dies & das #26

Stilberatung: Welche Schuhe passen bei einer kleinen Frau zum Rock?

Ines Meyrose #ootd 20150909 mit Marinelook - rock und Shirt Armor Lux

Bei Sabine vom Blog Style Up Petite findest Du einen aussagekräftigen Beitrag dazu, wie unterschiedlich verschiedene Schuhe zum selben Rock-Outfit aussehen. Sie hat sich die aufwändige Mühe gemacht, fünf Paar Schuhe in gleichen Posen im Komplettoutfit zu fotografieren und zu vergleichen. Es sind helle und rote Pumps, dunkle Ballerinas, helle und dunkle Sneaker.

Bei Sabine ist das Besondere, dass sie nur 1,51 m lang ist. Sie trägt Kleidergröße 32/34 und Schuhgröße 35. Auf den Bildern ist nicht zu sehen, dass sie so klein ist, weil die Referenzgrößen daneben fehlen. Wenn man das weiß, ist verständlich, warum sie Wert darauf legt, optisch in den meisten Fällen eher länger zu wirken.

Sabine ist ein perfektes Beispiel dafür, wie viel es positiv ausmacht, Konfektionskleidung auf die eigenen Längen anpassen zu lassen. Wenn Du ein bisschen in ihrem Blog liest, wirst Du sehen, dass bei den Outfitdetails oft Rock/Hose/Ärmel gekürzt dabei steht. Das trägt dazu bei, dass sie nicht in die Sachen hineingesteckt aussieht, sondern ihre natürlichen Proportionen gut zur Geltung kommen.

Schau Dir den Vergleich der Schuhe in ihrem Beitrag Welche Schuhe zum Rock an. Was mein Favorit ist, habe ich dort kommentiert.

Zausel Paul

Paul Hütehundmischling

Mein Bürohund Paul hat jetzt einen eigenen Instagramaccount. Du findest ihn als @zausel_paul. Die beiden süßen Kater Jake & Elwood von Sabine Gimm findest Du auch auf Instagram. Die beiden Racker haben mich zusammen mit Ela und Bärbel davon überzeugt, dass Paul einen eigenen Account verdient und ich meine Herzen nicht mehr mit seinen Bildern abstaube.

Veränderungen bei Blogtagen und InLinkz

Jahrelang habe ich meistens montags, mittwochs und freitags Beiträge veröffentlicht. 2014-2016 kamen mit den monatlichen Linkups Aktion Buntes 2014, Modejahr 2015 und Modejahr 2016 Beiträge zum Monatsersten hinzu und ab und an gemeinsame Sonntagsaktionen mit anderen Bloggerinnen.

Nach der Sommerpause 2016 habe ich auf die Blogtage Dienstag, Donnerstag und Sonntag umgestellt, weil sie mir bei Lesern beliebter erschienen. Ich merke jedoch, dass ich sonntags auf Dauer nicht gerne Beiträge veröffentliche, weil ich sonntags möglichst wenig Zeit am Smartphone verbringen und den PC im Idealfall ganz aus haben möchte. Deshalb werde ich wieder Montag, Mittwoch und Freitag als Blogtage anvisieren. Diese Blogtage liegen mir persönlich einfach mehr.

Wer lieber sonntags hier liest, kann sich den Freitagsbeitrag bis dahin aufsparen, oder? Davon abgesehen werden, wie bei Hallo Juni angekündigt, weiterhin ab und an mal Beiträge ausfallen. Ich habe schon drei Bücher a’ 600 Seiten gelesen in den letzten zwei Wochen und habe hier noch vier Bücher liegen, die auf mich warten.

Das Linkup-Tool InLinkz habe ich gekündigt, weil der Preis deutlich erhöht wurde und ich es derzeit nicht für neue Linkups verwende. Deshalb siehst Du bei den alten Linkups einen automatisch erzeugten Text anstatt der Bildergalerie: “This InLinkz account has expired. You can still view the linkup here“. Wenn Du auf here klickst, kommst Du zur Webseite von InLinkz und kannst dort weiterhin alle Bilder des jeweiligen Linkups sehen und zu den beteiligten Bloggerinnen klicken. Die Links zu den Blogs laufen dort alle unverändert weiter.

Wann liest Du hier am liebsten?

H54F mit tollen Dienstleistern

Werbung ohne EntgeltH54F von http://puenktchenundviktoria.blogspot.de/

Meine High Five sind nicht alle aus dieser Woche, aber alle so schön, dass ich sie mir nochmal in Erinnerung rufen mag.

  1. Bei Media Markt in Hamburg-Harburg (Werbung) bin ich beim Kauf des neuen Wasserkochers wieder mal hervorragend beraten worden. Egal ob Waschmaschine, Bügeleisen oder Fön – die Verkäufer da sind top. Ich kaufe gerne online, aber es gibt Sachen, die möchte ich in der Hand haben vor dem Kauf. Beim Wasserkocher und Fön sind mir zum Beispiel Schwerpunkt, Gewicht und Griff wichtig.
  2. Eine von mir zur Begleitung gereichte Hand wurde genommen. Das hat mich ganz besonders gefreut.
  3. Im Parkhaus wurde mir der Tagessatz von 13 Euro erlassen. Bei der Einfahrt habe ich ein Ticket gezogen, aber die Schranke ging nicht auf. Die hat der Pförtner dann manuell geöffnet für mich. Vor der Ausfahrt am Tagesende konnte ich nicht bezahlen, weil der Automat sagte, dass das Auto nicht eingefahren wäre. Ich wäre bereit gewesen zu bezahlen, aber der Automat wollte mein Geld nicht haben. Also hat der Pförtner mich unkompliziert ohne Bezahlung rausgelassen. Die kleine Entschädigung für Nerv am Morgen und Abend habe ich dankend angenommen. Das Parkhaus verlinke ich hier lieber nicht, nicht dass der Pförtner noch Ärger dafür bekommt.
  4. Die Autowerkstatt Kühler Kneesch (Werbung) hat mir wieder mal spontan geholfen. Freitag blieb ich auf dem Weg zu einer Kundin kurz vor der Auffahrt auf die A7 liegen und hätte mich mit dem Auto ohne Werkstattkontrolle nicht in den Elbtunnel getraut. Ich durfte am Freitagnachmittag spontan vorbeikommen – bis da fuhr das Auto zum Glück noch, mein Auto wurde verarztet und ich war mit nur 30 Minuten Verzögerung bei der Kundin, die zum Glück Verständnis und nach hinten Luft zeitlich bei dem Termin hatte.
  5. Mit ist ein Essen besonders gut gelungen: Ofenhänchenkeulen mit Gemüse. Es gab getrocknete Tomaten darin anstatt frische und dazu neue Kartoffeln. Beim Blick auf das Rezept sehe ich gerade, dass Knoblauch hineingehört. Habe ich vergessen. Machte nichts, war trotzdem köstlich.

Diese H54F verlinke ich bei Viktoria und danke für die Aktion, die mir immer wieder ein paar schöne Momente des Alltags entspannt ins Gedächtnis ruft. Weil ich die bewusste Fokussierung auf positive Dinge im dem manchmal so trubeligen und ruppigen Alltag wichtig finde und sie mir gut tut, nehme ich mir vor, in der kommenden Zeit öfter mal wieder bei H54F dabei zu sein. Das ist auch ein Vorteil daran, dass ich wieder freitags Beiträge veröffentliche anstatt sonntags.

Was war Dein Highlight der Woche?

Buchreview: Lieblingsbilder – DIY-Projekte mit Fotos

Werbung zum Lesen und Basteln

(Affiliate Link auf dem Cover)
Lieblingsbilder: DIY-Projekte mit Fotos - viele Tipps für Bildtransfer ((Affiliate Link)
von Ina Mielkau

Ist Dein Finger am Smartphone auch ständig am Fotoauslöser? Sowie ich etwas Schönes sehe, habe ich das Bedürfnis, ein Foto davon zu machen, um es nicht nur in meinem Gedanken zu bewahren. Die meisten Schnappschüsse aus dem Alltag lösche ich hinterher wieder. Die besten Bilder bewahre ich auf und warte auf Gelegenheiten, mich an ihnen zu erfreuen oder sie für etwas zu verwenden.

Ina Mielkau, gelernte Dekorateurin und freie Grafikerin, zeigt in ihrem aktuellen Buch Lieblingsbilder, was Du alles aus Deinen liebsten Fotos machen kannst. Fotos können nicht nur auf Papier verwendet werden. Es gibt Dekorations- und Bastelideen sowie Bildtransferoptionen, mit denen Du zum Beispiel Deine Fotos auf Stoff, Holz oder Beton transferieren kannst. Die Autorin bloggt auf Ynas Design Blog (Werbung). Schau mal rein!

Stoffdruck und Transparentbild

Ich habe die Transfermethode ausprobiert, um ein Laserdruckpapierfoto auf Stoff auszubringen (Seite 44). Den Stoff habe ich mit einer Zackenschere ausgeschnitten und hinterher mit doppelseitigem Fotoklebefilm auf eine Postkarte geklebt. Anstelle von Aceton habe ich Lavendelöl verwendet. Foto davon? Im Basteleifer vergessen. Probiere es selbst aus, wenn Du sehen möchtest, wie es aussehen kann!

Außerdem habe ich ein Windlicht (Seite 71) gebastelt, indem ich ein Foto – auch Laserdruck – auf durchsichtiges Paketklebeband transferiert habe. Dabei habe ich etwas Klebeband über das Papier stehen lassen, damit es hinterher am Glas besser klebt. Dabei habe ich an Fotos gedacht. Hier kommt die Bilderflut:

Fototransfer mit Klebeband für ein Windlicht - DIY

Fototransfer mit Klebeband für ein Windlicht - DIY

Fototransfer mit Klebeband für ein Windlicht - DIY

Fototransfer mit Klebeband für ein Windlicht - DIY

Fototransfer mit Klebeband für ein Windlicht - DIY

Fototransfer mit Klebeband für ein Windlicht - DIY

Fazit

Schönes Buch mit kreativen Ideen zur Verwendung von Fotos. Auch wenn ich einige Optionen bereits kannte und im Internet DIY-Ideen dazu zu finden sind, ist es eine gelungene Zusammenstellung. Gut gefällt mir, dass für die meisten Umsetzungen wenig Hilfsmittel erforderlich sind.

Einziger Kritikpunkt: Ich würde mir Markenangaben zu verwendeten Produkten wünschen, zum Beispiel welches Paketklebeband bei der Autorin besonders gut funktioniert oder welcher Orangenöl-Reiniger anstelle von Aceton für den Stoffdruck funktioniert. Meine Recherche dazu hat mich dahin geführt: Lavendeldruck und Transfer-Experimente.

Wenn Du Deine Bilder im Alltag als Dekoration einsetzen möchtest oder persönliche Objekte bzw. Geschenke daraus basteln möchtest, findest Du gewiss Anregungen in dem Buch.

Was machst Du mit Deinen Fotos?

Das Buch ist über die üblichen Quellen und im Webshop beim Haupt Verlag (Werbung) in der Schweiz zu bestellen. Es wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

(Affiliate Link)

Die Dreierregel für defekte Elektrogeräte

Russell Hobbs Wasserkocher aus Metall in dunkelblau

Kennst Du den Aberglauben, dass ein defektes Elektrogerät zwei weitere nach sich zieht? Es begann mit dem Wasserkocher, der mit Lichtblitzen die Hauptsicherung rausfliegen lies. Es folgte der Fernseher im Wohnzimmer, der nichts mehr sagte. Den Abschluss macht vier Wochen später der Toaster, indem er nur noch Dauertoasten konnte.

Lebenszyklus

Mir ist klar, dass es daran liegt, dass die Geräte ein ähnliches Alter haben. Wenn ich Socken im 10er-Pack kaufe, gehen die ebenso in einem kurzen Zeitraum aufeinanderfolgend kaputt. Ein bisschen unheimlich es trotzdem, oder? Ich bin dankbar, dass es nur noch den Toaster erwischt hat. Trockner und Waschmaschine werden liebevoll getätschelt und hoffentlich bei Laune gehalten.

Liebe Elektrofee, bitte mach, dass es damit erledigt ist. Danke!

dies & das #25

Abstimmungsergebnis: Wie oft wäscht Du Jeans?

Herrlicher Blaustoff taillenhoher Jeansbermuda Raya

Im Beitrag Jeans – lieber frisch gewaschen oder festgewachsen? wollte ich wissen, wie oft Du Deine Jeans trägst, bevor sie in die Wäsche kommt. Oder ins Gefrierfach? Die Option fehlte, aber dafür gibt es das Kommentarfeld. Mit über 100 Stimmen ist das Voting durchaus aussagekräftig. Das Voting bleibt terminlich offen. Wer noch nicht abgestimmt hat, kann das gerne nachholen.

Die meisten Leser_innen, die ihre Stimme gegeben haben, waschen nach Bedarf. Bei den Tragetagen haben 3 Tage die meisten Stimmen, danach kommen aber gleich 7 und mehr Tragetage. Jeans werden von meiner Leserschaft im Durchschnitt mehrfach getragen. Mache ich auch.

Ich habe eine neue weiße Caprijeans. Die trage ich genau einen Tag, denn weiße Hosen haben bei mir nach einem Tag immer irgendwo Grimmel oder einen kleinen Fleck. Das ist dann der Moment, in dem ich mich frage, ob ich Jeans nicht auch nach einem Tragetag waschen sollte, denn sie werden genauso dreckig sein. Oder weiter nicht sooo genau hingucken … freut sich die Umwelt. Immerhin.

Gürtelabstimmung

Hose mit Gürtelschlaufen mit oder ohne Gürtel tragen?

Die Gürtelabstimmung ergibt aktuell, dass meine anklickenden Leser_innen eher Gürtel in vorhandenen Gürtelschlaufen als leere Schlaufen bevorzugen. Im Beitrag Gürtellose Gürtelschlaufen kannst Du dazu weiterhin abstimmen.

COS: Minimalismus und Mode

Ines Meyrose #ootd 20161002 mit weißer Bluse von COS, Sonnenbrille ic! berlin

In der Süddeutschen Zeitung habe ich den Beitrag Cos hat den Minimalismus in der Mode bezahlbar gemacht gelesen und finde ihn teilenswert, weil ich einige Modelle von COS durchaus spannend finde. Ich mag das Spiel mit Weite, Geradlinigkeit, Asymmetrie und Einfarbigkeit. Ich habe nur eine weiße Bluse von COS, Fran vom Blog Fran-tastic einen ganzen Berg Kleider & Co. Seit dem Artikel weiß ich auch endlich, wofür die Buchstaben C O S stehen. Ob sie als Buchstaben oder Wort gelesen werden, weiß ich leider immer noch nicht.

Wie sprichst Du die Marke COS aus?

Bloggertreffen bei Deerberg zum Sommerfest 2017

Werbung für das Deerberg-Sommerfest 2017

Deerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - DIY-Workshop Batik mit Spiritus

Let the sunshine in

Am 9. und 10. Juni 2017 findet bei Deerberg in 29582 Hanstedt, das liegt zwischen Lüneburg und Uelzen, das jährliche Sommerfest unter dem Motto Let the sunshine in statt. Dazu hat Deerberg (Werbung) letzte Woche vorab ausgewählte Bloggerinnen zu einem kleinen Event eingeladen. Mit dabei waren

Wir haben einen DIY-Workshop getestet, der auf dem Sommerfest angeboten wird, und durften auf Auszüge der neue Herbst-/Winterkollektion schielen, die beim Sommerfest präsentiert wird. Da sind schöne Sachen dabei! Außerdem haben wir aus der aktuellen Kollektion jeder ein komplettes Outfit zusammengestellt.

Die Besucher des Sommerfestes können vor Ort abstimmen, welches Ihnen am besten gefällt. Die Siegerin der Abstimmung bekommt das komplette Outfit als Gewinn. Ob mein Ton-in-Ton-Outfit eine Chance hat? Drück mir bitte die Daumen!

DIY Tutorial: Schnelles Batiken mit Edding-Markern und Spiritus

Deerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - DIY-Workshop Batik mit Spiritus

Man nehme

  • Stoff zum Verzieren
  • lösungsmittelbasierte Filzstifte, z.B. Edding 3000 in verschiedenen Farben
  • Gläser
  • Gummibänder
  • Spiritus
  • einen Karton oder aufgeblasenen Luftballon

Deerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - DIY-Workshop Batik mit SpiritusDeerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - DIY-Workshop Batik mit SpiritusDeerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - DIY-Workshop Batik mit SpiritusDeerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - DIY-Workshop Batik mit SpiritusDeerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - DIY-Workshop Batik mit SpiritusDeerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - DIY-Workshop Batik mit Spiritus

Die Gläser kommen unter den Stoff und werden jeweils mit einem Gummiband fixiert. Die Öffnung kommt nach oben, damit später überschüssiger Spiritus hineinlaufen kann. Die Fläche bis zum Glasrand wird mit dem Filzstift nach Wunsch bemalt. Dann träufelst Du vorsichtig Brennspiritus (Sicherheitsvorkehrungen beachten!!!) auf die bemalte Fläche. Die Flüssigkeit breitet sich bis zum Glas- bzw. Gummibandrand aus. Dann lässt Du es entweder so an der Luft trocknen oder nimmst die Gläser vorsichtig heraus und legst einen Karton oder Luftballon unter den Stoff, damit sich darunter nichts einfärbt.

Ines Meyrose auf dem Deerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - DIY-Workshop Batik mit Spiritus - Foto: Deerberg

Foto: Deerberg

Wir haben mit der DIY-Technik weiße Backbags – so wurden sie von Deerberg genannt, für mich sind das Büddel – verziert. Für die schlichten Rucksäcke hatten die Mitarbeiter von Deerberg bunte Stoffstreifen vorbereitet, die wir als Trageriemen eingezogen haben.

Ines Meyrose auf dem Deerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - DIY-Workshop Batik mit Spiritus - Foto: Deerberg

Foto: Deerberg

Weil die Einladung recht kurzfristig kam und ich in der Woche schon einige ganztägige Kundentermine hatte, habe ich gefragt, ob Paul mitkommen darf. Er durfte! Deerberg ist ein familienfreundliches Unternehmen und hat drei Bürohunde. Da fiel Paul gar nicht weiter auf.

Paul auf dem Deerberg Blogger-Event Sommerfest 2017 - Let the sunshine in - Foto: Deerberg

Foto: Deerberg

Endlich Greenery

Schal Felipa von Deerberg in grün

In einer Geschenktüte für die Bloggerinnen war unter anderem neben gesunden Leckereien vom Bauckhof und einem Lavera-Lippenstift der Schal Felipa aus Baumwolle. Keine Ahnung, wie Deerberg die Farbe nennt, der Schal ist nicht im Onlineshop. Für mich ist das ganz klar Greenery! Damit hat die Pantone Farbe des Jahres 2017 dann also auch bei mir Einzug gehalten. Danke an Deerberg dafür, die Fotos und den wunderbar entspannten Nachmittag in der Lüneburger Heide.

Deerberg Velgen / Hanstedt

Alle Infos und Uhrzeiten zum Sommerfest 2017 findest Du im Deerberg Blog unter Sommerfest erleben (Werbung). Bei Ari findest Du ganz viele Bilder von dem Blogger-Event, auf denen Du auch die anderen Blogger sehen kannst. Klick dazu auf Deerberg Blogger Event in der Lüneburger Heide, ebenso bei Prülla.

Ich drücke die Daumen für tolles Wetter für das Sommerfest!

Hallo Juni!

Rote Mohnblüte

Im Juni werde ich mir ein bisschen mehr Zeit für mich nehmen. Wenn es also weniger Beiträge als gewohnt gibt, mach Dir keine Gedanken: Es ist alles O.K. bei und mit mir. Ich sitze vielleicht gerade auf Terrasse und genieße den Anblick der Mohnblüten oder lese ein Buch in einem arbeitsfreien Moment.

Schön sonnige Junitage wünsche ich Dir!

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 200 201 202 nächste