Pantone Farbe des Jahres 2019: Living Coral

Werbung ohne Auftrag für Pantone

Pantone Farbe des Jahres 2019 - Color oft the Year 2019: Living Coral

Color of the Year 2019

Living Coral 16-1546 ist die Farbe des Jahres von Pantone. Bereits in der Herbstmode habe ich viele schöne Sachen in Orangenuancen gesehen, ein Schal steht in der Farbe auf meiner Weihnachtswunschliste. Living Coral ist in meiner Wahrnehmung ein helles Orange-Rot, das Energie gibt und mir gute Laune macht. Auf der Webseite von Pantone findest Du unter Color of the Year 2019 (Werbung) ein Video, mit dem die Farbe eingeführt wird.

Wem steht Living Coral?

Living Coral steht in Gesichtsnähe am besten warmen Farbtypen wie dem Frühlingsfarbtyp, dem Herbstfarbtyp und Mischungen daraus. Je leuchtender, umso eher passt es zum Frühlingsfarbtyp. Je gedeckter oder dunkler es ausgelegt wird, umso eher harmoniert es mit dem Herbstfarbtyp.

Aktuelles Outfit mit meiner Version von Living Coral

Ines Meyrose – Outfit Ü40 Bloggerin – Herbstlook 2018 mit Jeanskleid im Hemdblusenschnitt mit Stiefeln – mit Schal im warmer Farbe funktioniert Jeansblau auch am Herbstfarbtyp – mit Hund Paul

In Kombination mit Blau als ruhiger Komplementärfarbe finde ich es klasse. Das Orange in meinem Tuch ist etwas sanfter, zeigt die Wirkung aber dennoch.

An was denkst Du bei Living Coral?

Suchbegriffe, die auf diesen Blog geführt haben #11

Knopfloch an einer Bluse, die mit vielen kleinen Stichen genäht ist

Qualitätsmerkmale Bekleidung

Dazu habe ich einen ganzen Artikel im Archiv, der hoffentlich dazu gefunden wurde: Qualitätsmerkmale guter Kleidung. Weil ich aber nicht müde werde, auf den Wert von Qualität hinzuweisen, verlinke ich ihn hier, falls er nicht gefunden wurde. Auf dem Foto siehst Du zum Beispiel viele kleine Stiche, die für eine lange Haltbarkeit von Nähten sorgen und Stabilität beim Tragen geben. Gut so!

Können Mollige Steppjacken tragen?

Ines Meyrose Outfit 20171217 Steppjacke Camel Active Jeans s.Oliver Boots Dr. Martens Schal trickmanufaktur rotlilie - Winterlook am Herbstfarbtyp

Wie ich schon bei der Frage nach karierten Hosen an kleinen Frauen schrieb, können Mollige selbstverständlich Steppjacken tragen, denn es verbietet bekanntlich keiner. Ich gehe allerdings davon aus, dass der fragenden Person nicht egal ist, wie sie aussieht oder was andere bei ihrem Anblick denken, sonst würde sie das nicht im WWW suchen.

Ich habe dabei im Kopf, dass die wenigsten Frauen breiter wirken wollen. Was ist mein Rat? Na klar! ABER mit der richtigen Steppung für eine möglichst schmale Silhouette mit Taille! In den Beiträgen

zeige ich auf, wie eine vorteilhafte Steppung aussieht. Wichtig ist dabei, dass die Steppung auf keinen Fall einfach gleichmäßig um den Körper geht. Die aktuelle Mode geht leider in Richtung voluminöser, gleichmäßiger Steppung. Daran würde ich mich nicht orientieren, sondern eher an etwas dünneren Jacken, die dennoch warm sind, mit seitlicher Steppung in Längsrichtung und schmalerer Steppung in der Taille.

Auf dem Foto oben siehst Du eine längere Steppjacke in Größe 42, die den gleichen Schnitt wie die blaue aus dem Beitrag mit den 10 Tipps für Steppjacken hat. Wegen der gut verteilten Steppung sieht die auch in deutlich größeren Größen klasse aus.

Sylt – Ines Meyrose neben dem Leuchtturm List West

Ansonsten halte es einfach mit Shakespeare, der Julius Cäsar sagen lässt

“Lasst wohlbeleibte Männer um mich sein,
mit glatten Köpfen …”

oder frei nach dem Motto: Ein Leuchtturm neben Dir macht schlank!

Blauer Jeansrock mit Stiefeln getragen welche Strumpfhosenfarbe

Ines Meyrose – Outfit Ü40 Bloggerin – Herbstlook 2018 mit Jeanskleid im Hemdblusenschnitt mit Stiefeln – mit braunem Schal funktioniert Jeansblau auch am Herbstfarbtyp – mit Hund Paul

Wenn ich den blauen Jeansrock mit meinen Jeanskleid gleichsetze – mit einem Pullover drüber sähe es wie ein Rock aus, interessante Idee eigentlich – findest Du im Beitrag Herbstlook 2018: Jeanskleid mit Stiefeletten oder Stiefeln die Antwort. Kurz zusammengefasst

  • Wenn Du klein bist oder kurze Beine hast, nimm eine dunkle Strumpfhose, am besten in der Farbe des Rocks und die Schuhe dazu auch in der gleichen Farbe.
  • Alternativ nimm die Farbe der Stiefel auf, streckt auch.
  • Wenn Du lang bist und lange Beine hast, kannst Du mit Kontrasten bei der Strumpfhosenfarbe spielen. Helles Petrol, Senfgelb, Moosgrün … bunte Muster – geht alles! Auch Beinstulpen funktionieren, wenn Du Deine Beine optisch verkürzen magst.

Halbschuhe auf Rock oder Kleid

Mal davon abgesehen, dass ich die Formulierung auf etwas befremdlich finde, ich trage ich auch keiner Tücher auf etwas, wie einige Menschen sagen, sondern zu etwas, funktionieren Halbschuhe zum Kleid oder Rock genauso wie Stiefeletten. Bei Doreen von Blog hedmee findest Du einen tollen aktuellen Look mit Loafern im Beitrag MINIMAL SYTLE | Loafer im Herbst.

Je schlichter der Schuh ist, wie der Loafer von Doreen, umso länger wirkt das Bein. Wenn der Halbschuh mehr Verzierungen hätte, wie ein Budapester, oder farbliche Wechsel und Applikationen, sähe das Bein kürzer aus. Schön finde ich bei dem Look, dass sich die Farbe der Schuhe im Muster der Strumpfhose wiederfindet.

Welche Schuhe zu kurzem Kleid im Herbst bei dicken Beinen

Für eine schöne Silhouette der Beine würde ich Stiefel oder Stulpen immer an einer schmalen Stelle des Beins enden lassen, am Unterschenkel also unter oder über dem Wadenmuskel. Halbstiefel, die in der Mitte des Unterschenkels enden, sehen deshalb nur in den wenigsten Fällen schön zu Kleidern oder Röcken aus. Dann nimm alternativ lieber kürzere Stiefeletten.

Ansonsten gelten die Tipps von oben zur Strumpfhosenfarbe: Dunkle, matte, blickdichte Strumpfhosen machen die schlankesten Beine und vermeide Kontraste zu den Schuhen. Es muss aber nicht immer Schwarz sein, Dunkelblau, Braun, dunkle Grüntöne, Anthrazit funktionieren ebenso – Hauptsache dunkel!

Welche Tipps hast Du für meine Leser_innen dazu?

RADIKAL MINIMAL #18 Schuhe

n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand

Das ist der letzte Teil in der Serie RADIKAL MINIMAL, in dem es um ein Kleidungsstück oder Accessoire geht. #19 wird Make-up, dann ist die Serie abgeschlossen. Und weißt Du was? Beim Thema Schuhe und Minimalismus hört sogar bei mir die Vorliebe Minimalismus auf!

Ich kann mir beileibe nicht vorstellen, nur drei oder vier Paar Schuhe zu besitzen. Wenigstens aus jeder Sorte Schuh müsste es eins sein. Alleine schon, weil Schuhe länger halten, wenn sie nicht täglich getragen werden, weil sie ordentlich auslüften können.

Bei der Blogparade Ein Kleidungsstück für (fast) alle Lebenslagen habe ich Dir 2016 braune Halbschuhe gezeigt, in denen ich mich seit 2010 in vielen Situationen gut und passend angezogen gefühlt habe. Man beachte das Tempus: gefühlt habe. Die Halbschuhe wären der Kandidat für diese Serie gewesen. Die Schuhe haben mich jedoch im Januar verlassen, weil sie es schlichtweg hinter sich hatten. Es gibt keinen Nachfolger. Das Outlet, aus dem sie waren, hat keine Schuhe in der Art mehr. Zum Originalpreis liegen die sowas von jenseits meiner finanziellen Grenzen.

Da dieser Beitrag nicht den Sinn hat, Dir meine sämtlichen Schuhe zu zeigen, das würde in die Serie Grundausstatung passen, die ich demnächst damit fortsetze, kann ich nur sagen:

Ich habe heute keinen Schuh für Dich …

Suchbegriffe, die auf diesen Blog geführt haben #10

Farbtypen - Farbnuancen - Farbberatung nach Jahreszeiten Copyright Ines Meyrose

Farbtypen – Farbnuancen – Farbberatung nach Jahreszeiten

No Go Farben Sommertyp Farbtyp

Dem sogenannten Sommerfarbtyp nach der Farbberatung nach Jahreszeiten stehen am besten helle, pastellige kühle Farben. Kühle Farben sind blau oder enthalten viel Blau. Vor einiger Zeit habe ich diese Tabelle mit passenden Farben für die Farbtypen nach Jahreszeiten zusammengestellt. Es gibt auch Mischfarbtypen daraus, aber die lasse ich hier jetzt außer Acht, weil sich die Frage nur auf den Sommerfarbtyp bezieht.

Bei der Farbberatung für Kleidung, Accessoires und daraus folgend auch Make-up werden die natürlichen Farben der Person bei Haut, Augen und Haaren berücksichtigt und als Farbberaterin finde ich zusammen mit meinem Kunden die dazu passenden Farben heraus.

Bei so einem Raster gibt es natürlich immer Abweichungen. Sommerfarbtypen mit blauen Augen können oft auch Blautöne mit gelb darin tragen, weil sie sich immer noch in ihren natürlichen Farben wiederfinden. Bei welchen mit warmen braunen Augen ist manchmal der Bereich in Richtung Braun breiter als bei Personen mit grauen, grünen oder blauen Augen. Wichtig ist immer der Gesamteindruck, aber am meisten spielen die Farben in Gesichtsnähe eine Rolle.

Wenn ich an eine pauschale Liste der No Go Farben für Sommerfarbtypen bei Kleidung in Gesichtsnähe denke, fallen mir ein

  • gelbliche Weißtöne
  • Rottöne mit hohem Gelbanteil – alles von Apricot über Lachs bis Knallorange und Zinnoberrot bis zu Tomatenrot und bräunlichem Burgunderrot
  • Grüntöne mit hohem Gelbanteil – von Grasgrün über Pistazie bis Oliv
  • Sonnenblumen- und Maisgelb
  • Gelbliche Brauntöne wie Beige, Karamell, Nougat, Vollmilchschokolade

Schwarz ist meistens auch in Gesichtsnähe keine so gute Idee. Mit den No Go Farben kann man übrigens gut als Kontrast arbeiten, wenn sie weit genug vom Gesicht sind und man Kontraste mag. Zu dunkelblauer Kleidung sehen deshalb Ledergürtel, -schuhe und -taschen in cognacfarben durchaus sehr schön aus.

Damenhaftes Verhalten

Dazu verweise ich auf den Beitrag Von Ladys, Dos & Don’ts. Ich bin und werde weder eine Dame noch eine Lady.

Graue Haare nicht färben

Ines Meyrose Outfit 20171010 – Marineblau am Herbstfarbtyp mit Braun kombiniert– Foto Bärbel Ribbeck

Copyright Foto: Bärbel Ribbeck

Ja! Ja! Ja! In den Beiträgen Graue Haare? Ja bitte! und Buchtipp: Grau ist Great habe ich geschrieben, warum ich in den meisten Fällen die Naturhaarfarbe schöner finde – auch bei grauen Haaren. Es mag Ausnahmen geben, aber das Hauptproblem liegt für mich optisch immer noch dabei, dass bei Komplettfärbung die Ansätze in Windeseile billig und ungepflegt aussehen, zu dunkle Farben wie ein Helm aussehen und bei kühlen Farbtypen Blondierungen zu gelb werden, weil sich die natürlichen Rotpigmente aus dem Haar durchsetzen.

Die Natur macht selten etwas falsch bei ihren Kompositionen. Über natürliche Blütenfarben beschwert sich doch auch keiner, oder? Wer Lust hat, seine Haare zu Färben, der möge das tun. Nur wer keine Lust darauf hat, möge sich bitte von der jugendliebenden Gesellschaft nicht dazu verpflichtet fühlen.

Findest Du, dass graue Haare per se optisch älter machen?

Outfit of the Day: Fashion-Styles für jede Stimmung

Werbung zum Lesen mit Affiliate Links und Markennennungen

(Affiliate Link auf dem Cover)
Outfit of the Day: Fashion-Styles für jede Stimmung (Affiliate Link)
von Sofie Valkiers

Modebücher lese ich im Gegenzug zu Romanen und Krimis am liebsten immer noch auf Papier. Ich genieße das Blättern und die schönen Fotos. Das Buch Outfit of the Day der modebegeisterten Bloggerin Sofie Valkiers wurde mir vom Prestel Verlag (Werbung) über das Bloggerportal von Random House (Werbung) als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Es liest sich wie ein Blogbeitrag zum in der Hand haben.

Stimmung des Tages

Kern des Buchs ist, dass die Autorin empfiehlt, sich nach Deiner Stimmung zu kleiden – der mood of the day – kurz MOTD. Dem stimme ich absolut zu. Deshalb kann ich ebenso wie Sofie meine Kleidung nicht am Vorabend zusammenstellen, weil ich meine Stimmung am nächsten Morgen nicht prognostizieren kann.

Die Kapitel im Buch behandeln verschiedene Anlässe von Auftritten im Büro, Partys, gemütlichen Sonntagen, Dates, Urlaub, kuscheligen Wintertagen, glamourösen Abenden etc. In den Kapiteln gibt es Reisetipps für zur Stimmung passende Traumorte mit Vor-Ort-Tipps, Stilikonen, Beautyhinweise und Outfitkernpunkte.

Die Autorin ist sehr lebhaft (untertrieben!). Ihr lesend zu folgend, geht schnell und flüssig. Allerdings habe ich dabei das Gefühl, einem hyperaktiven Mensch auf Speed hinterherzuhecheln. Anstrengend (untertrieben!). Außerdem dreht es sich in dem Buch im Wesentlichen um das Leben der Autorin in der High End Modewelt.

Etwas arg Abgehoben

Ein Beispiel: Wenn Sofie auf Seite 72 im Kapitel Glamourös schreibt „Wer kein Vermögen für Accessoires ausgeben möchte, der sollte sich für ein stilvolles Schmuckstück entscheiden, zum Beispiel ein Love-Armband von Cartier.“ ist mein erster Gedanke: Super, lieber weniger Schmuckteile besitzen und dafür wirklich tolle. Sehe ich auch so.

Wenn ich dann im nächsten Satz aber lese, dass ich das Love-Armband anschließend an einen Lieblingsverwandten oder meine Busenfreundin weitergeben könne, weil das Einzige, was noch schöner sei, als Erinnerungen zu schaffen, sie mit jemandem zu teilen sei, denke ich, dass ich es etwas übertrieben finde, meiner Busenfreundin ein Armband in der Preisdimension zu schenken. Wie siehst Du das?

Auch ansonsten sind die Markentipps der Autorin primär auf Designerpreisniveau, das sich kein Durchschnittsleser leisten können wird. An der Stelle frage ich mich, wer die Zielgruppe für das Buch ist. Ich vermute extrovertierte Twens, die ansonsten die InStyle lesen und deren Denglisch lieben. Also nicht ich. Was dann auch erklärt, warum mich nichts inspiriert hat. Schade!

Fazit

Ein schön aufgemachtes Modebuch mit vielen Fotos für (vermutlich) junge Frauen, die gerne ein bisschen im Designerhimmel träumen, noch nicht so richtig wissen, was für Kleidung zu welchem Anlass passt und ein bisschen am Leben einer um die Welt jettenden Bloggerin teilhaben möchten.

(Affiliate Link)

RADIKAL MINIMAL #17 Handschuhe

Werbung ohne Auftrag für Roeckl

ROECKL Handschuhe Klassiker kaffee Logo

Die Serie RADIKAL MINIMAL beinhaltet auch Handschuhe. Der nächste Winter kommt bestimmt … Ohne Handschuhe überstehen meine Hände den Winter nicht gut und ich kenne nur genau eine Marke, die meinen qualitativen Vorstellungen entspricht und bei der das Preis-Leistungs-Verhältnis für mich passt: Roeckl. Was Handschuhe angeht, wurde ich früh von meiner Mutter verdorben. Eigentlich schon meiner Oma, sie trugen beide nur die Besten. Was heißt die Besten? Sie wärmen, fühlen sich gut an und sehen gut aus.

Wenn ich nur ein Paar Handschuhe haben dürfte, wäre es das Modell Klassiker gerafft in kaffee (Werbung). Mit dem kurzen Schaft passen die Handschuhe gut unter Ärmel, die innen ein Bündchen haben. Zu Wollmänteln mit weiterem Ärmel mag ich alternativ das Modell Classic Wool (Werbung). Das hat einen längeren Schaft und liegt an der Handoberseite enger an, weil die Raffung fehlt. Es ist das elegantere Modell. Da mein Leben unter dem Strich aber nicht sonderlich elegant ist, habe ich mich dieses Mal wieder für den gerafften Klassiker entschieden.

ROECKL Handschuhe Klassiker kaffee

Diese Handschuhe kaufe ich alle paar Jahre neu, wenn das feine Haarschaf-Nappaleder nicht mehr schön ist. Irgendwann gehen Nähte auf, das Leder wird an den Fingerspitzen arg speckig oder das 90% Woll-/10% Kaschmirinnenfutter ist zu platt gedrückt, so dass es nicht mehr gut wärmt. Auf Sale-Schnäppchen zu hoffen, ist bei dem Klassiker mühsam, weil er ganzjährig im Sortiment ist. Ich habe ihn im März 2018 zum vollen Preis gekauft. Aus dem März sind auch die Schneebilder.

Das alte Paar kommt meistens ins Auto für winterliche Notfälle und das neue im Winter in die Handtasche. Der Braunton ist mal dunkler, mal heller, aber ich nehme seit Jahren eine Braunnuance. Weil ich im Alltag tatsächlich meistens nur ein Paar Handschuhe verwende, halten sie nicht ewig. Ich hatte das gleiche Modell auch noch in einem schönen satten Rot, ein Freundinnen-Geschenk, was mir leider vom Dreck an der Hundeschleppleine ruiniert wurde. Immerhin haben sie vier Jahre gehalten.

Warum Braun?

Braun ist die Basisfarbe, die ich neben Dunkelblau am liebsten trage. Da meiner Erfahrung nach dunkelbraunes Leder meistens schöner altert als blaues, nehme ich Lederaccessoires am liebsten in der Farbe Braun. Das passt immer zu meinen Augen und Haaren und meistens auch zur Handtasche oder den Schuhen. Farbklammer? Check √.

Welche Handschuhe würdest Du nehmen, wenn Du nur ein Paar haben dürfest?

RADIKAL MINIMAL #16 Mantel

Ines Meyrose – Ü40 Fashionbloggerin – Outfit 20181031 mit Wollmantel von persona und gekrempelten Lammfellstiefeln im Harburger Binnenhafen

Wenn ich nur eine Überjacke-/mantel haben dürfte, wäre es die Jacke aus Folge #2 der Blogserie. Beim Serienstart von RADIKAL MINIMAL hat sich Bloggerin Fran gewünscht, die Kategorie in Jacke und Mantel aufzusplitten. Wenn ich nur einen Mantel haben dürfte, wäre es ganz klar dieser dunkelblau-mellierte Bouclé-Wollmantel.

Es gibt bereits zwei Anwärterinnen für diesen Mantel, wenn ich ihn mal nicht mal haben möchte, eine davon ist Bloggerin Gunda. Letztes Jahr habe ich sogar vom Verkäufer eines Ladens auf der teuren Meile meiner Stadt ein Kompliment für den Mantel bekommen. Dabei habe ich ihn 2013 gar nicht oversized gekauft, sondern passend. Das Gute ist, dass er sich Größen perfekt flexibel anpasst und immer noch sitzt. Nur die Ärmel sind inzwischen schon wieder zu lang, obwohl ich sie hatte kürzen lassen. Jetzt bleiben sie so!

5 Gründe für diesen Wollmantel

  1. Er wächst mit.
  2. Er passt in der Länge zu Hosen und kurzen Kleidern gleichermaßen.
  3. Die Farbe passt zu allen Hosen in meinem Sortiment.
  4. Weil er weite Ärmel hat, passen auch dicke Pullover darunter.
  5. Die Materialmischung mit 62 % Schurwolle, 28 % Alpaka und 10 % Polyamid mit Acetatfutter und hat eine Bouclé-Oberfläche. Mit der Zusammensetzung und der volumigen Oberfläche ist er unglaublich angenehm warm, denn er schmiegt sich durch die weiche Bouclèwolle zusätzlich an. Durch das Innenfutter weist er Wind trotzdem ab. Weil das Futter aus Acetat und nicht aus Polyester ist und er weit geschnitten ist, ist er atmungsaktiv, wie ein Wollmantel es für mich sein muss.

Ines Meyrose – Ü40 Fashionbloggerin – Outfit 20181031 mit Wollmantel von persona und gekrempelten Lammfellstiefeln im Harburger Binnenhafen

Wenn Du auf der Suche nach einem Wollmantel bist, schau gerne vor der Anschaffung in meine Liste mit 10 Tipps zum Kauf eines Wollmantels, die noch aktuell sind, auch wenn der Beitrag von Januar 2016 ist. Gerade weil ein hochwertiger Wollmantel meistens für deutlich mehr als eine Saison angeschafft wird, wäre ich mit extrem modischen Aspekten dabei vorsichtig.

Ines Meyrose – Ü40 Fashionbloggerin – Outfit 20181031 mit Wollmantel von persona und gekrempelten Lammfellstiefeln im Harburger Binnenhafen

Zusammen mit meinen neuen oberkuschligen Lammfellstiefeln kann mir diesen Winter nichts mehr passieren, oder? Denn wie sagt Gunda immer so schön: Hauptsache warme Füße!.

Welchen Mantel würdest Du auswählen, wenn Du nur einen haben dürftest?

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 149 150 151 nächste