Kategorien
Rezepte

Eis: Himbeersorbet

Himbeeren gehen bei mir immer! Ob Himbeerglück zum Dessert, Himbeermousse als Menüabschluss, Himbeertorte mit Guss zum Espresso oder dieses Himbeersorbet – Hauptsache himbeerig!

Zubehör

  • Eismaschine mit einem Behälter für 1500 ml, der zu 2/3 – also mit 1000 ml – gefüllt werden darf.
  • Pürierstab
  • Eine Schüssel mit Deckel, in die Du das Eis direkt nach der Zubereitung umfüllst. Diese Schüssel kühlst Du am besten im TK vor, damit das Eis beim Einfüllen nicht schmilzt.

Zutaten für 4 Portionen

  • 100 ml Wasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • 235 g Zucker
  • 700 g Himbeeren – am liebsten natürlich frische, wenn sie Saison haben, bitte keine eingeflogenen

Zubereitung

  • Zucker, Zitronensaft und Wasser in einem Topf unter Rühren köcheln lassen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Abkühlen lassen. Himbeeren hinzugeben, die Masse pürieren und durch eine Flotte Lotte oder ein Sieb streichen.
  • In der Eismaschine gefrieren lassen, am besten 3 Stunden im TK nachkühlen, damit schöne Kugeln formbar sind.

Was ist Deine liebste Beerenfrucht?

Kategorien
Rezepte

Eis: Orangensorbet mit Extra

Werbung wegen Namensnennungen und Verlinkungen ohne Auftrag

Da der September noch einige Tage mit 30 Grad im Schatten hat, kann ich gut ein wirklich erfrischendes Eis gebrauchen. Dieses Rezept kommt mit wenigen Zutaten aus, die wir immer im Haus haben. Was ist das Extra? Aperol!

Zubehör

  • Eismaschine mit einem Behälter für 1500 ml, der zu 2/3 – also mit 1000 ml – gefüllt werden darf.
  • Eine Schüssel mit Deckel, in die Du das Eis direkt nach der Zubereitung umfüllst. Diese Schüssel kühlst Du am besten im TK vor, damit das Eis beim Einfüllen nicht schmilzt.

Zutaten für 4 Portionen

  • 600 ml Orangensaft
  • 180 g Zucker
  • 60 ml Aperol, enthält 11 % vol. Alkohol

Zubereitung

  • Orangensaft und in einem Topf erwärmen und so lange rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Abkühlen lassen.
  • Aperol dazu gegeben und die Flüssigkeit in den Behälter der Eismaschine umfüllen. Wenn ich Zeit habe, stelle ich den Behälter dann zum Vorkühlen eine Stunden in den Kühlschrank, dann ist das Eis in der Maschine schneller fertig – das spart Strom. Wenn es schnell gehen soll, starte ich die Maschine direkt.
  • Wenn Du es direkt portionierst, ist es eine cremige Masse. Damit Du Kugeln daraus machen kannst, kühle es mindestens 3 Stunden im TK nach.

Genießen!