Dich

Wenn Du einen Wunsch kommentierst, schau bitte nach, ob ich eine Rückfrage dazu hatte und beantworte sie. Das erleichtert für mich die Wunscherfüllung und erhöht für Dich die Wahrscheinlichkeit, dass ich Deinen Wunsch erfülle. Danke!

Was wünscht Du Dir von mir?

5 Fakten über mich, die Du vielleicht nicht vermutet hättest

Noch mal! Spielergebnisse der Zusatzblöcke von Schmidt SpieleSabine Gimm hat gestern eine Blogparade gestartet, an der ich mit diesem Beitrag gerne spontan teilnehme. 2017 habe ich Dir 5 Fun Facts über mich verraten, heute gibt es 5 neue Fakten über mich, die Du vielleicht nicht vermutet hättest.

  1. Ich spiele gerne Brett- und Würfelspiele, aber keine Computerspiele.
  2. Ich kann Messer mit einem Wetzstahl perfekt schärfen. Wenn Freunde beim Kochen helfen, sind sie immer wieder überrascht, wie scharf unsere Messer sind, obwohl ich schon beim Aushändigen davor warne. Ein Fun Fact dazu: Ich kann kein Brot schneiden, also nicht in gleichmäßige Scheiben. Meine Brotscheiben sehen aus wie das Gegenstück zu von mir angenähten Knöpfen: als wäre eine Fünfjährige am Werk gewesen.
  3. Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke besorge ich meistens Monate im Voraus. Auch meine eigenen.
  4. Ich habe vor zehn Jahren an einem Blumenbindekurs teilgenommen, um Bundware vom Wochenmarkt wöchentlich schön in die Vase zu bringen. Das war die effizienteste Weiterbildung meines Lebens. Drei Stunden Einsatz, jede Woche davon zehren.
  5. Bei einer Präsentation im Jahr 1995 war ich mir sicher: Das Internet braucht kein Mensch. Das legt sich wieder. Meine Vorhersagen sind demzufolge mit Vorsicht zu genießen.

Welche 5 Fakten verrätst Du Sabine und mir?

“Es ist keine Frage, was Du trägst, sondern wie Du es trägst!”

Werbung ohne Auftrag durch erkennbare Marken

Es ist keine Frage, was Du trägst, sondern wie Du es trägst

… konterte mein Mann, als ich vor einer Weile beim Betrachten seiner Jackenärmel zu erwähnen wagte, dass selbige es doch so langsam hinter sich hätte. Er war im Gegensatz zu mir vehement der Ansicht, dass die Jacke in dem Zustand absolut tragbar ist, wenn man das mit der entsprechend selbstverständlichen Haltung tut.

Immerhin hat die Jacke länger gehalten als die Ehe von Freunden, anlässlich deren Schließung auf einem Schiff sie 2013 spontan am vorherigen Anreisetag gekauft wurde, weil der Wind im August an der See doch kühler als erwartet pustete …

Was verrät einem die Jacke?

  • Mein Mann ist Rechtshänder, denn die rechte Seite ist immens zerfranster als die linke.
  • Der Besitzer trägt seine Sachen bis zum letzten Faden auf. Die Modemathematik geht dabei meistens auf, auch wenn die Einzelteile zuweilen recht hochpreisig sind, wie diese Jacke für drei Jahreszeiten.
  • Nicht auf dem Foto zu sehen: Jemand lässt seine Sachen reparieren, denn die vorderen aufgesetzten Taschen sind dreimal aus dem Stoff gerissen und von verschiedenen Schneiderinnen in jeweils anderen Techniken repariert worden. Bei der letzten hat es bis zum Ende gehalten. Sie hat den Stoff einer innen nicht genutzten Handytasche, die aus dem Außenstoff gefertigt war, zum Übernähen verwendet. Gute Idee! Derjenige investiert also auch in die Pflege seiner Sachen – solange seine Frau aka ich sich darum kümmert …

Gut eingetragen, stylish self-destroyed oder schlichtweg hinüber?

Es ist keine Frage, was Du trägst, sondern wie Du es trägst

Was ich in diesen Beitrag eigentlich mit Dir diskutieren möchte, ist die Frage, wann Du Kleidung als aufgetragen ansiehst. Heute kann man Jeans für extraviel Geld kaufen, die völlig kaputt sind, die man noch 15 Jahre vorher außer als Punk nicht in der Öffentlichkeit getragen hätte, wenn man sie selbst so zerschlissen hätte.

Gewöhnt sich das Auge an alles?

Ist diese Jacke aufgetragen, weil die Ärmelkanten kaputt sind? Weil sie beim Kauf heil war und nun an der Stelle zerstört ist? Mal ehrlich: Es gibt Jacken, die genau in diesem Zustand neu verkauft werden. Wann sind die dann hinüber? Wenn sie Farbflecken von der letzten Renovierung haben? Oder nicht mal dann, weil Jeans mit Farbflecken vor einigen Jahren auch schon mal trendy waren? Fleck- und Geruchsfrei ist die Jacke auf dem Foto, das ist nicht der Punkt.

In den Müll ging das gute Stück letztlich einige Wochen später wegen des Innenfutters. Es zerriss in einem Schwung und damit durfte die Jacke dann endlich den Weg alles Irdischen gehen.

Wie ist Deine Meinung dazu? Selbst zertragen ist wie frisch gekauft? War mal heil funktioniert nur heil? Hättest Du die Jacke in diesem Zustand noch getragen oder schon auf dem Weg dahin entsorgt?

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 261 262 263 nächste