Kampf den Kleidermotten – mein Kaschmir bekommt Ihr nicht mehr!

Werbung ohne Auftrag für Aeroxon & da sempre mit Affiliate Links von Amazon

Aexoron Kleidermottenfalle – Leimfalle mit Sexuallockstoff im Einsatz

Nachtrag 18. November 2019:
Die Fallen auf den Fensterbänken im Schlafzimmer und Wohnzimmer habe ich inzwischen entfernt, weil man die Fallen nicht im Hellen aufstellen soll und nicht an Fenstern, um nicht die Motten nicht anzulocken. An den anderen Stellen habe ich die Fallen dauerhaft im Einsatz und tausche sie alle die Monate aus. Erstaunlich, wie viele Motten sich dort in den Schränken und an der dunklen Garderobe darin immer wieder anfinden.
___
Naturnahes Wohnen hat Vorteile. Naturnahes Wohnen hat Nachteile. Die fliegende und krabbelnde Natur kommt leider auch ans und ins Haus. Die klingelt nicht und bittet nicht um Einlass. Die kommt sogar ohne anzuklopfen ins Schlafzimmer. Im Schlafzimmer stehen meine Tücherkommode und mein Kleiderschrank mit Woll- und Kaschmirschätzen.

Vor zwei Jahren hat mich eine Mottenwelle überrollt, die unter anderem zwei riesige Kaschmirschals bzw. Kaschmirponchotücher und einen Stapel Stulpen gekillt hat. Die fressen sich einfach von oben nach unten durch, das ergibt ein symmetrisches Lochmuster, könnte man als kreativ verkaufen, wenn es nicht hier und da etwas ausufern würde. Dieses Jahr sind die Kleidermotten im ausgehenden Winter in der Diele über meine Merinoschals hergefallen, die ich bisher in Sicherheit geglaubt hatte.

Vergeblich gegen Mottenabwehr habe ich in den letzten 15 Jahren eingesetzt

  • Lavendelblüten und Lavendelöl
  • Mottenpapier
  • Zedernholzstücke, die regelmäßig frisch angeschliffen wurden

Wobei der Nachweis, ob das wirklich vergeblich war, nicht zu erbringen ist, weil ich keine B-Probe habe, wie es ohne diese Mittel ausgegangen wäre. Lavendelblütensäckchen und Lavendelöl darf weiterhin in meine Schränke, weil ich den Duft mag.

Leimfallen gegen Mottenbefall mit Lockstoffen

Seit einigen Monaten setze ich die geruchsfreien Leimfallen mit Pheromonen gegen Kleidermotten von Aeroxon (Werbung) ein. Der Tipp kam von Sieglinde, die damit ihren Verkaufsbestand an Kostbarkeiten bei da sempre (Werbung) seit über zwölf Jahren erfolgreich schützt.

Einen Streifen habe ich der Länge nach in die Innenseite der Kleiderschranktür geklebt, in dem die Fächer mit den Kaschmir- und Wollpullovern sind. Eine Leimfalle steht in der Kommode mit den Schals und Tüchern, wo ich damit noch am selben Tag eine Motte gefangen habe. Als viel wichtiger erweist sich allerdings die Mottenfalle auf der Fensterbank zum Schlafzimmer. Da lagen bisher immer Zedernholzteile, die den Befall in dem Zimmer nicht oder nicht ausreichend verhindert haben.

In der Garderobe im Dielenbereich, wo ganzjährig alle unsere Jacken inklusive Wollmänteln hängen, habe ich eine Falle auf einer Deckenlampe platziert, die fällt nicht weiter auf. Im Wohnzimmer, wo die Viecher durch die Terrassentür reinkommen liegt eine Falle in einem leeren Blumenübertopf. Wäre schön, wenn die Klebefallen etwas dekorativer wären. Aber wir wissen ja: Irgendwas ist immer.

Das Fenster im Schlafzimmer ist nachts ganzjährig offen, wenn wir schlafen. Es ist ein gutes Fliegengitter davor gegen sämtliche Krabbel- und Flugtiere, aber beim Öffnen und Schließen des Fensters muss man das Fliegengitter leider öffnen, weil es sich innen befindet, weil es ein Dachschrägenfenster ist. Dabei kann direkt alles in den Raum fliegen und fallen, was sich bis dahin auf der Außenseite des Fliegengitters befand.

In der Mottenfalle auf der Fensterbank im Schlafzimmer habe ich in wenigen Tagen fünf Motten gefangen und bin gerade etwas entsetzt ob der Menge. Ich hoffe, dass ich damit jetzt nicht sämtliche Motten aus der Nachbarschaft anlocke. Aber wenn doch, sind sie dann wenigstens auch weg. Die Klebefallen sehen nicht schön aus, helfen aber offenbar. Die Dauer der Wirksamkeit gibt der Hersteller mit drei Monaten an.

Zwei-Wege-Kampf

Es gilt zu verhindern, dass die Motten von draußen hineinfliegen und dass sie drinnen nach dem Schlüpfen neue Eier ablegen. Den Fraß machen übrigens die Larven, nicht die geschlüpften fliegenden Motten. Die legen nur wieder neue Eier ab und der Kreislauf beginnt von vorne.

Davon abgesehen wasche ich meine Wollsachen regelmäßig, vor allem vor längeren Pausenzeiten. Das mache ich mit Pullovern aber viel öfter als mit Tüchern. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Mottenlarven kein Papier fressen. Es wurde empfohlen, gefährdete Ware in Papiertüten oder in Zeitungspapier eingewickelt zu lagern. Bei meiner Schalkommode finde ich das echt schwierig, weil ich große Wolltücher auch im Sommer abends immer mal wieder trage. Bei den Pullovern gibt es auch nur wenige Sommermonate, in denen ich sie gar nicht trage, und selbst da brauche ich manchmal einen von ihnen. Das ist für mich also eher nicht praktisch umzusetzen.

Wenn Motten erst einmal im Schrank sind, sollten die Sachen auf jeden Fall gewaschen werden und der Schrank mit Essigwasser ausgewischt werden. Einfrieren der nicht waschbaren Sachen soll auch helfen, das hat aber nicht jedes Material gerne. Außerdem soll gründliches Staubsaugen helfen. Danach würde ich den Beutel wechseln, damit dort nicht das nächste Mottennest entsteht.

Wie schützt Du Deine Woll- und Kaschmirsachen vor Kleidermotten?

(Affiliate Link)

Ein Hemdblusenkleid für alle Fälle

Werbung ohne Auftrag für erkennbare Marken

Ines Meyrose - sommerliche-legeres Outfit mit einem dunkelblauen Hemdblusenkleid - Ü40 Bloggerin - Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Im Beitrag Festliche Kleidung tragbar im Alltag: 1 Kleid – 4 Looks habe ich Dir letztes Jahr gezeigt, wie wandelbar ein dunkelblaues Tageskleid mit Schuhen und Accessoires ist. Das dunkelblaue Kleid aus dem damaligen Beitrag ist ganzjährig tragbar, weil es weder besonders dick noch dünn ist und dreiviertellange Ärmel hat.

Dieses Hemdblusenkleid ist ein reines Sommerkleid, weil es aus leichtem Stoff ist und nur einen halben Arm hat. Heute siehst Du das weite Hemdblusenkleid zwar nur in einem hundespaziergangstauglichen Sneakerlook, aber die Stilveränderungen mit Schuhen und Accessoires sind leicht vorstellbar, oder?

Wie eine leere Leinwand zum Bemalen

Ines Meyrose - Outfit mit einem dunkelblauen Hemdblusenkleid - Portrait - Ü40 Bloggerin - Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

  • sportlich: Sneaker, kleine Umhängetasche, Lederarmband
  • klassisch: Ballerinas, Mules oder kleine Pumps, mittelgroße Handtasche, Perlen- oder Brillantschmuck
    Peter Kaiser Pumps Lizzy notte blau
  • romantisch: Mary Janes mit Verzierungen, Basttasche mit Blumenstickerei, filigrane Ohrringe oder lange zarte Kette
    Filigrane Blattkette in Roségold
  • Mit kontrastreichen Farben bei der Handtasche, Schuhen und Tüchern kann man Hingucker einbauen.

Mit fallen unendliche viele Variationen ein. Das Modell im Onlineshop hatte eine weiße schmale Jeans dazu an, allerdings war das Kleid bei ihr eher eine lange Tunika bei ihrer Beinlänge. Ich habe mich für dieses Sommerkleid entschieden, weil es mich in den meisten Anlässen meines sommerlichen Lebens passend kleidet. Es funktioniert den ganzen Tag über

  • zu Kundenterminen, weil es genug Haut bedeckt, angezogen aussieht und die Farbe nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.
  • auf der Hunderunde in der Heide, weil es luftig ist und auch mit flachen Schuhen gut aussieht.
  • bei Treffen mit Freundinnen oder Einladungen zu Sommerfesten, weil es leicht und entspannt wirkt.
  • und abends auf dem Sofa, weil es gemütlich ist und Bewegungsspielraum gibt.
Ines Meyrose - sommerliche-legeres Outfit mit einem dunkelblauen Hemdblusenkleid - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul - Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Zudem knittert das Kleid wenig. Die Knitterfalten, die Du auf den Fotos sehen kannst, sind das Ergebnis des Transports gefaltet in einer Tüte und ich hatte es schon eine Stunde an. So in der Sonne fallen sie zwar ins Auge, real wird die aber kaum jemand wahrnehmen.

Ich könnte jetzt sagen, dass die Falten für mehr Realität auf Blogs zu sehen sind, was aber gelogen wäre. Ich habe sie im Spiegel in schlechtem Licht nicht gesehen, sonst hätte ich noch schnell das Bügeleisen geschwungen. Stört Dich als Leser das bei Fotos in Blogs, wenn solche Tragespuren auf Kleidung zu sehen sind? Oder wirkt das vielleicht sogar lebhafter und echter?

Danke an Gunda vom Blog Hauptsache warme Füße! (die hatten wir an dem Tag im Mai) für die Fotos, den Besuch und den schönen gemeinsamen Spaziergang! Im Blog bei Claudia Welt gibt es regelmäßig ein Linkup mit der Frage Schaufensterpuppe: Würdet Ihr Euch so anziehen? Im Juni lautet das Thema Kleider. Mein heutiger Artikel liefert die Antwort: Ja, denn ich liebe Kleider!

Wie würdest Du das Hemdblusenkleid kombinieren?

Business-Outfits im Frühjahr/Sommer mit flachen Schuhen

Werbung ohne Auftrag durch Namensnennung und Verlinkung

Peter Kaiser Pumps Lizzy notte blau

… hat sich Leserin Claudia, die Einlagen und Kompressionsstrümpfe braucht, bevorzugt Kleider im Büro trägt und als Assistenz der Geschäftsführung im Bereich Recruitment ACs für Kunden aus eher traditionellen Berufen durchführt, bei der Wunschliste für 2019 gewünscht. Es ist übrigens nicht die Leserin Claudia, die gerade immer so fleißig kommentiert, sondern eine Namensvetterin. Hier der Kommentarstrang mit Details zum Beitragswunsch

Claudia

“Hallo Ines, ich wünsche mir einen Beitrag zu flachen Schuhen und Business-Outfits. Da ich seit einiger Zeit orthopädische Einlagen tragen muss, fallen Absatzschuhe leider komplett aus. Meine Business-Garderobe besteht fast nur aus Kleidern und Rock-Bluse-Top Kombinationen. Da bin ich manchmal ein wenig überfordert. Außerdem muss ich auch noch Kompressionsstrümpfe tragen. Für ein paar mehr Tipps (der Artikel zu den Kompressionsstrümpfen ist super) wäre ich sehr dankbar.
LG, Claudia”

Ines

“Zu flachen Schuhen zu Kleidern und Röcken habe ich schön öfter Beiträge im Blog geschrieben, allerdings nicht zu Schuhen mit Einlagen. Da kann ich auch keine Fotobeispiele liefern, weil ich keine Businessschuhe habe, die einlagentauglich sind, nur meine Sneaker und derben Stiefeletten. Trotzdem versuche ich gerne, dazu etwas umzusetzen, denn das ist ein Thema, was viele Frauen betrifft. Damit ich Deine Bedürfnisse dabei möglichst gut treffen kann, lass mich bitte wissen

– In was für einem Beruf arbeitest Du und in welchem Umfeld?
– Gibt es einen (ggf. ungeschriebenen) Dresscode?

Danke Dir!”

Claudia

“Ich arbeite als Assistenz der Geschäftsführung im Bereich Recruitment. Wir führen ACs für Kunden aus eher traditionellen Berufen durch. Einen expliziten Dresscode gibt es nicht, ich trage meist knielange Kleider und seltener Rock und Bluse. In Hosen fühle ich mich nicht wohl, dafür hab ich nicht die passende Figur. Momentan behelfe ich mich mit Stiefeln, in die meine Einlagen passen. Aber für Frühjahr/Sommer brauche ich dringend Tipps :).

LG, Claudia”

Jetzt haben wir Mai, alle anderen Wünsche habe ich erfüllt und mich bisher erfolgreich vor diesem gedrückt. Warum? Weil die Antwort schwierig und nur ein Kompromiss ist, zumal ich Claudia nicht kenne. Ich versuche, die Frage aufgesplittet zu beantworten.

Flache Schuhe zum Rock oder Kleid

Dazu gibt es hier im Blog einige Beiträge, weil das eine Frage ist, die immer wieder auftaucht. Sie beantworten zwar nicht das Einlagenthema, aber gelten natürlich auch für Schuhe mit Einlagen

Tipps für sommerliche Business-Looks mit orthopädischen Einlagen

Schuhe, in die orthopädische Einlagen gelegt werden können, sind immer etwas kompakter als welche ohne, weil die Einlagen schlichtweg einen gewissen Raum im Schuh brauchen, auch wenn die eigentliche Innensohle des Schuhs herausgenommen werden kann. Außerdem ist die Form der Schuhe vorne meistens etwas breiter und höher und lässt mehr Raum für die Zehen, weil das für die Füße schlichtweg gesünder ist. Deshalb sieht ein Schuh für Einlagen immer weniger elegant aus als einer, der das nicht berücksichtigt.

Das ist für mich aber noch lange kein Grund, die Schuhe im Outfit unter einer Hose verschwinden zu lassen. Zu Singles sage ich immer: Geh alleine ins Kino anstatt gar nicht. Koch für Dich alleine und deck den Tisch schön anstatt darauf zu verzichten. Warum? Hab lieber ein halbes Vergnügen als gar keins! So halte ich es auch bei Schuhen: Lieber eine Wohltat für die Füße und eine Silhouette, die O.K. ist, als gequälte Füße im Superlook. Wenn die Schuhe optisch nicht ideal zum Gesamtlook sind, beachte ich diese Tricks

  • Wähle die Schuhe in ähnlicher Farbe oder Helligkeit wie Dein Bein. Bei Sommerschuhen zu transparenter Strumpfhose an hellen Beinen sehen Schuhe in Nudetönen gut aus. Sie lenken den Blick nicht auf sich und strecken das Bein, weil kein farblicher Bruch entsteht. Du hast gebräunte Beine oder die Kompressionsstrumpfhose hat einen etwas dunkleren Ton? Probiere Cognac oder dunklere Brauntöne bei den Schuhen dazu aus. Zu dunklen Strumpfhosen würde ich auch immer Sommer dunkle Schuhe kombinieren.
  • Auch wenn der Schuh vorne etwas mehr geschlossen ist, damit der Fuß halt hat, achte darauf, dass der Schuh dennoch einen Ausschnitt hat. Vermeide ein allzu hohes Blatt.
  • Wähle möglichst schlichte Schuhe ohne Verzierungen wie farblich abgesetzte Nähte, Riegel, Applikationen oder Schnallen, weil diese den Fuß optisch verkürzen und der Schuh dann plumper wirkt.
  • Für die Freizeit: Bei Sandalen achte darauf, dass ein Fesselriemchen nicht waagerecht um den Fußknöchel sondern Richtung Spann verläuft. Der Riemen gibt so immer noch Halt, verkürzt das Bein aber nicht so sehr, weil er den Blick Richtung Spann lenkt.

Ines Meyrose - Outfit mit nachhaltigem Sommerkleid von thought für den Herbstfarbtyp im Mustermix Flower Check - flache Sandalen bueno - grüne Handtasche Jobis -mit Hund Paul

Konkrete Tipps für Claudia

  • Bleib bei Deinen Kleidern und alternativ Röcken! Wenn Du Dich in Hosen nicht wohlfühlst oder nicht leiden magst, gibt es keinen Grund, Hosen zu tragen.
  • Dehne die Stiefelsaison so lange es geht in Frühjahr und Herbst aus, denn nichts sitzt mit Einlagen besser. In keinem Schuh fallen sie weniger auf.
  • Wenn Stiefel zu warm werden, finde ich klassische Halbschuhe auch bei Frauen zum Business-Look gut. Im Sommer würde ich Loafer tragen, die möglichst weit ausgeschnitten sind.
  • Lenke optisch von Deinen Füßen ab, indem Du andere Hingucker schaffst. Setze Akzente in Gesichtsnähe mit farbig abgesetzten Schals, Tüchern, Broschen, Ketten oder Ohrringen. Achte auf eine optimale Frisur, denn die lenkt den Blick am meisten zum Gesicht.
  • Magst Du auffälligen Lippenstift? Trage Koralle, Tomatenrot, satte Himbeere oder Pink im Alltag als Dein Markenzeichen auf den Lippen. Auch mit Nagellack kannst Du Akzente setzen, wenn der Rest des Outfits klassisch gehalten ist.

Wo finde ich Schuhe, die für meine Füße gut sind?

Einen Einkaufstipp habe ich vor Ort für Hamburger: Bei Schockmann (Werbung) in der Innenstadt und in zwei weiteren Filialen gibt es das größte mir bekannte Sortiment für Schuhe, die für Einlagen geeignet sind. Für alle anderen bietet Schockmann auch einen Webshop an. Gerade im klassischen Bereich für Business-Looks kenne ich keinen anderen Laden, der ein so breites Sortiment hat.

Welche Tipps hast Du ergänzend für Claudia?

Geht doch! #10 Volantärmel an kurviger Frau

Werbung ohne Auftrag für erkennbare Marken

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Bluse mit Volantärmeln - Frühlingsfarbe Apricot

Was ist ein Volant?

Erstmal zur Begriffsklärung: Volants sind keine Rüschen, auch wenn die Worte gerne verwechselt werden. Volants bestehen aus Kreissegmenten, die glatt angenäht sind, deren Stoff dann in Wellen fällt. Rüschen bestehen aus einem geraden Stück Stoff, der beim Nähen zusammengerafft oder gefältelt angenäht wird. Bilder und eine umfassende Erklärung dazu findest Du bei Bloggerin Beate vom Bahnwärterhäuschen im Beitrag Rüsche versus Volant.

Stilberatung: Was sind die Tücken bei Volants?

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Bluse mit Volantärmeln - Frühlingsfarbe Apricot

Volants tragen auf. Sie addieren Volumen, das ist ihr Sinn. Sie geben Kleidung etwas Weiches, Verspieltes. Das passt oft nicht im Stil zur Trägerin oder nicht zu der Art des Kleidungsstücks.

An einem Streublümchenkleid wirken zarte Volants an den Abschlüssen stimmig. An einem schlichten Jerseyshirt im sportlichen Look finde empfinde ich sie als unpassenden Stilbruch. Das war 2018 modern und ist auch 2019 noch zu sehen, gefällt mir aber in den meisten Fällen nicht. Was mich aber dennoch nicht davon abhält, Sneaker zur Bluse zu kombinieren.

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Bluse mit Volantärmeln - Frühlingsfarbe Apricot

Volants an Ärmeln betonen die Stelle, an der der Ärmel endet, und fügen Volumen hinzu. Bei Frauen mit A- und O-Figurtyp, mit viel Busen oder kleiner Statur rate ich in Stilberatungen von Volants an den Ärmeln ab, weil bei

  • langen Ärmeln breite Hüften betont werden.
  • überlangen Ärmeln kleine Frauen noch kleiner und zudem unsicher wirken.
  • 3/4-Ärmeln der Bauch betont wird.
  • 1/4-Ärmeln der Busen mehr wirkt.

Weil das bis auf den Bauch alles auf mich zutrifft, habe ich bisher die Finger von Volantärmeln gelassen. Im Gegenzug passen Volantärmel zu allen Frauen, die gegenteilige Figuren haben, also schmale Hüften, einen langen Körper, flachen Bauch, kleinen Busen oder denen die Betonung aus sonstigen Gründen nichts ausmacht und die den Stil mögen.

Warum Geht doch! bei dieser Bluse?

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Bluse mit Volantärmeln - Frühlingsfarbe Apricot

  • Der Ärmel hat die seltene Länge, die an der Armbeuge endet. Er addiert zwar Volumen, lenkt aber auch den Blick zur Taille und damit weg von meinem Busen.
  • Der Volant ist dezent.
  • Der gerade Schnitt der Bluse versachlicht die verspielten Wellen des Volants.
  • Die Bluse ist hüftbedeckend, ihre Länge gleicht die stauchende Wirkung des Volants aus.
  • (Der Stoff und die Farbe der Bluse sind so fantastisch, dass ich die Volants immer noch abtrennen lassen kann, wenn sie mich auf Dauer nerven.)

Apricot am Herbstfarbtyp

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Bluse mit Volantärmeln - Frühlingsfarbe Apricot

Ich trage als Herbstfarbtyp gerne Oberteile in der Farbe Apricot, sie sind nur nicht immer leicht zu finden. Diese gedeckte, warme, zarte Farbe macht mir gute Laune, ohne zu aufdringlich zu sein. Deshalb freue ich mich, diese Bluse in einem Outlet gefunden zu haben. Es ist ein Musterkollektionsteil, von dem ich nicht weiß, ob es in Serie ging.

Grüße vom Zausel aus dem Meyers Park

Paul im Meyers Park - Mai 2019

Hier geht es zu den anderen Beiträgen der Reihe Geht doch! – Kleidungsstücke und Accessoires, die Risiken und Nebenwirkungen haben können.

Wie stehst Du zu Volants an Ärmeln?

Marine-Look 2019 oversized mit invertierten Ringeln

Werbung ohne Auftrag für erkennbare Marken

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Marine-Look mit Dunkelblau und Cremeweiß - Ringelshirt mit invertierten Streifen

Seit dem Frühling 2016 sind Ringelshirts meine Uniform für den Frühling und Sommer. Davor hatte ich auch schon welche, aber ausgebreitet haben sie sich erst 2016 in meinem Kleiderschrank. Seitdem habe ich hier immer wieder Marine-Looks mit Ringelshirts und meinem Ringelkleid gezeigt.

Update Marine-Look – das neue blau-weiß-weiß-blau

Meine bisherigen Ringelshirts sind bis auf zwei figurnah und haben 3/4-Ärmel oder sind langärmelig. Das neue Shirt aus ebenso festem Baumwolljersey ist anders geschnitten. Es ist oversized mit überschnittenen Schultern, hat kurze Ärmel und die Ringel sind hinten und seitlich invertiert. Außerdem ist der Saum nicht gerade, sondern deutlich gerundet. Gleiche Idee – Ringelshirt in Marineblau und Cremeweiß – andere Silhouette. So sehe ich einerseits aus wie immer und andererseits eben nicht.

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Marine-Look mit Dunkelblau und Cremeweiß - Ringelshirt mit invertierten Streifen

Welchen T-Shirt-Schnitt trägst Du am liebsten?

dies & das #43

Werbung ohne Auftrag mit Namensnennungen und Verlinkungen

Jeans mit Saum-Vlies zum Aufbügeln ohne Naht gekürzt

Update zum Jeanskürzen mit Bügel-Vlies

Leider haben die Säume an den beiden Jeans, die ich mit Saum-Vlies nahtlos gekürzt habe, nicht gehalten. Nach wenigen Wäschen löst sich das Vlies stückweise auf und der Saum hält nicht mehr. Dafür bleiben krümelige Vliesbestände zurück. Ich glaube noch nicht mal, dass es am Gewicht des Jeansstoffs liegt, sondern dass das Vlies einfach keine regelmäßigen Wäschen mag.

Die eine Jeans habe ich bei der Schneiderin dann doch umnähen lassen, die andere fixiere ich selbst mit ein paar Stichen an der Seite, denn die scharf umgebügelte Kante unten hält weiterhin.

Ich, nicht wir

Auf der Webseite TextSkizzen habe ich einen lesenswerten Beitrag für die Selbstdarstellung als Einzelunternehmer (Werbung) gefunden. Als ich mich 2005 als Einzelunternehmerin mit Image&impression selbständig gemacht habe, habe ich die Webseitentexte in der Wir-Form geschrieben. Das habe ich relativ kurzer Zeit in die Ich-Form umgeschrieben, weil gerade bei einer so persönlichen Dienstleistung wie meiner es wichtig ist, dass ich als Person diejenige bin, die gebucht wird. Daher stimme ich dem Beitrag aus Erfahrung zu.

Maßnahme gegen unerlaubte Bildnutzung von meinem Blog via Pinterest

Im Beitrag Maßnahme gegen unerlaubte Bildnutzung von meinem Blog habe ich Anfang April 2019 geschrieben, dass dubiose Onlineshops Bilder aus meinem Blog verwendet haben und ich erfolgreich unterbunden habe, dass meine Bilder über Hotlinks auf anderen Webseiten eingebunden werden.

Leider scheinen meine Bilder für diese unredlichen Betreiber so attraktiv zu sein, dass sie sich jetzt nach einer Ruhepause einer anderen Methode bedienen: Sie binden meine Bilder auf den dubiosen Onlineshops ein, indem sie sie von Pinterest nehmen.

Deshalb habe ich meine Pinterest-Pinnwände, die Bilder von mir oder von Produkten enthalten, bis auf weiteres auf Geheim gestellt, so dass sie nicht mehr öffentlich sichtbar sind.

Darf man fragen: Wo liegen Deine Wurzeln?

Auf Zeit Online habe ich zwei interessante Artikel zu der Frage gelesen

In der Vergangenheit habe ich die Frage aus Interesse und Neugierde bei Kunden ab und an gestellt. Nach der Lektüre habe ich entschieden, die Frage nicht mehr zu stellen.

Wie hältst Du es damit?

Anzeige – Blumenmuster bei mister*lady – Stilberatung für den Sommertrend

Sommerschal von Fraas

Flower Power überall

Blumen findest Du in der Mode in diesem Frühling und Sommer auf sämtlichen Kleidungsstücken. Ob Tuch, Hose, Bluse, Shirt, Rock oder Kleid – sogar Herrenhemden sind geblümt zu haben. Mag ich Blumenmuster leiden? Ja! Mag ich sie tragen? Ein bisschen! Im Blog habe ich schon mehrfach Tipps zum Tragen von floralen Mustern gegeben, zum Beispiel in den Beiträgen

Du siehst, das Blumenmuster ist kein neuer Trend, sondern ein wiederkehrender. Damit ist es eigentlich ein Klassiker, oder? Weil das Stilthema Blumenmuster fast unendlich viele Facetten hat, greife ich es heute erneut auf. Hast Du konkrete Fragen dazu an mich? Bitte kommentiere sie!

Blumenmuster – eine Frage von Stil, Größe, Farbe und Kontrast

Ines Meyrose - Outfit mit nachhaltigem Sommerkleid von thought für den Herbstfarbtyp im Mustermix Flower Check - Taschendetail

Welcher Stiltyp bist Du? Extravagante Menschen tragen oftmals gerne große Muster, zu Romantikern passend kleine Streublümchen besser. Sonnenblume versus Vergissmeinnicht sozusagen. In Stilberatungen stelle ich Kundinnen die Frage, welche Blume sie wären, wenn sie eine sein könnten. Die Antwort gibt nicht nur Aufschluss darüber, wie sichtbar ein Mensch sein möchte, sondern auch über Muster, die zu ihm passen können.

Sonnenblume

Bei der Frage der Größe des Blumenmusters ist Dein Körpervolumen einzubeziehen – Länge, Breite, Tiefe. In Summe eher klein? Nimm kleine Muster. In Summe groß? Dann passen große Muster gut zur Dir.

Vergissmeinnicht

Blumenmuster bestehen oft aus vielen verschiedenen Farben. Wie findest Du die zu Deinem Farbtyp passenden Muster? Schau sie Dir von weitem an. Nimm ein Teil in die Hand oder ziehe es an und schaue von ein paar Metern Entfernung in den Spiegel oder hänge es auf und gehe einige Meter weg für die Betrachtung.

Welche Farben siehst Du mit dem Abstand dominant? Diese entsprechen im Idealfall zu Deinem Farbtyp. Deshalb stören bei meinem grünen Kleid die rosafarbenen Akzente nicht, weil ich Summe warme Grün- und Gelbtöne sehe, die zu mir als Herbstfarbtyp exakt passen. So kannst Du kleinteilig auch Farben ins Outfit integrieren, die Du gerne magst, die aber nicht Deinem Farbtyp entsprechen.

Ines Meyrose - Outfit mit nachhaltigem Sommerkleid von thought für den Herbstfarbtyp im Mustermix Flower Check - flache Sandalen bueno - grüne Handtasche Jobis

Es gibt Muster mit hohem Kontrast, im Extremfall schwarz-weiß, und welche mit geringem. Geringe Kontraste passen zu gedeckten Farbtypen – Sommer und Herbst, starke Kontraste zu Frühling und Winter. Geringe Kontraste passen zu dezenten Stiltypen – klassisch und romantisch, starke Kontraste zu sportlichen und extravaganten Stiltypen.

So kannst Du Blumenmuster optimal einsetzen

Muster ziehen Blicke auf sich. Trage daher das Muster an Stellen Deines Körpers, die Du betonen möchtest. Ein schönes Tuch lenkt den Blick zum Gesicht. Eine Hose mit Blumenprint lässt den Betrachter auf Deine Beine schauen. Man darf auf den Po gucken? Dann trage ein kurzes Oberteil dazu. Du magst Deine Beine erst am der Oberschenkelmitte gerne zeigen? Dann nimm eine schmale Hose und trage ein lockeres langes Oberteil darüber. Das gleiche gilt für Röcke.

Ein blumiges Oberteil trägt eher auf, einfarbige Hosen machen schmaler. Perfekte Kombination für Frauen mit A-Figurtyp, denn sie lenkt den Blick zum Gesicht und gleicht die Proportionen zwischen Hüfte und Oberkörper aus. Umgekehrt gilt es für Frauen mit breiterem Oberkörper und schmalen Hüften, dem sogenannten V-/Y-Figurtyp. Oder mach es einfach wie ich: Trage ein Kleid mit All-Over Blumendruck!

Deine Füße oder Fußgelenke sind aus Deiner Sicht von Natur am schönsten gestaltet? Wähle sommerliche Schuhe mit Blumenmuster, zum Beispiel Sneaker aus Canvas oder kurze Sommerstiefeletten, zu einfarbiger 7/8-Hose und lenke so den Blick auf Deine Bonus-Zone.

Günstige Sommermode und schöne Prints bei mister*lady

Bei Sommersachen weiß man vorher nie, wie oft man die wirklich braucht. Wird der Sommer schlecht, hat man den Schrank voll kaum getragener Sommerfähnchen. Wird der Sommer gut, weiß man nach vier Wochen nicht mehr, was man anziehen soll und findet in den Läden nur noch das, was keiner haben wollte. Zum Thema Schnäppchen im Sommerschlussverkauf habe ich auch schon mal gebloggt. Verlassen würde ich mich da jedenfalls nicht drauf.

Basic-Tunikakleid mit All-Over Blumen-Muster

Copyright Foto mister*lady

So sehr ich auf der einen Seite dafür plädiere, lieber mehr Geld auszugeben, so wichtig ist mir auf der anderen Seite die Modemathematik. Wenn ich vorher gar nicht abschätzen kann, wie oft ein Kleidungsstück zum Einsatz kommt, darf es auch mal etwas günstiges sein. Zumal ich in diesem Frühling kaum einem passenden Kleid widerstehen kann, weil ich im letzten Sommer doch so ein bis zwei zu wenig hatte.

Das hellblaue Tunika-Kleid von mister*lady (Werbung) auf dem Bild oben hat einen Muster mit geringem Farbkontrast in mittlerer Größe. Es passt mit der kühlen, pastelligen Grundfarbe perfekt zum Sommerfarbtyp. Der Blumendruck wirkt verspielt, zart-verschlungen und passt zu romantischen Stiltypen.

Basic-Tunika mit All-Over Feder-Print

Copyright Foto mister*lady

Tuniken könnte ich auch noch gebrauchen, weil mich letzten Sommer zwei verlasen haben. Bei mister*Lady habe ich schön leichte Tuniken und Blusen (Werbung) aus Baumwolle und Viskose gesehen. Werden Federn die neuen Blumen? Diese passen wunderbar zum Herbstfarbtyp mit den gedeckten warmen Olivtönen. Die ebenso mittlere Mustergröße passt zu mir – einer eher kleinen Frau mit mittelgroßem Volumen.

Wie blumig wird Dein textiler Sommer 2019? Welche Blume bist Du?

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 157 158 159 nächste