Kategorien
Bloggen Lifestyle

Ü50 Lifestyle-Bloggerin

Als ich im Oktober 2020 den Beitrag Kosmetik-Tipps für reifere Haut und Haare Ü50 veröffentlicht habe, schrieb ich, dass ich auch nach meinem 50. Geburtstag in diesem Monat mit dem Blog nicht auf den Ü50-Blogger-Zug aufspringen werde.

Ü50-Modeblog? Nein.

Es wird hier – zumindest Stand heute – keine speziellen Modetipps für Frauen über 50 geben, weil Kleidung für mich eine Typ- und nicht Altersfrage ist. Die Kategorie Trend-Check beleuchtet das Thema zum Beispiel altersunabhängig.

Anstatt Fashiontipps findest Du hier im Blog allerdings regelmäßig Beiträge mit konkreten Tipps aus den Bereichen Stilberatung und Farbberatung. Anhand meiner Outfits zeige ich Dir, worauf ich bei der Zusammenstellung achte. Mehr zu meinem Stil- und Farbtyp verrate ich Dir im Stilprofil.

Ü50 Beautyblog? Ein bisschen.

Bei Beautyprodukten spielt mein Alter schon eher eine Rolle, weil ich nur über Dinge schreibe, die ich getestet habe, und das mach ich nun mal mit einer fünfzigjährigen Haut – daran führt kein Weg vorbei. Welche Basis mein Körper dafür mitbringt und welche Produkte ich aktuell verwende, steht im Beautyprofil.

Ü50 Lifestyle-Blog? Ja und nein.

Hängt mein Lifestyle vom Alter ab? Ja und nein. Es gibt Sachen, die ich nicht mehr mache, weil mir das Verletzungsrisiko als Selbstständige zu hoch ist. Das hat aber weniger mit meinem Alter zu tun, als grundsätzlicher Vernunft.

Skifahren, Schlittschuhlaufen und Inlineskaten habe ich deshalb bereits mit Anfang 30 eingestellt, Hochseilgartenklettern mit Ende 40. Ansonsten habe ich an ähnlichen Erlebnissen Spaß wie mit Anfang 30 und war für andere Sachen schon immer zu alt.

meyrose – fashion, beauty & me bleibt, was es im Grunde seit fast zwölf Jahren ist: der Lifestyle-Blog von Imageberaterin Ines Meyrose – image&impression – aus Hamburg.

Wer sind meine Leser_innen?

Alleine schon weil er seit einigen Jahren ein offizieller Unternehmensblog von image&impression ist, werde ich mich keinesfalls beim Alter der Zielgruppe auf Leser_innen über 50 beschränken, denn meine Kund_innen sind zwischen 18 und Ü80.

Die mir bekannten Stammleserinnen des Blogs sind zwischen 40 und Ü70, wobei ich weiß, dass auch ein paar jüngere Frauen, Männer und Diverse dabei sind.

Ich schreibe weiterhin über das, was mich interessiert, und erfülle gerne Wünsche der Leser_innen. Dabei sind auch immer wieder Themen, die jüngere Menschen ansprechen, aber natürlich auch welche, die meinen aktuellen oder kommenden Lebensabschnitt betreffen.

Neu bei blogs50plus

blogs50plus Logo

Eins hat sich allerdings seit meinem 50. Geburtstag geändert: Ich darf jetzt Mitglied bei blogs50plus sein, der Sammlung von Blogs, die von Menschen über 50 geschrieben werden.

Blogs50plus wurde 2016 von Uschi Ronnenberg und Maria Al-Mana als Non-Profit-Leidenschaftsprojekt ins Leben gerufen mit dem Ziel der Vernetzung der Blogger untereinander, einer besseren Auffindbarkeit im Internet und Steigerung der Sichtbarkeit für Blogger_innen über 50 im Allgemeinen.

Danke an Uschi, deren Blog Ich tu, was ich kann ich regelmäßig lese, für das Betreiben und Pflegen der Blogsammlung. Ich freue mich, dabei zu sein und dort bereits mir vorher nicht bekannte Blogs entdeckt zu haben.

Welche Rolle spielt für Dich das Alter einer Bloggerin?

Kategorien
Beauty

Kosmetik-Tipps für reifere Haut und Haare Ü50

Werbung mit PR-Mustern und ohne Auftrag

“Du hattest doch mal die Serie Die schönen Seiten des Älterwerdens. Das ist ein Thema, was mich zurzeit umtreibt. Daher wünsche ich mir eine Fortsetzung mit Kosmetik-Tipps für die reifere Haut und für reifere Haare. Bei mir sind die Haut, die Lippen und auch die Haare + Kopfhaut in kurzer Zeit total trocken geworden. Einfach eine Feuchtigkeitscreme oder ein entsprechendes Haarwaschmittel zu nehmen, funktioniert zumindest bei mir nicht.”

Caro, 53 Jahre, Kommentar bei der Wunschliste für 2021

Beauty-Tipps für Frauen ab 50

Keine Sorge, nur weil ich im kommenden Jahr selbst 50 werde, springe ich mit dem Blog nicht auf den Ü50-Zug auf. Das überlasse ich weiter Bärbel mit ihrem Blog uefuffzich, wie der Name schon sagt. Dennoch habe ich kürzlich aus meiner Blogbeschreibung das Ü40 entfernt – nicht weil ich nicht Ü40 bin, sondern weil mir der Stempel für meinen Blog einfach nicht gefällt. Es steht dort jetzt nur noch Lifestyle-Blog von Imageberaterin Ines Meyrose – image&impression – aus Hamburg.

Meine Stammleserinnen sind zwischen 40 und Ü70, wobei ich weiß, dass auch ein paar jüngere Frauen dabei sind. Ich schreibe schlichtweg über Themen, die mich interessieren, und ich schaue dabei, Wünsche der Leserinnen zu erfüllen. Das sind auch immer wieder Themen, die jüngere Menschen ansprechen, aber natürlich auch welche, die meinen eigenen Lebensabschnitt betreffen.

Heute ist es ein Ü50-Thema, das Leserin Caro bei der Wunschliste für 2021 eingetragen hat. Den Wunsch nach Beauty-Tipps für ihre sich mit Anfang 50 verändernde Haut, erfülle ich gerne, denn ich denke, dass der Beitrag nicht nur Caro helfen kann, sondern auch anderen Leserinnen. Außerdem hoffe ich auf Input von Leserinnen in den Kommentaren, um Tipps zu sammeln.

Disclaimer

Beim Lesen des Beitrags und ggf. Umsetzen der Tipps gebe ich zu beachten, dass ich weder Kosmetikerin noch Medizinerin bin. Die Empfehlungen erfolgen subjektiv aus eigener Erfahrung und Einschätzung, was zu Caros Haut und Haaren passen könnte. Ohne Gewähr sozusagen!

Kosmetik-Check für Caro

Um einschätzen zu können, was Caros trockener werdender Haut und Haaren Abhilfe schaffen kann, habe ich sie um eine Aufstellung der aktuell verwendeten Produkte und eine Einschätzung ihres Hauttyps gebeten, die ich hier veröffentlichen darf.

Caros aktuelle Beauty-Helfer

Haare

Reinigung
Marlies Möller – marine moisture shampoo im Wechsel mit
Nature Box – Volumen Shampoo

Styling
CulumNATURA – Feuchtigkeitsregulator – immer in die Spitzen
Taft – Wahres Volumen – Föhn-Spray oder
OLIEBE – Citrus Lockwell-Festiger

Gesicht – Hauttyp sensible Mischhaut

Reinigung
ISANA Milder Reinigungsschaum
Alverde – MizellenWasser Bio Limette&Bio Apfel
BALEA Augen Make-up-Entferner

Pflege
Alterra – HydroTagescreme
Im Sommer eher Dr. Hauschka – Gesichtsmilch
Sante – Sofort glättende Augencreme
Nachts Biotherm – Aquasource Everplump

Foundation
Bare Minerals – Complexion Rescue – Tinted Hydrating Gel Crème oder
M. Asam – Magic Finish
wenn Puder benecos Natural mineral powder

Körper

Alverde – Skin Food Körperbutter oder
Alverde – Körpermilch Bio Kakaobutter Bio Hibiskus

Caros aktuellen Beautyhelfer

Mein erster Eindruck von Caros Beauty-Produkten

  • Die Produkte dürfen offenbar gerne bio sein, müssen es aber nicht.
  • Es gibt günstige Drogerieartikel und hochpreisigere Markenartikel.
  • Es sind Produkte von vielen verschiedenen Herstellern.
  • Ich kenne keins der Produkte aus eigener Anwendung, nur die Marken sind mir bekannt und teilweise andere Produkte der Hersteller.

Meine Gedanken zu Caros Pflegeprogramm

  • Um die trockener werdende bisherige sensible Mischhaut wirklich hautgerecht reinigen und pflegen zu können, empfehle ich eine Hautanalyse. Das kann man im Kosmetikinstitut und einigen Parfümerien gegen Entgelt machen lassen. Manchmal werden die Kosten dafür beim Kauf von Produkten angerechnet. Wichtig ist, dass die Haut dafür nicht eingecremt, frei von Schminke und nicht frisch gereinigt ist, damit man wirklich den natürlichen Zustand der Haut betrachten kann. Dabei wird unter anderem analysiert, ob die Haut fett- und/oder feuchtigkeitsarm ist. Erst nach diesem Wissen würde ich die neue Pflege daraufhin umstellen oder ergänzen.
  • Wenn die Haut feuchtigkeitsarm ist, aber ansonsten eigentlich alles O.K. ist, empfehle ich ein Serum mit feuchtigkeitsbindender Hyaluronsäure zur Anwendung zwischen Reinigung und Tagescreme, ggf. auch über Nacht. Das wirksamste mir bekannte Produkt ist das RHA-Serum von Teoxane. Ich hatte das schon mehrfach als PR-Muster. Es glättet die Haut und versorgt sie nachhaltig mit Feuchtigkeit.
  • Wenn die Haut fettarm ist, empfehle ich als Tages- und Nachtcreme reichhaltigere Produkte aus einer Linie. In dem Fall würde ich, wenn sie nicht von meiner Lieblingsbeautymarke und Werbepartner Teoxane sein sollen, auf Produkte aus der Apotheke setzen, denn dort gibt es einige Marken, die gute Pflegeprodukte haben und deren Preis-Leistungsverhältnis für mich passt. Außerdem gibt es dort oftmals Proben, nach denen man vor dem Kauf fragen kann. Ich würde mir zum Beispiel Produkte von Eucerin (hatte ich mal PR-Muster von), Avène oder La Roche Posay ansehen und vor Ort beraten lassen und kaufen. Wenn es passende Produkte gibt, würde ich auch die Reinigung aus der Serie beziehen, weil die Inhaltsstoffe aufeinander abgestimmt sind und die Gefahr von Reaktionen der Haut auf einen INCI-Mix dadurch geringer ist. Ich bin durchaus Kundin von Online-Apotheken, aber vor Ort zu kaufen, wenn ich mich dort beraten lasse, ist Ehrensache. Dann kaufe ich auch dort nach.
  • Wenn die neuen oder ergänzenden Produkte aus dem Bereich Naturkosmetik sein sollen, empfehle ich die Gesichtspflege von Wunderfrollein. Der Name ist schräg, aber die Produkte mit den fantasievollen Namen sind super. Ich verwende seit Jahren die Augencreme – siehe Beautyprofil – und kenne keine bessere. Kennengelernt habe ich die Produkte über PR-Muster, die Augencreme kaufe ich seit dem auf eigene Rechnung regelmäßig nach. Auch der Reinigungsschaum gefällt mir sehr. Die Tages- und Nachtcremes sind mir zu reichhaltig, deshalb verwende ich sie nicht. Zum Testen gibt es Zusammenstellungen mit kleinen Verpackungseinheiten. Wenn Dir dabei etwas fehlt, schreib Inhaberin Christine Grub einfach eine E-Mail, mir hat sie bisher immer geholfen.
  • Bei der Körperpflege kenne ich keine wirksameren Produkte als die Eucerin AQUAporin ACTIVE Erfrischende Lotion und die Bioderma Atoderm Creme für trockene Haut, die es beide in der Apotheke gibt. Ich hatte mal PR-Muster und kaufe beide nach. Die benutzt sogar mein Mann. O.K., hat ein paar Jahre bis zur regelmäßigen Anwendung gedauert, aber bei täglicher Anwendung an den Armen und Beinen ist seine sonst sichtbar trockene Haut streichelzart. Beide gibt es im Spender, bei dem ein Hub für den Körper ausreicht.
  • Für die Kopfhaut empfehle ich Caro von Eucerin das DermoCapillaire Urea Intensiv-Tonikum. Das wird nach der Haarwäsche auf die handtuchtrockene Kopfhaut gegeben und soll sie beruhigen. Es wirkt ab der ersten Anwendung. Es kann kurartig, dauerhaft oder bei Bedarf ab und an angewendet werden. Damit habe ich vor einigen Jahren selbst gute Erfahrungen gemacht und kenne auch andere Frauen, denen es geholfen hat. Darauf abgestimmt gibt es von Eucerin das DermoCapillaire Urea Shampoo. Das Tonikum könnte Caro ergänzend zu ihren vorhandenen Shampoos verwenden oder beides zusammen umstellen. Wenn es ein anderes Shampoo sein soll, empfehle ich das ahuhu Hyaluron Hydro Shampoo gibt. Ich hatte es 2019 als PR-Muster, meine Kopfhaut und Haare mochten das sehr.
  • Wichtig: Nicht zu viel auf einmal ändern. Wenn man an zu vielen Stellschrauben dreht, kann man nicht mehr feststellen, welche Änderung gut war und was ein Rattern verursacht hat.
  • Sollten Anpassungen bei den Produkten nicht helfen und sich Hautprobleme vielleicht sogar verstärken, empfehle ich einen Besuch beim Hautarzt.

Was ist Dein Tipp für Caro? Nenn gerne konkrete Produkte oder Marken und warum Du sie für geeignet hältst.

PS: Auf externe Verlinkungen habe ich in diesem Beitrag bewusst verzichtet, weil es für einige der Produkte unzählige Einkaufsquellen gibt, ich dabei niemanden bevorzugen möchte und ich gerade bei den Apotheken die Beratung vor Ort empfehle. Deshalb bitte ich darum, in den Kommentaren ebenfalls keine Links zu setzen.


Wer Lust hat, mir das Bloggen mit einem Espresso zu versüßen, kann meine Kaffeekasse bei PayPal => Ines’ Kaffeekasse klimpern lassen. Eine klassische Bankverbindung findest Du hier. Herzlichen Dank!