Buchtipp: Der Susan-Effekt


Der Susan-Effekt: Roman von Peter Høeg*

Pageturner erster Güte

Das ist das spannendeste und beste Buch, das ich seit langem gelesen habe. Kaum in die Hand genommen, waren die ersten 100 Seiten schon gelesen.

Will man das wissen?

Wissenschaftlerin Susan gerät mit Ihrer Familie in ein Netz aus politischen Intrigen, die kaum vorstellbar sind und vermutlich leider so dicht an der Realität, dass einem bei dem Gedanken daran ganz anders wird. Es geht um die Zukunft, Vorhersagen, Sicherheit und Sicherung von Pfründen.

Peter Høeg und der Übersetzer Peter Urban-Halle kreiieren eine Dichtheit in der Sprache, die rhetorisch so gewandt ist, dass ich einige Absätze mehrfach gelesen habe, um sicher zu sein, die Gesamtheit des Inhalts und die Finesse der Formulierungen wirklich erfasst zu haben.

Der Susan-Effekt

Susan hat die Gabe, Menschen von in ihren Bann zu ziehen, dass sie aufrichtig sind, sich ihr hingeben und sich gut dabei fühlen. Interessant und absolut relevant ist dabei die Frage ihrer Tochter, „wo die Grenze zwischen dem Gebrauch und dem Missbrauch eines besonderen Talents liegt“ (Seite 272). Dieser Effekt hilft, die Wahrheit ans Licht zu bringen, aber diese Familie kann noch viel mehr.

Mein Leseexemplar war von einer Freundin ausgeborgt. Ich weiß schon, welchen Freunden ich dieses Buch 2016 schenken werde.

  1. * Der Beitrag enthält Affiliate-Links. []

dies & das #8

Ihr werdet erhört

Danke für Eure Stimmen bei der Umfrage zur Häufigkeit und Regelmäßigkeit von Blogbeiträgen => siehe dies & das #7. Das Voting bleibt geöffnet und ich freue mich über weitere Meinungen dazu. Das bisherige Resultat sieht danach aus, dass ich mir zu viele Gedanken mache. Ein angenehme Erkenntnis, denn so weiß ich, dass etwas mehr Flexibilität hier entweder völlig O.K. ist für Euch Leser_innen oder gar nicht weiter auffällt.

Top 100 Lifestyle-Blogs

Dank Sunny habe ich gesehen, dass ich bei DrKPI in einer Studie unter den Top 100 Lifestyle-Blogs in Deutschland bin. Zwei weitere Mitglieder der Ü30 Blogger sind auch darunter, Dana loves fashion and music und Bling Bling Over 50, sowie der Lady-Blog und die Modeflüsterin aus meiner Leseliste. Schön, dass erwachsene Blogs so präsent sind! Mein Platz 65 ist sicher noch ausbaubar, deshalb habe ich auch gleich etwas verändert und aus der Kategorie Mode & Stil neudeutsch Fashion gemacht. Vielleicht trifft das noch mehr den Geschmack der Zielgruppe? Ich habe mich bei DrKPI übrigens nicht selbst angemeldet, sondern wurde von denen gefunden.

Ines Meyrose #ootd mit Strickckleid von invero im Dezember 201526 Outfits mit Strickkleidern

Am Ende des Beitrags 10 Tipps für ein Strickkleid findet Ihr die Collage mit Outfits von anderen Bloggerinnen mit Strickkleidern. Ich freue mich, dass 26 Bilder dabei sind. Wenn Ihr also nächstes Mal nicht wisst, wie Ihr Euer Kleid am besten kombiniert, schaut da einfach mal rein.

Schrankmonster - ein Linkup bei http://elablogt.blogspot.de/Schrankmonster

Bei elablogt könnt Ihr ab sofort jeden Monat Eure Schrankmonster verlinken. Monster sind nicht zu verwechseln mit Schrankleichen, denn die gehören nun wirklich entsorgt. Auch nicht mit Schranktiefliegern, die Sunny unter My wardrobe’s depth ab und an mal zeigt. Das sind gute Sachen, die einfach schon lange im Sortiment sind und immer mal wieder das Tageslicht erblicken. Schrankmonster sind Sachen, die man im Laden sofort wieder kaufen würde. Die fiesen Fehlkäufe – oder auch nicht ? – die einem sofort wieder passieren würden. Bei denen man genau weiß, warum man das gekauft hat. Und doch trägt man sie nicht. Fehlt der Kombistar? Ist die Farbe nur als Farbe schön und nicht an mir? Ist der Stoff auf der Haut nicht so schön im Gefühl wie er fürs Auge aussieht? Wer weiß …

Genau diese Schrankmonster möchte Ela aus der Versenkung an Tageslicht gezerrt sehen. Das ist ein bisschen wie beim Mutigen Montag – man überwindet sich, vernachlässigte Sachen zu tragen und entweder gehen sie dann meiner Erfahrung nach in den Alltag über oder sie verlassen das Haus ganz schnell. Als Minimalistin bekomme ich sowohl von Leichen als auch Monstern schlechte Träume und dulde nichts davon in meinem Kleiderschrank. Spätestens bei der nächsten Kleiderschrankinventur werden sie entsorgt. Aber perfekt ist ja bekanntlich niemand. Deshalb wird sich sicher auch bei mir im Lauf des Jahres noch etwas finden, was ich Euch in der Rubrik zeigen kann. Bis dahin bin ich gespannt auf Eure Monster und werde das bei Ela verfolgen.

Wertvoller Valentinstag

Ankündigung: Am Valentinstag startet hier im Blog ein Gewinnspiel mit dem größten Preis, den ich bisher verlosen darf – und ich hatte durchaus schon einige wertige Preise im Lauf der letzten Jahre. Hat schon jemand eine Idee, was ein sein könnte?

Seid gespannt und kommt am Valentinstag hier vorbei!

Business-Outfit im Winter – und was heißt Business-Outfit überhaupt?

Ines Meyrose #modejahr2016 Business im Februar

Business – Job-Outfit für den Alltag oder besondere Termine

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016… ist das Thema im Modejahr 2016 im Februar. Im Beitrag mit dem Linkup dazu könnt Ihr Outfits verlinken, die Ihr im Job tragt.

Business heißt für mich nicht Dresscode Business, sondern steht für Arbeit im Allgemeinen. Ich möchte Outfits sehen, die Ihr im wahren Leben im Beruf tragt. Dazu ist es dann gut zu wissen, in welchem Umfeld und welcher Position Ihr tätig seid, um das einordnen zu können. Dabei interessiert mich auch, warum Ihr Euch genau so kleidet für die Situation, wie Ihr es zeigt. Es mir darum, die Vielfalt an Looks zu sehen, die im beruflichen Kontext möglich sind.

Job-Outfit als selbstständige Imageberaterin

Auf dem Foto seht Ihr mich in einem Winterkleid aus Walkwolle (Beate Grigutsch 2016) mit warmer Wollstrumpfhose (Falke), Unterziehrollkragenpullover aus Merinowolle (Connemara 2008) und Stiefeln (Krupka 2015) mit Handtasche von Volker Lang (2015)*.

Meine Kunden sind Firmenkunden, die ich bei der Außenwirkung durch ihre Mitarbeiter begleite, und Privatkunden, die ich meistens in ihren Räumen zu Hause in Sachen Farbe und Stil in der Kleidung berate. Gerade bei Privatkunden zu Hause weiß ich vorher nie, welches Umfeld mich erwartet. Deshalb ist es wichtig, dass ich mich in keine Richtung zu sehr abhebe, um passend für die Aufgabe zu wirken. Ein Hosenanzug oder Kostüm wäre in einer Privatwohnung für mich immer zu viel. Ein Kleid aus weichem Stoff hingegen finde ich sehr passend. Es sieht angezogen aus und bietet trotzdem Bewegungsspielraum.

Wenn ich Seminare halte, achte ich darauf, nicht zu auffällig gekleidet zu sein, damit mein Anblick für die Teilnehmer ruhig wirkt. Deshalb trage ich z.B. kein rotes Kleid als Trainerin, wobei eine rote Bluse mit kleinerer Fläche durchaus funktioniert. Ob dieses Rostorange dafür schön ist, weil es lebendig wirkt, oder zu belebend für die Teilnehmer, werde ich in diesem Monat herausfinden, in dem ich es einfach ausprobiere.

Aushängeschild

Bei beruflichen Outfits als Farbberaterin achte ich noch mehr als bei privaten Anlässen – wobei ich da wenig differenziere – darauf, dass die Farben harmonisch zu mir passen. Als Herbstfarbtyp stehen mir am besten warme, gedeckte, dunkle Nuancen. Das Rostorange des Kleides wird durch das dunkle Braun des Rollis und der Schuhe etwas softer gemacht. Ich trage alternativ eine weiße Bluse darunter, dann wirkt es etwas leuchtender.

Sitzprobe bestanden

Bei der Kleiderlänge achte ich darauf, dass sie auch im Sitzen anständig aussieht. Eine Sitzprobe vor dem Spiegel ist vor dem Kauf Pflicht. Die Stiefel sind mit der Kreppsohle relativ rustikal. Da ich sie bei Privatkunden meistens ausziehe, stört mich das daher nicht. Die meisten Menschen in Hamburg schätzen es, wenn Straßenschuhe an der Haustür bleiben. Für draußen sind sie genau richtig bei dem Wetter. Für Seminare in entspanntem Umfeld trage ich dann Stiefeletten dazu, wie Ihr bei 2 Kleider – 1 Outfit seht. Darüber trage ich meinen braunen Wollmantel, den Ihr von den 10 Tipps für einen Wollmantel kennt.

1 Kleid für viele Fälle

Dieses Outfit ist ein gutes Beispiel dafür, dass ich die meisten meiner Sachen für sehr viele verschiedene Anlässe trage. Ich gehe damit nicht nur zum Kunden, ich trage es auch einfach so zu Hause. Damit würde ich auch abends mit einer Freundin Essen gehen, einen Familiengeburtstag feiern oder im Winter auf eine Taufe gehen. Im Lauf des Modejahrs 2016 werde ich es noch im September bei den Herbstfarben und im Oktober beim Brunch verlinken.

Vom Trägerkleid zum Kleiderrock

Bei den 10 Tipps für ein Strickkleid entstand eine Diskussion darüber, ob mein dunkelblaues Strickkleid denn überhaupt ein Kleid sei (denn es ist ohne etwas dazu nicht tragbar und somit kein singuläres Kleidungsstück) und ob das Trägerhängerchen denn nun ein Trägerkleid oder Kleiderrock sei. Ich habe wieder mal etwas über regionale Sprachgepflogenheiten gelernt und wurde so zur Besitzerin meines ersten Kleiderrocks, den Beate vom Bahhnwärterhäuschen mir netterweise genäht hat. Hier seht Ihr ihre eigene Version davon: Inspiration.

Danke Beate für dieses schöne Kleid!

Ich nenne ihn dann nämlich doch ganz frech Kleid, weil es für mich ein Kleid ist, wenn Rücken- und Vorderteil eine richtige Fläche haben und nicht nur aus langen Trägern oder einem Latz bestehen. Wie sagt man so schön: Was dem einem sein Kleid ist dem anderen sein Rock :) . Den Stoff dafür habe ich bei Yvonne Mania im Geschäft Stoffe in Stade gekauft.

Ines Meyrose #modejahr2016 Business im Februar

Das Rockträgerkleid ist mit ohne Gürtel zu tragen. Auf dem Foto mit Gürtel seht Ihr, dass es ganz schon weht bei uns. Sich bei windigen 6 Grad in die Natur zu stellen nur für ein paar Fotos ist schon ziemlich … nun ja … bin inzwischen wieder aufgetaut … Mit Mantel ist das Ensemble übrigens absolut angenehm warm – auch draußen.

Und jetzt bin ich gespannt, mit was für Outfits ihr mich im Linkup überrascht!

  1. * PR-Muster []

Modejahr 2016 – Business im Februar

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Business – Job-Outfit für den Alltag oder besondere Termine

… ist das Motto im Februar. Es wird in der Mode oft von Businesskleidung gesprochen. Was heißt das eigentlich? Für mich hängt die Interpretation in erster Linie davon ab, in welchem Umfeld ich in welcher Position arbeite und was ich mit meiner Kleidung ausdrücken möchte.

Zeigt Eure Outfits und schreibt bitte im Kommentar oder Eurem Blogbeitrag dazu, zu welchem beruflichen Anlass und in welchem Umfeld Ihr die tragt und warum Ihr Euch so kleidet.

Ich freue mich auf Eure Beiträge und Bilder in der Collage! Die Spielregeln und Themen für das ganze Jahr findet Ihr hier: Modejahr 2016.


7 Bloggerinnen sehen Rot Extra

7 Bloggerinnen sehen Rot!

Nachtrag 3. Februar 2016:
Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinnerin ist Yvonne.

… Extra

Bei mir gibt es heute noch einen kleinen Zusatzbeitrag zu roten Lippen. Viele Frauen haben Angst vor rotem Lippenstift, weil er ihnen zu laut ist. Meine Erfahrung damit ist, dass er von der Umwelt nicht halb so intensiv wahrgenommen wird wie von der Trägerin. Je dunkler die Umgebung abends oder je weiter die Entfernung zu anderen Personen, zum Beispiel als Referentin, umso intensiver darf der Lippenstift sein.

Ines Meyrose #ootd 20160117 mit rotem Tuch als Hingucker und Lippenstift Rouge Coco in der Farbe 440 Arthur von Chanel

Gesetz der Wiederholung

In der Psychologie gibt es Gestaltgesetze. Das Gesetz der Ähnlichkeit besagt, dass ähnliche Dinge als zugehörig empfunden werden. Daraus mache ich das Gesetz der Wiederholung. Das bedeutet, dass sich in einem Outfit wiederholende Farben oder Muster dazu beitragen, dass ein stimmiges Gesamtbild entsteht.

Ines Meyrose #ootd 20160117 mit rotem Tuch als Hingucker und Paul

Bei meinem Outfit von Montag ist das rote Tuch der einzige rote Klecks in der Kleidung. Deshalb habe ich bewusst roten Lippenstift in der gleichen Farbe gewählt, um eine farbliche Wiederholung zu schaffen. Weil Tuch und Lippen dicht beieinander sind, reicht diese kleine Wiederholung. Im Sommer würden alternativ rote Fingernägel oder Fußnägel ebenso funktionieren.

Chanel Rouge Coco Lippenstift 440 Arthur 1 g Probe

Der Lippenstift Rouge Coco von Chanel in der Nuance 440 Arthur ist eine kleine 1 g Probe, die es im Herbst in einer Zeitschriftenbeilage gab. Ich empfinde das Rot als neutral. Auf meinen Lippen wirkt es erdbeerig, wenn ich auf weißem Papier damit male, kirschig. Daher passt er sich warmen und kühlen Farbtypen gut an. Ich verwende Lippenpflege darunter, weil er sich sonst sehr schnell auf den Lippen absetzt. Trotz der eher matten Textur leuchtet die Farbe schön.

Verlosung einer Miniatur

Ich finde die 1 g Probe in der Größe perfekt für die Handtasche und so einen intensiven Lippenstift verwende ich eh nur selten, so dass er trotz kleiner Menge lange hält. Weil ich gleich eine Zeitschrift wegen der Beilage auf Vorrat gekauft habe, kann jetzt einer von Euch auch so einen kleinen Lippenstift bekommen.

Teilnahmebedingungen

Hinterlasst ab dem 31. Januar 2016 bis zum 2. Februar 2016 um 23:59 Uhr deutscher Zeit einen Kommentar bei diesem Beitrag, in dem Ihr schreibt, dass Ihr den Lippenstift gerne haben möchtet. Jeder, der einen solchen Kommentar schreibt, wird bei der Verlosung berücksichtigt. Bitte gebt beim Kommentieren eine gültige E-Mailadresse an, an die ich die Gewinnbenachrichtigung schreiben darf. Die Gewinner_in wird aus allen Teilnehmern innerhalb von 2 Tagen nach Ablauf der Teilnahmefrist von mir ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und eine Empfängeradresse in Deutschland oder Österreich hat. Der Ausgang der Blogaktion ist unabhängig von Erwerb von Produkten und Dienstleistungen. Teilnehmer_innen erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kommentar-Name im Fall des Gewinns auf der Webseite www.meyrose.de veröffentlicht wird. Innerhalb von 2 Tagen nach der Gewinnbenachrichtigung brauche ich von der Gewinner_in per E-Mail eine Antwort als Bestätigung, dass sie den Gewinn annimmt, und Vorname, Name, Lieferanschrift zur für den Versand. Wenn ich das nicht innerhalb von 2 Tagen erhalte, lose ich neu aus. Ansonsten gelten meine üblichen Datenschutzbestimmungen. Keine Barauszahlung, kein Umtausch, kein anderes Produkt möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Blogparade


Weitere Looks mit Rot findet Ihr diese Woche bei

Wie steht Ihr zu rotem Lippenstift? Welches ist Euer Liebling?

Ohne Worte #8

Sonnenaufgang

dies & das #7


7 Bloggerinnen sehen Rot!Diese Woche läuft die Blogparade 7 Bloggerinnen sehen Rot. Sonntag erscheint noch ein zweiter Beitrag von mir und eine Linkliste mit zusätzlichen Beiträgen von Bloggerinnen, die sich im Lauf der Woche der Aktion angeschlossen haben.

Wieder einmal bin ich beeindruckt davon, wie unterschiedlich die Interpretationen sind. Ist diese Vielfalt an Ideen nicht wunderbar?

Outfit des Monats

Sabine Gimm lädt auf ihrem Blog Bling Bling Over 50 zur neuen monatlichen Linkparty Outfit des Monats ein. Jeweils ab dem letzten Sonntag im Monat bis zum letzten Sonnabend des Folgemonats könnt Ihr Eure Lieblings-Outfits des vorangegangenen Monats verlinken. Der Hashtag in den Socials dazu ist #Outfit-des-Monats.

eve in paradise

Bei da sempre gibt es jetzt neu im Sortiment neben Schals auch Stulpen von eve in paradise. Dieses Modell aus reiner Merinowolle in rost/grau habe ich geschenkt bekommen.* Sie sind aus feiner Wolle gestrickt. Durch die eingestrickten Wellen entstehen kleine Luftkammern, die ganz angenehme Wärme auf der Haut erzeugen. Mir gefallen sie.

Stulpen aus merinowolle von eve in paradise in rost/grau

Ich kombiniere sie gerne zu Dunkelblau als sanfte Kontrastfarbe.

Stulpen aus merinowolle von eve in paradise in rost/grau kombiniert zu einem dunkelblauen Pullover

Blogtage und Verfolgungsmöglichkeiten

In den letzten zwei Jahren habe ich meistens montags, mittwochs und freitags Blogbeiträge veröffentlicht, wenn nicht Aktionen oder Feiertage den Ablauf verschoben haben, obwohl die Umfrage 2014 ergeben hat, dass den meisten Leserinnen die Auswahl der Tage egal ist. Wie dazu Eure aktuelle Meinung ist, könnt Ihr mir unten in der Umfrage mitteilen. Weil ich im Moment viel zu tun habe und einige Beiträge sehr umfassend sind, bringe ich den Takt gerade ein bisschen durcheinander, möchte Euch aber natürlich nicht verwirren.

Es gibt diverse Möglichkeiten, sich automatisch über neue Blogbeiträge informieren zu lassen. Über meine neuen Beiträge könnt Ihr Euch über verschiedene Apps und Tools auf dem Laufenden halten lassen via

Umfrage zur Regelmäßgkeit der Blogartikel

Mich interessiert Eure aktuelle Meinung zu festen Blogtagen und der Häufigkeit von Beiträgen. Wenn klare Trends aus der Abstimmung zu erkennen sind, versuche ich gerne, die Wünsche zu erfüllen.

Einen neuen Blogbeitrag sehe ich hier bevorzugt am

View Results

Loading ... Loading ...

Legst Du Wert darauf, dass Blogbeiträge regelmäßig an gleichen Wochentagen erscheinen?

View Results

Loading ... Loading ...

Ich lese lieber

View Results

Loading ... Loading ...

Danke für Eure Stimmen!

  1. * Mit PR-Muster gesponserter Beitrag []
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 180 181 182 nächste