Nice to have #19

Werbung mit Affiliate Links von Amazon und Namensnennungen ohne Auftrag

Cleaning Block von Polydros

4-1=3

Disclaimer

Alle Tipps sind ohne Gewähr – der Einsatz der Haus- und Putzmittel erfolgt auf eigene Gefahr! Bitte beachte besonders die Warnung am Artikelende! Gekauft habe ich das Putzmittel selbst.

Reden wir heute mal über etwas, was vermutlich niemand gerne tut: Badezimmer putzen – Kalkränder an Abflüssen entfernen … Urinstein wegschrubben und Duschwannen säubern. Wie komme ich darauf? Bei der Liste Was ich im November gelernt habe bat ich meine Leserinnen um Rat, wie ich Kalkränder aus einer beschichteten Duschwanne entfernen kann.

Es kamen viele Tipps, von denen mich am Ende einer überzeugt hat. Danke an alle Leserinnen, die mich mit Ideen versorgt haben! Ich habe mich nicht an Zitronen- und Essigsäure herangetraut, weil der Hersteller mir auf Nachfrage versichert hat, dass ich damit den Rest der Lotusglasur zerstören würde. Außerdem hatte ich in einer anderen Wohnung mit Zitronensäure bereits schlechte Erfahrungen gemacht, weil sie zu aggressiv war. Demzufolge fielen auch Backpulver, Natron und Cola aus. Gebissreiniger hatte ich bereits erfolglos getestet.

In einer Toilette habe ich brauchbare Testerfahrungen mit dem Einsatz eines Geschirrspültabs gemacht. Der Urinstein an der Stelle, an der das Wasser immer im Toilettenabfluss steht, wurde heller, aber ging keinesfalls ganz weg. In der Vergangenheit habe ich mit Schmutzradierern gute Erfahrungen beim Entfernen von Kalk gemacht, aber bei besagter Duschtasse und auch sämtlichen drei Toiletten im Haus kam ich bei dem Rand damit nicht zufriedenstellend weiter.

Meine Lösung: ein Putzstein aus Glas

Bloggerin Traude Rostrose hat mich auf ihren Blogbeitrag Omas Schatzkiste … hingewiesen, in dem sie einen Putzstein aus Glas erwähnt. Ich hatte den Beitrag schon beim Erscheinen gelesen, konnte mir aber unter dem Putzstein nichts vorstellen. Ich habe dann noch etwas dazu recherchiert und bin auf den Cleaning Block von Polydros gestoßen. Er sieht aus wie ein Bimsstein gegen Hornhaut.

Mit einem Cleaning Block habe ich das Problem umgehend in den Griff bekommen. Der Putzstein wird nur mit Wasser befeuchtet, dann kann man die verkalkten Stellen damit bearbeiten. Ich habe in der Duschtasse vorsichtig an einer Stelle begonnen. Der Putzstein reibt sich bei der Anwendung ab und wird immer kleiner. Die Duschtasse war vorher an den sauberen Stellen glatt und an den verkalkten stumpf. Hinterher war alles wieder glatt. Fotos davon habe ich keine, weil das Bad zu dunkel dafür ist.

Waschbeckenabluss mit Kalkrändern

vorher

Dann habe ich mich an einen Kalkrand am Waschbeckenabfluss gemacht, der sich mit wenigen Streichbewegungen Wegschrubben lies. An der Metalleinfassung, wie auch immer die auf Klempnerdeutsch korrekt heißen mag, habe ich keine Kratzer produziert.

Waschbeckenabluss nach der Bearbeitung mit dem Cleaning Block von Polydros

nachher

Erst war ich etwas vorsichtig dabei, dann habe ich sogar das Metall von der Stöpseloberseite auch noch damit bearbeitet. Nur an die Fliesen in der Dusche habe ich mich bisher nicht getraut. Der Abfluss und Stöpsel auf den Fotos sind von 1982, also 37 Jahre alt. Die sichtbaren Kratzer waren schon vor der Putzaktion vorhanden. Am Zustand kannst Du aber auch sehen, dass wir an sich kein großes Kalkproblem im Haus haben.

Waschbeckenabluss nach der Bearbeitung mit dem Cleaning Block von Polydros

nachher

Nachdem ich bei der Duschwanne und den Waschbecken erfolgreich war, habe ich mich dann noch den Toiletten zugewandt. Im Zugucken ging der Kalkrand weg. Da habe ich zwar einige Kraft aufgewendet, aber ich war schnell fertig damit. Nach einer Duschwanne, drei Waschbeckenabflüssen und drei Toiletten war ein Putzstein dann fast aufgebraucht. Den auf den Fotos sichtbare Rest habe ich aus hygienischen Gründen in den Müll getan.

Bin gespannt, wie lange der kalkrandfreie Effekt anhält. Da die Packung vier einzeln verpackte Putzsteine enthält, habe ich mit den verbleibenden dreien vorerst ausgesorgt. Wenn jemand in der Nähe wohnt und einen haben möchte, gebe ich gerne einen ab. Dass sie einzeln verpackt sind, finde ich ausnahmsweise gut, weil sie etwas krümelig sind beim Auspacken.

Die Putzsteine werden fürs Klo auch mit Griff angeboten. Das finde ich aber unpraktisch, weil man dann nicht gut an schwer zugängliche Stellen kommt. Dann ziehe ich mir lieber Einweghandschuhe an und putze einmal richtig in allen Ecken und Biegungen.

Warnung

Ich habe beim Schrubben mit dem Putzstein unter den dünnen Weinweghandschuhen meinen Ehering aus 750er Rosègold an der Arbeitshand getragen. Der goldene Ring ist eindeutig empfindlicher als die Edelstahlklempnerteile. O.K., auf die Idee, dass Gold weicher als Stahl ist, kann man auch vorher kommen …

Fakt ist, dass der Ring jetzt leider an einer Stelle an der Unterseite Schrabbelspuren hat. Die werden im Alltag vermutlich mit der Zeit wieder vergehen, aber das muss ja gar nicht erst passieren. Entstanden sind die vermutlich, als ich mit viel Druck gearbeitet habe.

Meine Fingernägel haben auch ein paar kleine Kinken durch die dünnen Handschuhe hinweg bekommen. Am besten Schmuck also vorher abnehmen und zum Schutz der Fingernägel ggf. dickere Gummihandschuhe anziehen.

Kennst Du solche Putzsteine aus Glas? Was für Erfahrungen hast Du damit?

(Affiliate Link)

dies & das #48

Body „Viola“ von Ulla Dessous in marone

Die Sache mit den Häkchen bei Bodys

Angelika hat bei der Wunschliste für Beiträge in 2020 eine Frage zu einem Beitrag von 2018 über Unterwäsche/Shapewear eingetragen. Sie möchte wissen:

“Wie ist es denn mit Häkchen bei den Bodys, muss Frau sich erst daran gewöhnen Hatte vor Jahren mal einen Body, aber die Sache mit den Häkchen hat mich doch irgendwie dazu gebracht, das Ding in die hinterste Schublade wandern zu lassen. Meine BHs wasche ich spätestens nach zwei Tagen, meine Slips nach einem Tag, also müsste ich den Body wohl immer abends per Handwäsche auswaschen?

Meine Ansicht zu den Häkchen: Wenn Du die Häkchen im Schritt spürst, ist es der falsche Body. Bei meinem sind die so gepolstert, dass ich davon nichts spüre. Zur Waschfrage: Ich trage BHs und Unterhosen nur einen Tag. Folglich werden Bodys auch nach einem Tragetag gewaschen.

Selbst wenn Handwäsche auf dem Waschzettel steht, habe ich bisher alle meine Bodys erfolgreich in der Waschmaschine bei 30 Grad im Feinwaschprogramm mit Colorwaschmittel im Wäschebeutel (wichtig!) gewaschen. Zu Handwäsche greife ich nur im Notfall zurück. In meinen dicken Jahren, als ich nur Bodys getragen habe, hatte ich genug Bodys bis zur nächsten Wäsche im Schrank, so wie ich jetzt ausreichend BHs und Unterhosen besitze. Im ersten Moment erscheint das teuer, so viele Bodys zu haben, aber ein guter BH, Unterhose und ein schönes Unterhemd dazu, denn das alles zusammen ist ein Body, kostet auch nicht weniger.

Neues aus dem Foodblog – Käsespätzle mit Spinat

Käsespätzle mit Spinat

In meinem Foodblog Leckerei bei Kay findest Du ein Rezept für köstliche Käsespätzle mit Spinat. Die Meinung hier im Haus dazu fiel deutlich aus: gerne wieder!

Neues Jahr – neuer Ü50-Blog

Sabine Gimm, Bloggerin aus Kiel, hat das Jahr mit einem Blog gestartet. Ihr bisheriger Blog BLING-BLING OVER 50 bleibt noch etwas online, aber wenn Du Neues von Sabine lesen möchtest, findest Du das ab jetzt unter Lifestyle by Bine.

Kundenstimme zur Typberatung mit Kleiderschrankcheck

image&impression Individuelle Image-, Stil- und FarbberatungDrüben bei image&impression gibt es einen neuen Eintrag bei den Kundenstimmen. Über das Feedback der Kundin, was mich zu Weihnachten erreicht hat, freue ich mich sehr.

Was bedeuten Haare für Frauen?

Gudrun von Blog 60 plus na und schreibt im Beitrag Haare – was bedeuten sie für uns Frauen, was sie ihr bedeuten, und hat Frauen in ihrem Umfeld dazu befragt. Die Statements dazu finde ich berührend. So bin ich zum Beispiel von Herzen eine Kurzhaarfrau und kann bestätigen, dass unterschiedliche Haarfarben ein komplett anderes Lebensgefühl geben. Weißblond, Rot in allen Nuancen, Brauntöne bis Grau – ich habe sie alle ausprobiert.

Wie wichtig sind Dir Deine Haare und ihre Farbe?

10 Tipps für mehr Energie im Alltag

Buchenblatt im Meyer's Park in Hamburg

“Tipps für mehr Energie und weniger Abgeschlafftheit”

wünscht sich Claudia. Hier kommen zum Jahresstart meine Tipps – ohne Gewähr, Umsetzung auf eigene Gefahr und ich bin gespannt auf Deine Ideen! Denn auch wenn ich die folgenden Tipps beherzige, gibt es Tage, an denen ich deutliche mehr Energie vertragen könnte, als ich habe.

10 Tipps für mehr Lebensenergie

  1. Espresso. Zwei davon zum Frühstück, einen nach dem Mittagessen.
  2. Schokolade. Nicht dunkel und gesund und so … nein, Vollmilch mit ganzen Mandeln! So richtig zum Kauen! Und bei der 200 g Tafel schafft eine Rippe auch schon einen Gute-Laune-Kick und gute Laune gibt gute Energie! Eine Rippe davon pro Tag ist Pflicht.
  3. Frische Luft. Geh so oft vor die Tür, wie es auch nur irgendwie möglich ist.
  4. Schlafen mit offenem Fenster zur Erfrischung über Nacht (mein Mann würde diesen Satz gerne streichen, darf er aber nicht).
  5. Wald. Vor allem im Frühling, Sommer und Herbst bietet der Wald ein besonders schönes Licht und es tut gut, die Farben der Natur anzusehen.
  6. Meer. Kommt für mich noch vor Wald, liegt räumlich aber weiter weg. Ein Blick aufs Meer und der Geruch des Salzwassers erfrischen den Kopf und geben Energie, die im Körper speicherbar ist, wenn Du die Bilder später abrufst. Das Meer ist zu weit weg? Schließe die Augen und träume Dich dahin.
  7. Haustiere. Hund, Katze, Maus – alles, mit dem man Kuscheln kann. Ich finde es beruhigend und energiespendend, ein Tier zu streicheln. Du kannst Du Hause keins halten? Geh in den Streichelzoo, ins Katzencafé oder quatsche fremde Hundehalter an, ob Du die Hunde anfassen darfst. Wenn jemand mich das fragt, antworte ich allerdings immer lächelnd: Das fragen Sie am besten den Hund selbst. Wer den Satz nicht versteht, fasst den Zausel dann auch besser nicht an.
  8. Entferne alles aus Deinem Umfeld, was Du als Energieräuber empfindest. Dinge und Menschen. Was sich nicht entfernen lässt, halte möglichst weit weg von Dir.
  9. Mach Dir Dein Leben so schön, wie es nur irgendwie möglich ist. Spare nichts auf – wer weiß, was morgen ist.
  10. Umgib Dich mit Farben, die Dir Energie spenden – bei Kleidung und im Wohnraum.

Was ist Dein Tipp für mehr Energie im Alltag?

Was ich heute gelernt habe – Dezember 2019

Werbung mit Namensnennungen ohne Auftrag

Art Journal Kalenderblatt Dezember

  1. Es gibt Entkalkungsanlagen für Leitungswasser im Haus.
  2. Erstaunlich, wie viel heller mein Büro wirkt, seit ich vier Meter dunkle Ordner entfernt habe, die oben auf dem Regal gestanden haben.
  3. Beim Waschtitan, meiner Lieblingsautowaschanlage, darf man den Staubsauger ohne Aufpreis verwenden, wenn man eine Autowäsche kauft.
  4. Zahnbürstenreisehüllen sind der perfekte Schutz für schmale Schminkpinsel unterwegs. Geniale Idee meiner Kundin.
  5. Was ein ZEN-Koan ist.
  6. Den Spruch “Enttäuschung heißt, von Täuschungen befreit werden.” habe ich heute erstmals gehört. Den merke ich mir für die nächste Enttäuschung.
  7. Heute hat mein Mann etwas gelernt: Der Nikolaus füllt nur geputzte Stiefel.
  8. Was der Unterschied zwischen einem Psychopath und einem Soziopath ist.
  9. Stalaktiken hängen von oben herunter Stalagniten wachsen von unten nach oben in Tropfsteinhöhlen.
  10. Es gibt Menschen, die einem Netzwerk Mitglied sind, aber ihre Mitgliedschaft geheim halten und nicht netzwerken wollen. Man kann nicht alles verstehen, oder?
  11. Es wird von mir als familiäres Weihnachtsminimalprogramm nicht nur der Versand von Weihnachtskarten, sondern auch eine Sorte hausgemachte Kekse in erwartet.
  12. Moderne Umgangsform: Junger, freundlicher, dynamischer Kellner stellt mir den Teller mit meinem bestellten Essen hin.
    Ich: “Danke!”
    Er: “Kein Problem.”
    Na dann bin ich ja froh, dass das kein Problem war.
  13. Pampelmusen sind nicht das gleiche wie Grapefruits.
  14. Ein Plafond ist die Decke eines Raumes auf Österreichisch.
  15. Mit Fliederbeersaft kann man wunderbar Zuckerguss rosa bis brombeerfarbig einfärben.
  16. Das Buch “Die Sonnenschwester”, Teil 6 der 7-Schwestern-Serie hat mir gar nicht gefallen. So langatmig wie Elektra, besagte sechste Schwester, die Erzählungen ihrer Großmutter, die nicht auf den Punkt kommt und sich lieber selbstgerecht in Selbstmitleid suhlt, fand, so ging es mir mit der ganzen Geschichte. Ich war froh, als das Buch zu Ende war, und ärgere mich, das Geld dafür bezahlt zu haben. 18 Euro herausgeschmissenes Geld und meine Lesezeit. Ich bin enttäuscht und @5 hilft hier nicht.
  17. Die App von Ebay Kleinanzeigen gefällt mir. Das geht es fix, mal eben etwas zum Verkauf reinzustellen. Jetzt brauche ich nur noch einen Käufer.
  18. Yeah, @17 erfolgreich und diskussionsfrei verkauft! Vielleicht sollte ich das doch öfter mal versuchen, bevor ich etwas ins Sozialkaufhaus trage. Wobei gefühlt hier jetzt gerade erstmal alles weg ist, was weg soll. Aus Erfahrung weiß ich aber, dass der Zustand nicht lange anhält.
  19. Schöner Spruch einer Freundin passend zur Habt-Euch-alle-lieb-Weihnachtszeit: Verwandte sind auch Menschen.
  20. AOR heißt Adult Orientated Rock.
  21. Im Neukloster Forst kann man wunderbar mit Hunden spazieren gehen.
  22. Man kann 29 Gläser vom Esszimmer in die Küche räumen, um dann festzustellen, dass sie allesamt ins Sozialkaufhaus können.
  23. Die Serie “White Collar” gefällt mir. Es ist eine Mischung aus Suits, Oceans Eleven und Catch me if you can. Welche Leserin hatte mir die empfohlen?
  24. Das Kartenspiel Puerto Rico ist noch besser als sein Vorläufer San Juan, da es kleine Erweiterungen enthält (und der Karton nur halb so groß ist). San Juan war so abgespielt, dass wir es dadurch ersetzt haben.
  25. Ich habe eine Idee, wie mein Büro renovierbar wird.
  26. Woran erkennt man einen Profifön? Man kann sich im meterlangen Kabel einwickeln.
  27. Künftig schreibe ich keine Weihnachtskarten mehr.
  28. Unterschriften fälscht man am besten über Kopf, weil der typische Schwung der eigenen Handschrift fehlt, wenn man sie quasi nur als Bild abmalt. Film gucken bildet. Nachmachen ist natürlich verboten!
  29. 2020 wird das Jahr des radikalen Aussortierens in jeder Hinsicht. Von A wie Adressbuch bis Z wie Zimmerpflanze.
  30. Der Wildpark ist ein feiner Ort für Hunde mit Silvesterpanik. Hier geht der Böllerterror schon seit dem 28. Dezember …
  31. Mein schönstes Erlebnis 2019 war die Wanderung zum Ilsenstein im Harz.
Harz: Blick vom Ilsenstein auf Ilsenburg

Blick vom Ilsenstein auf Ilsenburg

Was hast Du im Dezember gelernt?

Lesetipp: Liebe, Schokolade & Geschäfte

Werbung mit Affiliate Links von Amazon

Die Schokoladenvilla von Maria Nikolai Buchcover

Die Schokoladenvilla
von Maria Nikolai

Weihnachten, lange Spaziergänge mit dem Zausel, Sofazeit, Kuscheldecke und ein Buch = aushaltbar. Das Buch Die Schokoladenvilla habe ich von einer Freundin vorzeitig zu Weihnachten geschenkt bekommen und bereits durchgelesen. Gutes Zeichen, oder? Und weil ich gerade Zeit habe, da ich mich ansonsten weihnachtlichen Verpflichtungen entziehe, gibt es heute einen spontanen Blogbeitrag damit.

Der Roman spielt im Lauf des Jahres 1903 in Stuttgart. Hauptfigur Judith Rothmann ist die älteste Tochter des patriarchischen Schokoladenfabrikanten Wilhelm Rothmann. Sie durfte zwar eine Handelsschule besuchen, soll sich aber ansonsten aus der Fabrik heraushalten und sich lediglich auf ihre Rolle als Ehefrau eines widerlichen Bankierssohns vorbereiten. Allerdings würde sie stattdessen viel lieber nicht nur Schokoladenkreationen entwickeln, sondern auch in die Leitung der Fabrik einsteigen. Undenkbar für den herrschsüchtigen, hartherzigen Vater.

Judiths Mutter Hélène hat sich aus ihrer, ebenfalls arrangierten, Ehe mit Wilhelm verabschiedet und versucht ihr Glück in Italien Abseits der Konventionen. Judith und die übermütigen achtjährigen Zwillinge Karl und Anton überlässt sie dem Vater und dem Personal, um sich selbst zu retten.

Durch einen Zufall tritt Victor Rheinberg in das Leben der Familie Rothmann. Er rettet die Zwillinge aus einer misslichen Lage, lernt dabei den Vater kennen, bekommt einen Job in der Schokoladenmanufaktur und läuft Judith immer öfter über den Weg. Da ich in der Überschrift etwas von Liebe geschrieben habe, ist der Rest jetzt denkbar? Fast! Denn es gibt – siehe Bankierssohn und Vater – natürlich Hindernisse.

Ja, der Roman ist ein wenig vorhersehbar. Das hat mich jedoch keinesfalls gestört. Durch die Sprünge in den Erzählsträngen zu verschiedenen Personen und Orten bleibt er spannend und berücksichtigt verschiedenen Sichtweisen. Die Rolle der Frau im Jahr 1903 ist für mich eine derart undenkbare, dass ich täglich von neuem froh bin, heute und nicht damals zu leben. Judith und Hélène auf dem ihrem Weg in eine besondere Form der Selbstständigkeit zu begleiten, hat mir gefallen.

Die Schokoladenvilla ist der Auftakt einer Familiensaga mit drei Bänden. Teil zwei ist im Herbst 2019 bereits unter dem Titel Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre erschienen, Teil drei steht noch aus.

Welches Buch liegt unter Deinem Weihnachtsbaum?

(Affiliate Link)

Seite vorherige 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 70 71 72 nächste