Kategorien
Fashion Outfits

Feminine Fleecejacke

Werbung wegen Namensnennungen ohne Auftrag

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Fleece-Wickel-Cardigan

Bei Fleecejacken denke ich sofort an sportliche Outdoorkleidung. Es gibt jedoch ein Label, das aus Fleece feminine Kleidungsstücke für den Alltag herstellt, und dabei auch noch an Nachhaltigkeit denkt: Henriette Steffensen Copenhagen, kurz HSCPH. In Bezug auf Nachhaltigkeit denke ich

“Das nachhaltigste Kleidungsstück ist das, das gar nicht erst hergestellt wird.”

Ines Meyrose

Das ist auch einer der Punkte bei HSCPH, dass dort auf Langlebigkeit und Qualität gesetzt wird neben der Minimierung von Textilabfall und möglichst umweltfreundlicher Produktion in Europa. Je länger Kleidung getragen wird, umso weniger Kleidung muss produziert werden.

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Fleece-Wickel-Cardigan

Den Fleece-Wickel-Cardigan WRAP gibt es bereits seit über 20 Jahren im Sortiment, Variationen gibt es bei den Farben. Ich habe ihn das erste Mal vor etwa 10 Jahren in einem Laden gesehen, als ich gerade keinen Cardigan brauchte. Dann war er entweder nur in Farben zu haben, die mir nicht gefielen oder ich brauchte gerade mal wieder keinen.

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Fleece-Wickel-Cardigan

Jetzt habe ich durch eine Werbung auf Instagram gesehen, dass der in der Farbe Soft Black, also ich würde die Anthrazit nennen, um die Hälfte reduziert ist und ihn mir endlich gekauft. In Boutiquen wurde mir immer erzählt, dass die Sachen ewig halten und Kundinnen gerne weitere Teile aus der Kollektion kaufen. Mal sehen, wie lange er bei mir schön bleibt und wie sich die Liebe entwickelt.

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Fleece-Wickel-Cardigan

Dunkelgrau ist in den letzten Jahren in meinem Schrank nur bei einer anderen Kapuzenstrickjacke vorhanden, die ich allerdings gerne trage. Ich kombiniere helle oder orangefarbene Tücher dazu, damit es nicht zu trist wirkt.

Wie schön Orange und Anthrazit zusammen passen, habe ich mir bei Bärbel von Blog uefuffzich abgeschaut. Sie zeigt in ihrem Beitrag Mein Leben ist ein Wunschkonzert, wie das aussehen kann. Heute hatte ich Lust auf helles Blumenmuster zu Anthrazit.

Seit meine Haare von weitem nicht mehr braun wirken, sondern grau-anthrazit meliert, finde ich Dunkelgrau dazu gut tragbar. Vom Stil her passt der Wickelcardigan genau zu dem, was ich High Class Leger Chic nenne: hochwertig, schlicht, unkompliziert.

Ines Meyrose - Outfit 2021 mit Fleece-Wickel-Cardigan

Die Ärmel sind überlang geschnitten. Das ist ein Look, den ich normalerweise meide. Bei der Jacke ist das Schöne, dass sich die Ärmel gut umschlagen lassen und nicht von alleine wieder herunterrutschen. Wenn mir kalt ist, zum Beispiel beim Lesen auf dem Sofa, kann ich mich in die langen Ärmel einkuscheln.

Der Fleecestoff ist an allen Kanten ungesäumt. Man könnte die Ärmel vermutlich einfach mit der Schere auf eine Wunschlänge kürzen, wenn man das Nahtende wieder fixiert. Menschen mit langen Armen haben bei dem Modell die Chance, endlich mal keine zu kurzen Ärmel zu tragen.

Trägst Du Kleidung aus Fleece im Alltag?

PS: Falls mich jemand blass findet, liegt das vermutlich daran, dass ich Rouge und Lippenstift beim Schminken vergessen habe. Ist mir erst beim Durchsehen der Bilder aufgefallen.


Kategorien
Fashion Outfits Stilberatung

Stilberatung: 10 Tipps für einen Wollmantel

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Wollmantel braun

10 Tipps zum Kauf eines Wollmantels

  1. Kaufe einen Wollmantel am besten antisaisonal, also im Sale als Schnäppchen. Du bekommst so hochwertigere Ware für Dein Geld. Meiner war im April um 62 % reduziert, ich finde ihn aber 100 % schön. Da ich in der Preisklasse nichts extrem Modisches kaufe, macht es mir nichts aus, wenn er aus der letzten Kollektion ist.
  2. Achte auf das Material. Je höher der Wollanteil ist, umso besser wärmt er. Ein gefütterter Mantel wärmt besser als einer ohne Futter, weil Wind besser abgehalten wird und sich Wärme in der Schicht zwischen Ober- und Unterstoff zusätzlich halten kann. Meiner ist aus 51% Alpaka, 36% Schurwolle und 13% Polyamid gefertigt, das Futter aus 57% Viskose und 43% Polyester. Mäntel als Alpakawolle sind haltbar, wärmen besonders angenehm und haben einen angenehmen Griff.
  3. Schau auf das Gewicht des Mantels. Im Idealfall fühlt es sich an, als ob Du in eine zarte Wolldecke gehüllt bist. Zu schwere Mäntel sind auf Dauer unangenehm zu tragen.
  4. Die Länge würde ich davon abhängig machen, ob Du den Mantel primär zu Kleidern/Röcken oder Hosen tragen möchtest. Die ideale Länge bewegt sich dabei bei kleineren Personen oberhalb des Knies, bei größeren auch gerne darunter. Wenn Du Kleider/Röcke darunter trägst, würde ich deren Saum entweder nicht oder deutlich hervorschauen lassen. Da ich den Mantel primär zu Hosen trage, ist diese kniefreie Länge ideal, um nicht zu gestaucht zu wirken und dennoch warme Beine zu haben.
  5. Je unauffälliger die Verarbeitung ist, umso besser streckt der Mantel. Die seitlichen Eingrifftaschen sind vertikal eingesetzt, so dass sie eh wenig auffallen und wenn man sie wahrnimmt, durch die Blickrichtung von oben nach unten streckend wirken.
  6. Knöpfe lenken Blicke. In diesem Fall ist der Mantel zwar zweireihig, aber er hat verdeckte Druckknöpfe. Wenn er geschlossen ist, sind keine Knöpfe zu sehen. Durch die doppelreihige Überlappung des Stoffs an der Vorderseite wird Wind besser abgehalten und offen getragen wirkt der Mantel schön leger.
  7. Der Umlegekragen kann entweder als eine Art V-Ausschnitt getragen werden, wie Du es auf den Bildern mit dem geschlossenen Mantel siehst, oder er wirkt eher wie ein Schalkragen, wie Du es bei den Fotos mit offenem Mantel sehen kannst. Wenn der Kragen dezent ist, bist Du flexibel bei Einsatz von Schals jedweden Volumens.
  8. Bei der Form bevorzuge ich gerade oder höchstens leicht taillierte Mäntel, weil die mehr Spielraum für einen wärmenden Lagenlook darunter geben. So ist der Mantel von Herbst bis Frühling mit Bluse oder dicken Pullovern zu tragen, ohne dass er zu eng wirkt, und macht ein paar Kilo Gewichtsschwankungen über die Jahre spielend mit.
  9. Einen Wollmantel trägt man im Idealfall lange. Meine letzten haben jeweils etwa acht Winter gehalten. Deshalb würde ich eine dunkle Farbe nehmen, weil die weniger schmutzempfindlich ist, denn so ein Mantel wird in der Reinigung nicht besser. Passend zu Deinem Farbtyp bieten sich Grau-, Blau-, Brauntöne oder Schwarz an. Wenn Du allerdings eine Hinguckerfarbe als Lieblingsfarbe hast wie Orange, Moosgrün, Himbeerrosa oder Magenta, kann das auch super aussehen. Ich würde dann nur schauen, dass es vielleicht nicht die einige Winterjacke im Schrank ist, denn die Farben passen nicht zu jeder Kleidung oder jedem Anlass.
  10. Bei einem schicken Kleidungsstück, das Du viele Jahre tragen möchtest, lohnen sich Anpassungen durch eine Änderungsschneiderei. Bei meinem sind die Ärmel gekürzt, damit die Hände nicht darin versinken.
Ines Meyrose - Outfit 2021 - Wollmantel braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul
Ines Meyrose - Outfit 2021 - Wollmantel braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul
Ines Meyrose - Outfit 2021 - Wollmantel braun - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul
Ines Meyrose - Outfit 2021 - Wollmantel braun - Detail verdeckte Druckknöpfe
Ines Meyrose - Outfit 2021 - Wollmantel braun - Detail in Längsrichtung eingesetzte seitliche Taschen
Ines Meyrose - Outfit 2021 - Wollmantel braun - Portrait

Worauf achtest Du beim Kauf eines Wollmantels?


Kategorien
Fashion Outfits Stilberatung

10 Gründe für diese Strickjacke

Werbung durch Namensnennungen und Verlinkungen ohne Auftrag

Ines Meyrose - Outfit 2021 - braune Strickjacke, blaue Jeans, blaue Stiefeletten - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Im letzten Winter – siehe Kleiderschrankinventur – haben einige meiner Pullover das Zeitliche gesegnet. Einer davon wurde durch eine Strickjacke ersetzt. Es ist das Modell OLENKAA in Ginger von ARMEDANGELS (Werbung) in Größe L.

Ines Meyrose - Outfit 2021 - braune Strickjacke, blaue Jeans - Detail Seitennaht

10 Gründe, warum ich diese Strickjacke gekauft habe

  1. Die Farbe ist für mich als Herbstfarbtyp in Gesichtsnähe perfekt – warm, dunkel, gedeckt.
  2. Die Farbe lässt sich super mit meinem geliebten Blau bei Oberteilen unter der Strickjacke und zu Jeans kombinieren.
  3. Das Material – 65% Bio-Baumwolle, 35% Bio-Wolle – ist ganzjährig tragbar. Es ist relativ fest, kratzt aber auf der Haut nicht.
  4. Der lockere Schnitt lässt es zu, sowohl Shirts als auch Blusen darunter zu tragen, ist aber gleichzeitig eng genug, um unter eine normal geschnittene Jacke zu passen.
  5. Die seitlichen Schlitze geben Bewegungsspielraum.
  6. Die Strickjacke ist hinten 2 cm länger als vorne. Das kommt mir gelegen, weil ich von vorne nicht unnötig darin versinke, von hinten mein Po jedoch bedeckt ist.
  7. Die Seitennähte sind nach außen genäht, das gibt etwas Struktur in die ansonsten schlichte Optik.
  8. Der tiefe V-Ausschnitt ohne Kragen lässt sich mit Tüchern kombinieren, ohne dass sich im Nacken etwas staut.
  9. Die hochwertigen Knöpfe fügen sich farblich trotz ihrer Größe unauffällig ein und man kann sie einzeln schließen oder offen tragen. Bei kragenlosen Strickjacken und welchen mit V-Ausschnitt bevorzuge ich klassische Knöpfe gegenüber Reißverschlüssen.
  10. Die Ärmel lassen sich einfach nach außen umschlagen. Ich predige immer wieder, dass zu lange Ärmel, bei denen das Daumensattelgelenk verschwindet, die Person hineingesteckt wirken lassen und weniger selbstbewusst. Gerade bei weiteren Ärmeln ist der Effekt noch stärker als bei schmalen. Auf dem Foto kannst Du den Unterschied deutlich sehen zwischen (zu) langem und dem um eine Bündchenlänge gekrempelten Ärmel.
Ines Meyrose - Outfit 2021 - braune Strickjacke, blaue Jeans, blaue Stiefeletten - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul - Vergleich von verschiedenen Ärmellängen

Grüße vom Zausel und seinen Puschelfreunden

Ines Meyrose - Outfit 2021 - braune Strickjacke, blaue Jeans, blaue Stiefeletten - Ü40 Bloggerin mit Hunden Paul. Koda und Jazz

Die Fotos durften wir bei einer Freundin im Garten machen, der Besitzern der beiden Elos. Die beiden mussten natürlich noch mit auf ein Foto. Der kuschlige Koda sitzt neben mir und Jazz liegt vorne bei Paul.

Welcher Grund für diese Strickjacke überzeugt Dich oder hättest Du lieber einen der Hunde?


Kategorien
Fashion Minimalismus Outfits

Einheitslook Frühling 2021

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, Jeans, Stiefeletten

Meine persönliche Uniform im Frühjahr 2021

Wenn Du mich im Frühjahr 2021 triffst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, mich in diesem Outfit zu sehen. Meine persönliche Uniform, der Frühlings-Einheitslook, besteht aus

  • dunkelblauer Bluse
  • blauer Jeans mit Waschung
  • blauen Stiefeletten mit leichter Sohle.
Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, Jeans, Stiefeletten

4 Blusen – 2 Jeans – 1 Look

Diese Bluse besitze in exakt dieser Ausführung vierfach, die Jeans in dieser Waschung zweifach. Das Jeansmodell habe ich zusätzlich noch einmal in Dunkelblau ohne Waschung. Aus dem Blusenstoff besitze ich ein weiteres Modell im längeren Tunikaschnitt.

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, Jeans, Stiefeletten

Basis einer Capsule Wardrobe

Du weißt von meiner Kleiderschrankinventur im Frühjahr 2021, dass ich eh nur wenige Kleidungsstücke besitze, deshalb arbeite ich nicht mit separaten Gruppen für eine Capsule Wardrobe. Dieser Einheitslook wäre allerdings die perfekte Basis, wenn man sich eine Capsule Wardrobe aufbauen möchte.

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, Jeans, Stiefeletten

Wie es dazu kam, dass ich diese Bluse vierfach habe, kannst Du im Beitrag Was ist ein Schnäppchen? nachlesen. Im Februar war es in einer Woche so warm, dass ich die Blusen bereits die ganze Woche getragen habe, ansonsten gab es immer wieder einzelne Tage, an denen ich sie an hatte.

Bisher habe ich mich jedes Mal zu 100 % wohl darin gefühlt, so dass ich guter Dinge bin, die Blusen auch in einige Monaten noch sehen zu können. Ich mag sie privat, bei Kundenterminen und auch Firmenseminaren gerne tragen. Dass sie bügelfrei und knitterarm ist, trägt zum angenehmen Waschen und Tragen bei.

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, Jeans, Stiefeletten

In wie weit diese Uniform auch sommertauglich ist, hängt von den Temperaturen ab. Für den Frühherbst funktioniert sie auf jeden Fall ebenso wie für das Frühjahr. Weil sich die Ärmel lang ebenso wie gekrempelt gut tragen lassen, ist Spielraum für verschiedene Temperaturen.

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse, Jeans, Stiefeletten

Accessoires gegen Langeweile beim Einheitslook

Damit der Look nicht immer exakt gleich aussieht, trage ich verschiedene Tücher und ab und an bunte Socken dazu und bringe damit Farbe ins Spiel. Wenn es wärmer wird, kommen helle Sneaker und leichte Sommerschuhe dazu.

Ines Meyrose - Outfit 2021 - Frühlingseinheitslook - persönliche Uniform - dunkelblaue Bluse - buntes Tuch - Portrait

Welchen Einheitslook kannst Du Dir für Dich vorstellen?


Kategorien
Fashion Outfits Stilberatung

Trend-Check Clogs

Werbung wegen Namensnennungen ohne Auftrag

Ines Meyrose – Outfit 2020 – Jeanskleid aus Bio-Denim – Ü40 Bloggerin

“Modecheck zum jeweiligen Saisonwechsel aus Expertinnensicht”

wünscht sich Susa Berg

Ein Blick ins Netz und die gängigen Zeitschriften zeigt: wirklich neu wird in der Mode auch 2021 offenbar mal wieder nichts erfunden. Mich überfällt dabei nicht gerade Modelust, sondern eher Frust. Aber natürlich sind auch immer mal wieder neue Kleidungsstücke oder Accessoires dabei, die mir gefallen, nur sind die meistens nicht in der Trendliste.

Leserin Susa hat bei der Wunschliste für Blogbeiträge in diesem Jahr geäußert, dass sie sich über einen Modecheck zum jeweiligen Saisonwechsel freuen würde. Um das zu konkretisieren, habe ich sie gefragt, was sie zum Frühjahr 2021 gerne betrachtet haben möchte. Dazu schrieb sie mir

“Ich hatte gelesen, dass Clogs wieder mehr in Mode kommen. Ich habe sie heiß und innig geliebt. In Dänemark gab es früher jeden Sommer ein neues Modell. kennst Du die Firma Lotta from Stockholm? Uii, uii, uii – da könnte ich nochmal schwach werden. Einzig, dass sie zerstörerische Wirkung auf meinen Zehennagellack haben, hält mich zurück. Sind sie bürotauglich? Was meinst Du? Der Tritt ist ja schon laut …”

Susa

Daraus ist dieser Trend-Check entstanden. Hast Du Teile, die Du hier auf dem Prüfstand stehen möchtest? Wünsch Dir gerne einen Beitrag dazu. Dann kann aus dem Trend-Check eine neue Beitragsreihe werden.

Dauerbrenner Clogs

Für mich sind Clogs seit Anfang der 2010er eigentlich mehr ein Dauerbrenner als ein Trend, allerdings nur unter den Fans dieses Schuhwerks. Meine letzten waren von Sanita, von Softclox gibt es sogar welche mit flexibler Sohle. Die Marke Lotta from Stockholm kannte ich bisher nicht, ein Blick auf die Website zeigt allerdings Schuhe, die mir durchaus gefallen … theoretisch …

Latschen zum mal eben hineinschlüpfen

Tatsächlich sind Clogs für mich keine Schuhe für den ganzen Tag. Clogs, in Hamburg auch Botten oder Klotschen genannt, sind für mich Schuhe, in die mal eben hineinschlüpfe. Auch für mich gab es als Kind in jedem Sommer ein neues Paar Clogs, meistens dänische, aber in Deutschland gekauft, wir fuhren mit der Familie nie nach Dänemark.

Aber schon als Kind durfte ich Clogs nie zur Schule anziehen, es waren immer Gartenschuhe oder für kurze Wege am Nachmittag, um mal eben zu einer Freundin in der Nachbarschaft zu hüpfen.

Von 2011 bis 2020 hatte ich Clogs aus dunkelbraunem Leder, die sich am Ende von innen aufgelöst haben. Getragen habe ich sie aber nur auf unserer Terrasse, bei Freunden beim Grillen auf der Terrasse (super, wenn man im Haus keine Schuhe trägt zur Schonung des Parketts, sind dann schnell auszuziehen, wenn man etwas aus der Küche herausträgt oder ins Bad möchte) und beim Schneeschippen. Zum Schneeschippen sind sie perfekt: die Sohle hat Profil, ist rutschfest und man behält trockene Füße, weil es in Hamburg meistens nur wenige Zentimeter schneit.

Ab und an hatte ich sie noch an, wenn wir hier im Stadtteil Essen waren beim rustikalen Griechen. Bei einigen Blog-Outfits waren sie auch zu sehen, aber im wahren Leben waren sie immer nur kurz an meinen Füßen. Warum? Ich gehe ungern längere Strecken darin und zum Autofahren taugen sie auch nicht.

Lohnt sich die Anschaffung?

Damit die Modemathematik aufgeht, müssen Sachen oft getragen werden. Daher stellt sich die Frage, wie viele Anlässe Susa hat, Clogs anzuziehen. Sind die gehäuft? Kaufen! Sind die eher dünn gesät? Dann entweder die Clogs im Laden lassen oder für sehr viele Jahre einplanen. Meine hielten zehn Jahre und wurden immer wieder mal getragen, bei dem Kaufpreis von 55 Euro ging am Ende die Modemathematik auf, aber ich würde aktuell keine neuen kaufen.

Wie kombiniere ich Clogs?

Clogs sind ein Klotz am Bein, deshalb vertragen sie gröbere Kleidung. Ich würde sie nicht zu luftigen Blümchenkleider kombinieren, sondern eher zu Jeanskleidern – siehe Beitragsbild, Shorts oder Leinenoutfits.

Sind Clogs bürotauglich?

Susa schreibt selbst bereits, dass ihr Tritt laut sei. Das ist bereits die Antwort auf die Frage: Clogs sind aus meiner Sicht nicht bürotauglich, weil sie

  • beim Gehen laute Geräusche machen. Wer hat schon einen geräuschdämmenden Flauschteppich im Büro und auf dem Gang?
  • eindeutig Freizeitschuhe sind. Bei Clogs denke ich an Sommer, Wiesen und Meer – und nicht an ein Büro.

Selbst in den 1970ern und 1980ern trugen nur die am schlechtesten gekleideten Lehrer Clogs in der Schule. Im Büro habe ich noch nie jemanden damit gesehen. Seitdem hat sich zwar viel verändert, Sneaker, Birkenstocks und Jeans sind – je nach Job – bürotauglich geworden, aber Clogs sehe ich immer noch auf der Seite der Freizeitschuhe.

Wie stehst Du zu Clogs überhaupt und im Büro?